Wie war das alte RTL Radio?


Lord Helmchen

Benutzer
Zu Oldiesenderzeiten und bis 98 kamen die Nachrichten von der NSR in Berlin (RTL-Tochter). Danach vom Radiodienst aus München.
In Baden-Württemberg übernahmen nach dem Aus von RTL Baden-Württemberg weiterhin einige Lokalsender die NSR-Nachrichten mit Fanfare. Das waren unter anderem die Welle Fidelitas, Radio OHR und Radio FR 1. Letzteres hatte die Nachrichten bis zu deren Einstellung, während in Karlsruhe und Offenburg schon früher damit Schluss war.
Allerdings hat es ja wohl mindestens zwei Nachrichtenversionen bei der NSR gegeben. Die zweite kam nämlich um 5 vor. Da ist mir aber nur Radio Sunshine, bzw. sunshine live als Abnehmer bekannt.

RTL Baden-Württemberg hatte zwei Mantelprogramme, AC und den Oldie-Sender.
Könnte es auch sein, dass es Lokalsender gab, die sowohl den AC-Mantel, als auch den Oldie-Mantel übernahmen?
Radio FR1 identifizierte sich 1994 in den Abendstunden als Oldie-Radio, und war programmlich mit der Luxemburger Mittelwelle identisch. Tagsüber bezeichnete man sich dagegen als Regio-Radio, und da der Show-Opener von Radio FR1 derselbe war wie vom BW-Mantel vermute ich, dass dieser dort tagsüber zu hören gewesen ist.
Den in der Aufnahme zu hörende Sport habe ich beim deutschlandweiten Oldiesender nie gehört. Ich kann mich aber daran erinnern, dass wohl wegen eines Schaltfehlers der Anfang der Sportfanfare nach den Nachrichten mal kurz zu hören gewesen ist. Dann kam aber wie gewohnt das Deutschlandwetter.
Bei Radio FR1 ist der Sport so auch 1997 noch zu hören gewesen.
 

katermuc

Benutzer
Wohnte damals in Bayern, so ich weiß nicht so viel über die Sender in BW.
Hatte oder habe noch Unterlagen die RTL Radio mir mal geschickt hat, da wurde technisch erklärt wie die Rahmenprogramme zu den Lokalsendern kamen. Radio FFB bei München hat in den 90er übrigens abends den Oldiesender übernommen, meine als einziger Sender in Bayern.
Kann mich erinnern dass der Oldiesender auch Sport nach den Nachrichten hatte (zumindest zweiweise). Die Nachrichten endeten (mit „die Zeit, es ist 17 Uhr und drei Minuten“) und dann kam Sport anstatt Wetter. Nach dem Sport dann „die Zeit, es ist 17 Uhr und 6 Minuten) und dann das Wetter. Also 2x Zeitangabe :)
 

Lord Helmchen

Benutzer
Hatte oder habe noch Unterlagen die RTL Radio mir mal geschickt hat, da wurde technisch erklärt wie die Rahmenprogramme zu den Lokalsendern kamen.
Da hat man die Hörer anscheinend noch ernst genommen. Schwer vorstellbar, dass man heute noch solche Post bekäme.

Die Nachrichten endeten (mit „die Zeit, es ist 17 Uhr und drei Minuten“)
In dem Moment kurzer Stille ist dann immer so etwas wie ein Klicken, ich vermute mal ein Schaltgeräusch, zu hören gewesen. Ob daraufhin wohl das Wetterbett gestartet wurde?

Hat denn
während des eigenen Programms auch das Deutschlandwetter vom Oldiesender übernommen, oder gab da nach den Nachrichten dann Lokalwetter?
 
Zuletzt bearbeitet:

katermuc

Benutzer
Ja, die Marketingleitering in Stuttgart war damals gut, die hat alle Fragen beantwortet und immer schön Aufkleber, Pins o.ä. geschickt :)
Stimmt, das klicken war ein Auslöser.
FFB hat RTL direkt duchgeschaltet, glaube es war nach 19 Uhr. Also komplett RTL-Oldiesender gebrandet mit Deutschlandwetter.
Habe damals nie das AC-Programm aus Baden-Würtemberg hören können, aber wenn ich Ausschnitte höre so hatte dass offenbar so gar keinen RTL-"Charme". Die Jingels waren furchtbar, hören sich an als hätten Holländer sie gesungen; ausser der Nachrichtenfanfare haben die sich offenbar nichts aus Luxemburg geliehen. Bei 104.6 RTL Berlin hat man ja RTL wiedererkannt, aber in BW... Liege ich mit meinem Eindruck richtig?
 

black2white

Benutzer
In Baden-Württemberg gab es mal ein Hitradio RTL, das sah sich wohl in Konkurrenz mit Hitradio Antenne 1. Zur damaligen Zeit klangen die Antenne-Radios noch sehr viel fetziger als es nun der Fall ist.
Das war aber sehr kurz, aus dem Hitradio RTL wurde schnell ein Hit 1 und ich glaube dort hat auch der Bernd Schumacher moderiert. Doch aus welchen Nürnberger Studio wurde das RTL Programm gesendet?
 

katermuc

Benutzer
Hm, merkwürdig. Bin in Nürnberg aufgewachsen, dass ich das nicht mitbekommen habe… vielleicht haben sie für kurze Zeit Studios dort benutzt bis in Stuttgart alles bereit war.
 

black2white

Benutzer
Oder es hatte etwas zu tun mit der Übersiedlung in das neue Funkhaus auf dem Blvd. Pierre Frieden.
Dort war der erste Sendetag am 19. Dezember 1990. Auf jeden Fall war Nürnberg wohl nur ein sehr kurzes Intermezzo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Hitradio RTL bzw. Hit 1 war der Nachfolger (und dann auch wieder Vorgänger :p) der Welle Fidelitas bzw. der neuen Welle.
Mit RTL in Stuttgart hatten die wohl weniger zu tun. Und privater Hauptkonkurrent war weniger Antenne 1, sondern Regenbogen.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Hatte Antenne 1 zu der Zeit noch die 105.2? Denn dann wäre das ja doch direkte Konkurrenz gewesen.
Abgesehen davon war Hitradio RTL übergangsweise auch auf der 100.7 aus Mühlacker zu hören gewesen, bevor diese an Energy ging und nach Güglingen verlagert wurde.
 

Funker

Benutzer
Hitradio RTL bzw. Hit 1 war der Nachfolger (und dann auch wieder Vorgänger :p) der Welle Fidelitas bzw. der neuen Welle.
Mit RTL in Stuttgart hatten die wohl weniger zu tun. Und privater Hauptkonkurrent war weniger Antenne 1, sondern Regenbogen.
Hitradio RTL existierte von August 2002 bis August 2003, Verpackung und Playlist waren mit der von 104.6 RTL weitgehend identisch. Die hatten zwar ein Karlsruher Studio, ein Großteil des Programms wurde aber aus Berlin angeliefert.
Also quasi so, wie es seit 2015 mit RTL Radio 93.3/97.0 in Luxemburg praktiziert wird.

Die ersten 5 Monate lief Hitradio RTL noch auf der 100,7 aus Mühlacker, zum Jahreswechsel 02/03 (Beginn dritte Lizenzperiode) wanderte diese Frequenz nach Güglingen für Energy Stuttgart.
Ebenfalls zum Jahreswechsel 02/03 verloren Antenne 1 die 105.2 aus Langenbrand und Radio 7 die 100,3 aus Geislingen an bigFM .
 
Oben