Ukraine-Krieg - Reaktionen der Radiostationen

_Stefano

Benutzer
RBB Kultur hat samstags 12-14Uhr bis auf Weiteres eine neue Sendung im Programm, sehr hörenswert, als Podcast nachhörbar. Bin überrascht, dass sie diese Schiene, die sonst leider fast nur aus Wiederholungen (Wort) aus dem Wochenprogramm bestand, so auf die Beine gestellt haben. Dies schafft sonst eher radioeins, da beim Kulturradio die Mühlen so langsam mahlen.

 

TORZ.

Benutzer
Nachdem Werner Reinke bei hr1 letzten Samstag bereits Musikwünsche gegen eine Spende für die Ukraine gesammelt und einen sagenhaften Betrag von mehr als 200.000 € erreicht hat (https://www.hr1.de/sendungen/reinke...g-fuer-die-ukraine,reinke-am-samstag-672.html), wird hr3 am morgigen Freitag, dem 18.03.2022 von 06:00 bis 00:00 Uhr am laufenden Band Musikwünsche von Hörern erfüllen, wenn diese im Gegenzug etwas spenden (https://www.hr.de/presse/radio/hr3/...einsam_zusammen_fuer_menschen_in_not-100.html).
Eigentlich wäre ein solcher Anlass doch perfekt dafür geeignet, sich der Bombenentschärfung im September 2017 in Frankfurt zu entsinnen und hr8 wieder aufleben zu lassen, mit Moderatoren von hr1, 3 und 4 und den Musikwünschen der Hörer aller drei Wellen. Das würde wohl auch nochmal das Gefühl des Zusammenhalts (wir gemeinsam für die Ukraine) stärken.
 

Radiokult

Benutzer
Nur als Randbemerkung, weil es hier mehrfach diskuitiert wurde. RT DE ist nun hochoffiziell zu 40.000 Euro Strafe wegen Weitersendens trotz Verbot verdonnert worden.

 

Hithopper

Benutzer
War da der Praktikant am Werk? Oder wurde der MDR gehackt?
 

Anhänge

  • DAB_MDR S-AN_Slide_22_03_2022_0514.pdf
    1,4 MB · Aufrufe: 81
  • DAB_MDR S-AN_Slide_22_03_2022_0516.pdf
    1 MB · Aufrufe: 40

Hithopper

Benutzer
Unfassbar, ist auch jetzt noch um 06:34 Uhr in der DAB+ Slideshow zu lesen!!!

Solche offensichtlichen Falsch-Meldungen müssen gecheckt werden, bevor sie auf den Sender gehen, auch nachts!!!. Man versetzt damit viele Menschen in Angst. Dieser Fehler darf einem öffentlich-rechtlichen Sender nicht passieren.

Vielmehr dürfte die Meldung wie folgt lauten. "Russland verstärkt offenbar Luftangriffe auf die Ukraine"
 

Musikminister

Benutzer
Natürlich. Der Mitteldeutsche Rundfunk ist ja nicht in der Lage solche Dinge selbst zu recherchieren und wartet auf radioforen.de :wow:

Speech To Text oder tatsächlich ein vorbereiteter Baustein der aus Versehen auf die Antenne geschickt wurde. Peinlich, passiert aber weil live.
 

Hithopper

Benutzer
Es kann nicht Aufgabe der radioforen User sein, einen dezenten Hinweis an die verantwortlichen Redakteure zu geben. Solche sensiblen Falsch-Meldungen in der MDR Sachsen-Anhalt DAB+ Slideshow "Russland verstärkt offenbar Luftangriffe auf die USA" müssen einfach gesehen werden, denn - wie euch ja auch sicherlich bekannt ist - besteht die MDR Sachsen-Anhalt DAB+ Slideshow lediglich aus 4 Slides, wovon 1 Slide nur die Nachrichten betrifft. Noch Fragen?
 

Berlinerradio

Gesperrter Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

Chepper91

Benutzer
Am 24. Februar 2022 begann die Invasion der Ukraine durch Russland und über 3 Mio. Menschen sind bereits in die EU geflohen. Daher plant FluxFM gemeinsam mit einem Bündnis aus Ukraine-Organisationen eine deutschlandweite Radio-Aktion: „Lasst uns zusammen ein hörbares Zeichen der Solidarität mit der Ukraine setzen! Für all jene, die die Ukraine ihre Heimat nennen.“

Die Aktion:

Am 24. März 2022, einen Monat nach dem Beginn der Invasion, um 19.15 Uhr spielen so viele Radiosender wie möglich den Song “Bez Boyu” (Без Бою) der ukrainischen Band Okean Elzy:

Ursprünglich als Liebeslied geschrieben, ist es zur Hymne des ukrainischen Willens und Durchhaltevermögens für eine bessere Zukunft avanciert. So heißt es im Refrain “I won’t give up without a fight”. Es wurde 2013/14 während der Revolution der Würde (Euromaidan) gesungen. Nun hört man es bei Protesten und Solidaritätskundgebungen auf der ganzen Welt. Setzen wir ein Zeichen gegen Krieg und für die Zuversicht der Ukrainerinnen und Ukrainern auf der Flucht. Tragen wir ihren Song in die Öffentlichkeit!

Flux FM hat bereits zugesagt. Des Weiteren unterstützt ein Bündnis von Vereinen und NGOs diesen Aufruf. Welcher Sender noch an der Radioaktion am 24. März 2022 um 19.15 Uhr teilnehmen möchte, soll den Aufruf auch an befreundete Redaktionen weiterschicken, um so viele Sender wie möglich zu erreichen.
Quelle: https://www.radioszene.de/162286/fluxfm-radioaktion-ukraine.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
"Zusammen ein hörbares Zeichen der Solidarität" - wenn ich so was lese, bin ich immer sehr zwiegespalten: Selbstverständlich sind die Aktion und der Zweck dahinter vollständig und uneingeschränkt zu bejahen.
Andererseits kommt es mir billig vor, Hauptsache, man trägt seine Solidarität mittels entsprechender Symbolik nach außen, Hauptsache, jeder zeigt es allen, wie seine Position aussieht.
Und wehe, einer hat nicht teilgenommen ... als sei er damit automatisch dagegen und habe gar Sympathien für die Gegenseite.

Dennoch zeugt(e) die Initiative von FluxFM von noch mehr Kreativität und Einfallsreichtum als zuletzt "Give Peace a Chance". Insofern schade, dass die Resonanz so gering ausfiel.
 
Oben