Unfassbar! Werbung in den Nachrichten bei 100,eins


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Theiresias

Benutzer
...und außerdem, fmac, kann ich zwar nix' sehen :cool: , mein Gehör aber funktioniert umso besser: Mag sein, dass man im Namen des von mir sehr wohl respektierten Verblichenen (den das z. Zt. im übrigen kaum kratzen dürfte), irgendwo ein Gewinnspiel laufen hatte - im unmittelbaren Umfeld dieser Wettermoderation - und nur das zählt - war davon weder etwas zu riechen, noch zu sehen und schon gar nicht zu hören für den

Blinden im Radiokeller
 

McGurke

Benutzer
OK, alle im Privatfunk leben von Werbung. Und ehrlich: ein bisschen sind wir auch alle käuflich. Geht auch gar nicht anders. Aber es gibt doch ein paar Unterschiede, die ich in einem vielleicht etwas chauvihaften Vergleich sehe:

1. Da gibt es die Sender, Frauen gleich, die sich einem Partner an den Hals werfen, weil er Geld und Status hat. Síe lieben ihn nicht, gehen mit ihm ins Bett und profitieren davon. Das sind wenige Sender.
2. Da gibt es die, die in einem Escord-Service arbeiten, für Geld oft in die Kiste steiegen, aber auch ab und zu nein sagen (können). So sind wohl die meisten Sender.
3. Und dann gibt es den Strassenstrich. Gezwungen, für wenig Geld die Beine breit zu machen, weil es keine andere Chance gibt. Das sind zum Glück wenige Sender.

Wozu gehört wohl der hier diskutierte Sender? Sollen wir künftig besser über QVC 100,eins reden? Wäre das nicht ehrlicher?

Übrigens fmac & Co: Wir warten hier noch auf die Meldung im Original. Ansonsten bleibt uns nichts anderes übrig, dies als euer Schuldeingeständnis zu werten, was die hier formulierten Vorwürfe betrifft. Ich hoffe erwartungsvoll, dem ist nicht so. Und wenn..., dann habt wenigstens Eier in der Hose und steht dazu.
 

Theiresias

Benutzer
Das von Dir, MacGurke, im mittleren Teil Deiner Mitteilung beschriebene begleitende Gunstgewerbe wird - zugegebenerweise eine KORINTHe - am Ende mit "T" wie Theiresias geschrieben. Und wieso kommst Du eigentlich darauf, mein guter MacGurke, dass fmac für das automobile Nachrichtendesaster verantwortlich ist? Kennt Ihr Euch?

fragt interessiert der

Blinde im Radiokeller
 

fmac

Benutzer
@ McGurke:

Zunächst mal zu Deinem entzückenden "Rotlicht-Vergleich": Abgesehen davon, daß der Strassenstrich ja hierzulande nicht zwingendermaßen illegal ist ;) kann man ja wohl kaum behaupten, daß das 100,1-Programm ausschließlich aus Werbung besteht, wie der Eindruck hier von Dir erweckt wird. Ich nehme an, Du hast auch schon mal Sender außerhalb der Käseglocke NRW gehört und dabei festgestellt, daß man's viel viel extremer machen kann.

@ Alle hier diskutierenden Kollegen:

Und hier der vielgewünschte Wortlaut der Meldung (in zwei Versionen):
_________________________

Erste Version:
Der Aachener Autohändler Thüllen wird ab dem Sommer neben Opel und Saab auch Peugeot verkaufen. Dazu baut Thüllen sein Betriebsgelände für rund 1,5 Millionen Euro weiter aus. 20 neue Arbeitsplätze sollen dadurch geschaffen werden. Geschäftsführer Esko Thüllen hat uns erklärt, was den Autokäufer demnächst am Rotter Bruch erwartet:

O-Ton: „Was erwartet Kunden?“

Zweite Version:
Auto Thüllen wird größer. Ab dem Sommer wird der Aachener Autohändler neben Opel und Saab auch Peugeot vertreiben. Zusätzlich baut Thüllen sein Betriebsgelände am Rotter Bruch weiter aus. Die Erweiterung kostet Thüllen rund 1,5 Millionen Euro. Eine Investition, die Geschäftsführer Esko Thüllen trotz Konjunkturflaute für lohnend hält:

O-Ton: „wichtige Investition“

Durch die geplante Erweiterung sollen über 20 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

__________________________

Noch einige Anmerkungen:

Ich kann Euch versichern, daß das Thema weder von der Marketingleitung angeregt worden ist, noch ist dem Sender für diese Meldung Geld oder ein anderer Vorteil zuteil geworden. Und: beide Aachener Zeitungen ("Aachener Nachrichten" und "Aachener Zeitung") hatten die Meldung in ähnlicher Art und Weise im Lokalteil.
 

orakel

Benutzer
vielen dank für den wortlaut der meldungen. damit hören die endlich die spekulationen auf, wer was wie gehört und verstanden hat.

meine meinung zu den meldungen:
würdig für die nachrichten halte ich die geschichte grundsätzlich schon. dennoch: dem/derjenigen, der/die sie geschrieben und gelesen hat, gehören die ohren langgezogen. die meldung ist für die nachrichten falsch aufgebaut. die millioneninvestition, die neue arbeitsplätze schafft, muss vorn stehen. und dann hätte ich gemeldet, dass das autohaus nun eine dritte marke führt. ende. aus.

welche marke es ist, hat in dem zusammenhang nichts in den nachrichten zu suchen. um die marke zu pushen, kann der händler ja spots schalten.

<small>[ 15-02-2003, 01:39: Beitrag editiert von orakel ]</small>
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben