Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dgoersch

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Richtig, ich sollte mir mehr Zeit zum Posten nehmen um die Gedanken die ich mir Vorher gemacht habe auch zu Papier, bzw Tastatur zu bringen. Ser Vergleich sollte nicht mit 2008 und dem 2009. Jahr sein, sondern mit dem Jahr 2008, aber dem 21. Jahrhundert, da es natürlich ein Jahrhundert mit leerer Hunderterstelle (die Jahre von 1-99) gegeben hat (welches allerdings trotzdem als 1. Jahrhundert bezeichnet wird).

Gruß
Dominique Görsch
 

Makeitso

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Du reißt mir dem Hintern ein, was Du mit den Händen aufgebaut hast: :wow:

Natürlich hat es auch kein nulltes Jahrhundert gegeben; das Jahr 1 war das erste Jahr des ersten Jahrhunderts, das Jahr 101 demzufolge das erste Jahr des zweiten Jahrhunderts (denn einhundert Jahre = ein Jahrhundert waren ja bereits rum) und so weiter.
 

RainerK

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Mal wieder zum Thema:
Die Frage ist IMHO nicht der originale Nachbau der Georgy, sondern wie zweckmäßig das Teil für den Nutzer ist.
Zwingend ist das Verlöschen des LED-Rings mit der Sekunde "0".
Nur so bekommt man die Sekunde "0" auch noch mit, wenn man die Uhr nicht direkt anschaut.
Ob dann die Sekunde "0" - LED dauernd leuchtet oder nicht; was solls ...
Die Sekunde "1" - LED ist jedenfalls 6Grad rechts daneben, also dort, wo auch der Zeiger einer "Analog"-Uhr bei Sekunde "1" hinzeigt.

Absolut hirnrissig ist jedenfalls das, was ich auch schon gesehen habe:
Aufbau des Rings in der Minute "0",
Abbau des Rings in der Minute "1",
Aufbau des Rings in der Minute "2" usw.

Es grüßt RainerK
 

Stinger

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

das finde ich wiederum überhaupt nicht schlimm, zumal das nur eine Sache der Programmierung ist...

@Peacemaker:
Also diese Uhr willst du bei eBay verkaufen? Und keine bauen bzw. Pläne veröffentlichen? Wie war denn der letzte Stand (der Thread wird langsam etwas unübersichtlich:rolleyes:)
 

Peacemaker666

Gesperrter Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Hi

@RainerK

Ich verstehe nicht sorichtig wie du das meinst! von sekunde 0 bis 1 dauert es nun mal 1 sec und vorher geht der Kreis auch nicht aus.

Naja wie Stinger schon sagt alles eine sache des Programmes, ich werde vlt. noch Opionen einbauen damit man sich aussuchen kann wie die Sekunde null angezeigt wird.

@Stinger

Ja die Uhr will ich verkaufen weil sie nur rumsteht und ich jetzt die große als neues Projekt vor habe die hat dann 500 leds! die kosten schon ein bischen was ;)

cya
 

Tondose

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Der Kranz muß bis auf die LED unter der zwölf beim Sprung von Sekunde 59 auf Sekunde 60 (oder 00, das ist egal) verlöschen. Genau dann. Warum? Weil es ein eindeutiges optisches Signal für die volle Minute ist (auch ohne genau hinzusehen) und es auf keinen Fall bei einer Uhr so und bei der anderen anders sein sollte.

Ist denn das so schwer?


Gruß TSD
 

joerg.limberg

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Der Kranz muß bis auf die LED unter der zwölf beim Sprung von Sekunde 59 auf Sekunde 60 (oder 00, das ist egal) verlöschen. Genau dann. Warum? Weil es ein eindeutiges optisches Signal für die volle Minute ist (auch ohne genau hinzusehen) und es auf keinen Fall bei einer Uhr so und bei der anderen anders sein sollte.

Genau so und nix anderes. Das ist
1.) Zweckmäßig
2.) Gewohnt

Wer baut schon eine Fußgängerampel nach, bei der das grüne Licht oben ist?

Die Prototypen sehen jedenfalls sehr ordentlich aus. Thema waere jetzt, wie man die alternativen Uhren (mit 59->00-Sekundensprung wie Gorgy) nun einem breiten Anwenderkreis zugänglich machen kann.

Auch ein Bausatz wäre nicht schlecht, am besten mit bereits programmiertem Controller. Dabei müsste natürlich die Entwicklerleistung entsprechend mit eingerechnet werden. Die zeitintensive Löterei könnte man ggfs. selber erledigen (dazu wäre es hilfreich, wenn keine SMDs vorgesehen wären). Um die Sache zu vereinfachen würden schon ausreichen:
1.) Platine
2.) Bestückungsplan + Teileliste
3.) Fertig programmierter Controller
4.) Schaltplan


Ich würde ja mal ein Foto zeigen von meiner Uhr aber dann gibt es bestimmt wieder eine PM von den Mods, weil die Uhr genauso aussieht wie die Ledi 6/60. Wenn das nicht so seien sollte dann kann mir ja bitte der Mod für dieses Abteil eine PM schicken das ich das darf.

Vielleicht hat auch die Zeit für uns gearbeitet, rechtlich gesehen:

Das Gorgy-Design stammt von 1974.
Jetzt haben wir ca. 24 Jahre später.
Ab wann darf man ein ähnliches Design vermarkten?
Erläuterungen hierzu unter
http://www.dpma.de/docs/service/veroeffentlichungen/broschueren/schutzrechteimueberblick.pdf
http://www.pva-patente.de/info_1.html
http://www.essen.ihk24.de/produktmarken/innovation/beratung/Patente,_Gebrauchsmuster_&_Co..jsp
http://www.br-law.com/de/Menu/%C3%9Cber+d%C3%
A4nisches+Recht/Unternehmen/Gewerblicher+Rechtsschutz+in+D%C3%A4nemark

Demzufolge wäre die Gültigkeitsdauer
1.) Patent 20 Jahre maximal, in Sonderfällen (z.B. Arznei) bis zu 25 Jahren,
Das Patent kann über diese Zeit hinaus nicht verlängert werden.
2.) Gebrauchsmuster 10 Jahre maximal,
3.) Geschmacksmuster 25 Jahre maximal,
4.) Design 3 Jahre maximal europaweit, 25 Jahre max. in Dänemark.
Das wäre noch genauer zu untersuchen, auch AB WANN die Jahre gezählt werden.

So erscheint insgesamt die Hoffnung begründet, bald eine Uhr anbieten zu können für Anwendungsbereiche, wo für eine Gorgy das Budget nicht ausreicht.
 

Gelb

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Der Kranz muß bis auf die LED unter der zwölf beim Sprung von Sekunde 59 auf Sekunde 60 (oder 00, das ist egal) verlöschen. Genau dann. Warum? Weil es ein eindeutiges optisches Signal für die volle Minute ist (auch ohne genau hinzusehen) und es auf keinen Fall bei einer Uhr so und bei der anderen anders sein sollte.
Dann schau Dir mal die Gorgy-Fakes von Canford an. Die sehen auf den ersten Blick aus wie Gorgys, haben aber 7-Segment-Anzeigen in der Mitte und zeigen bei der 60. Sekunde den vollen Kranz an.

Was ich noch als Anregung für die Peacemaker-Uhr hätte: der Dezimalpunkt bzw. der Doppelpunkt zwischen Stunde und Minute sollte/könnte halbsekündlich blinken. Abgeguckt von der originalen Gorgy. Dabei würde der Punkt immer synchron mit einem neuen Sekundenpunkt am Sekundenkranz aufleuchten, nach einer halben Sekunde erlöschen und bei der nächsten vollen Sekunde wieder leuchten.
 

Tondose

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

...Gorgy-Fakes von Canford [...] sehen auf den ersten Blick aus wie Gorgys, haben aber 7-Segment-Anzeigen in der Mitte und zeigen bei der 60. Sekunde den vollen Kranz an.
Das ist ja auch (vielleicht durch Markenschutz hervorgerufener) Käse und kein Grund, bei einem freien Nachbau es nicht gleich richtig zu machen.


Gruß TSD
 

joerg.limberg

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Schon erledigt [59->00]

Das ist super.


Dann schau Dir mal die Gorgy-Fakes von Canford an. Die sehen auf den ersten Blick aus wie Gorgys, haben aber 7-Segment-Anzeigen in der Mitte und zeigen bei der 60. Sekunde den vollen Kranz an.

Da schliesse ich mich 100 %ig der Argumentation von TSD an.
In dem Fall also: Besser ans Original halten.


Was ich noch als Anregung für die Peacemaker-Uhr hätte: der Dezimalpunkt bzw. der Doppelpunkt zwischen Stunde und Minute sollte/könnte halbsekündlich blinken. Abgeguckt von der originalen Gorgy. Dabei würde der Punkt immer synchron mit einem neuen Sekundenpunkt am Sekundenkranz aufleuchten, nach einer halben Sekunde erlöschen und bei der nächsten vollen Sekunde wieder leuchten.

Peacemaker hatte das mal zur Diskussion gestellt - in diesem Punkt sollte man durchaus vom Original abweichen. Eine Abweichung wäre hierbei auch hinsichtlich der Sehgewohnheiten O.K., da es zu keinen intuitiven Fehlinterpretationen kommen kann, wenn der Doppelpunkt NICHT blinkt.

Auge folgt Bewegung. Wenn der Doppelpunkt nicht blinkt, dann schaut man reflexartig zuerst auf den laufenden Sekundenkranz. Und der ist letzlich relevant.
 

Testbild

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Die Frage ist IMHO nicht der originale Nachbau der Georgy, sondern wie zweckmäßig das Teil für den Nutzer ist.

So isses. Ich finde, dass ein Aufbau mit Einzel-LEDs eine störende Blickwinkelabhängigkeit aufweist, die bei 7-Segment-Anzeigen wegen der diffusen Oberfläche nicht auftritt. Bei meiner Uhr ist das sichtbar, trotz Verwendung von 8mm-LEDs. Wenn man jetzt den LED-Kranz z.B. mit Flächen-LEDs (Kingbright KB23xx kurz und lang) aufbaut, also gewissermaßen Bahnhofsuhr-Optik, wäre m.E. eine bessere Lesbarkeit gegeben. Wer Gorgy will, soll auch Gorgy kaufen.

Zur DCF-Synchronisation kann ich noch sagen, dass meine Uhr nach dem Einschalten zwischen 70 und höchstens 120 Sekunden synchronisiert, einwandfreier Empfang natürlich vorausgesetzt. Zur vollen Stunde wird bei xx:58:40 das DCF Modul eingeschaltet, so dass die 59. Minute (= Zeitinformation für die volle Stunde) eingelesen werden kann. Dadurch wird auch die Sommer- oder Winterzeitumstellung sofort berücksichtigt.

Gruß
 

Gelb

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Nun, ich wollte das Canford-Modell nicht verteidigen, ich bin selbst ein Gorgy-Fan und würde auch das Gorgy-Design und die Gorgy-Art der Anzeige bevorzugen: bei der 60. Sekunde zeigt der Kranz NUR die 60./0. LED.
Allerdings würde ich den blinkenden Doppelpunkt schon bevorzugen, finde ich einfach schöner. Das ist eine Frage der Ästhetik. Ob der nun blinkt oder nicht, läßt sich evtl. auch mit einem Jumper oder einer anderen Schaltvorrichtung wunschgemäß einstellen.
 

Peacemaker666

Gesperrter Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Hallo

Der Doppelpunkt ist kein Problem, der hat bei mir auch geblinkt aber das nervt manchmal.

Ein Jumper ist da eher schlecht weil man dafür die Uhr aufmachen müsste, ich werde das per Software machen.

cya
 

StachO

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Auch ein Bausatz wäre nicht schlecht, am besten mit bereits programmiertem Controller. Dabei müsste natürlich die Entwicklerleistung entsprechend mit eingerechnet werden. Die zeitintensive Löterei könnte man ggfs. selber erledigen (dazu wäre es hilfreich, wenn keine SMDs vorgesehen wären). Um die Sache zu vereinfachen würden schon ausreichen:
1.) Platine
2.) Bestückungsplan + Teileliste
3.) Fertig programmierter Controller
4.) Schaltplan

Ich hätte nach wie vor Interesse an einer solchen Uhr und bestücke auch selber. Dann würde ich die Holland-Uhr wieder abgeben, denn meine geht an einem Tag auch immer um die 5 Sek. falsch.
 

Peacemaker666

Gesperrter Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

HI

Ein Bausatz ist nur möglich wenn es ernsthafte zusagen gibt am besten per Vorkasse! weil wer investiert gerne 600€ für 10 Platinen und dann springn alle ab ;)

cya
 

StachO

Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Dann lass' uns dochmal sammeln.

Ich wäre auf jeden Fall dabei für eine Platine und den Bestückungsplan. Die Bauteile bekommt man ja im Elektronikhandel und kann sich jeder selber besorgen.
 

Peacemaker666

Gesperrter Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Mag sein, dass ich mich als Programmierer leichter tue mit der Basis 0 zu denken, ich ärgere mich gerade mit einer Sprache rum in der z.B. Arrays (Listen) die Basis 1 haben. Drecks BASCOM (Basic für µC)... aber nun wirklich genug OffTopic.

Gruß
Dominique Görsch


Hi

Zufällig kann ich auch wenig Programmieren ;) wenn du mit den Arrays nicht zurecht kommst musst halt noch ein wenig üben!

Und Bascom ist kein dreck!

@StachO

Da brauchen wir erst garnicht damit anfangen weil ich mein Programm nicht hergebe, zmd. werde ich hier im Forum nichts dergleichen anbieten um Ärger aus dem weg zugehen.

Die 600€ waren von mir nur so dahin geschrieben ohne nachzuschauen, ich glaube für 10 Platinen ist es ein wenig mehr.

Bei 100 St. sieht es bestimmt besser aus, aber die werden sicher nicht zusammen kommen:)

cya
 

Peacemaker666

Gesperrter Benutzer
AW: Wer hätte gerne eine LED-Studio-Uhr?

Dann kann man den Thread auch gleich schließen, da das Thema des Threads nicht beantwortet werden kann.

Nein, Warum!

Solche sachen kann man ja auch per PM oder Email lösen was die Planung des Bausatzes angeht.

Wer zur Uhr Vorschläge hat was Layout, Platine oder Gehäuse angeht kann ja Posten.

Immer nur Schreiben, so eine Fertige Uhr möchte ich auch haben bringt keinen weiter.



cya


Anbei das neue Video vom Sekundenkreis, ich hoffe da gibt es nichts mehr zum meckern.

http://www.file-upload.net/download-1257765/Uhr.wmv.html
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben