WDR 4 - aktuelle Entwicklungen


Melone

Benutzer
20220916_131806.jpg20220916_131811.jpg

Halten wir fest, dass die Flyer zumindest alle gleichbehandelt wurden. Ich musste im Müll wühlen, um die jüngste Geldverschwendung dokumentieren zu können. Aber hören werde ich den Müll garantiert nicht.
 

Maschi

Benutzer
Durch das Beschränken auf die 60er bis 80er fehlt zudem auch endgültig der "Wild"-Faktor anderer Hitparaden, da liegt der Reiz nämlich nicht selten darin, dass selten(st) bis nie gespielte und eigentlich nicht mit der Musikfarbe konforme Titel zum Teil sogar weit vorne das Rennen machen, das entfällt hier komplett.

(In Sachen breite Auswahl toppt sowieso keiner das "WWW" der niedersächsischen Nachbarn.)

Auch (mit der Karte "semioptimal" umgesetzte) regionale Aspekte fallen mangels (außer an Karneval) gespielter Mundart-Titel weg und speziell in NRW beliebte Interpreten gab es vielleicht beim entfernten Vorgänger Super-Wunsch-Hitparade, aber das fällt bei ausschließlich internationalen Oldies natürlich auch weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avox

Benutzer
Gibt es denn beim WDR auch Apple-Produkte zu gewinnen, die *natürlich* namentlich im Programm erwähnt werden (nein, natürlich keine Werbung...) oder verwechsle ich das jetzt mit dem NDR? 🙂

Man müsste mal ausrechnen, was diese WDR 4-Aktion an Kosten verschlingt, angefangen von irgendwelchen Besprechungen und Planungen mit entstehenden Personalkosten hinzu einer Einbindung einer Marketingagentur, der postalische Verteilung der Werbekarten, der weiteren Vermarktung mit dem Erstellen und Einsprechen von Trailern im Programm, evtl. Crosspromotion im WDR TV, der Auswertung (haendische Zählung wegen der Papierkarten...) bis hin zu den Kosten für die Radiopräsentation, schätzungsweise zu zweit pro Schicht... 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Na was denn sonst? :wow::wow:
 
Zuletzt bearbeitet:

rockon

Benutzer
WDR4 ist echt schlecht. Im Vergleich zur Oldie Antenne stinken die so richtig ab. Selbst Absolut Oldies und Kulthitradio NRW sind da besser…
Den Vergleich mit diesen "Privaten" muss WDR4 nicht scheuen. Ist eben auch Geschmacksache. Aber der Anspruch eines ÖR-Senders sollte ein anderer, größer sein, als immer dieselben Hits abzuspielen.
 
Ich finde es, wie sicher auch schonmal irgendwann in diesem Thread erwähnt, einfach nur schade, wie sich WDR 4 in den letzten Jahren ins Negative entwickelt hat. Das war mal so ein guter Sender! Bis ungefähr vor 10 Jahren. Da wurden teilweise Schlager gespielt, die man sonst nicht so oft gehört hat und auch aktuelle Titel kamen im Programm vor. Bis die vom WDR gemeint haben, sie müssten nur noch diesen Oldiequatsch spielen. Stellenweise spielen die ja mittlerweile, glaub ich, auch Ed Shreeran und sowas und nur wenn man Glück hat mal 1-2 auch komplett totgedudelte „deutsche Kulthits“. Aber immerhin kommt dann mal ausnahmsweise ein Schlager. Zum Glück gibt es in manchen Grenzgebieten noch SWR4 und hr4. Dieser Sender hat echt einfach nur fertig!
 

U87

Benutzer
Den Vergleich mit diesen "Privaten" muss WDR4 nicht scheuen.
Eben doch. Was Titelauswahl und Präsentation angeht, liegt etwa die Oldie-Antenne weit vor WDR 4. Und da werden auch nicht Titel vor den Nachrichten mittendrin ausgeblendet.

Dazu kommt noch dieser merkwürdig dumpfe Sound.

Und da geb ich dir recht: Von einem Öffi darf man mehr erwarten, als ewig die gleichen drögen Grabbeltisch-Oldies zu spielen.
 

B. Lammers

Benutzer
Ich finde es, wie sicher auch schonmal irgendwann in diesem Thread erwähnt, einfach nur schade, wie sich WDR 4 in den letzten Jahren ins Negative entwickelt hat. Das war mal so ein guter Sender! Bis ungefähr vor 10 Jahren. Da wurden teilweise Schlager gespielt, die man sonst nicht so oft gehört hat und auch aktuelle Titel kamen im Programm vor. Bis die vom WDR gemeint haben, sie müssten nur noch diesen Oldiequatsch spielen.
Wobei die 50:50-Lösung am Anfang im Prinzip nicht schlecht war. Das war einfach eine Weiterentwicklung, da WDR 4 meiner Erinnerung feststeckte, da der Sender Hörer verloren hatte und daher ein neues Konzept fahren wollte. Andere öffentlich-rechtliche Sender wie z. B. Bayern 1 hatten das ja vorher auch schon gemacht, wie ich aus einer Reportage über diesen Sender weiß. Nur dass es dann weiter ging und man den deutschen Schlager irgendwann völlig aus dem Programm verbrannte (bis auf wenige Ausnahmen), machte den Sender dann erst recht austauschbar.
 
Wobei die 50:50-Lösung am Anfang im Prinzip nicht schlecht war.
Ja, das war auch noch in Ordnung. Da hatte man auch eine breite Rotation und ein großes musikalisches Spektrum. Wäre es dabei geblieben hätte man es als Hörer akzeptieren können und das Programm wäre durchaus Hörenswert geblieben. So wie es jetzt ist ist WDR 4 aber einfach nur unhörbar. Leider gibt es in NRW kaum bessere Alternativen auf UKW, außer den Programmen der benachbarten Rundfunkanstalten im Süden und Südosten.
 

Yannick91

Benutzer
Wäre es dabei geblieben hätte man es als Hörer akzeptieren können und das Programm wäre durchaus Hörenswert geblieben.

Meinst du ernsthaft dass sich der WDR das nicht genau überlegt und genau untersucht hat? Was wäre denn, wenn WDR4 das gleiche Programm wie vor 10 Jahren machen würde? Und warum läuft Ed Sheeran deiner Meinung nach? Sag das doch mal. Du hast eine ziemlich naive Vorstellung wie man einen Radiosender programmiert.
 
SWR4 beispielsweise spielt als Radiosender auch überwiegend Schlagermusik und ist damit auch Recht erfolgreich. SWR4 BW war glaube ich in der letzten MA auf Platz 10 oder 11 bundesweit. Meiner Meinung nach zurecht. Wenn man gute Musik mit gutem Inhalt verknüpft erreicht man die Hörer. Und aktuelle Poptitel sollten bei WDR 2, der Popwelle, laufen und nicht bei WDR 4, einem völlig entkernten und inhaltslosem eigentlichen Schlagerradio.
 
Zuletzt bearbeitet:

nicolai

Benutzer
Anhang anzeigen 24493Anhang anzeigen 24492

Halten wir fest, dass die Flyer zumindest alle gleichbehandelt wurden. Ich musste im Müll wühlen, um die jüngste Geldverschwendung dokumentieren zu können. Aber hören werde ich den Müll garantiert nicht.
Stimmt, so Gebührengeld aus dem Fenster zu schmeißen, gehört sich nicht. Aber man muss auch das Gute sehen: Der flyer mit der Kuh ist lustig. 😁 Bedeutend lustiger als die dazugehörige Radiosendung.
 

chapri

Benutzer
Wer hat denn bitteschön den Beleg dafür, dass Gebührengelder verschwendet wurden - und nicht mit Einnahmen der Werbetochter bezahlt wurde?
 

Radiocat

Benutzer
Ist halt jetzt ne Oldiewelle, ähnlich wie die ganzen 1er-Wellen (MDR, NDR, BR, HR, SWR, RB). Dem WDR fehlt eben ein Programm, das die Musikrichtungen abdeckt, die früher dort liefen. Dafür müsste er eigentlich nur den Rundfunkstaatsvertrag ändern und sagen, dass er statt dem überflüssigen Eins Live Diggi eine Schlagerwelle veranstalten möchte. Ich denke, das würde ohne weiteres durchgehen.
 

Terhorst151

Benutzer
Was die Events mit Hörerbeteiligung angeht, da hat man die Aktionen tatsächlich wieder hochgeschraubt. Nach der 50/50-Reform 2011 gab es praktisch überhaupt keine besonderen Musiktage, 2012 im Sommer dann mal sonntags Musik zum einem gewissen Thema oder Jahrzehnt, aber das wars dann auch schon.
Mehr Wortanteil, aber keine Regionalnachrichten damals.
Und so eine Aktion wie die TOP 444 seit 2019 ist ja im Grunde nur eine Abwandlung der Super-Wunsch-Hitparade, die es von 1999 bis 2006 bei WDR 4 gab.
Auch damals tourte man durchs Land und hat Werbung für diese Veranstaltung gemacht.
Aber das ist lange her und war eine andere Zeit...

Bis auf den Soundtrack höre ich gar kein WDR 4 mehr. Hätte ich mir früher nicht vorstellen können, da der Sender mal mein Hauptlebensinhalt war.
Aber Interessen verschieben sich hin zu den wirklich wichtigen Sinnfragen des Lebens.
 
Oben