Vereinheitlichung der ARD-Nachtprogramme


CosmicKaizer

Benutzer
Nö, ist dem Hörer nicht zuzumuten, die Frequenz von NDR 4 zu suchen. Die kann er und sie nämlich gar nicht mehr finden, weil es NDR 4 seit Jahrzehnten nicht mehr gibt. Warum sollten die 4 Wellen aus der ARD-Hitnacht aussteigen und selber wieder ein ähnlich schnarchiges Programm wie der MDR nachts fahren? Das kostet doch nur noch mehr Geld. Und -wie es so oft Deine Art ist @s.matze - unterstellst Du auf Grund eines Sonderfalls (und der Krieg in der Ukraine ist ein solcher) gleich wieder irgendwelche schlechten Absichten.

Ob der NDR überhaupt Gema-Gebühren einspart, nur weil er für ein paar Tage nachts kein Musikprogramm auf den Landeswellen ausstrahlt, wage ich zu bezweifeln. Bei einem so großen Anbieter wird es Pauschalen geben und nicht nach einzelnen Titeln abgerechnet werden.

Ich gehe auch davon aus, dass es innerhalb der ARD rechtsgültige Vereinbarungen gibt, die nicht innerhalb von 2 Werktagen aufgekündigt werden können - noch dazu ohne triftigen Grund.
 

grün

Benutzer
@s.matze:

Nur zur Info: In der ARD lief auch die ganze Nacht die Übernahme des Phoenix-Programms. Und ich finds richtig in dieser so komplizierten Lage. Denn es ist eine Bedrohung für ganz Europa. Das hatten wir noch nie.

Auf die wahrscheinlich daraus resultierenden weiter steigenden Lebenshaltungskosten will ich gar nicht erst reden, aber so wirds wahrscheinlich kommen, von wegen Lieferketten und so. Nur ein Beispiel. Du siehst, es betrifft uns alle! So, jetzt kannst Dich weiter aufregen!

Übrigens, wenn sie nicht ausführlich berichtet hätten, hättest Du auch gejammert. Merkst was? Du widersprichst Dir laufend selbst in einer Tour!
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Gesperrter Benutzer
Was war denn der letzte große Spiegel-Scoup? Ich kann mich nicht mehr erinnern...

Es gab viele Raffgierskandale der Union. Hier einer von den jüngeren:


Darüber erfährt man in der ARD natürlich nichts. Sich mit der Union anzulegen traut sich die ARD nur, wenn der Skandal weitere Kreise gezogen hat, sodaß man selber nicht in der Schusslinie steht. Gerade jetzt, wo der zukünftige Auftrag der ARD verhandelt wird.
 

count down

Benutzer
Wieviel Gema spart man dadurch im Landesfunkhaus Hannover?
Wieviel Gema spart der NDR dadurch, dass er nachts auf seinen Musikprogrammen nur noch Wort sendet?

Wie oft soll ich noch klarstellen, dass die ARD festgelegte Jahresbeträge zahlt, egal, ob musiziert oder geredet wird?

Ob der NDR überhaupt Gema-Gebühren einspart, nur weil er für ein paar Tage nachts kein Musikprogramm auf den Landeswellen ausstrahlt, wage ich zu bezweifeln. Bei einem so großen Anbieter wird es Pauschalen geben und nicht nach einzelnen Titeln abgerechnet werden.

Genau. NDR1 NDS ist kein "Anbieter", sondern Mitglied der Arbeitsgemeinschaft. Der Jahresbeitrag dieser Arbeitsgemeinschaft ist vereinbart. Was die GEMA damit macht, welche Berechtigtigen aufgrund der Spielungen bei welchen Sendern mit welcher Reichweite, Kulturfaktor, Musikanteilkoeffizient, Werbeeinkommen (bei Privatsendern) und anderer Faktoren mehr beziehen, steht auf einem total anderen Blatt und interessiert im Tagesgeschäft der Sender niemanden. Hier gibt es nichts zu sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Nachtrag zum Posting von heute morgen (da hat der PC wohl irgendwas verschluckt):

Naja, Internet und Satellit gibt es auch in Thüringen.
Und aus genau diesem Grund schrieb ich von Versorgungsaufträgen. Es ist ziemlich egal, was Du per Satellit, Internet oder Hochantenne so alles von anderswoher empfangen kannst, wenn es offiziell nicht für Dich zuständig ist. Nach dieser Argumentationsweise bräuchte es auch keine ARD mehr, sondern es gäbe nur noch deutschlandweit verbreitete Zentralprogramme mit regionalen Auseinanderschaltungen. Es muss ja nicht jede Landesrundfunkanstalt eigene Programme veranstalten, weil man ja sowiso alles über Satellit und Internet hören kann.
Der größte Teil der Radionutzung spielt sich nun einmal (immer noch) terrestrisch ab, überwiegend auf UKW, aber auch immer mehr via DAB+. Und ja, natürlich gibt es da Overspill aus anderen Bundesländern, aber das ist reine Glückssache und man kann aus der Tatsache, neben den für einen bestimmten Programmen noch ein paar mehr empfangen zu können, nicht ableiten, dass es allen im Versorgungsgebiet so geht und dass diese "fremdprogramme" einen Versorgungsauftrag für einen selbst hätten.
Du kannst also vielleicht in großen Teilen Thüringens auch die ARD Hitnacht hören, für Dich zuständig ist allerdings die Thüringer Musiknacht. Daher halte ich es nicht für gerechtfertigt, hier etwas von Konkurrenz zu reden.

Und der 8B wird von Standorten in Hessen (Meißner), Bayern (Kreuzberg) und Sachsen (Reichenbach) verbreitet.
Ja, weil sich diese Standorte in Grenznähe zu Thüringen befinden und somit hervorragend dafür geeignet sind, das Land Thüringen mitzuversorgen. Das ist in meinen Augen völlig legitim und verhält sich ähnlich wie mit den Frequenzen für den SWR am Grünten, dem WDR auf der Sackpfeife oder den SRF-Programmen auf dem Pfänder. Und gerade bei DAB+ sind solche Kooperationen glücklicherweise noch ausgeprägter. Der SWR auch hier vom Grünten und der WDR zukünftig wie von UKW bekannt von der Sackpfeife, die Deutschen und Schweizerischen Ensembles vom Pfänder, der NDR aus Casekow und vom Köterberg, der HR vom Kreuzberg und aus Holzminden, der SWR vom Hardberg und so weiter.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
wenn sie nicht ausführlich berichtet hätten, hättest Du auch gejammert
Sie haben doch ausführlich berichctet: Auf NDR 4 in der vom NDR selbst produzierten Infonacht. Warum deswegen ein Alternativprogramm dem Hörer vorenthalten wird, steht zur Debatte. Warum muss überall Zentralprogramm laufen, was soll das? Wer NDR 4 hören will, kann das tun. Überall, jederzeit. UKW, DAB.

Die Landeswellen sind ein Musikprogramm, bei denen die regionale Berichterstattung (nicht die Welt- und Bundespolitik) und die Unterhaltung im Mittelpunkt steht. Wer NDR 4 hören möchte, soll das doch tun.

Und ich finds richtig in dieser so komplizierten Lage.
Wer Phoenix schauen will, ist selber dazu in der Lage, dieses Programm aus seiner Liste mit weit über 100 FTA-Stationen herauszusuchen. Der mündige Zuschauer und Beitragszahler benötigt kein betreutes Denken. Warum wird dem Bürger die Entscheidungsfreiheit genommen, ob er sich informieren will oder unterhalten lassen möchte, um Abstand von den stündlichen Meldungen zu bekommen? Phoenix ist bundesweit im Kabel und sowohl über Satellit als auch per Smartphone und Smart-TV zu empfangen, außerdem überall wo es DVB-T2HD gibt auch auf Antenne verfügbar.

Der ARD geht es, wie immer, nur um Quote. Damit man alles zusammenzählen und sich hinterher damit brüsten kann, was man für Rekordwerte mit dieser Sondersendung erreicht hat. Dass Produktionen, die dafür ausfallen und niemals gesendet werden (die die seit Wochen in schöner Regelmäßigkeit am Montagabend ausfallenden Tierdokus), von unserem Beitrag zuvor teuer eingekauft (Rechte) wurden und auch Menschen davon leben, scheint keine Rolle zu spielen.

Ach, wozu gibt es eigentlich Tagesschau 24 ??? Der wurde mal genau für diese Situation entwickelt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Yannick91

Benutzer
@s.matze wir können also zusammenfassen: egal, was der NDR macht, er macht es aus deiner Sicht falsch. Du schwafelst im selben Thread davon, dass es ein Armutszeugnis sei dass die Niedersachsen nachts nicht informiert werden. Oder dass ältere Menschen mit NDR 2 Musik gefoltert würden. Fünf Posts weiter hört nachts angeblich nur eine Handvoll. Einmal schmeißt der NDR deine Gebühren aus dem Fenster, wenig später ist es eine Frechheit dass es unmoderierte Sendestrecken gebe. Dein Dauergemotze gepickt mit Fakenews nervt. Und nachdem 40 User dich darauf hingewiesen haben, dass es „Radio Hamburg 2“ nicht gibt, machst du wohl hier weiter indem du NDR Info nur NDR 4 nennst.
Fazit: du nervst!

PS: was du über Tagesschau24 sagst, entspricht nicht der Wahrheit! Wie üblich!
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Zur besseren Abgrenzung der gleichnamigen Nachrichtensendung ist das sinnvoll!

NDR 4 wurde 1989 gegründet und wird im Volksmund auch heute immer noch genauso genannt. Jeder weiß, was damit gemeint ist. Gleiches gilt für NDR 3 oder meinetwegen auch B4 oder B5 in Bayern. Kein Mensch sagt dazu "BR 24 Radio" oder "BR Klassik Radio", der Zusatz Radio ist elementar, weil es auch etliche andere Angebote gleichen Namens gibt und man ohne nicht weiß, was gemeint ist.

Bei NDR Info weiß das auch kein Mensch, weil man die NDR Aktuell-Nachrichtensendung im TV blöderweise genauso genannt hat wie das Radioprogramm! Wenn ich also von NDR Info schreibe, woher soll man da wissen, was gemeint ist? Meine ich damit das Radioprogramm oder die TV-Nachrichten? Bei NDR 4 oder N3 ist das jedem sofort klar.

Und niemand wird mich daran hindern, NDR 4 auch weiterhin NDR 4 zu nennen. Da können die sich noch hundertmal umbenennen. Vielleicht mal in NDR 24 News.
 
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Und
Zur besseren Abgrenzung der gleichnamigen Nachrichtensendung ist das sinnvoll!

NDR 4 wurde 1989 gegründet und wird im Volksmund auch heute immer noch genauso genannt. Jeder weiß, was damit gemeint ist. Gleiches gilt für NDR 3 oder meinetwegen auch B4 oder B5 in Bayern. Kein Mensch sagt dazu "BR 24 Radio" oder "BR Klassik Radio", der Zusatz Radio ist elementar, weil es auch etliche andere Angebote gleichen Namens gibt und man ohne nicht weiß, was gemeint ist.

Bei NDR Info weiß das auch kein Mensch, weil man die NDR Aktuell-Nachrichtensendung im TV blöderweise genauso genannt hat wie das Radioprogramm! Wenn ich also von NDR Info schreibe, woher soll man da wissen, was gemeint ist? Meine ich damit das Radioprogramm oder die TV-Nachrichten? Bei NDR 4 oder N3 ist das jedem sofort klar.

Und niemand wird mich daran hindern, NDR 4 auch weiterhin NDR 4 zu nennen. Da können die sich noch hundertmal umbenennen. Vielleicht mal in NDR 24 News.
Niemand wird mich daran hindern, NDR Info auch weiterhin beim Namen zu nennen. NDR Info. NDR 4 gibt es nicht mehr. Over. Out. Vorbei. Nada. Niente. Nix mehr. Ist die 98.6 von Calau für dich dann auch immer noch Radio DDR 2? Radio PSR müsste bei Dir dann auch DT64 heißen, denn das war deren Frequenzkette... Ich bitte @thomaswollert diesem Treiben, was jede Diskussion hier zerstört, endlich Einhalt zu Gebieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

thorr

Benutzer
NDR 4 wurde 1989 gegründet und wird im Volksmund auch heute immer noch genauso genannt.
Über welchen Volksmund redest du? Ich kann mich an regelmäßige Autofahrten Anfang der 2000er als Kind mit meinen Eltern in den Urlaub nach Niedersachsen erinnern, da schalteten meine Eltern jenseits der Grenze von WDR 2 schon zu NDR Info. Ganz ehrlich: Anfangs wusste ich nicht, welchen Sender du meintest, wenn du von "NDR 4" schriebst. Dank deiner Penetranz weiß ich es inzwischen. Aber es ist mitnichten so, dass 20 Jahre nach der Umfirmierung der "Volksmund" immer noch von "NDR 4" spricht, zumal das ehemalige NDR 4 kaum noch etwas mit dem heutigen NDR Info zu tun hat.

Bei NDR Info weiß das auch kein Mensch, weil man die NDR Aktuell-Nachrichtensendung im TV blöderweise genauso genannt hat wie das Radioprogramm! Wenn ich also von NDR Info schreibe, woher soll man da wissen, was gemeint ist? Meine ich damit das Radioprogramm oder die TV-Nachrichten?
Ich finde es abseits von Vorteilen durch Markenbildung auch ungünstig, verschiedene Angebote mit demselben Namen zu versehen. Oft ist man dann ja doch eher an einem bestimmten Angebot interessiert. (Offtopic: Seitdem Leonardo auf WDR 5 auch "Quarks" heißt und man die Sendung in eine gemeinsame Webseite für die Dachmarke integriert hat, ist die Radiosendung im Internet schlechter zu finden.)

Aber in diesem Forum besteht eigentlich keine Verwechslungsgefahr, da dies ein Radioforum ist und außerdem der Kontext in den allermeisten Fällen ohnehin Aufschluss gibt. Wenn das mal nicht der Fall sein sollte, kann man ja explizit dazu schreiben, ob man nun die Fernsehsendung oder den Radiosender meint.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Infonacht ist für alle vier Landesprogramme angekündigt. Nicht nur für Niedersachsen.

Also augenblicklich läuft sie nur auf NDR 1 Niedersachsen. Die anderen Drei haben sich letztlich für die Hitnacht entschieden.
Von 21 bis 23 Uhr heute wie üblich "Die beste Musik für den Norden" ohne Moderation. Etwas unausgegoren ist das schon.

NDR 1 ist ein musikorientiertes Unterhaltungsprogramm mit Regionalbezug zum jeweiligen Bundesland, kein nachrichtenorientiertes, 100% wortlastiges Zentralprogramm!

Tja - da ist gerade in Niedersachsen leider einiges am Charakter des täglichen Landesinformationsprogramms verlorengegangen - vor allem, aber nicht nur durch die letzte Sparrunde.

Der NDR wäre gut beraten, den Tausch Hitnacht/Infonacht wieder rückgängig zu machen, das wäre aufrechter. Das hat damals allen Beteiligten nur Frust und Ärger gebracht --vor allem den Hörern.

In der Sache bin ich ziemlich bei Dir. Aber ging der Wunsch zum Tausche nicht vom MDR aus, da dieser die Kosten für die Produktion der ARD-Infonacht nicht mehr stemmen konnte? Insofern dürfte eine baldige Rückkehr zum vorherigen Modell nahezu ausgeschlossen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogli

Benutzer
Nö, ist dem Hörer nicht zuzumuten, die Frequenz von NDR 4 zu suchen. Die kann er und sie nämlich gar nicht mehr finden, weil es NDR 4 seit Jahrzehnten nicht mehr gibt. Warum sollten die 4 Wellen aus der ARD-Hitnacht aussteigen und selber wieder ein ähnlich schnarchiges Programm wie der MDR nachts fahren? Das kostet doch nur noch mehr Geld. Und -wie es so oft Deine Art ist @s.matze - unterstellst Du auf Grund eines Sonderfalls (und der Krieg in der Ukraine ist ein solcher) gleich wieder irgendwelche schlechten Absichten.

Ob der NDR überhaupt Gema-Gebühren einspart, nur weil er für ein paar Tage nachts kein Musikprogramm auf den Landeswellen ausstrahlt, wage ich zu bezweifeln. Bei einem so großen Anbieter wird es Pauschalen geben und nicht nach einzelnen Titeln abgerechnet werden.

Ich gehe auch davon aus, dass es innerhalb der ARD rechtsgültige Vereinbarungen gibt, die nicht innerhalb von 2 Werktagen aufgekündigt werden können - noch dazu ohne triftigen Grund.
Ich stimme zwar nicht oft mit s.matze überein, aber was du schreibst ist nicht korrekt. Noch vor einigen Jahren hieß NDR Info "NDR 4", warum man es umbenannt weiß bis heute der NDR alleine. Auch für mich ist und bleibt es "NDR 4". Die Hitnacht vom NDR war beileibe nicht so schnarchig wie die vom mdr, der NDR wäre in der Tat gut beraten auszusteigen und wieder die NDR1 - Nacht zu senden. Wenn die sparen wollen, dann sollen sie ab 20 Uhr ein gemeinsames Abendprogramm (moderiert) sednen und ab Mitternacht dann ein gemeinsames Nachtprogramm. Es ist schon traurig, dass eine große Ansatalt des NDR des nachts kein eigenes Nachtprogramm mehr ausstrahlt.
 
Oben