Voicetracking bei der BLR

Mark4U

Benutzer
Naja, 2DAY ist bei der BLM lizensiert und übernimmt elemente (des zulieferers) BLR. 2DAY ist inhabergeführt... klar, darfst du hin-und herspringen, mich hätte nur interessiert, ob du aus söders radiogeschmack noch irgendetwas ableitest;)

ob die BLR zu ihren häppchen auch noch die passenden anmoderationen als einzeiler liefert, weiß ich nicht, vorschläge wird es schon geben, die passt dann aber doch jeder nehmersender, der den beitrag in sein tagesprogramm einbaut, an die sprechgewohnheiten und vorlieben des jeweiligen moderators an. nach dem motto "so kannst dus machen, musst du aber nicht". unter umständen wird ein beitrag, der sowohl in ein erwachsenenformat passt, als auch in einem jugendprogramm ja auch mal vom "sie" ins "du" übertragen oder evtl. aus einem "fein" ein "nice"...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Leider nicht, Mark4u. Ich bin ja nicht so bewandert wie ihr hier. Aber dennoch würde mich interessieren wie man die BLR unterstützen kann. Das heißt ich weiß, dass ich nichts tun kann. Ich frage nur rein theoretisch. Radiodienst wurde ja auch aufgegeben damals was hatte das für Gründe? Wenn die BLR die Gesellschafter wegfallen (rein theoretisch!) gäbe es die BLR dann noch?

Und bei den Einzeilern die sie liefern onairlove ist dann korrektes Deutsch oder Umgangssprache?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark4U

Benutzer
naja, die entstehung der BLR war ja damals irgendwie notwendig, als auch vielleicht die idee eines gewieften radiomachers zur richtigen zeit. viele sender aus der gründerzeit merkten ziemlich bald, dass professionelles radiomachen doch teuerer ist als gedacht. der blick nach österreich viiiiel später 1998 zeigt ähnliches, dort haben dann die meisten sender bald hingeschmissen bzw. sind in kronehit aufgegangen...

in der anfangszeit der bayerischen lokalsender war beispielsweise das nachtprogramm eine richtige herausforderung. entweder handarbeit mit nem moderator, der auch platten auflegen konnte oder später zumindest die starttaste des cd-players zur richtigen zeit drücken konnte. dann eben eigenkonstrukte mit abenteuerlichen steuerungsmaschinen, die diverse manuelle elemente solalala automatisiert einstreuen konnten und dann zur not die variante mit dem videorekorder, der längere bänder abspielen konnte, als jeder (120minuten) kassettenrecorder. der blr-mantel war ja dann schon fast eine revolution: viele sender zahlen einem zulieferer einen bruchteil von dem, was das eigenproduzierte nachtprogramm kostet... und dann den komplettservice mit nachrichten, moderation, recherchierten beiträgen, etc. war schon praktisch.

und dann die entwicklung vom "lieblingsradio" in jedem jingle hin zur heutigen verpackung, bei der man fast nicht mehr merkt, dass beim lokalen platzhirsch evtl. ein großteil aus münchen kommt. anfangs wars häufig so, dass im selbstproduzierten programmteil der moderator des jeweiligen nehmersenders zur richtigen zeit das sendereigene nachrichtenjingle startete, wobei der sender gut beraten war, wenn sein eigenes jingle 10 sekunden lang war, denn auch das namenslose und nur mit "nachrichten" besprochene jingle der BLR war genau 10 sekunden lang. nachdem das eigene jingle abgespielt war, war es eine regelrechte kunst, sich in die BLR-nachrichten einzufaden und dabei zu vermeiden, den letzten ton des aus der namenlosen zulieferung abgespielte jingle elegant zu vermeiden, ehe die nachrichten losgingen. seit ewiger zeit stellt sich der moderator am anfang mit "im studio nils paul" (*GGGGG*) vor. die nachrichten enden dann meisten mit "es ist XX uhr und 3 minuten": der entscheidende satz für nehmersender, die nun manuell ins eigene programm zu wetter und verkehr wechseln wollen, wurscht für diejenigen, die sich dieselbe nachrichtensendung als sounddatei zuliefern ließen, die müssen nur aufpassen, dass das schweigeloch danach nicht zu lange wird.... in den anfangsjahren der BLR-nachrichten begannen die nachrichten ohne den namen des sprechers, dessen name wurde mit "sie hörten nachrichten mit meike wessel" zb nachgestellt, was damals eben das signal für den lokalen moderator war, jetzt aus den nachrichten auszufaden; verpasste er diesen hinweis, so gings - auch wieder als rückfallebene - mit dem nonamewetter und nonameverkehr (damals "der adac verkehrsservice") der BLR weiter, was hin und wieder für den ahnungslosen hörer zur verwirrung führte, wenn etwa "das wette...." (fade) "da-da-dumm - charivariiii..... das wetter für ostbayern, morgen erwarten wir temperaturen..." zu hören war....
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
Ja, der Frage gehen wir in dieser halben Stunde dann doch noch mal etwas genauer nach.

Wäre das Ja auf einem Moderationspapier gestanden? Und wie ist es mit dem doch noch?
Diese Frage hatte dir @Mark4U bereits hier beantwortet.

Wenn die BLR die Gesellschafter wegfallen (rein theoretisch!) gäbe es die BLR dann noch?
Eine GmbH braucht immer mindestens einen Gesellschafter. Hättest du googeln können.

Ich wäre dir außerdem dankbar, wenn du auf deine Rechtschreibung achten würdest. Dazu gehört auch die korrekte Verwendung von Satz- und Anführungszeichen.
 

Sieber

Benutzer
Und wie kann man die BLR als Hörer jetzt aktiv unterstützen? Indem man die Gesellschafter unterstützt?
Wenn du bei einem oder anderen der Gesellschafter oder bei der BLR direkt auf der Matte stehst und einen Scheck abgibst, vielleicht. Abzugsfähig ist das dann aber nicht...
Wenn die BLR die Gesellschafter wegfallen (rein theoretisch!) gäbe es die BLR dann noch?
Nein. Wenn Audi aufgibt, gibt es auch keine Firma Audi mehr.
Und bei den Einzeilern die sie liefern onairlove ist dann korrektes Deutsch oder Umgangssprache
Sie liefert Sprache in Deutsch. Wie man das jetzt zwischen Umgangssprache und korretem Deutsch einordnet, bleibt jedem selbst überlassen. Italienisch oder Polnisch bringt die BLR nicht von ihren Servern zu den abnehmenden Sendern soweit ich weiß.
 

Mark4U

Benutzer
@nilspaul.... um es weiterhin richtig einschätzen zu können und dein interesse zu befriedigen. hast du das bayerische lokalradio für dich neu entdeckt, bist du nach traunstein (profil!) zugezogen und kommst vielleicht sogar aus NRW (um beim obigen beispiel zu bleiben) und hast daher die spezialitäten in süddeutschland jetzt erst kennengelernt oder hast du dank dab+-paketen mit anderen reichweiten den ein oder anderen sender aus der nachbarschaft jetzt erst für dich entdeckt und bist dabei zufällig auf ähnlichkeiten - geraden in den ländlichen programmen gestoßen... vielleicht lässt sich dann die ein oder andere sehr spezielle frage besser bewerten?!
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Ich hab vor kurzem Thomas Brockt als Korrespondent zu Eurowings gehört. Gehört er zum BLR Team? (Homepage ist nicht aktuell). Unter Google finde ich nicht viel leider.
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Ok, wow. Respekt! Bayernwelle hat in der Morgensendung drei Stunden über das Thema berichtet. Die erste Stunde mit dem hauseigenen Korrespondenten Gollinger, dann kam Ronny Thurau von der BLR und dann noch die DPA. Also drei verschiedene Ansichten. Macht man das so?

Für die BW sind es aber alles BW-Reporter 🥶
 
Zuletzt bearbeitet:

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Die Betonung von Lukas Schenk ist sehr schön und deutlich. Macht Spaß zuzuhören.

Ich habe euch mal ein aktuelles Update gemacht von den Sendern, die das Mantelprogramm übernehmen:

Mantel 1 hört ihr auf:

Bayernwelle, Radio Euroherz, Radio Mainwelle, Radio Oberland, Radio Plassenburg

Mantel 2 hört ihr auf:

Primaton, Radio Arabella, Radio AWN, Radio IN, Radio Trausnitz, radio8, Unser Radio
 
Zuletzt bearbeitet:

arox

Benutzer
Themeneröffner
Ok, wow. Respekt! Bayernwelle hat in der Morgensendung drei Stunden über das Thema berichtet. Die erste Stunde mit dem hauseigenen Korrespondenten Gollinger, dann kam Ronny Thurau von der BLR und dann noch die DPA. Also drei verschiedene Ansichten. Macht man das so?

Für die BW sind es aber alles BW-Reporter 🥶
In der Morgensendung auf der Bayernwelle gibt es immer ein lokales und ein überregionales Top-Thema. Über diese Themen wird dann jeweils einmal pro Stunde berichtet. Die Aufteilung zwischen eigenen Redakteuren, BLR und DPA ist aber nicht immer gleich.
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Ja und es gibt dieses tolle Quiz, für welches man sehr intelligent sein muss wo Fragen kommen wie: Was gibt es in einer Bibliothek?

Für den Gutschein von Hagenauer.

Weiß jemand wie alt Lukas Schenk ist?

Man hat sogar gehört wie er die Maus bedient hat. Aber ich mag solche Moderatoren da sie sauberer sind als wenn man Wörter verschluckt wie andere. Wie ergeht es euch? Ich meine sodass auch noch Abstände eingehalten werden und so.
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
In der Morgensendung auf der Bayernwelle gibt es immer ein lokales und ein überregionales Top-Thema. Über diese Themen wird dann jeweils einmal pro Stunde berichtet. Die Aufteilung zwischen eigenen Redakteuren, BLR und DPA ist aber nicht immer gleich.
Weißt du denn ob das Tageshoroskop ein BLR Produkt ist?

Entschuldigung, ich wollte gerade zitieren und meinen Beitrag ergänzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

arox

Benutzer
Themeneröffner
Das Tageshoroskop müsste ein BLR Produkt sein. Früher war es jedenfalls so, da war dann immer auch Ilona Mendle zu hören, die ja auch Moderatorin bei der BLR war und jetzt immer noch dort ist, aber schon lange nicht mehr moderiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

arox

Benutzer
Themeneröffner
Ja und es gibt dieses tolle Quiz, für welches man sehr intelligent sein muss wo Fragen kommen wie: Was gibt es in einer Bibliothek?

Für den Gutschein von Hagenauer.
Hagebaumarkt besser gesagt! Du wirst lachen, aber ich hätte bisher nicht alle Fragen richtig beantworten können. Oftmals sind auch die Umschreibungen seltsam formuliert und dass die gelben Notizzettel Postits heißen, wäre mir spontan nicht eingefallen. Wie findest du eigentlich die Bayernwelle-Moderatoren Dietmar Nagelmüller, Thorsten Jost und Markus Gollinger so im Vergleich zu den BLR-Moderatoren? Thorsten Jost hat übrigens auch mal bei der BLR das Nachtprogramm moderiert.
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Hallo arox

ich lache keinen aus. Ich wusste das mit Postits zwar aber man kann ja auch nicht alles wissen. Und ja es ist seltsam formuliert. Dennoch werde ich wohl in der nächsten Zeit weniger die Bayernwelle hören und die BLR. Einfach weil es ziemlich anstrengend für mich ist. Denn ich spule ja gerne vor zu dem Wort weil ich die Musik nicht mag. Weißt du irgend ein Programm zufällig wo man das machen kann sonst dauert es Stunden. Ich mache da lieber meine eigene Musik und versuche so gut es geht Infos rauszuholen aus dem Internet.
Markus Gollinger mag ich nicht so sehr. Dietmar Nagelmüller hab ich noch nicht gehört. Thorsten Jost und der vom Nachmittag oder morgen schon. Die fand ich eigentlich beide gut also morgens und nachmittags. Interessant wegen dem BLR Nachtprogramm und Thorsten Jost. Schade, dass er nicht mehr da ist. Es tut mir leid, das zu sagen aber ich finde die alle besser als Steffi Enders und Ralf Hohn. Beide grauenhaft. Ich weiß, dass ich bei Ralf Hohn da ziemlich alleine da stehe.
 
Zuletzt bearbeitet:

arox

Benutzer
Themeneröffner
Markus Gollinger mag ich nicht so sehr. Dietmar Nagelmüller hab ich noch nicht gehört. Thorsten Jost und der vom Nachmittag oder morgen schon. Die fand ich eigentlich beide gut also morgens und nachmittags. Interessant wegen dem BLR Nachtprogramm und Thorsten Jost. Schade, dass er nicht mehr da ist. Es tut mir leid, das zu sagen aber ich finde die alle besser als Steffi Enders und Ralf Hohn. Beide grauenhaft. Ich weiß, dass ich bei Ralf Hohn da ziemlich alleine da stehe.
Das ist auch mein Eindruck, dass die Bayernwelle-Moderatoren eher besser sind, als die von der BLR. Nachmittags moderiert Peter Mack, er hat sehr viel Erfahrung, war zuvor u.a. bei Antenne Niedersachsen als Moderator und arbeitet nebenbei auch als Moderationscoach. Dietmar Nagelmüller wird vermutlich nächste Woche die Frühsendung moderieren. Er ist noch besser als Thorsten Jost.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben