WDR 2 - aktuelle Entwicklungen


Maschi

Benutzer
Apropos Magazine:
Am 13.2.1967 ging es ja erstmals auf Sendung, dürfte sich also schon darauf beziehen und nicht die Wiederbelebung dieser Marke im vorletzten Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
WDR 2 aktuelle Entwicklungen:
Dem 'alten' WDR2 trauere ich noch nach. Dann der Absturz. Jetzt ein "Back to the Roots?"
DEM Braten traue ich noch nicht! - Dämmert es WDR2 welch ein FATAL ERROR es war WDR2 so zu entwerten??? - Es wird viel Zeit und Energie kosten verprellte Hörer, ja Hörerschichten, für den neuen WDR2 wieder neu zu interessieren. Und weiter? - Kann WDR2 auch aktuell neue Zielgruppen ansprechen??? - Also, ich erkenne noch kein zielführendes Konzept. ÖR-typisch fehlt Transparenz! - Eine Entschuldigung für den Irrweg, eine Präsentention, was die neuen Ziele sind.
 
Oh Gott......sorry.....aber was war das wieder eine einseitige Berichterstattung, Herr Schreyl? Fußball ist - im Gegensatz zu Tennis - ein Mannschaftssport. Augsburg war besser und hat verdient gegen Union gewonnen. Wie im letzten Jahr, da war der Kruse noch bei Union......

Diese ständige Bemerkung, später auch vom Reporter in der Konferenz , ......"wegen Kruse"........zum Kotzen. 🤢
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Eben vor halb (unfreiwillig) einen Trailer für Sonntag gehört, man glaubt es ja kaum, aber es lag die Erkennungsmusik von Bob Elger drunter und irgendne Panne aus den frühen Zeiten kam wohl auch vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

CelticTiger

Benutzer
WDR 2 aktuelle Entwicklungen:
Dem 'alten' WDR2 trauere ich noch nach. Dann der Absturz. Jetzt ein "Back to the Roots?"
DEM Braten traue ich noch nicht! - Dämmert es WDR2 welch ein FATAL ERROR es war WDR2 so zu entwerten??? - Es wird viel Zeit und Energie kosten verprellte Hörer, ja Hörerschichten, für den neuen WDR2 wieder neu zu interessieren. Und weiter? - Kann WDR2 auch aktuell neue Zielgruppen ansprechen??? - Also, ich erkenne noch kein zielführendes Konzept. ÖR-typisch fehlt Transparenz! - Eine Entschuldigung für den Irrweg, eine Präsentention, was die neuen Ziele sind.
Ich trauere genau so um das alte WDR II, wie es bis Ende 1994 sendete!
Aber dafür gibt es, dem Himmel sei Dank, Deutschlandfunk Kultur, was in vielen Details dem alten WDR II das Wasser reichen kann und es abends ab 19:00 Uhr sogar übertrifft.
"Studio 9" kommt dem alten "Morgenmagazin" doch sehr nahe. Das gleiche gilt für den "Kompressor", der sofort Erinnerungen an die gute alte "Budengasse" aufkommen läßt.
Ich habe meinen Frieden mit dem Tot des radiojournalistisch wertigen WDR II geschlossen. Mit den beiden DLFs läßt's sich sehr gut leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich trauere genau so um das alte WDR II, wie es bis Ende 1994 sendete!
Aber dafür gibt es, dem Himmel sei Dank, Deutschlandfunk Kultur, was in vielen Details dem alten WDR II das Wasser reichen kann und es abends ab 19:00 Uhr sogar übertrifft.
"Studio 9" kommt dem alten "Morgenmagazin" doch sehr nahe. Das gleiche gilt für den "Kompressor", der sofort Erinnerungen an die gute alte "Budengasse" aufkommen läßt.
Ich habe meinen Frieden mit dem Tot des radiojournalistisch wertigen WDR II geschlossen. Mit den beiden DLFs läßt's sich sehr gut leben.
Dlf Nova finde ich für die junggebliebenen oder die junge Zielgruppe auch sehr gut gemacht.

Und radioeins, was seit 2013 meine Heimat ist, kommt für mich musikalisch an die WDR 2/ SWF3 Zeiten von früher ran.

Kann auch nur noch SWR3 über mehrere Stunden ertragen, mit Pausen dazwischen. Liegt aber zum großen Teil an den Moderatoren.
 

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@Das Formatradio
Die Musik auf R. Eins und Nova ist m.E. nach scheußlich: Völlig belanglose, einfältige, nervige Pop-Plürre. Akzeptiert, wenn ein Sender "alternative" Musik bringt. Trotzdem sollten die Musiktedakteure bei der Auswahl der Songs nicht dauernd ins Klo greifen. Das jeweilige On-Air-Design ist auch nichtssagend.

Mit WDR 2 aus der Vor-Weber Zeit hat das alles nichts zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Es hat auch eher was mit dem WDR 2 aus der Jenke-Zeit zu tun und nicht mit Der Sender. Für Der Sender gibt's keinen direkten Ersatz, die SWR1er kommen da etwas dran, aber das war's auch schon. Erinnert sich eigentlich jemand an die ewigen Forenbeiträge zum Thema WDR 2-Musikschrott aus Anfang der 2000er? Zu meckern gab's damals ja schon genug.
 

thorr

Benutzer
Die Musik auf R. Eins und Nova ist m.E. nach scheußlich: Völlig belanglose, einfältige, nervige Pop-Plürre. Akzeptiert, wenn ein Sender "alternative" Musik bringt. Trotzdem sollten die Musiktedakteure bei der Auswahl der Songs nicht dauernd ins Klo greifen. Das jeweilige On-Air-Design ist auch nichtssagend.
Völliger Unsinn. Es ist statistisch nahezu unmöglich, dass eine Musikredaktion "dauernd ins Klo greift". Sag doch einfach, wie es ist: Du kannst mit der Musik nichts anfangen. That's it.

Mit WDR 2 aus der Vor-Weber Zeit hat das alles nichts zu tun.
Ebenso Unsinn. Schon lange vor Weber wurde die Musikauswahl massiv umgestellt. Auch die Umstellung bei WDR 4 geht damit zeitlich einher.

Dass die Musikauswahl bei Radio Eins mit der alten bei WDR 2 einiges zu tun hat, ist faktisch belegbar – im Gegenteil zu deinen Aussagen.

Erinnert sich eigentlich jemand an die ewigen Forenbeiträge zum Thema WDR 2-Musikschrott aus Anfang der 2000er? Zu meckern gab's damals ja schon genug.
Stimmt! Damals hatte noch niemand geahnt, wie weit es beim WDR bergab gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@thorr
Doch, sie greifen dauernd ins Klo. Wäre ich R. Eins, würde ich mir 3FM und Veronica als Vorbild nehmen.

Faktisch belegbar? Reine Behauptung. Keine Begründung Deinerseits oder gar Beispiele.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Der "Stichtag" zum MoMa ist schon mal online:
 
Zuletzt bearbeitet:

Morningshow

Gesperrter Benutzer
@StabsstelleIV
Absteigen bei einem Sender, der mit einer einzigen knarzigen Mittelwellenfrequenz im Ausland und lediglich 80 Mitarbeitern den Moloch WDR an die Wand gesendet hat, hahaha...

Anfang der 80er waren die WDR-Angestellten darüber äußerst angepasst, wie ich in Köln live miterlebt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben