Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Radiocat

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

"in Ostbelgien kann man den BRF noch hören"
Wer hätte das gedacht, Zwo...ääh Robert!
In Hamburg kann man übrigens auch noch R. Hamburg hören, hab ich da mal festgestellt...

Fakt ist: Die 89.0 für den BRF ist so unnütz wie ein Kropf!
Die 88.5 versorgt die nördlichen Ostkantone zu 99% und die kleinen Löcher in Eupen werden bereits durch die dortige Sportplatzlampenfunzel gefüllt.
Ist also wirklich nur eine Besetzungspolitik, damit sie kein anderer abgrapscht.
Daß die 89.0 in Aachen früher nicht einwandfrei ging, lag nicht an der Frequenz, sondern am Sendestandort (Hauset-Köpfchen). Das ist eben auch so eine Schneise im Aachener Stadtwald, von der aus man ein schmales Gebiet ganz gut erreicht, aber durch höhere "Gipfel" im Wald auch deftige Abschattungen im Stadtgebiet von AC hat (man kann sich das schön mit RadioMobile aufzeichnen lassen).
Von einem optimierten Standort aus (sagen wir mal einfacherheitshalber Petergensfeld, wenn auch dort keine neue Frequenz mehr kommen wird) hätte die 89.0 eine wunderbare Abdeckung im Ballungsraum Aachen.
Auch fürs Hochschulradio wär sie ganz fein gewesen, aber die Belgier haben sie halt nicht hergegeben.

Und an alle anderen: Macht was vernünftiges aus dem Ex-RSK!
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

gndproject schrieb:
"in Ostbelgien kann man den BRF noch hören"
Wer hätte das gedacht, Zwo...ääh Robert!
In Hamburg kann man übrigens auch noch R. Hamburg hören, hab ich da mal festgestellt...

das bezog sich eigentlich auf die Inhalte und nicht auf die Verbreitung
den BRF kann man noch hören (gerade so), alles andere nicht (Fantasy schlecht und kommerziell, Sunshine zu alt, 100,5 zu mainstreamig)

bezog sich auf das NOCH in der Ausgangsfrage ("welchen Sender aus Ostbelgien kann man heute noch hören?"
 

Radiocat

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Aaach so!
BRF ist halt ÖR-Standard gewissermaßen.
Ansonsten ist die ostbelgische Radioszene mausetot, toter gehts nicht mehr. ich habe auch wenig Hoffnung, daß sich daran noch mal was ändert.
Fantasy sendet vor sich hin, Sunshine auch, beide haben in ihrer Zielgruppe eine recht große (mir nicht immer ganz verständliche) Popularität. Contact Eupen lebt, weil sie unter der Flosse des großen Delfins stehen und Geld dafür bekommen, daß sie die französischsprachigen Werbespots mitlaufen lassen. Inhalte=0!
RSK ist dicht (ob da je noch was kommt, erscheint mir immer fraglicher) und in der Eifel wurden sogar die Sendemasten abgebaut.
Also, da tut sich nix mehr. Dagegen wird es in Lüttich noch interessant bleiben. Auch dort dachte ich, die lokale Szene stirbt so langsam, bis es innerhalb der letzten 2 Jahre ein regelrechtes Revival gab. (Manchmal hat die Frequenzanarchie dort auch ihr gutes)
 

gndproject

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Nun was mit den oben genannten sendern los ist kann ich nicht sagen jedoch von RSK wird in Zukunf nichts mehr zu hören geben, wie geschrieben, der ladenvist dicht und die Sendeinfrasruktutur ist aufgelöst.


RSK R.I.P
 
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Hallo Georges,
Schade drum, wirklich. Aber was ist mit der Lizenz? Verfällt sie? Wird sie neu ausgeschrieben? Und was ist mit deinen Plänen passiert? Hattest du die Technik nicht aufgekauft?
 

Freebird

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

google mal nach RSK, oder geh gleich zur BRF-HP, die hatten wohl am 29.3. zwei Meldungen. Einmal sollen zwei weitere Firmen von Rudi insolvent sein, und zum anderen soll wohl jemand Firmen angeschrieben und Werbezeiten angeboten haben.
 

Freebird

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Ansonsten, wenn ich das Dekret richtig verstanden habe kann "jeder" eine Lizenz beantragen - ob er sie bekommt und eine vernünftige Frequenz dazu ist dann die zweite Frage. Das dürfte vom Parteibuch und dem Konzept abhängen.
 

Eleganz

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

@Freebird: Es wäre vielleicht ansatzweise intelligent gewesen, die Nachricht über RSK zu posten, anstatt hier nur heiße Luft zu verbreiten! Aber was erwarte ich hier, wenn es um das Thema Ostbelgistan geht?
Hier die Meldungen vom BRF:
RSK sorgt für Schlagzeilen

Der bankrotte Reisesender Kelmis RSK sorgt wieder für Schlagzeilen. Nach BRF-Informationen werden im Namen des Senders und seines ehemaligen Chefredakteurs Rudi Szynka Hotels angeschrieben und ihnen Sendeplätze angeboten, obwohl der Sender im November vergangenen Jahres in Konkurs ging und ihm die Sendelizenz der Deutschsprachigen Gemeinschaft entzogen wurde. Als Gegenleistung für Sendungen und Werbung werden von den Hotels Aufenthaltsgutscheine verlangt, die angeblich in der Sendung 'Nix wie hin' zugunsten sozial-caritativer Zwecke versteigert würden. Rudi Szynka bestreitet von diesen Schreiben oder entsprechenden telefonischen Kontakten mit den Hotels zu wissen. Auch sei ihm nicht bekannt, dass ehemalige Gewinner seiner Reisesendung in den letzten Wochen kontaktiert und ihnen Hotelgutscheine zum Kauf angeboten wurden. Weitere Informationen in der BRF-Fernsehsendung 'Blickpunkt'.
29.03.2006 18:35
und
Zwei weitere Konkurse nach RSK-Pleite

Nach dem Bankrott des 'Reisesenders Kelmis' - kurz RSK - haben nun zwei weitere Firmen des deutschen Geschäftsmannes Dr. Rüdiger Szynka Konkurs angemeldet. Es handelt es sich um die Betriebe 'RJ Entertainment' mit Sitz in St. Vith und eine Vertriebsfirma für Luftbefeuchtungsanlagen in Lontzen. Im Konkursverfahren des Radiosenders RSK stehen unterdessen weiterhin die Forderungen von Gläubigern aus.
"Doktor" ... ich lache mich schlapp :D. Sucht doch mal aus Langeweile die drei goldenen Buchstaben R, S und K und lest euch die Postings entsprechender Doktoren durch :D. DAS ist Realsatire!
 

Freebird

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Sorry, aber ich bin in meiner Freizeit hier, und da fehlt es mir an Lust und Zeit Sachen hier rein zu kopieren - aber schön zu sehen, dass Du weißt, was google ist, wo man die Seite findet und wie man sie bedient.
 

Eleganz

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Ja, aber für zwei inhaltsschwache Postings nacheinander reicht deine Freizeit noch. Helles Kerlchen! Respekt von Eleganz!
 

Prodotto

Gesperrter Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Ich finde den Reissender Kelmiß immer noch am besten! Hier hatte ich Informationen über gute Reisdestinationen und eine gute Moderationsauswahl und Musik! Wo ist es hin?
 

Frankenwälder

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

@Moderator bitte diesen Thread in "Nostalgie" umbenennen :rolleyes:

Wie wär's stattdessen mit Nägeln mit Köpfen? zum Beispiel zum
DX-Camp an Pfingsten nach Botrange (nicht nur zum Empfangen...)
Polka auf Vinyl klingt auch bei Jupiler-Bier :cool:
 

Radiocat

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Botrange
stürmen wir vorrausichtlich schon am 6.5. mal vorsorglich...
 

gndproject

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Staubsauger-Wolfgang schrieb:
Hallo Georges,
Schade drum, wirklich. Aber was ist mit der Lizenz? Verfällt sie? Wird sie neu ausgeschrieben? Und was ist mit deinen Plänen passiert? Hattest du die Technik nicht aufgekauft?


1 .Lizenz - in Bearbeitung
2. die ist Eigentum der DG
3. ausgeschrieben jaein weiss ich nicht genau , wenn bekomme ich die 91,8 zurück
4.pläne werden weiterhin bearbeitet :) start ende 2006 bis Anfang 2007 geplant! Konzept kann ich noch nicht freigeben
5. Ja die Sendetechnik ist meins

Also auch wenn noch nichts zu hören ist wird dran gearbeitet
 

alqaszar

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Wie Radiocaz* bereits anmerkte, wird man einige Radiofreaks am 6. Mai 2006 auf dem höchsten Berg Belgiens antreffen. Was davor und danach so passiert, ob man da mitmachen sollte oder nicht, erfährt man hier!

_____________________________________________________________________________________________________
*Edit: Na so ein Freudscher Vertipper! Habe eben die ganze Zeit in der Tat das neue Programm Caz! gehört und mich noch gewundert, warum auch die Niederländer jetzt so langweiliges Radio machen. Und promt wird aus Radiocat Radiocaz!
 

robert_nwm

Gesperrter Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Leider nur als Tagestreffen...Dafür lohnt die weite Anreise überhaupt nicht.
 

Radiocat

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Quartier dich doch da oben irgendwo ein. Es hebt dich doch keiner. Ursprüngl. sollte es ja ein Wochenende werden, aber das Interesse war doch sehr gering, so daß ich nichts buchen wollte und nacher womöglich noch allein da (und v.a. auf den Kosten) sitze.
 

alqaszar

Benutzer
AW: Was haltet Ihr von Ostbelgiens Radioszene?

Gestern waren wir also auf dem historischen Dachboden an Barraque Michel, von wo aus früher Radio Benelux nach NRW sendete. Dieser Sender war immerhin eine der Keimzellen des deutschsprachigen Privatradios, immerhin haben dort oben auch große Leute wie Patrick Lynen begonnen. Das war schon eine ganz pathetische Portion an Nostalgie, die einem dort überkommt, auch für mich persönlich.

Zu den Zeiten von Radio Benelux habe ich noch nicht so bewusst Radio gehört, meine Radiozeit begann etwas später bei SWF3 -- aber der Name Lynen ist natürlich auch wegen seines dortigen Wirkens Kult.

Man schaut also über das Hohe Venn und darf einmal ganz schamlos den Gedanken "Früher war alles besser!" denken.

Was früher in der Tat wirklich besser war: Auf der Botrange bzw. an Barraque Michel gab es früher eine Menge freier Frequenzen, inzwischen ist alles mit belgischen Sendern regelrecht zugepflastert. Einzig auf der 89,7 konnte man DX-technisch noch bis nach England kommen und die BBC hören.

Das aber sind eher so freakhafte technische Ansichten, welche im Forum von www.ukwtv.de besser zu diskutieren sind.

Heute ist Radio eben anders. In Aachen gibt es einen neuen Sender, nämlich das Hochschulradio Aachen, welches -- befreit von kommerziellen Zwängen -- frisch und frei und auch ein wenig amateurhaft ein Radioprogramm auf die Beine stellt. Die Zielgruppe ist natürlich nicht so breit aufgrund der gespielten Musik, aber wer die gleichförmigkeit der deutschen Radiolandschaft beklagt, der ist bei solchen Farbklcksern gut aufgehoben.

Leider kommt die verwendete Frequenz nicht wirklich aus Aachen heraus. Dafür aber gibt es einen Stream auf www.hochschulradio-aachen.de.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben