Vereinheitlichung der ARD-Nachtprogramme


schneeschmelze

Benutzer
Übrigens ist mir aufgefallen, dass SWR2 und MDR KULTUR nach dem Festival weiterhin WDR 3 durchschleusen (das ja von 20 bis 24 Uhr federführend ist). D.h. man hört das ARD-Nachtkonzert in der WDR 3-Version und darin anstelle der BR-Zentralnachrichten "WDR aktuell" für Nordrhein-Westfalen.
Die WDR-Nachrichten liefen eben auch auf hr2-kultur.

Man löst sich von der bayerischen Staatskanzlei. ;)
 
Soft Cell mit Traited Love in der Popnacht. 🤮Geht's noch ausgelutschter und älter? Kann man diesen Gammeloldie nicht der Hitnacht überlassen? Bin jetzt raus. Wünsche schöne Alpträume.
 
Hab ich ausschließlich aktuelle Charts gefordert? Musukgeschichte fand auch haufenweise nach den 80ern statt, stattdessen kramt man ausgelutschtes Zeugs raus, was auf jeder Oldiewelle bereits gedudelt wird.
 

Echse

Benutzer
Und der Buß- und Bettag ist doch eh nur in Sachsen Feiertag. Das wäre auch nur dann interessant, wenn der mdr die Popnacht und Hitnacht übernehmen würde.
Glückwunsch zu 50%!

Zum ersten Mal sendet die ARD Hitnacht im MDR Sachsen - Sachsenradio bis 6 Uhr weiter, vor einem Jahr mussten die Sachsenradio Feiertagsmoderator bzw. Feiertagsmoderatorin das letzte Mal früh aufstehen zu Buß und Bettag

Bis Ende 2020 wurde noch die MDR Musiknacht gesendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

AlanTrebber

Benutzer
Mal allgemein gefragt: Gibt es in Europa eigentlich ein vergleichbares leicht moderiertes Nachtprogramm mit gängiger Pop- und Unterhaltungsmusik wie die ARD-Hitnacht? In vielen Ländern gibt es ja nur Nonstop-Musik (France Bleu, ORF Regionalprogramme), Wiederholungen (BBC R 2 und BBC Regional), oder viel gesprochenes Wort (NPO-R 2, Spanien, Italien).
Wenn ich mal im Ausland bin, vermisse ich tatsächlich häufig ein nicht so aufdringliches moderiertes Nachtprogramm.
 
Zuletzt bearbeitet:

schneeschmelze

Benutzer
Gibt es in Europa eigentlich ein vergleichbares leicht moderiertes Nachtprogramm mit gängiger Pop- und Unterhaltungsmusik wie die ARD-Hitnacht?
Dass es das in anderen Ländern nicht so ohne weiteres gibt, hat einen einfachen Grund: Radio ist in den meisten Ländern etwas ganz anderes als in Deutschland. Bei Radio France gibt es vor allem zwei Formate: Das Gespräch und das Radiofeature. Es wird viel erzählt, entweder im Dialog oder in narrativen Formen, teilweise mit Übergängen zum Hörspiel. Reine Musikprogramme gibts in anderen Ländern selten, und wenn, dann ist sie automatisiert, und wenn es Moderation gibt, gilt das oft auch für diese. Das machen sie dann eben auch im Nachtprogramm.

Hast du es schon einmal mit Option Musique aus der französischen Schweiz versucht?
 

s.matze

Benutzer
Gibt es in Europa eigentlich ein vergleichbares leicht moderiertes Nachtprogramm mit gängiger Pop- und Unterhaltungsmusik wie die ARD-Hitnacht?
les nocturnes auf RTL.fr (https://www.rtl.fr/programmes/les-nocturnes) oder wenn es alternativer sein soll, "late date" auf RTÉ Radio One (https://www.rte.ie/radio/radio1/late-date/episodes/).
Und natürlich nicht zu vergessen, "de nacht van Radio één" (https://radio1.be/programmagids/de-nacht-van-radio-1).
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogli

Benutzer
Wenn ich ein Programm ohne Moderation hören will, dann kann ich gleich meine eigene Festplatte anwerfen. Deshalb höre ich auch - we ich de nachts Radio höre - kein Schwarzwaldradio (obwohl ich bei diesem kleinen Sender hierfür Verständnis habe). Ich habe früher gerne den Nachtclub auf NDR4 gehört - gestrichen bzw. jetzt um 20 Uhr auf NDR Blue oder die NDR1-Nacht, weil diese Sendung doch viel gute Musik enthielt.
Heutzutage ist für mich des nachts Radio uninteressant: die Hitnacht vom mdr geht gar nicht und die ARD-Popnacht spielt mir zu "moderne" Musik.
Die Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist daher in meinen Augen ein Hohn.
 

AlanTrebber

Benutzer
Die Nacht van Radio 1 vom VRT ist wirklich musikalisch außerordentlich gut zusammengestellt. Leider ohne Moderation.
Paradoxerweise ist es bei NPO-Radio 2 umgekehrt: Die nonstop Muzieknacht bis vor einigen Jahren fand ich auch sehr abwechslungsreich. Die dann eingeführten moderierten Sendungen zwischen Mitternacht und sechs Uhr hingegen mit "te veel gelul" von Anrufern. Zeigt, dass im NL-Radio nicht alles besser ist als in D.

Die Telefonate finde ich auch in der ARD-Popnacht etwas anstrengend: Die Anrufer sind naturgemäß immer aus den gleichen Berufsfeldern und "fahren so früh am Morgen schon von da nach da". Deshalb höre ich lieber die ARD-Hitnacht, die ich vergleich zu vielen hier im Forum vom MDR eigentlich besser finde als von vom NDR. Ich meine eine breitere Musikauswahl rauszuhören.

Ich höre auch gerne Klassik Radio aber es stört mich, dass zwischen acht Uhr abends und sechs Uhr morgens nicht einmal aufgezeichnete Moderationen, geschweige denn Nachrichten gesendet werden.

Hat Schwarzwaldradio eigentlich Nachrichten in der Nacht?

Eine angenehme Begleitung in der Nacht war für mich immer die WDR-2-Nacht bis vor einigen Jahren.

PS:
Wird die Nightlounge auf NDR-Blue weiterhin jede Nacht neu zusammengestellt oder versendet man alte Aufzeichnungen oder Musiklisten? Die Zahl der Zuhörer dürfte ja sehr überschaubar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Telefonate finde ich auch in der ARD-Popnacht etwas anstrengend: Die Anrufer sind naturgemäß immer aus den gleichen Berufsfeldern und "fahren so früh am Morgen schon von da nach da". Deshalb höre ich lieber die ARD-Hitnacht, die ich vergleich zu vielen hier im Forum vom MDR eigentlich besser finde als von vom NDR. Ich meine eine breitere Musikauswahl rauszuhören.

Außerdem wirkt die Moderation auf mich organischer - weiterer Pluspunkt der vom MDR gestalteten ARD-Hitnacht. Beim NDR waren die Modbreaks quantitativ sehr klar abgesteckt und blieben auch inhaltlich tendenziell an der Oberfläche. Der MDR scheint da seinen Leuten etwas mehr Freiheiten zu gewähren, wodurch unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt und tiefergehende Informationen zur gespielten Musik geliefert werden können. Gefällt auch mir in dieser Form etwas besser.
 

Johny24

Benutzer
In vielen Ländern gibt es ja nur Nonstop-Musik (France Bleu, ORF Regionalprogramme), Wiederholungen (BBC R 2 und BBC Regional)
Zumindest auf den Nächten in einen Werktag ist derzeit zu sagen dass BBC R2 zwischen 22 und 6 Uhr zu 87.5% ein live moderiertes Nacht/Frühmorgenprogramm. Zwischen 3 und 4 Uhr kommen verschiedene Musikspecialwiederholungen aber das meiner Ansicht nach verkraftbar. Zugegeben, Nächte auf Samstag und Sonntag enden um 2 Uhr und starten erst wieder um 6Uhr und bieten dazwischen Musikfeatures und Specials.
 

AlanTrebber

Benutzer
Oder die eigene "Nachtschicht", die es bis 2009 jeden Tag und bis 2011 im Rahmen der Popnacht noch zweimal die Woche gab
Genau die meinte ich in dem Beitrag. Empfand ich als sehr angenehme Begleitung.

Eine Frage noch: Ist eigentlich das ARD-Nachtkonzert live moderiert oder wird es in der Woche und am Wochenende unterschiedlich gehandhabt? Am gestrigen Sonnabendmorgen hatte ich den Eindruck, vorproduzierte Moderationen zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Das lässt sich wohl ohne direkt Beteiligte schwer klären, kann man doch anhand der immer gleichen Nachrichtenlänge und ohne Verkehrsmeldungen eine Sendestunde (oder auch 2 am Stück zwischen 0 und 2 und 2 und 4 Uhr) ohne Probleme mit korrekten Zeitansagen vorproduzieren.

Das WDR 3 Klassik Forum ist auch nicht immer live, Vorproduktionen erkennt man in dem Fall dann daran, dass die gespielten Werke nicht in der Tagesplaylist erscheinen.

Im Anhang der markante 1. Opener der Nachtschicht, später wurde er deutlich softer.
 

Anhänge

  • WDR 2 - Nachtschicht Opener (1999).mp3
    412,2 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:
Oben