Verkehrs-Hinweisschilder für Radio


Wolf445

Benutzer
Wir sind ins Ausland gefahren. Dort haben wir ganz schön viel Radiowerbung gesehen. In Österreich waren an vielen Stellen so kleine Autobahnschilder, die immer den Sender und die Frequenz gezeigt haben.
 

s.matze

Benutzer
Die gab es in Deutschland auch und gibt es teilweise bis heute noch. Sehr verbreitet auch in Russland, Finnland, Tschechien, Slowakei, Slowenien...
 

alqaszar

Benutzer
Die gab es bis vor ein paar Jahren auch in Deutschland. Zunächst nur für die jeweils zuständige ARD-Welle, später auch für die landesweiten Privatsender. Das geht noch auf eine Zeit zurück, als beispielsweise von allen WDR-Programmen nur WDR 2 Verkehrshinweise brachte. Es gab ja auch schon vor Einführung von RDS das ARI-System, mit dem sich Sender, die Verkehrshinweise beachten, technisch dem Radio gegenüber identifizieren konnte. Wie gesagt, zu einer Zeit, als „Wetter und Verkehr“ noch höchstoffizielle Verlautbarungen quasi-beamteter rundfunkhoheitsausübender Sprecher gewesen sind. Klang schrullig, war aber auch cool.
 

Sieber

Benutzer
Die gab es in Deutschland auch und gibt es teilweise bis heute noch. Sehr verbreitet auch in Russland, Finnland, Tschechien, Slowakei, Slowenien...
In DE aren es offizielle Verkehrsschilder, die aber einen gern mitgenommen Werbeeffekt hatten.
In den Falkstadtplänen (die einmal falsch gefaltet immer falsch gefaltet wurden) waren teils unten auch diese Schilder abgebildet. Das war dann echte bezahlte Werbung. Ich meine mich zu erinnern, dass im Münchner Falkplan die ansonsten nie ausgeschilderte 97,3 C bei Radio Bayern 3 stand.

@s.matze
Schöne Fotos :thumbsup:
 

RadioHead

Benutzer
@Sieber Diese Falkpläne hatten auf der Titelseite auch oft ein Senderlogo, z.B. in Wiesbaden/Mainz Radio RPR Eins (1992) und in Erfurt MDR 1 Radio Thüringen (1999).

Spontane Google-Bildersuche:
München: du hast recht
Hamburg: Radio Hamburg
Leipzig: Radio PSR 102,9
Hannover: Antenne Niedersachsen 103,8
Regensburg: Bayern 3 99,6
Krefeld: Rheinische Post
Düsseldorf: Westdeutsche Zeitung
Würzburg: Bayern 3 97,6
Düsseldorf: WDR 2 99,2, WZ Westdeutsche Zeitung
Berlin/Potsdam: Berliner Morgenpost, 7 Mal Die Woche, SFB 2 92,4 (in der guten alten RPR-Schrift)
 
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Karlsruhe: Radio Badenia 101,8
Dortmund: WDR 2 99,2 (!)
Essen: WDR 2 103,3 MHz
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
... habe ich früher gesammelt, aber nicht aus Interesse an den Radiosendern. Das kam erst später. 😄
1991 hatte ich mir einen Plan von Mannheim/Ludwigshafen gekauft, auf dem das alte Logo vom RPR abgedruckt war.
Interessant dürfte dann noch folgendes sein:
Beitrag im Thema 'Alte Unterlagen von Radiosendern' https://www.radioforen.de/threads/alte-unterlagen-von-radiosendern.36428/post-632627

Und zum Eingangsthema, vor der Einfahrt in den Wesertunnel auf der B 437 bei Stadland/Dedesdorf wird empfohlen im Tunnel NDR 2 einzuschalten.
 

Cha

Benutzer
Auf meiner letzten Fahrt von České Budějovice aus Richtung Prag (2018) kann ich mich an Schilder wie "Radio Faktor 104,3" oder "Radio České Budějovice 106,4" erinnern. An einigen Brücken, die über die Autobahn verliefen, hingen große Schilder für "Radio Blaník 95,0".
Erstaunlich viele Schilder standen auf der Autobahn kurz vor Linz. Ö3 88.8, Radio OÖ 95.2, Kronehit 92.6, Arabella 96.7, Life Radio 100.5 und sogar LoungeFM 102.0 wurden da beworben. Vor allem die Ö3-Frequenzschilder standen auch gefühlt fast jeder Landstraße.
 

s.matze

Benutzer
Ja, die in Österreich sind wie Werbeschilder, nicht Name sondern richtig mit Logo. Und teilweise schön groß. Das Faktor-Schild hat Seltenheitswert, wird ja bald nur noch Hitradio heißen ohne die Namen.
 

Wolf445

Benutzer
Das Faktor-Schild hat Seltenheitswert, wird ja bald nur noch Hitradio heißen ohne die Namen.
Dann kann das einfach weg.

Vielleicht wird es bald an jeder Ecke der CR Schilder geben für Hitradio, Radio Blanik, Rock Radio und Fajn Radio

Das sind alles Stationen der Media Bohemia.

Kein Wunder, dass es dort so viel Werbung gibt, nicht nur für Radiosender
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Gab es nur in Westberlin:
Radio
SFB 2
RIAS 2
Hundert,6
92,4 A
94,3 B
100,6 C
(Bereichskennung hinter der Frequenz).

Gab es nur im Südfunkteil:
Radio
SDR 1
(z. B.) 97,8
A
(darunter in weiß) MW 576.

Gab es nur in Hessen:.
Radio
hr3
(z. B.) 89,3
F
(darunter in weiß) hr4 (z. B.) 102,5
 
Oben