Vieles neu beim rbb Radio


bayern2

Benutzer
Ich habe die Ankündigung im Programm so verstanden, dass am Wochenende das Aktuelle noch kompakter präsentiert werden soll. Daraus würde ich schlussfolgern, dass der Infoblock zwischen .03 und .15 Uhr wegfällt, wie das schon jetzt ab 18.00 Uhr der Fall ist, wenn die verlängerten Sportblöcke ausgestrahlt werden. Ein großer Verlust wäre das nicht, da dieser Infoblock häufig vorproduziert und stundenlang wiederholt wurde. Auch die halbstündigen Nachrichten finde ich erst einmal gut, da vor allem beim Forum die zweimaligen Unterbrüche eher genervt haben. Da mache ich mir um die übrigen Inhalte mehr Sorgen, zumal es mit dem Wochenende schon in den Letzten Jahren ständig abwärtsging. Ich hoffe einfach, dass sie uns mit weiteren Podcasts verschonen, in denen zwei coole Hipster sich zu einem Thema die Bälle zuspielen, zumeist aber nur viel heiße Luft produzieren. Gut gemachte Reportagen oder Gespräche mit Menschen, die etwas interessantes zu erzählen haben, dürfen sie aber gerne vermehrt ins Programm nehmen.

Früher hätte man übrigens auf der Homepage ein aktualisiertes Programmschema veröffentlicht. Zumindest ich konnte bislang keines finden.
 

Adolar

Benutzer
inforadio-Sportreporter Jens-Christian Gußmann konnte sich vorhin vor Begeisterung gar nicht einkriegen, als er wie ein Fanboy davon schwärmte, dass Union-Trainer Fischer nach den Pressekonferenzen stets noch bei den anwesenden Journalisten bleibt und jedem persönlich die Hand gäbe.

Soweit ist es mit der Unabhängigkeit des Journalismus und der Distanz zum Gegenstand der Berichterstattung gekommen. Musste sofort an die Schilderungen aus dem NDR neulich denken, dass die Politik-Redaktion über den MP mit dessen Vornamen spricht.
 

bayern2

Benutzer
Ist Höflichkeit eines Fußballtrainers und deren (positive) Hervorhebung durch einen Journalisten heute schon ein Indiz für fehlende journalistische Distanz? Ich sehe das nicht so und finde es im Gegenteil wichtig, auf diese Eigenschaft einmal hinzuweisen. Übrigens hat sich gerade Jens-Christian Gußmann schon häufig durch sehr kritische und fundierte Beiträge wohltuend von vielen seiner Kollegen hervorgetan.

Da sehe ich die Medienpartnerschaft von radioeins mit dem FC Union wesentlich kritischer, bei der ich mich viel eher frage, ob da noch die nötige kritische Distanz existiert und weil es eben noch 17 andere Bundesligaclubs gibt, wovon ein weiterer sogar aus der selben Stadt kommt...
 

Tatanael

Benutzer
Neu bei rbb24 Inforadio: Mehr Zeit für Hintergrund am Wochenende und abends

rbb24 Inforadio macht das Wochenende und den Abend noch informativer. Ab dem 1. Oktober setzt das Informationsprogramm des Rundfunk Berlin-Brandenburg auf längere Hörstrecken mit mehr hintergründiger Berichterstattung.
Am Wochenende und abends informiert rbb24 Inforadio seine Hörerinnen und Hörer in der ersten halben Stunde nach den Nachrichten über das aktuelle Geschehen in Berlin und Brandenburg, Deutschland und der Welt. In der zweiten halben Stunde widmet sich das Programm in Gesprächen und Podcasts, Features und Reportagen vertiefend und perspektivenreich Themen, die die Menschen bewegen – jenseits des dynamischen News-Alltags.

Im neuen Sendeschema gibt es Montag bis Freitag ab 18.00 Uhr, Samstag ab 10.00 Uhr und den ganzen Sonntag Nachrichten jetzt immer zur vollen und zur halben Stunde. Unter der Woche morgens und tagsüber sowie Samstag bis 10.00 Uhr bekommen die Hörerinnen und Hörer weiter verlässlich Nachrichten alle 20 Minuten.
Stephanie Pieper, Programmchefin rbb24 Inforadio: "rbb24 Inforadio setzt sein Motto ‚Wir lieben das Warum‘ jetzt konsequent auch am Abend und am Wochenende um. Während unter der Woche aktuelle Ereignisse und Entwicklungen das Tages-Programm prägen, ist Samstag und Sonntag sowie abends Zeit dafür, sich eingehender mit drängenden Fragen und Debatten zu beschäftigen. Unser verändertes Programm nimmt dieses Hörbedürfnis auf – damit bieten wir dem Publikum ‚Quality Time‘ für Information."

Samstags sind in der vertiefenden halben Stunde regionale Reportagen aus Gesellschaft und Wirtschaft zu hören sowie ein neuer Podcast, der spannende Themen der Berliner und Brandenburger Landespolitik beleuchtet. rbb24 Inforadio setzt außerdem auf das Gespräch: im "Interview der Woche" mit Spitzenpolitikerinnen und -politikern sowie in einem neuen Format mit renommierten Expertinnen und Experten aus wichtigen Fachgebieten. Neu im Programm sind zwei tagesschau-Podcasts: "mal angenommen", in dem politische Gedankenexperimente für die Zukunft durchgespielt werden, und "Ideenimport", der überall auf der Welt nach Lösungen sucht, um die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen.
In der vertiefenden halben Stunde gibt es sonntags einen neuen Sendeplatz: "Best of Podcast". Dort ist zunächst "Geld Macht Katar" zu hören, das investigative Format von rbb24 Inforadio/ARD und DIE ZEIT über die vielen Facetten des Austragungsorts der Fußball-Weltmeisterschaft. Ebenfalls im Oktober folgt "Welt.Macht.China" über die wachsende Bedeutung des Riesenreichs auf der globalen Bühne. Die "Wissenswerte" bilden die vielfältige Wissenschaftslandschaft und die spannende Forschung in der Region ab, während sich "Leben" Themen aus Gesellschaft und Religion widmet. In den "Weltsichten" sind Features und Reportagen von Auslands-Korrespondentinnen und Korrespondenten zu hören. "Unterwegs" macht Lust aufs Reisen - und der Literatur-Podcast Lust aufs Lesen. Das "Forum" ist weiter eine Stunde lang der Ort des Diskurses im rbb24 Inforadio.

Wichtig für alle Fans von Hertha BSC und Union Berlin: rbb24 Inforadio bleibt der Bundesliga-Sender in der Region und ist weiter bei jedem Spiel live am Ball, mit der legendären Bundesliga-Schlusskonferenz live und in voller Länge. Ebenso sind unter der Woche die Partien der Champions League mit deutscher Beteiligung und alle Europa League Spiele von Union Berlin komplett zu hören.
Neu am Abend: Montag bis Freitag ist in der 18-Uhr-Stunde der Podcast "Newsjunkies" zu hören: ein Tag, ein großes Nachrichtenthema – dieses Format hilft dem Publikum, zu "verstehen, was uns bewegt".
Das neue Wochenende und der neue Abend im rbb24 Inforadio sind natürlich auch über den Livestream der runderneuerten App zu hören, die erstmals eine Timeshift-Funktion bietet: Wer den Anfang einer Sendung verpasst hat, kann bis zu vier Stunden nachhören. Und über die rbb24 Inforadio App können Nutzerinnen und Nutzer alle Podcasts des Programms abonnieren.

Kurz & knapp​


· Montag bis Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 10 Uhr und den ganzen Sonntag: Nachrichten verlässlich alle halbe Stunde – immer um voll und um halb
· Immer um voll: aktuelle Nachrichten und Berichte aus Deutschland, Berlin, Brandenburg und der Welt
· Immer um halb: vertiefende Hintergründe, Podcasts, Gespräche

Pressemitteilung des rbb
https://www.rbb-online.de/unternehm...2022/10/20221001-neu-bei-rbb24-inforadio.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Adolar

Benutzer
Neu am Abend: Montag bis Freitag ist in der 18-Uhr-Stunde der Podcast "Newsjunkies" zu hören: ein Tag, ein großes Nachrichtenthema – dieses Format hilft dem Publikum, zu "verstehen, was uns bewegt".
Letzte Woche war eines dieser "großen" Themen: Oben ohne für alle? Über die Sexualisierung der weiblichen Brust :rolleyes:

Wenn ich eins weiß: ein richtiger "Newsjunkie" würde diesen Podcast nicht hören, da ein Thema pro Nachrichtentag ein Scherz ist. Für mich bleiben die "Newsjunkies" die Discounter-Version von inforadio - gefühlt ein wenig googeln und loslabern.

PS: Die PM ist ziemlicher Marketing-Bullshit-Quark.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuerstchen

Benutzer
Hier die Wochenend-Sendezeiten (für bundesligafreie Wochenenden):

Der neue Samstag:

"Landespolitik Berlin und Brandenburg" (6:03 / 10:33 / 15:33 / 20:33 Uhr)
"Reportagen aus Berlin und Brandenburg" (6:33 / 11:33 / 16:33 / 21:33 Uhr)
"Das Gespräch am Wochenende" (12:33 / 18:33 / Sonntag 7:03 Uhr)
"Interview der Woche": Top-Politiker:innen im Gespräch (14:33 Uhr)
"mal angenommen": Zukunftspodcast der tagesschau & "Ideenimport": Auslandspodcast der tagesschau (13:33 / 19:33 Uhr)
"Abgedreht": Das Filmmagazin (11:18 / 15:18 Uhr)


Der neue Sonntag:

"Starke Sätze" (6:03 / 10:33 / 21:33 Uhr)
"Weltsichten" (6:33 / 13:33 Uhr)
"Unterwegs" (7:33 / 15:33 Uhr)
"Geschichte" (8:20 / 12:20 Uhr)
"Best of Podcast" (8:33 / 18:33 Uhr)
"Medienmagazin" (9:20 / 13:20 Uhr)
"Wissenswerte" (9:33 / 14:33 Uhr) / "Treffpunkt Wissenswerte" (9:20 Uhr)
"Forum" (11:03 / 20:03 Uhr)
"Leben" - Themen aus Gesellschaft und Religion (12:33 / 19:33 Uhr)
https://www.inforadio.de/programm/clock.html

Auffällig sind die "20-nach"-Sendetermine für Abgedreht, "Geschichte" und das Medienmagazin - werden die auf 10 Minuten verkürzt?
Unterwegs, "Starke Sätze" und Wissenswerte werden anscheinend verlängert. Wobei der "Starke-Sätze"-Podcast bisher schon häufig länger war als die ausgestrahlte 15-Minuten-Version.
Weltsichten ist aktuell eine halbe Stunde lang (2x15 Minuten) und verliert somit anscheinend leicht an Sendeminuten.


Den Newsjunkies-Podcast möchte ich nicht täglich im Radio hören. Hoffentlich bleibt es bei einer einzigen Ausstrahlung pro Tag (denn bisher werden am Abend die Sendungen gerne auch stündlich wiederholt).
 

bayern2

Benutzer
Wenn ich eins weiß: ein richtiger "Newsjunkie" würde diesen Podcast nicht hören, da ein Thema pro Nachrichtentag ein Scherz ist. Für mich bleiben die "Newsjunkies" die Discounter-Version von inforadio - gefühlt ein wenig googeln und loslabern.

Sehe ich genauso. Wenigstens bleibt uns das Format wohl in Zukunft am Wochenende erspart.

Die Verkürzung des Medienmagazins auf 10 Minuten wäre sehr ärgerlich. Ich schätze die kompakte Ausgabe ohne Musik.
 

_Stefano

Benutzer
Aber wenn es immer mehr auch ARD/Tagesschau-Podcasts im Programm gibt, darf man sich nicht wundern, wenn irgendwann geschrieben wird, dass sich alle Info-Sender der ARD ähnlich anhören und sie doch zusammengelegt werden könnten. Diese Aufnahme von Podcasts im linearen Programm ist teilweise ein Todesstoß fürs INFOradio.
 
Ein Podcast ist doch auch nur eine Hörfunksendung vom Band. Auf den Inhalt kommt es an!

Eine Zusammenlegung aller ARD-Infowellen könnte viele Vorteile bieten (z. B. nächtliche Regionalfenster), wenn auch das Geld zusammengelegt wird:
 

Philclock

Benutzer
Hallo Leute,
Jörg Wagner hat 2 sehr interessante Videos veröffentlicht. Man beachte in beiden Videos die Gangart von Michael Sauerbier von der Bild-Zeitung.
Nach der Wahl zur rbb-Interimsintendantin - Pressekonferenz am 07.09.2022
rbb-Rundfunkrat mit neuer Spitze - Pressekonferenz am 22.09.2022
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben