• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Welche 70er-Songs sollten dringend im Radio laufen?


XERB 1090

Benutzer
Leider viel zu früh verstorben und leider viel zu selten im Radio zu hören:

Nicolette Larson mit Lotta Love aus 1978


und.....

Lee Hazlewood mit Hey Cowboy aus 1970


Elkin & Nelson mit Jibaro aus 1974 (hier mit der Maxi-Version)

 
Zuletzt bearbeitet:

XERB 1090

Benutzer
Plastic Bertrand mit Ça Plane Pour Moi von 1977

Der Song wurde - meine persönliche Meinung - von vielen Interpreten schon ganz schlecht gecovert, zuletzt auch von The BossHoss, leider.......

 
Zuletzt bearbeitet:

Ralfi

Benutzer
Vielleicht nichts für den üblichen Dudelfunk, aber mit Sicherheit eines der schönsten Lieder von Middle Of The Road. Den Text habe ich in den Kommentaren verankert. Übrigens die B-Seite von "Bottoms Up".


Ça Plane Pour Moi
Der hier kommt noch besser :cool:, war wahrscheinlich recht laut :p. Keine Ahnung, was der Bertrand da geraucht hat.


Schade, der Musikladen Clip ist nicht mehr in der Tube, der war auch goil.

Und der kommt auch gut:

 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Auch wenn Joe Cocker in den 70ern nicht sonderlich erfolgreich war, seine Alben hatten durchaus Ohrwürmer zu bieten:
- Something to say
- Black Eyed Blues
- I thnk it's going to rain today
- I can stand a little Rain
 

Ralfi

Benutzer
Wunderschöner Song von der guten Mireille. Ja, Life singen ist doch einfach, wenn man es kann.

Welche Mikrofone sind das bei dem Chor? Danke!

 
Zuletzt bearbeitet:

Haki

Benutzer
Ich weiß gar nicht mehr was ich bei Google eingegeben hatte, jedenfalls wurde mir Black Betty angezeigt.

Das erinnerte mich an frühere Tanzschulzeiten beim Nutzinger und den unverständlichen Text „wrapped up like a douche (revved up like a deuce) another runner in the night“, den wir alle irgendwie mit genuschelt hatten.

So stieß ich (mal wieder) auf die Geschichte des Titels "Blinded by the Light" von Bruce Springsteen.

Blinded by the Light Bruce Springsteen 1973

Blinded by the Light Allan Clarke (Hollies) 1974
(Die Angabe 1976 ist falsch)

Blinded by the Light Manfred Mann’s Earth Band 1976

Blinded by the Light Funkstar Deluxe 2002

Blinded by the Light Springsteen Live in Dublin 2006

Blinded by the Light Film über Bruce Springsteen 2019
 

XERB 1090

Benutzer
Von unserem Wolferl Ambros aus 1972 was sehr sozialkritisches, "Da Hofa". Zum besseren Verständnis hier den Inhalt des Songs auf Hochdeutsch zusammengefasst. Ich habe das Ganze dem Wikipedia-Eintrag über den Song "Da Hofa" entnommen. Der Song steht quasi für die Geburtsstunde des Austro-Pops.

Der Song handelt von der Auffindung eines unbekannten Toten. Das Lied beschreibt, wie das Entsetzen der Menschen alsbald in wilde Lynchstimmung umschlägt. Im Zentrum steht dabei der Satz: Da Hofa woa’s, vom Zwanzgahaus, der schaut ma so vadächtig aus. (Der Hofer war's, vom Zwanzigerhaus, der sieht mir so verdächtig aus.) Zum Schluss stellt sich allerdings heraus, dass da Hofa nicht der Mörder, sondern vielmehr das Opfer des Verbrechens ist: … tat die Hausmasterin net sei, die sogt: „Wos isn meine Herrn? Tans ma doch den Hausfrieden ned stean! Denn eines weiß ich gaunz gewiss: Dass die Leich da Hofa is“ (… wäre die Hausmeisterin nicht, die sagt: „Was ist denn meine Herren? Stören sie mir doch nicht den Hausfrieden! Denn eines weiß ich ganz gewiss: Dass die Leiche der Hofer ist“)

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben