• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Ablauscher

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

@Xer: Furchtbare Suchtnummer, ging mir damals auch so und nun schon wieder, hoffe nicht, dass das nun auch Monate anhält:D

@funkbude: Ist wirklich war, das was an diesem B-Filmchen hängen geblieben ist, ist die Musik. Last muss sie heute noch in seinen Konzerten immer und immer spielen:D

Ich sags doch: Instrumentals sind dichter an unserem Leben, als wir glauben (WIR hier im Forum nicht, wir wissen es ja!!!!)

http://www.youtube.com/watch?v=97XemfOJ4_E
 
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Ist'n klasse Titel und wummert richtig, aber auch Gesang, wenn Du richtig hinhörst :D

Der thread geht eigentlich um die Fragestellung, warum heute keiner mehr Instrumentalmusik hört, diese nicht gespielt oder angeboten wird.... entwickelt sich aber langsam zu einem Sammelbecken mehr oder minder guter Instrumentaltitel-Nennungen.

Wenn, darf dieser hier nicht fehlen:

http://www.youtube.com/watch?v=xBlj9EZFWMs

Das einzig wahre love theme! (Will nicht wissen, wieviel Nachwuchs zu seinen Klängen so gezeugt wurde).
 

JKOS

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Ist'n klasse Titel und wummert richtig, aber auch Gesang, wenn Du richtig hinhörst :D

Der thread geht eigentlich um die Fragestellung, warum heute keiner mehr Instrumentalmusik hört, diese nicht gespielt oder angeboten wird.... entwickelt sich aber langsam zu einem Sammelbecken mehr oder minder guter Instrumentaltitel-Nennungen.

Na ja, das war doch nur die Stationsansage ;):wow:

...und wenn ich mal meine unmassgebliche Meinung äussern darf, ich höre oft und gern Instrumentals. Da hat man nicht immer diesen Sirenengesang von diesen Jodelschnepfen im Ohr. Aaaahaahh uhhhiuijuijui a la Whitney Houston. ich kann dieses Gestöhne manchmal nicht mehr hören.

Da zieh ich mir lieber mal sowas: http://www.youtube.com/watch?v=94HYEe1bOFU rein.
 

Radioecki

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Das geht mir immer so, wenn ich Mike Batt - Caravans gehört habe.

Zu ersten Mal fiel mir dieses Stück übrigens bei einem Besuch des Traumtheaters Salome Mitte der 80er auf, lief dort immer zum Schluss, wenn alle Künstler vorgestellt wurden.

Efendi Xer
Caravans, ja, bei dem Stück habe ich Feuer gefangen, als ich vor vielen Jahren mal auf der Kirmes vor einem Karussel namens "Der fliegende Teppich" gestanden habe und zu einer Fahrt auch passend dieses Stück gespielt wurde. War übrigens wohl die Titelmelodie zu einem Orient-Film, der, so glaube ich, im Gegensatz zu seiner Musik kein großer Erfolg wurde.

Für Freunde instrumentaler Musik, teils orchestral, teils solistisch oder anders, sei hier auch der WDR 4, mittwochs um 21.05 Uhr zu empfehlen, wo abwechselnd Suitbert Kempkes mit seinem "Zauber der Melodien" und Jochen Robers mit "Bands und mehr" sich die Ehre geben.
 

Flyingdoctor

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Hi,

hier mal einige Raritäten aus der Instrumental-Geschichte zum Thema Indikative, oder wie wir damals sagten "Titelmelodie"

Titelmelodie "Schlagerderby", eine der ersten Hitparaden im Rundfunk, Deutschlandfunk auf Langwelle 1967
Boston Showband - Apollo Flight

Titelmelodie zu Werner Reinkes "Mittagsdiscotheke", HR 3 in den frühen siebzigern
Bob Leaper & His Prophets - Come and join us

Titelmelodie "Beat-Club" ARD Fernsehen
Mood Mosaic - A touch of velvet, a sting of brass

Titelmelodie zum Beginn des täglichen, deutschsprachigen Programms von Radio Luxemburg, ca. 1968
James Last - Happy Luxembourg



Ein Upload der Titel im mp3 Format würde fast an mein Limit gehen, da ich einen anderen Thread mit sehr vielen Pic-Uploads betreue.

Bei Interesse an den Titeln bitte mailen.

Vielleicht kann der eine oder andere dann die Titel hochladen

wünscht sich

Flyingdoctor
dr.paulklug@t-online.de

-
 

Plattenschrank

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Ähmm, *räusper*, bin zwar kein Administrator hier, verweise aber mal zur Sicherheit auf diesen Beitrag hier.

Nicht dass am Ende noch jemand meint, dies wäre ein MP3-Tauschforum...
 
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Tja, Mood Mosaic featuring the Liverbirds mit "A touch of velvet a sting of brass" ist natürlich ein Klassiker, und in DL durch den Beat-Club geworden. Wurde aber von Dave Lee Travis mitgebracht (war auch Moderator beim Beat-Club)- auf Caroline war es seine Erkennungsmelodie. Danke für die PN...
 

grün

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Wenn man jetzt noch wüsste, wie die ganzen Instrumentals heißen. Melodien, die ich posten könnte, habe ich ja viele im Kopf, aber weiß die Titel leider nicht.

Gruß

Der Nur-Hörer, der sich einfach in diesem Faden mal überraschen und inspirieren lässt. Macht trotzdem Spaß.

P.s. Es war mir einfach mal ein Bedürfnis, mal wieder zuzugeben, daß ich von einer Marterie kaum Ahnung habe......
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Wenn, darf dieser hier nicht fehlen:

http://www.youtube.com/watch?v=xBlj9EZFWMs

Das einzig wahre love theme! (Will nicht wissen, wieviel Nachwuchs zu seinen Klängen so gezeugt wurde).


Wow! Echt Klasse! Das kennt man - garantiert! Irgendwie erinnert mich das Stück aber auch an die "Band of Gold" (Niederlande), die das Lied sicher auch mal "verwurstelt" haben. Ich muß mal suchen...



Der "Grüne" schrieb gerade:
Wenn man jetzt noch wüsste, wie die ganzen Instrumentals heißen. Melodien, die ich posten könnte, habe ich ja viele im Kopf, aber weiß die Titel leider nicht.

Genau das ist das große Problem der Instrumentals: Man kennt zwar die (eingängigen) Melodien, weiß aber im Plattenladen (oder auch hier im Forum) nicht, wie man an die Platte kommt. Aber ein "Vorsingen" hilft (zumindest hier im Forum) manchmal:

http://www.radioforen.de/showthread.php?t=37011

Mein "Re-Recording" habe ich am 06.09.2008 aber sicherheitshalber wieder gelöscht... (Das war ja auch "grausam".) :D :D :D


Grüßle Whistler-Zwerg
 

count down

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Wow! Echt Klasse! Das kennt man - garantiert! Irgendwie erinnert mich das Stück aber auch an die "Band of Gold" (Niederlande), die das Lied sicher auch mal "verwurstelt" haben. Ich muß mal suchen...
Band of Gold hat 1985 unter "This is our time" ein Medley veröffentlicht, allerdings fehlt dort das "Love's Theme" (Orig.: Love Unlimited Orchestra), weil das "Love's Theme" halt instrumental war. "Verwurstet" wurden folgende Gesangstitel, sowohl von Barry White als auch vom LUO:
"Never never gonna give you up"
"Let the music play"
"Can't get enough of your love, baby"
"Under the influence of love" (LUO)
"You're the first, the last, my everything"
 

Radiokult

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Wirft mal "Berlin Summer Nights" von Tangerine Dream von 1990 in die Runde. Leider gibts nirgendwo einen Schnipsel davon. Aus meiner Sicht eins der besten Instrumentals überhaupt! Es gibt nur wenige Stücke die soviel Kino im Kopf erzeugen können.
Gleichzeitig sei mal die vielleicht etwas ketzerische Frage gestellt, warum eigentlich elektronische Sachen, also kein Dance- und Tekkno-Gedöns, sondern wirkliche elektronische Musik a la Jarre oder eben Tangerine Dream, in Sachen Instrumentals immer so stiefmütterlich behandelt werden?
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

@Blue: Nein, ist nicht gemeint. Aber auch nett gemacht.

@Countie: Die Maxi von "Love Songs Are Back Again" hab ich gerade aufgelegt - dort ist es nicht drauf. Ich habe aber "irgendwo" eine "4-Maxi-CD-Box" von Zyx rumliegen. Darin enthalten sind Maxis von Delegation (Where is...), Fatback Band ("Is this the Future?"), "Irgendwas" und halt die "Band of Gold". Ich muß einfach mal suchen.

Es kann natürlich sein, daß ich wieder mal etwas verwechsle. ;) Aber den Anfang des "Love's Theme" habe ich irgendwie im Ohr.

Real Thing - You To Me are Everything

wäre natürlich ein erster Kandidat...

Countie, ich muß nachdenken. ;)


Grüßle Grübel-Zwerg
 

count down

Benutzer
AW: Wer hört heute noch Instrumentalmusik?

Irgendwie sehe/höre ich das nicht ganz so. Natürlich ist das gesamte Arrangement von Band of Gold bewusst im Sound von Barry White angelegt. In der Intro gestehe ich eine gewisse Ähnlichkeit zu, das gesprochene Telefongespräch wie das Thema "This is our Time" als Rahmentitel vorn und hinten ist niederländischen Urspungs, und der Rest ist die o.a. Titelliste.

Eine schöne Coverversion vom "Love's Theme" hat mit deutschen Musikern und Arrangeuren ein gewisser Alfie Khan (=Komponist Joachim Heider, der auch für die Produktionen von Marianne Rosenberg im Barry-White-Sound verantwortlich war) aufgenommen. Die Rarität stammt von der LP "Woman" von 1974. Hörbrobe anbei.
 
Oben