Verträge perfekt: OWL spaltet sich ab?!


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Peggy

Benutzer
Schade für die OWL Hörer!!! Mussen Rahmenmist aus Oberhausen hören und ich hoffte Radionrw wäre endlisch zuende. Lieber ein ende mit Schrecken, als kein ende
 

dertobi123

Benutzer
zum RADIOLOGEN: Auch wenn ich mich wiederhole: "dertobi123" bitte ....

zu Sascha/Peggy: Hast du persönlich was gegen radio NRW? Oder warum stänkerst du hier in jedem Thread gegen NRW und die Locals? Ich bin zwar auch dafür, das etwas mehr Wettbewerb in den Radiomarkt NRW kommt, aber in der Form einer zweiten Privatfunkkette auf UKW und nicht durch Zersplitterung / Aufteilung des Netzes NRW/Locals.
 

Dr. Pepper

Benutzer
Themeneröffner
Alles nur Gerüchte oder ein Versuch die Wogen zu glätten, weil etwas zu früh durchgesickert ist??? Ich finde es schon bezeichnend, dass einige Locals z.B. aus dem Treff nach 9 ausgestiegen sind. Zumal ja gerade bei der letzten EMA der Treff bei vielen Stationen enorm an Hörern verloren hat. Liegt zum einen wohl an den Themen und zum anderen an der Präsentation, bzw. dem Tn9 Team, dass sehr viele gute Leute verloren hat und die neuen vielleicht ne gute Stimme haben, aber mit ihrer Art auch nicht jeden ansprechen.
Ja und in der letzten Woche klang das ganze eher nach einer Losbude auf dem Rummelplatz. X Sendeplätze wurden mit der Ausspielung von Lottozahlen verschwendet. Aber vielleicht hat Elke ja nur einen neuen Trend gewittert: Bingo im Radio - schließlich wird es in Amerika auch in riesigen Zelten gespielt und alle sind begeistert. "Willkommen im Treff nach 9 Zelt! An der Lostrommel ist euer Sam".
Liebe Damen und Herren in Oberhausen: Auch wenn die Locals die meistgehörten Radios sind, wäre es jetzt falsch, sich auf die faule Haut zu legen. Macht was, denn das soll ja auch so bleiben. Mit Hinblick auf die Änderungen im Mediengesetz...
 
Also wirklich,
ich habe noch nie so viel gequirrlte Scheiße gelesen wie in diesem Forum. Ihr seid schon lustige Buben und Mädels...

Lach mich weg :))))))))))))))
 

val1312

Benutzer
Wie aus gut unterichteten Kreisen zu erfahren war, soll das Lokalprogramm täglich bis 22 Uhr gehen. Erst dann sollen die Bürgerfunker kommen. Zukünftig sollen die Bürgerfunker über das Campusradio ausgestrahlt werden.

Außerdem geht man davon aus, dass DAB in NRW aus Kostengründen nicht umgesetzt werden soll. Das wäre das Aus für "Powerradio"
Und dann...?
 

dampfradio

Benutzer
So ein Quatsch das mit DAB in NRW.
Die Infrastruktur ist bereits so gut wie komplett (soll heissen landesweit) installiert und es wird so gut wie flächendeckend in NRW via DAB gesendet.
Es wird keiner Millionen für Sendeanlagen investieren und die Dinger kurz drauf wieder abreissen... aber diese Gerüchte sind typisch für einige Leutchen in diesem Forum.
 

Fred

Benutzer
Also jetzt mal im Ernst: Klar würde OWL mehr nationale Werbung einnehmen, wenn es das monopolistische Oberhausener Kombinat nicht gäbe. Aber der Grund für die o.g. Gedankenspiele ist ein anderer. Ist es nicht so, dass NRW die Aufteilung (AVE, Eurocast) im größten Bundesland stört? Gibt es da vielleicht einen kleinen norddeutschen Verlag, der aus genannten Gründen gerne diese Situation ändern würde? Thema Aufteilung, RMS & Co.?? (An dieser Stelle: gute Besserung Herr Pehlke - ist wirklich ernst gemeint!) Und hat dieser unbedeutende Verlag vielleicht die Flossen bei OWL im Spiel? War das vielleicht auch der Verlag, der für die HH-Marktbereinigung gesorgt hat.
Also: Abwarten!
 

RadioHead

Benutzer
peggy: halt endlich mal die klappe, du nervst und hast absolut keine ahnung!!!!!! allein dein statement, die owl-radios sollten doch in zukunft das rahmenprogramm von der blr aus bayern übernehmen ist der brüller schlechthin. lange nicht mehr so gelacht!!!!!! als nächstes schlage ich dann die fusion der beiden "brüder" ffn und FFH vor.......

ciau RadioHead

[Dieser Beitrag wurde von RadioHead am 22.07.2001 editiert.]
 

Radiocat

Benutzer
BLR-Rahmen? Das ist man gar nicht mal so weit her geholt. Es gab Zeiten, da übernahmen mehrere Stationen im Westen (Antenne AC, R. Rur und Welle West) das Rahmenprogramm von RTL-Baden-Württemberg.
In Baden-Württemberg gab es einen Sneder, der eine Zeitlang StarSat-Radio als Nachtprogramm laufen liess und ein anderer strahlte RPR aus!
Das schlimme an sich ist ja, daß man auf allen Lokalradios dieselbe Sosse geboten bekommt, also im Ruhrpott auf bis zu 10 Frequenzen gleichzeitig!
 

Peggy

Benutzer
Richtig Radio Head so was langweilliges wie Im Rurpott gibt es seletn überall der Selbe Sound ein bisschen Abwesslung tät gut. Samstags überall Power Radio, Wdr2 Oldies , 1Live Techno. Wo ist bitte die ganz normalle Pop Musik???
 

MAA

Benutzer
Liebe Freunde des orginellen Gerüchtes,

OWL spaltet sich nicht ab!
Warum sollten wir auch?

Unsere Sender laufen alle mehr als gut:
- die Quoten stimmen
- die lokalen Werbeerlöse sind mehr als erfreulich
- die NRW-Ausschüttung ist auch OK

Also warum sollten wir uns abspalten?
Welchen Sinn würde das machen?
 

RadioHead

Benutzer
"peggy/sascha/...": vielleicht solltest du mal ins mdr-land fahren um mitzukriegen wie gut du es in nrw eigentlich (MIT CH UND NICHT MIT SCH!!!!!!) hast. wdr 1 und wdr 2 sind supersender mit einem spitzenprogramm, absolut hörenswert und 100mal besser als das, was man in erfurt mit mdr life/jump (fm) ertragen muss. ausserdem geben deine postings selten sinn, denn ich habe deine antwort auf mein posting immer noch nicht so ganz kapiert, aber vielleicht bin ich da ja auch zu doof für, kann ja sein....

die "normale popmusik", die du suchst findest du evtl. in deinem cd-regal und wenn dir der samstag abend im radio nicht gefällt, dann hör halt tagsüber rein, dann senden sowohl die nrw-locals als auch wdr 2 "normale popmusik" - ansonsten zu empfehlen: landeswelle thüringen - der ist so "normal", normaler geht´s garnicht mehr!!!! www.landeswelle.de

RadioHead (ohne leerzeichen in der mitte, wenn ich bitten darf!)
 

SAZ

Benutzer
Habe ich das jetzt richtig verstanden. Die Radios in NRW sind schlecht, die außerhalb noch schlechter? Könnte schon sein...

Aber zurück zum Gerücht: Welchen wirtschaftlichen Vorteil sollte eine Abspaltung bringen? Welchen hat es in AC gebracht?
 

AVB

Benutzer
Eine Abspaltung könnte unter Umständen zu drastisch erhöhten Werbeeinnahmen führen. Rechnet man mal nach, was NRW mit den Locals verdient und was es wieder an die Locals ausschüttet, kommt raus: Huch, das ist aber ziemlich teuer.
 

SAZ

Benutzer
Wenn ich ABV richtig verstanden habe: Die Locals senden im Falle einer Abspaltung alle Spots auf eigene Rechnung. Wenn sie statt dessen das Rahmenprogramm airen, bekommen sie erheblich weniger -- weil radio NRW ja mitverdienen will und nicht alle Einnahmen an die Locals auschüttet und einen Teil für sich behält. Wahrscheinlich ist es für "erfolgreiche" Sender oder -gruppen dann günstiger, selbst ein Programm zu prodizieren und damit eigene Einnahmen zu erwirtschaften.

Was ich aber dann immer noch nicht verstehe: Radio Aachen (100,1) war doch eher am unteren Ende bei den MAs vor der Funkhaus-Lösung und hätte somit vom Rahmen profitieren müssen (wenn man wenige eigene Hörer hat, kann man folglich auch keine eigenen Spots verkaufen). Oder liegt hier der Vorteil darin, dass nun auf 100,1 und 107,8 verschiedene Formate laufen können?
 

MAA

Benutzer
Die Höhe der "Ausschüttung" durch radio nrw bemißt sich an der Durchschnittsstunde Mo-So auf der Basis der Menschen ab 14 Jahren im lokalen Verbreitungsgebiet.

Und nun in Deutsch:
1. Hast Du eine gute Quote - gibt es viel Geld.
2. Große Verbreitungsgebiete bekommen mehr als kleine.

Das führt dazu, dass Sender wie z.B. Düsseldorf, die eine gute Quote und viele Menschen haben, ihr "nrw Geld" in Koffern abholen.

Kleinen Stationen mit schlechter Quote reicht der jugendliche Brustbeutel.

(Wo in diesem Koordinatenfeld Aachen stand, kann sich jeder selbst ausrechnen.)

Die Aussage: Von nrw gibt es wenig Geld, hängt also davon ab, wer sie tätigt. In OWL hab' ich sie noch nicht gehört.

Ansonsten hat kann sich ja jeder Sender unabhängig von radio nrw vermarkten. Das macht auch die Mehrzahl - nur der "Erfolg" ist dabei recht unterschiedlich.
 

WakeUp

Benutzer
Und das wirklich schlimme an dieser Verteil-Methode ist, dass ein Sender wie Radio Essen mit rund 500.000 Einwohnern noch so ein schlechtes Programm machen kann - sie werden immer noch mehr Geld bekommen als ein gut laufender Sender in einem Kreisgebiet mit nur 250.000 Einwohner. Warum soll man sich in Essen also anstrengen - die könnten den Bürgerfunk ruhig in der Primetime senden, statt vor dem Treff nach 10. Die wären immer noch allein vom NRW-Geld reich genug.
 

MAA

Benutzer
Nicht ärgern
biggrin.gif
- Quote genießen
smile.gif
 

Fred

Benutzer
@WakeUp
Was Du da behauptest, stimmte lange Zeit (Sockel auf Reichweite plus mehr Geld für Reichweite), aber heute nicht mehr. Nun gibt es Geld für reine Reichweite. Natürlich hat dann ein Sender mit einer Naja-Reichweite (z.B. Köln) in einer großen Stadt absolut mehr, als ein Sender mit Top-Reichweite (nehme Hamm) in einer kleinen Stadt.
Ich rege folgende Rechenaufgabe an: Nationale Brutto-Einahmen von Radio NRW: 130 Mio. Rechnet doch mal den Anteil Eures Senders davon aus = Ergebnis. Ok, habt Ihr? Und jetzt: Wieviel bekommt Euer Sender aus OB? Differenz minus Rabatte und AE? Habt Ihr auch. Gut. Und jetzt hätte ich gerne die Überlegung, ob Ihr dafür eigenes Programm machen könntet oder ob sich NRW lohnt. Bin gespannt (auf vernünftige Postings).
 

MAA

Benutzer
@Fred:
Hat nur einen kleinen Rechenfehler:
Wakeups Verleger kassiert zweimal von radio nrw.

Einmal über die Direktausschüttung - einmal über die Lokalfunkausschüttung.

Und glaube mir, bei Wakeup macht der "Ausstieg" wirklich keinen Sinn.
 

Fred

Benutzer
Stimmt. Nur rechne mal die 15% auf die Sender. Garantiert gerade einmal die Portokasse. Aber es muss ja nicht rein ökonomisch zugehen. Vielleicht ist langfristig eine politische Dijmension trotz entgangener Gewinne sinnvoller?
 
So viel blödsinn habe ich ja noch nie gelesen!
Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seid? Das kann ja wohl nicht wahr sein, daß solche Leute mir tagtäglich im Radio einen guten morgen wünschen!

HALLO - OWL wird sich nirgendswohin absetzen!!!
Das können die sich ebenso weing leisten, wie es ein anderer kann. Totaler blödsinn, was habe ich mich aufgregt so viel unwissende blödsinn zu lesen!

Mensch, denkt doch mal nach! Und diese Kiste mit KvB und der Morgencrew - HA HA HA!
Jeder sollte wissen das KvB schon seit Jahren keinen Regler mehr am Pult wirklich selber fährt! Und das soll der Morningmann sein???

HM - auch das mit den anderen hier erwähnten Sendern - nichts wahres dran!

Das einzige Gerücht, was ich bestätigen würde, Bielefeld übernimmt OWL - nicht heute, aber übermorgen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben