Wie war SDR1?


Radiocat

Benutzer
Richtig, die wurde nur mal nach Mühlacker "ausgeliehen", als sie 1994 nach der Aufschaltung der 105.7 in Stuttgart nicht gebraucht wurde. So konnte die Langenbrander 97.0 zum Wattkopf wandern, besser KA und das Rheintal versorgen und die 87.9 wurde dann nebst der Pforzheimer 87.6 für den Enzkreis benötigt. Wieso man erst später auf die glorreiche Idee kam, die Funkhaus-Funzel 95.7 zu verlagern, weiß ich tatsächlich nicht. Dann kam die 87.9 brav zum Fernsehturm zurück für (damals noch) Deutschlandradio Berlin.
 

DJ Jupiter

Benutzer
Erika Mooszinser, seit dem 6. Mai 1968, sprich: seit der ersten Stunde mit dabei als Urgestein des Schallarchivs sagte mal, dass sie sich eine Bandnummer bis an ihr Lebensende werde merken können, nämlich die U 3267: "Nimm die Stunden wie sie kommen" von den Geschwistern Hoffmann ;) Außerdem gab es die "Wunschkonzert-Bibel", ein grüner Ordner mit den 50 beliebtesten Titeln von "Aber Dich gibts nur einmal für mich" von den Nilsen Brothers bis zum "Zigeunerjungen" von Alexandra - auch die "Singenden Hausfrauen" waren mit dem "Mariechen" oder dem "Elterngrab" sehr beliebt.... "und grüßen Sie mir herzlich auch Ihr In-Team"! :wow:
 

Radiocat

Benutzer
Ja, die Rasenbank am Elterngrab oder Wenn Du noch eine Mutter hast waren damals für mich immer die Abschaltfaktoren. Wenn dann mal ein älterer Herr dran war (meist waren es ja tatsächlich "Hausfrauen" ob der Sendezeit), dann musste es auch schon mal ein zünftiger Marsch sein. Das war schon eine andere Zeit, fast eine andere Welt, wenn man da zurückdenkt. Über die Generation, die solche Musik hörte, sind mittlerweile Eisbegonien gewachsen...und daneben steht die Rasenbank, nur sitzt keiner mehr drauf. Und Mariechen guckt aufs Handy...andere Zeiten eben...

aber das war ja grad das schöne an SDR1. Man hat Programm für die Hörer gemacht...ich kann mir vorstellen, dass so mancher Moderator den Musikgeschmack der Stammhörerschaft auch eher leidend ertragen hat. Aber nur wenige (am ehesten noch Fred Metzler) haben sich mal ne kleine Stichelei zwischen den Zeilen erlaubt.
 
Zuletzt bearbeitet:

bayern2

Benutzer
Das habe ich mich früher auch oft gefragt, wie die Moderatoren den Musikgeschmack ihrer Hörer*innen ertragen haben, vor allem bei so coolen Leuten wie Michael Branik, der ja auch viel im dritten Programm moderiert hat. Aber mit den älteren Damen umgehen konnte er wie kein zweiter. Auch meine Oma hat ihn geliebt...
 

Radioschwabe

Benutzer
Zum Thema Mühlacker: Der einstige Hauptsendemast des Sender Mühlacker (273 m hoch) von welchem auch SDR 1 über Mittelwelle ausgestrahlt wurde, ist gerettet und konnte vor der Sprengung bewahrt werden. Eine Investorengruppe hat den Mast gekauft, der seit der Sprengung der Sendemasten Donebach das höchste Bauwerk Bande-Württembergs ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofreak01

Benutzer
Hallo zusammen,

Anfang diesen Jahres hatte die Sendung "SWR 1 Aktuell um 12" quasi Jubiläum. Nämlich das 50ste! Die Sendung lief am 04.01.1971 zum ersten Mal auf Südfunk 1 unter dem Namen "Südfunk 1 Aktuell - Momentaufnahmen am Mittag". Zum 25. Jubiläum 1996 gab es seinerzeit eine CD mit Sendungs-mitschnitten. Leider hatte ich es versäumt mir damals ein Exemplar zu sichern. Kurz zuvor war ich nämlich aus beruflichen Gründen nach Frankfurt umgezogen und habe somit nichts von dem damaligen Jubiläum und der CD mitbekommen. Später war diese CD schon vergriffen.

Ich hätte die Frage ob von Euch jemand ein Exemplar dieser CD in seinem Besitz hat und mir vielleicht eine Kopie machen könnte. Das genaue Prozedere müsste ich dann mit demjenigen natürlich über PN besprechen.
 

FraFis

Benutzer
Anfang diesen Jahres hatte die Sendung "SWR 1 Aktuell um 12" quasi Jubiläum. Nämlich das 50ste!
Nur traurig, dass die Aktuell-Sendung fast zeitgleich zu ihrem Jubiläum in SWR1 BW defakto abgeschafft wurde.
Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie wurde der extra Moderator für diese Sendung abgeschafft. Die Moderation übernahm der Moderator der nachfolgenden Sendung "Der Nachmittag". Wenige Wochen später fiel die Aktuell-Sendung Sonntags aus dem Programmschema.
"Der Sonntagnachmittag" beginnt
seit da bereits um 12.00 Uhr und die 17.00 Uhr Ausgabe wurde zusammen mit "Guten Abend Baden-Württemberg" durch die Sendung "Der Tag" ersetzt.
Mit Einführung der neuen Jingles in den letzten Tagen entfällt nun die Nennung der meisten Sendungsnamen. Es heißt zu Sendungsbeginn oft nur noch "SWR1 mit ...". M. E. kommt dies einer Abschaffung der Sendung gleich.
Damit dürfte das einstige SDR-Flagschiff im Rundfunk Geschichte sein. Immerhin im Fernsehen gibt es noch "SWR Aktuell" als Nachrichten-Sendung.
 

Radiocat

Benutzer
Von SDR1 war doch schon kurz nach der Fusion nix mehr übrig. Ein bissl war SWR1 BW noch Spielwiese für die alte SDR3-Garde, wovon heute neben Patrick Neelmeier und Wolfgang Heim kaum mehr einer übrig ist. Leute und das gelegentliche Dr. Music sowie die Hitparade sind noch Remenisenzen an diese Zeit. Elemente und Stimmen aus SDR1 gab es anfangs noch in SWR4 (Sie wischen, wir spülen, Wolfgang Walker, Michael Branik und Co...). SDR1 ist jetzt seit über 22 Jahren Geschichte und lebt nur noch in den Herzen weniger, zumal die ursprüngliche Zielgruppe halt damals schon Ü50 war. Für mich sind es mehrheitlich Kindheitserinnerungen, das Programm lief im Elternhaus und bei den Omas halt regelmäßig. Mit dem Umbau zum informationslastigen Programm hätte es unter Weiterentwicklung des 90er-Jahre-Konzepts mein Stammsender werden können. Leider wurde es danach doch zu flach und zu durchformatiert. Eine Sendung wie "Heute im Gespräch" vermisse ich schmerzlich, genau wie die Wissenschafts- und die Satiresendung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hörfunke>>

Benutzer
Mit Einführung der neuen Jingles in den letzten Tagen entfällt nun die Nennung der meisten Sendungsnamen. Es heißt zu Sendungsbeginn oft nur noch "SWR1 mit ...". M. E. kommt dies einer Abschaffung der Sendung gleich.
Damit dürfte das einstige SDR-Flagschiff im Rundfunk Geschichte sein. Immerhin im Fernsehen gibt es noch "SWR Aktuell" als Nachrichten-Sendung.
Der ganze Schmarrn wiederholt sich wohl alle 30 Jahre. Wie war das "Aus Südunk3 wird nun Radio 3, aber alles bleibt gleich" Ein Programm ohne Sendungsnamen...
Die ganzen SWR-Hörfunkprogrammen verkommen zur Ohrendurchspül-Lösung. Stattdessen gibts dann Sonderformate wie "Erzählt mir was Neues", wo der alte Haudegen Heim dann wieder randarf. Es fehlen auch Moderatoren mit Haltung, die eine Aktuell-Sendung moderieren können. Die wenigen. die auch schon bei SDR3 am Mikrofon waren, sind bei SWR4 gelandet und heißen u.a. Michaela Wagner und Michael Lehmann. Einer der alten Garde ist vor nem guten Monat auch verstorben: Mike Böger. Es geht im Mulitmedia-Wahn gerade so viel verloren. Bei SDR1 und SDR3 war immer noch besonders, dass viele tagesaktuelle Ereignisse reflektiert wurden. Jetzt wird nicht mehr gedacht, es wird nur noch genommen was da ist... aus dem ARD- oder SWR-Pool, sonst wird drumherummoderiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loup_1306

Benutzer
Hallo Forum. Vielen Dank für die SDR1 Mitschnitte. Ich bin in den 70-ern mit diesem Sender groß geworden und merke beim Nachhören wie stark er mit meinem Gefühl von "Heimat" verbunden ist....

Möglicherweise könnt ihr mir helfen: ich erinnere mich an eine Autofahrersendung, die jeden Freitagnachmittag lief. Am Ende des Outros hörte man Schritte und eine Tür zufallen. Kann mir jemand einen Hinweis geben oder eventuell einen Mitschnitt hochladen.
Viele Grüße, Wolfgang
 

DJ Jupiter

Benutzer
@Wolfgang: des Rätsels Lösung findest Du im vorderen Teil des Threads, wo bereits die meisten Instrumentals die damals auf Südfunk 1 liefen, erwähnt sind. Es handelt sich um Peter Moessers Music mit dem Titel "Bye, Bye", der B-Seite einer Single, deren A-Seite sinnigerweise "Hello" hieß mit derselben Melodie. Weitere Fragen gerne im persönlichen Chat.
 

DJ Jupiter

Benutzer
Der Mitschnitt datiert vom 06.09.1987 - die Aufnahme hatte aber zum damaligen Zeitpunkt sicherlich auch schon einige Jahre auf dem Buckel ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben