• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

(Warn-)Streikbedingte Ausfälle und Änderungen

Maschi

Benutzer
Es wird mal wieder für 48 Stunden gestreikt, und zwar nicht nur beim WDR:
sondern auch bei NDR, BR und SWR:
Vielleicht kann man hier ja mal sammeln was bei den betroffenen Sendern so im Radioprogramm abweicht/ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie gewohnt sendet eigentlich nur Bayern 1

BR24 sendet Bayern 1 (am frühen Morgen war es kurz NDR Info)
Bayern 2 hat erst Bayern 1 gesendet, ab 9 Uhr Nonstop-Musik, allerdings mit Nachrichten
Bayern 3 sendet (fast) normal, allerdings seit 10 Uhr ohne Nachrichten
BR Schlager sendet Musik mit Ansagen, ohne Nachrichten
BR Heimat sendet bislang normal, aber ohne Nachrichten
BR Klassik sendet ausschließlich Musik, ohne Nachrichten
BR Puls sendet Musik mit Nachrichten, zumindest bis 8 Uhr, um 9 Uhr lief dann nur noch das Puls-Bett, vermischt mit Blasmusik - wohl BR Heimat (https://www.br.de/radio/live/puls/programm/2024-07-11)

 
Zuletzt bearbeitet:
Und die regionale Stunde um 12 sowie das Bayernmagazin scheint Bayern 2 auch vom Ersten zu übernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bayern 3 sendet (fast) normal, allerdings seit 10 Uhr ohne Nachrichten
Um 12 Uhr wurden die BR-Zentralnachrichten gesendet.
Etwas ungeschickt fand ich das Vorgehen um 10 und 11 Uhr, statt die Gunst der Stunde zu nutzen und etwas flexibler zu senden, wurden weiterhin Musiktitel um Punkt Voll abgeschnitten, damit Steffi Fischer erzählen kann, dass es heute keine Nachrichten gibt und (verfrüht) Wetter und Verkehr starten kann.
 
Wie läuft das eigentlich, wenn ein freier Mitarbeiter einen Beitrag gemacht hat, aber die Sendung, in der er laufen sollte, streikbedingt ausfällt? Bekommt er dann 100 Prozent Ausfallhonorar oder hat er Pech gehabt?

Matthias
 
Wie läuft das eigentlich, wenn ein freier Mitarbeiter einen Beitrag gemacht hat, aber die Sendung, in der er laufen sollte, streikbedingt ausfällt? Bekommt er dann 100 Prozent Ausfallhonorar oder hat er Pech gehabt?

Matthias
Wenn der Beitrag schon fertig und abgenommen war, ist eh das Honorar fällig. Ansonsten gibt's - meines Wissens - Ausfallhonorar. Genaues Prozedere weiß ich aber nicht. Frei-Freie können aber auch mitstreiken ( "Ansonsten können Freie Journalisten als selbständige Unternehmer nicht streiken. Wer aber aus Solidarität während des Streiks auf Aufträge verzichtet, erhält vom DJV seinen Honorarausfall ersetzt"), wie der DJV/BJV hier erklärt:

 

10% ist schon ne Hausnummer!
Müsste der Rundfunkbeitrag dann entsprechend auch erhöht werden ..
 
Müsste der Rundfunkbeitrag dann entsprechend auch erhöht werden ..

Die Sender drehen das um...

"Die Angebote der Rundfunkanstalten folgen alle einem ähnlichen Schema und sind nahezu unverändert geblieben: um die 2,25 Prozent lineare Erhöhung im ersten Jahr und 2,46 Prozent ab dem 1.4.2025 – dies aber nur unter Vorbehalt der Erhöhung des Rundfunkbeitrags."

 
... hmm, seit wann dürfen Beamte streiken?

Da man offensichtlich im unkündbaren Staatsfunk machen kann was man will (bei durchschnittlich 6.000,-€ Montsgehalt) muß sich das Einkommen dem Lebensstandart anpassen, schließlich werden Suff's, Jachten, Pferde und Anwesen auch immer teurer - oder?

(Beitrag enthält Zynismus & Sarkasmus)
 
Also ich fände schon spannend zu erfahren, was z.B. mit der neuen rbb-Verwaltungsdirektorin ist, die auch Professorin an der HTW ist. Zu den dienstrechtlichen Folgen ihrer neuen Stelle hat die rbb-PM keine Angaben gemacht. Es gibt also keine Anhaltspunkte dafür, dass sie auf ihre "Höherer Dienst"-Vorteile auf Lebenszeit verzichtet. Daher könnte man umgangssprachlich sagen, die stv. Intendantin des rbb ist eine Beamtin. Nun gut, Grund zum Streiken hat sie wohl eher nicht.

PS: wtf ist "Bremedia", dass die auch da mitstreiken?
 
Zuletzt bearbeitet:
Und vor allem Unwissenheit und Unsinn.

Zeig mir mal 'nen verbeamteten Redakteur. 😂

Manteltarifvertrag MDR:

2.5.6 Ausschluss der ordentlichen Kündigung; Außerordentliche Kündigung
Im Übrigen ist nach einer Betriebszugehörigkeit von zehn Jahren eine ordentliche Kündigung durch
den MDR unzulässig. Das Recht beider Parteien zur Kündigung aus wichtigem Grund (§ 626 BGB)
bleibt jedoch unberührt.
 
... hmm, seit wann dürfen Beamte streiken?

Da man offensichtlich im unkündbaren Staatsfunk machen kann was man will (bei durchschnittlich 6.000,-€ Montsgehalt) muß sich das Einkommen dem Lebensstandart anpassen, schließlich werden Suff's, Jachten, Pferde und Anwesen auch immer teurer - oder?

(Beitrag enthält Zynismus & Sarkasmus)
sehr dumm.
 
  • Like
Reaktionen: JP
Wird beim WDR wieder gestreikt?
Es läuft heute morgen wieder WDR Aktuell auf 1LIVE.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück
Oben