Wer (und was) kommt nach Angela Merkel?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

s.matze

Benutzer
Wahl-o-Mat ist für Berlin und MV am Start
Ja, wie üblich mit den dafür so typischen manipulativen Suggestivsätzen, doppelter Verneinung, missverständlichen Formulierungen, teilweise Fremdwörtern und schwammigen Wischiwaschi-Aussagen wie

""An allen Schulen des Landes soll geschlechtliche Vielfalt im Unterricht thematisiert werden.""

An allen Schulen heißt: Auch an Förderschulen mit Geistig-Schwerstbehinderten. Auch an Vorschulen. Auch an Koranschulen. Auch an Privatschulen (sprich: Der Staat will private Unternehmen gängeln).

Dazu stammen die Thesen überwiegend aus dem rot-grünen Spektrum: Diversität, Radwegebau, Inklusion, Frauenquote, erneuerbare Energien, kostenloser Nahverkehr, Gleichstellung von Mann und Frau, Asylrecht (was Bundesrecht ist!), gleichgeschlechtliche Partnerschaften usw.
Konservative Themen aus dem bürgerlichen Spektrum werden dort selten angesprochen.

Für mich sind Aussagen wie

""In Berliner Kitas und Schulen soll vorraging das traditionelle Familienbild - Vater, Mutter, Kinder - vermittelt werden.""

sehr leicht durchschaubar in der "Regenbogenstadt" Berlin und es ist offensichtlich was damit bezweckt werden soll.

Ich denke nicht, dass diese 38 Thesen (viele davon sind in identischem Wortlaut bei beiden Ländern zu finden) wirklich die Themen sind, die die Menschen im Land derzeit bewegen und die wir in irgendeiner Form beeinflussen können.
Vor allem wenn es um bundespolitische oder gar globale Themen wie den Klimawandel geht.
Ob die Klimaneutralität bis 2035 umsetzbar ist, hängt nicht von den regierenden Parteien ab, sondern von vielen externen Faktoren, auf die kein Wähler einen Einfluss hat.

Wo bleibt die Frage, ob man damit einverstanden ist, dass der Berliner Steuerzahler in dieser Pleite-Stadt mit seinen Abgaben i.H.v. 130 Mio. Euro für eine weitere, nutzlose Impfkampagne ausgeben soll???
(siehe RBB-Bericht "Berliner Senat braucht 131.559.800,92 Euro für Impfkampagne")

Welcher normale Mensch weiß, was eine "Bezirksverordnetenversammlung" ist? Das höre ich zum ersten Mal.

Offenbar ist vielen Menschen auch gar nicht klar, wer der Betreiber des Wahlomaten ist. Nämlich die Bundeszentrale für politische Bildung und die ist eine nachgeordnete Behörde im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums, untersteht also dem Staat! Das sollte man sich beim Beantworten der Fragen immer vor Augen halten. Auch die darunter stehenden "Medienpartner" sagen einiges darüber aus, wer den Wahlomaten unterstützt. Natürlich wird damit der ein oder andere unentschlossene Wähler unterschwellig beeinfluss.

Wo finde ich auf der Startseite https://www.wahl-o-mat.de/ eigentlich das Impressum?
Meines Wissens gibt es eine Impressumspflicht. Dieses muss leicht zugänglich, ohne viel Suchen zu finden und auf den ersten Blick erkennbar sein.
 

CosmicKaizer

Benutzer
GRUNDSÄTZLICH sollte der Wahl-O-Mat im linearen Fernsehen laufen - natürlich erst, nachdem alle per Postkarte über den Inhalt der Fragen abstimmen durften. Gerade im ländlichen Meckerburg-Vorpommern dürfte so ein generationenübergreifender Wahl-O-Mat-Nachmittag in den Räumen der Volkssolidarität für Stimmung und Erheiterung sorgen. Schön mit Blümchenkaffee und Keksen aus'm Nettopennyaldi. Danach noch ne Folge Schlagerspaß mit Andy...
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Deutschland spielt, bei aller berechtigter Kritik, auf allen relevanten Gebieten international ganz vorne mit.
Die Zeiten sind lange vorbei. Ob Bildung, Technologie, Forschung oder Klimaschutz: Wir sind überall nur noch Mittelmaß.

Der Streik einer Splittergewerkschaft, die eine absolute Minderheit der Mitarbeiter eines Weltkonzerns stellt, legt ein ganzes Land lahm, wir sind nicht in der Lage, eine Flutkatastrophe von desaströsem Ausmaß rechtzeitig anzukündigen geschweige denn vorherzusehen, nicht mal die Alarmsirenen funktionieren bei uns.

Bei der Automobilindustrie haben uns andere Länder längst abgehängt.
Das einzige, wo wir wirklich Spitze waren, war der Exportsektor. Und der ist dank staatlicher Beschränkungen dermaßen zusammengebrochen, dass eine Dachlatte statt vorher 70 Cent jetzt 2,70 Euro kostet und man sechs Wochen auf eine Pergola warten muss.

Selbst unsere einstigen Pfunde wie Sport und Kultur taugen nichts mehr. Siehe Nationalmannschaft. Siehe unser Abschneiden bei den Olympischen Spielen. Siehe Eurovision Song Contest.

Mobilfunk? Breitbandausbau? Mittelmaß!

"Andere Staaten haben früher begonnen und sind bereits weiter gekommen."

Künstliche Intelligenz? Entwicklung? Mittelmaß!

"Die deutschen Firmen investieren sehr wenig in digitale Technologie und belegen im OECD-Vergleich einen der letzten Plätze. Bei IT Forschungsausgaben liegt Deutschland zwar im Mittelfeld, aber mit großem Abstand zur Spitzengruppe"

Wettbewerb? Mittelmaß!

"Im Wettbewerbsfähigkeitsranking der Schweizer Business School IMD fand sich Deutschland im WM-Jahr 2014 noch auf Platz sechs wieder. Seither geht es stetig bergab, in der diesjährigen, jetzt veröffentlichten Studie reicht es gerade noch für den 17. Rang. Die Liste der Länder, die Deutschland im Urteil der Prüfer aus Lausanne in der vergangenen halben Dekade überholt haben, reicht von Kanada und Taiwan über Dänemark und die Niederlande bis hin zu den Vereinigten Arabischen Emiraten."

Gesellschaft? Mittelmaß!

"In Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland ist der gesellschaftliche Zusammenhalt am stärksten. Deutschland liegt nur im Mittelfeld der 34 untersuchten Länder. "

Schule? Bildung? Mittelmaß!

"Fast zwei Jahrzehnte nach dem Pisa-Schock und dem anschließenden Aufwärtstrend zeigt die Leistungskurve der deutschen Schüler wieder nach unten."

Studium? Digitalisierung im Unterricht? Mittelmaß!

" Demnach hinkt Deutschland Ländern wie Norwegen, den Niederlanden und Großbritannien vor allem in Sachen Breitband-Internetgeschwindigkeit, mobile Internetgeschwindigkeit und Fernstudium-Angeboten hinterher."

Technologie? Zukunft? Mittelmaß!

" Nicht sehr glanzvoll schlägt sich Deutschland in einer Analyse des Weltwirtschaftsforums (WEF) zur Zukunftsfähigkeit von rund drei Dutzend Ländern. Einzig in der Kategorie „Arbeitsrecht und sozialer Schutz für neue Bedürfnisse der Arbeitskräfte“ ist Deutschland unter den Besten"

Krisenmanagament? Pandemiebekämpfung? Mittelmaß!

"Unter den 53 Ländern belegt Deutschland Platz 34"

Oder gerade wegen ihr.

"Am Ende der Ära Merkel ist Deutschland auf vielen Zukunftsfeldern nur noch Mittelmaß, der Staat wirkt schwach, die Gesellschaft müde."

Deutschland wurde kaputtregiert, 17 Jahre Merkel haben dieses Land gelähmt und in einen ewigen Dornröschenschlaf versetzt.

Worin dieses Land wirklich gut ist: In der ganzen Welt das Maul groß aufzureißen und anderen Völkern zu erklären, wie man es besser macht.

Selbst das einst so hochgelobte Prädikat "Made in Germany" ist nichts mehr wert!
Eine Lachnummer sind wir. Siehe Elbphilharmonie, siehe Berliner Flughafen.
Die Türken sind mit ihrem Flughafen an einem Wochenende umgezogen!
 
Zuletzt bearbeitet:

rockon

Benutzer
Ausgerechnet Made in Germany. Auch beim Warenexport ist Deutschland vorne dabei. Von anderen Ländern deshalb kritisiert und beneidet.
 

Skywise

Benutzer
#Triell:
"Kurzweilig" geht sicherlich anders, aber immerhin wurden mal Inhalte diskutiert, Standpunkte verdeutlicht ... und ich fand's mal schön, keine markigen Sprüche zu hören.
Wirklich hervorgestochen hat keiner der drei, aber immerhin haben sie meiner Ansicht nach Ausrutscher souverän vermieden. Ist ja auch was.

Gruß
Skywise
 

s.matze

Benutzer
Auch beim Warenexport ist Deutschland vorne dabei.
Expertise made in Germany, in alle Welt. Darauf können wir wirklich stolz sein. Vor allem auf die vielen zivilen Menschenleben, die dank in Deutschland entwickelter Technologien (Waffen) jedes Jahr auf grausamste Art ums Leben kommen.
Den US ist das noch zu wenig.

Interessant ist die Liste der einführenden Zielländer, darunter einige "Musterdemokratien" wie Katar, Iran, Syrien, Türkei und Weißrussland...


Ja, wir sind wirklich Weltspitze.
 
Zuletzt bearbeitet:

Landwehrkanal

Gesperrter Benutzer
Interessant ist die Liste der einführenden Zielländer, darunter einige "Musterdemokratien" wie Katar, Iran, Syrien, Türkei und Weißrussland...
Demokratie ist die einzige Staatsform, die auf legalem Wege abgewählt werden kann.
Übrigens, eine Demokratie kann wirklich unangenehm sein, vor allem dann, wenn nach einer Abstimmung nicht das rauskommt, was man selber am liebsten will.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie viele deutsche Mitbürger geklagt haben, dass Trump zum US-Präsidenten gewählt wurde. "Dieses Wahlmännersystem ist doch ungerecht, wääh, das darf doch nicht sein, wääh. "

Mag schon sein, dass dieses Wahlsystem eigenartig ist, aber die USA haben sich damals dafür entschieden. Ich finde es lächerlich, wenn sich Deutsche darüber echauffieren. Das amerikanische Wahlsystem geht uns doch gar nichts an. Die Amerikaner sollen sich gefälligst auch aus unserem Wahlsystem heraushalten.

Zurück zu den sog. Schurkenstaaten: Genau, mit solchen darf Deutschland keine Geschäfte machen, aber mein Job soll schon soviel abwerfen, dass ich mir ein Reihenhaus in einem Ballungsraum kaufen und eine Familie ernähren kann, mindestens zwei Autos habe, und neben der sommerlichen Urlaubsreise muss ein Skiurlaub im Winter auch noch drin sein.
Ja die Welt ist doch gar nicht so kompliziert.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Vorsicht, CDU verschickt derzeit als (vermeintlich) amtliche Briefe getarnte Propagandabriefe an alle Haushalte!
Neutraler weißer Umschlag, steht in unsauberem Schriftbild vorne drauf "Informationen zur Briefwahl".
Ich habe so ein Ding letzte Woche erhalten (trotz deutlichem Hinweis am BK, dass der Einwurf von anonymer Wahlpropaganda unerwünscht und nicht zulässig ist). Die sind also in ganz Deutschland unterwegs.


Das ist kein offizielles Schreiben, zu erkennen am kleinen Aufdruck "POSTWURFSPEZIAL" rechts.
"POSTWURFSPEZIAL" oder auch "DIALOGPOST" ist nichts anderes als unerwünschte Werbung!
Nicht personifiziert sondern nur allgemein "an die Briefwähler - Straße - PLz - Wohnort".

Ihr könnt also getrost die Annahme verweigern oder den Dreck unfrei zurück an den Absender schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Magdeburg, immer wieder Magdeburg. Haselhoff fällt bei seiner Wiederwahl im Landtag im ersten Wahlgang -angeblich völlig überraschend- durch. Sehr wahrscheinlich fehlten ihm Stimmen aus der eigenen Fraktion. Irgendwie muss ich gerade an Heide Simonis denken... Genügend Angriffspunkte für Racheaktionen hat Haselhoff ja geschaffen. Für mich ein weiterer Minuspunkt für die CDU, auch im Hinblick auf die Bundestagswahl. Die Brandmauer nach rechts scheint sehr, sehr wackelig.

Zwischenzeitlich bricht die Webseite des Landtags zusammen.
 

Anhänge

  • LTSA.JPG
    LTSA.JPG
    39,3 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:

chapri

Benutzer
Bei allem Geschwafel kann man aber doch froh sein, dass Laschet nicht auf dieser Bonner Sprecherschule war, wo man die Sätze quasi TV-gerecht vorgekaut bekommt...
 
Wenn das schon als überzeugendes Argument ausreicht, gute Nacht....

Bitte nicht lächeln im Flutgebiet!

Das ich positiv über Berater hier schreibe, hätte ich zwar nie geglaubt. Aber bei manchen Menschen wäre ein/e Berater/in wirklich ratsam gewesen....

.....wobei: Ohne Berater an seiner Seite konnte man sich in der Tat ein Bild vom wahren Laschet machen. Einen Grund, ihn deshalb zu wählen, fand ich jedoch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Landwehrkanal

Gesperrter Benutzer
Als ob man nur einen Bundeskanzler wählt ...

Ich versuche, mit meinen zwei Stimmen immer eine Mannschaft zu wählen und nicht nur einen Frontkaschper.
Wenn ich an die Mannschaft denke, die uns unter Scholz durch den Einfluss von Walter-Borjans und Esken droht ...

Gute Nacht Deutschland

Спокойной ночи Германия
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben