Vereinheitlichung der ARD-Nachtprogramme


Mogli

Benutzer
Ich argumentiere nicht, ich möchte Klarheit über Deine Aussagen. Du schaffst aber keine, sondern tutest Behauptungen in die Gegend, von deren Wahrheitsgehalt Du keinen Dunst hast. Erschwerend kommt hinzu, daß Du gegen die betreffende Institution Vorbehalte äußerst.

Ich folgere: Du hast keine Ahnung von den tatsächlichen finanziellen Verhältnissen des NDR.
Bei deinem Nickname gehe ich davon aus, dass du bei den ÖRAs in "Lohn und Brot" stehst. Das dürfte deine Argumentation erklären. Gestehe mir aber zu, dass ich mir erlaube diesen Laden den ich finanzieren "muß" zu kritisieren. Wieviel Geld soll der NDR noch erhalten? Der NDR kann anscheinend nicht haushalten.
 

Morningshow

Benutzer
Die ARD muss sparen - nur zu. Richtig sparen kann die ARD vor allem im Ersten. Fernsehen ist halt um ein vielfaches teurer als Radio. Weg mit Boulevardmagazinen, Dokusoaps, Quizsendungen, seichten Serien sowie Krimiserien.

Das Programm von heute würde dann wie folgt aussehen (man könnte die Lücken mit einem Testbild füllen und sollte das Nachtprogramm (21.45 bis 0.20) in die prime time verschieben).

05.30 Morgenmagazin
09.00-09.05 Tagesschau

12.00-12.15 Tagesschau

13.00 Mittagsmagazin
14.00-14.10 Tagesschau

15.00-15.10 Tagesschau

16.00-16.10 Tagesschau

17.00-17.15 Tagesschau

19.45 Wissen vor acht - Natur
20.00-20.15 Tagesschau

21.45 Report München
22.15 Tagesthemen
22.50 Die Kinder der Klimakrise (Dokumentarfilm)

00.20-0.40 Nachtmagazin

02.10-2.15 Tagesschau

02.15 Die Kinder der Klimakrise (Dokumentarfilm) [Wh]
03.45-04.30 Expeditionen ins Tierreich [Wh]

04.55 Tagesschau
05.00-05.30 Report München [Wh]

Fazit: Müll entsorgt, viel Geld gespart, wertige prime time.
 
Zuletzt bearbeitet:

EMC

Benutzer
die Einser(Landes)wellen spätestens ab 21 Uhr aus der Konserve
Traurig, aber (fast komplett) wahr (siehe unten).

Es ist sogar weitaus schlimmer.

Und ob das Kulturjournal wirklich jede Woche live ist, bezweifle ich mal stark.
Wenn Du das "Kulturjournal" auf NDR90,3 meinst (wenn es eine Sendung gleichen Namens auf NDR1 Niedersachsen gibt, wußte ich das bisher nicht, dann sorry...): was läßt Dich daran zweifeln???

Ich höre zwar die Sendung nicht sehr oft, aber doch regelmäßig (geschätzt viereinhalb Ausgaben in einem Zeitraum von drei Wochen) und Wetter und Verkehr werden zu Beginn der Sendung von dem gleichen Menschen gesprochen, der das "Kulturjournal" dann moderiert und auch Wetter und Verkehr nach den 20 Uhr-Nachrichten spricht. An den Tagen, wo bis zur o.g. kritisierten "Ab-21-Uhr-Konserve" eine zwar belanglose, aber immerhin auch moderierte Musiksendung läuft, wird selbige vom gleichen "Kulturjournal"-Moderator bzw. von der gleichen "Kulturjournal"-Moderatorin moderiert (also die Tage ohne Hamburg-Sounds, Treffpunkt Hamburg, dem versendeten Podcast "Feel Hamburg" oder dem Hafenkonzert).

Würde das anders sein, wäre es (auch?) für mich zumindest ein Indiz für eine vorproduzierte Sendung.
Welche Anzeichen einer Nicht-Live-Sendung hast Du wahrgenommen, s.matze?

Erstaunt bin ich allerdings eben gelesen zu haben, daß bspw. heute nach 21 Uhr auf NDR90,3 nicht die o.g. NDR1-"Konservenmusik" läuft, sondern ein plattdeutsches Hörspiel ( Quelle: https://www.ndr.de/903/programm/epg1478_date-2021-12-01_display-all.html ). Ich rechne ab 21 Uhr eigentlich bei keinem der NDR-Landesprogramme noch mit Inhalt.

Nach all dem, was ich hier im Laufe der Zeit über die Landesprogramme lese, stelle ich beim Abgleich mit meinen persönlichen Hörerlebnissen fest, daß Inhalte und Umfang / Anzahl von Sendungen durchaus unterschiedlich sein können (selbst innerhalb eines Programms an unterschiedlichen Wochentagen) und das Programm für Niedersachsen etwas fauler zu sein scheint als die anderen "NDR1e". Warum auch immer.....
 

EMC

Benutzer
Er meinte ziemlich sicher die Niedersachsen.
Ich gehe eigentlich nicht davon aus, daß "er" das meint, denn ich habe eben einmal das Hörfunkprogramm von NDR1 Niedersachsen durchgeguckt (und dabei über die langen Strecken - Mo bis Fr. 10 - 16 Uhr, Sa & So: 6 - 12 Uhr gestaunt): zumindest im Zeitraum einer vollen Woche habe ich keine Sendung mit dem Namen "Kulturjournal" gefunden (dafür täglich ab 20 Uhr "Traumhaft"). Wenn es also wider Erwarten nicht eine Sendung ist, die nur einmal monatlich läuft und die ich deshalb nicht in der Programmfahne von NDR1 Niedersachsen entdeckt habe, gehe ich natürlich davon aus, daß sich die Zweifel am Live-Senden der Sendung "Kulturjournal" auf die Sendung bei NDR1 90,3 bezieht. Zumal ich keine weitere Sendung gleichen Namens auf irgendeinem der NDR-Landesprogramme kenne.

Vielleicht äußert
sich doch nicht nur mit einem "Daumen hoch" unter Maschis Äußerung, sondern zur Abwechslung inhaltlich auf die Nachfrage, die sich auf seine Äußerung bezieht:
Und ob das Kulturjournal wirklich jede Woche live ist, bezweifle ich mal stark.

Wenn Du das "Kulturjournal" auf NDR90,3 meinst (wenn es eine Sendung gleichen Namens auf NDR1 Niedersachsen gibt, wußte ich das bisher nicht, dann sorry...): was läßt Dich daran zweifeln???
Mich interessiert wirklich, was diese Zweifel so nährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
05.30 Morgenmagazin
09.00-09.05 Tagesschau

12.00-12.15 Tagesschau

13.00 Mittagsmagazin
14.00-14.10 Tagesschau

15.00-15.10 Tagesschau

16.00-16.10 Tagesschau

17.00-17.15 Tagesschau

19.45 Wissen vor acht - Natur
20.00-20.15 Tagesschau

21.45 Report München
22.15 Tagesthemen
22.50 Die Kinder der Klimakrise (Dokumentarfilm)

00.20-0.40 Nachtmagazin

02.10-2.15 Tagesschau

02.15 Die Kinder der Klimakrise (Dokumentarfilm) [Wh]
03.45-04.30 Expeditionen ins Tierreich [Wh]

04.55 Tagesschau
05.00-05.30 Report München [Wh]

Fazit: Müll entsorgt, viel Geld gespart, wertige prime time.
Fazit: Müll geschrieben.
 

Südfunk 3

Benutzer
Danke, jetzt hab ich’s.

"Als drittgrößte Landesrundfunkanstalt in der ARD trägt der NDR rund 17,6 % zur Finanzierung des Verbundes bei."

Was "rund 17,6 %" von 1,2 Milliarden Euro sind, darfst du selbst ausrechnen.
Ja, und? Was heißt uns das ? Diese Zahl mag groß erscheinen, aber sie sagt mal gar nichts über das Budget für die Nachtversorgung aus, es sei denn, Du wüßtest über alle weiteren Posten des Haushaltes bescheid. Weißte aber nicht. Und @Mogli auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

EMC

Benutzer
Ok, danke Maschi, über diese Namensähnlichkeit am sechsten Tag der Vorschau bin ich leider nicht gestolpert. Der Ursprungsforist hat Dir ein "Daumen hoch" spendiert, was ja möööglicherweise bedeuten kann, daß er tatsächlich nicht das "Kulturjournal" von NDR90,3 meinte, sondern eben diesen "Kulturspiegel" auf NDR1 Niedersachsen.

Diese Verunsicherung zeigt aber, wie doof es ist, irgendwelche Statements mißverständlich und unpräzise formuliert "rauszuhauen", denn diese Frage, um welches Programm es hier überhaupt geht, müßte gar nicht auftauchen.

Dennoch, also weiterhin:
Mich interessiert wirklich, was diese Zweifel so nährt.
Und um welche der beiden Sendungen, also um welches der beiden Landesprogramme es geht. Vielleicht kannst Du, s.matze, auf die Frage, die durch Deinen Beitrag entsteht, doch noch einfach 'mal eingehen. Selbstverständlich nur wenn es Deine Zeit zuläßt... Ich danke schon jetzt im voraus...
 

s.matze

Benutzer
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf den Färöern hat viele Stunden am Tag ein Testbild. Auch heute noch.
Dafür bietet das einzige Radioprogramm der Anstalt KVF, eine inhaltliche wie musikalische Vielfalt, die ihresgleichen sucht und die selbst alle fast 70 ARD-Hörfunkwellen nicht bieten!

Gegenseitige Anfeindungen und Beschimpfungen bringen uns hierbei nicht weiter. Bitte mehr Sachlichkeit!
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Jaja, die typisch deutsche Überheblichkeit. Deshalb steht unser Land auch da, wo es steht. Vor dem Abgrund. In allen Bereichen des Lebens nur noch unteres Mittelmaß. Und die Welt lacht sich kaputt.

Wir sind vielleicht geografisch der Mittelpunkt der EU, aber schon lange nicht mehr der Nabel der Welt.

Und mehr Radiowellen bedeuten nicht automatisch mehr Vielfalt. Sieht man ja gut an den rund 300 frei empfangbaren Fernsehkanälen in deutscher Sprache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben