Völlig unzureichende Radioberichterstattung bei großen, sportlichen Ereignissen


TS2010

Benutzer
Die Live-Berichterstattung von Sportradio Deutschland finde ich auch immer ziemlich dünne, da wird in der "Spielzeit" sehr viel gequatscht, angekündigt oder bereits versendete Inhalte nochmal aufgewärmt, aber aufgrund der Rechtesituation kriegt man dann doch recht wenig von den einzelnen Events (insbesondere von den Fußballspielen) mit, das ist auch mehr Ergebnisverkündung. Beim Tag der Landespokale hatte ich die "Spielzeit" mal länger laufen, weil ich noch in Erinnerung hatte, dass man mit dem DFB einen Vertrag für die Pokalspiele abgeschlossen hatte. Ich hatte aber nicht wirklich das Gefühl, dass ich wirklich ausführlich über die Spielverläufe oder die aktuellen Ergebnisse informiert werde. Stattdessen standen irgendwelche Tenniswettbewerbe im Vordergrund.

Ansonsten ist Sportradio Deutschland viel zu nischig: In der Woche zwischen der ersten DFB-Pokalrunde und dem ersten Bundesliga-Spieltag drehte sich im Programm gefühlt alles um Box-Lacrosse.
 
Zuletzt bearbeitet:

da_hooliii

Benutzer
Der sportliche Wert der " European Championships" tendiert doch gegen Null. Da ist überhaupt nichts "Hochwertig". Gibt es noch ein anderes Land, dass diesen Schrott 11 Stunden am Stück übertragen tut? Ich kann es mir nicht vorstellen.
Das wurde von ARD und ZDF wirklich extrem dick aufgetragen - so relevant wie die das rübergebracht haben war das Event nicht. Natürlich ist es nett wenn man einen Europameistertitel mitnimmt aber gerade z.B. in der Leichtathletik hat Deutschland Wochen zuvor ein katastrophales Ergebnis abgeliefert und bei der EM regnete es Medaillen für Deutschland weil die Länder außerhalb Europas fehlten und das hat sich in einigen Disziplinen stark bemerkbar gemacht. Bei einer WM und Olympia hätten diese deutschen Athlet/innen keine realistische Chance auf eine Medaille.
 

STH

Benutzer
Wenn man so argumentiert, kann man auch fragen, warum man der Fußball-Bundesliga so große Aufmerksamkeit widmet. In der Champions League (und das ist nur Europa) sind die realistischen Chancen auf einen Sieg von 17 anderen deutschen Mannschaften auch 0.
 

StabsstelleIV

Benutzer
Sport ist halt auch ein Thema, das polarisiert. Da haben wir die Fraktion, die wohl, zu recht auf eine mangelde Sportberichterstattung im deutschen Hörfunk hinweist. Wenn man sich da BBC Radio 5 und BBC Radio 5 Extra anschaut, wo selbst ganze Cricket-Spiele übertragen wird oder ein komplettes Formel 1-rennen als Reportage läuft, stundenlang Wimbledon als Audio läuft, da kann ioch verstehen, dass der Sportfan sich hier zurückgesetzt fühlt.
Und dann gibt es da Leute wie mich, die schon beim Auftauchen des Wortes Sport augenblicklich den Sender wechselt. Schwierig.
 
Oben