YouTube-Musikvideos für Webradio nutzen?


Ixami

Benutzer
Ich habe eine Frage: Ich würde gerne ein Kinderradio bei laut.fm erstellen. Dazu müsste ich aber einige Sachen von YouTube nehmen, weil ich nicht so viele CDs dafür habe.
Darf man das? Ich habe nämlich schon Sender gehört, bei denen die Lieder von YouTube waren.
 

Ixami

Benutzer
Also darf man es nicht. Schade! Aber bei laut.fm habe ich ein paar Sender gesehen, bei denen die Tracks von YouTube sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ixami

Benutzer
Schade. Ich hätte sowas gerne gemacht, aber meine CD-Sammlung reicht für ein "gutes Programm" bestimmt nicht aus.
Aber dass andere Sender YT benutzen sieht man schon an den Titeln der Tracks.
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
Laut.FM scheint ein Internet-Portal aus Konstanz zu sein, immerhin mal eine IT-Spezialität aus Deutschland.
Aber was macht es aus, wo liegt das besondere? Ist das ein Sammelsurium für Amateurradios und hat die Seite viele Besucher/Fans? Mich turnt das nicht an.
 

Ixami

Benutzer
Es gibt schon einige beliebte Sender. Aber wenn man viele Hörer haben will, muss man den Sender auch im Internet bekannt machen (Blog, Social Media, etc.).
 

Skywise

Benutzer
Laut.FM scheint ein Internet-Portal aus Konstanz zu sein, immerhin mal eine IT-Spezialität aus Deutschland.
Aber was macht es aus, wo liegt das besondere?
Na ja, die Idee liegt darin, daß sich laut.fm den grundsätzlichen rechtlichen und technischen Krempel, aber auch die Vermarktung ans Bein bindet. Die User können auf einen Server zugreifen und den dortigen Musikpool nutzen und mittels Software ein Programm zusammenstellen und mittlerweile auch live moderieren.

Ist das ein Sammelsurium für Amateurradios und hat die Seite viele Besucher/Fans?
Das ist ein Sammelsurium für Amateurradios und auch ein Planschbecken für einige, die durchaus einen professionellen Ansatz verfolgen, aber halt ein bißchen experimentieren wollen. Es gibt auch einige Radios, die haben quasi bei laut.fm angefangen und haben dann den nächsten Schritt gemacht, ob in Richtung eines eigenen Senders oder aber als Mitarbeiter eines professionelleren Senders ... wer verfolgt die Schicksale.

Ob die Seite viele Besucher/Fans hat - hat sie.
Ob die einzelnen Stationen viele Besucher/Fans haben - kommt halt drauf an. Es gibt sicher unzählige Stationen, die keine Sau einschaltet, sofern nicht irgendwie in Liebe, Freundschaft oder Familienblut verbunden mit der jeweils verantwortlichen Leitsau. Dann gibt es da die Chartsradios, die sich mitunter gar nicht vor Quote retten können, und halt viele Spartensender, die ihre Stammhörer haben, sprich: da schalten nicht so viele Leute ein, aber dafür bleiben die im Regelfall viel länger im Stream. Was auch irgendwie seinen Charme hat.

Mich turnt das nicht an.
Versteh' ich. Darfste auch. Es wird ja auch niemand dazu gezwungen, sich das anzuhören. Sind ja hier nicht Guantanamo.

Gruß
Skywise
 

black2white

Benutzer
Jetzt erinnere ich mich wieder, ich bin früher schon mal auf laut.fm aufmerksam geworden und zwar durch diese Seite: https://laut.fm/top75 Dort werden alte Radiomitschnitte von der Europawelle SR1 gesendet. Leider hat man aber die Musik gegen digitale Kopien ersetzt, vielleicht musste das auch so sein, aber der Schnitt ist arg dilettantisch. Nein, die Seite gefällt mir nicht. Aber natürlich darf es sie ruhig geben, damit auch die Kleindarsteller ihr Plantschbecken haben.

Na ja, die Idee liegt darin, daß sich laut.fm den grundsätzlichen rechtlichen und technischen Krempel, aber auch die Vermarktung ans Bein bindet.

Das ist dann so was wie Lieferando, aber dieses System gefällt mir auch nicht -)
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Schade. Ich hätte sowas gerne gemacht, aber meine CD-Sammlung reicht für ein "gutes Programm" bestimmt nicht aus.
Es gibt doch bei Laut.FM eben diesen Musikpool. Du kannst ja mal schauen, ob da nicht vielleicht das Eine oder Andere für Deinen Sender dabei wäre, das dann um Deine kleine Musiksammlung ergänzen und dann mal sehen, ob das nicht vielleicht doch ausreicht.
Ich für meinen Teil wollte vor einiger Zeit mal ein Schülerradio über diese Plattform aufziehen. Das ergab sich dann aber aus mehrerlei Gründen nicht. Erstens hätten wir seitens der Schule ziemlich strenge Auflagen bezüglich der Inhalte gehabt, zweitens durften aufgrund von Corona in den letzten Jahren nicht so viele Menschen in einem kleinen Raum (Studio) sitzen und drittens ist Laut.FM leider nicht wirklich barrierefrei, wobei ich da kürzlich mal was von einem Trick gelesen habe, mit welchem das gehen soll. Bei Gelegenheit muss ich mir das mal ansehen, notfalls wird es halt kein offizielles Radio der Schule, sondern bloß ein Radio von Schülern dieser Schule. Und selbst, wenn das nichts werden sollte: So eine kleine, kostenneutrale Spielwiese hätte schon was. :)
 

Ixami

Benutzer
Es gibt doch bei Laut.FM eben diesen Musikpool. Du kannst ja mal schauen, ob da nicht vielleicht das Eine oder Andere für Deinen Sender dabei wäre, das dann um Deine kleine Musiksammlung ergänzen und dann mal sehen, ob das nicht vielleicht doch ausreicht.
Für ein Kinderprogramm braucht man qualitativ hochwertiges. Da kenne ich mich aus und weiß nicht, ob laut.fm solche Sachen hat.
und drittens ist Laut.FM leider nicht wirklich barrierefrei, wobei ich da kürzlich mal was von einem Trick gelesen habe, mit welchem das gehen soll. Bei Gelegenheit muss ich mir das mal ansehen, notfalls wird es halt kein offizielles Radio der Schule, sondern bloß ein Radio von Schülern dieser Schule. Und selbst, wenn das nichts werden sollte: So eine kleine, kostenneutrale Spielwiese hätte schon was. :)
Bist du etwa blind wie ich? Das ist ja interessant!
 

Skywise

Benutzer
Für ein Kinderprogramm braucht man qualitativ hochwertiges. Da kenne ich mich aus und weiß nicht, ob laut.fm solche Sachen hat.
Na gut, einen Blick auf den Server kann ich schon werfen, wenn's nicht umgehend sein muß. Wenn Du mir mal ein paar Interpretennamen oder Titel reingibst, um so ein bißchen den Claim abstecken zu können, kann ich Dir da schon was zurückmelden. Was ich NICHT kann: kontrollieren, ob die Geschichte rechtlich einwandfrei ist, und ob die Geschichte technisch einwandfrei ist - ich habe dort eine Hörprobe pro Titel, bestehend aus den ersten 10 Sekunden, den mittleren 10 Sekunden, den letzten 10 Sekunden. Wenn jemand 30 Sekunden vor Schluß aus irgendwelchen Gründen eine 10sekündige Ansage in die Datei installiert hat, fällt mir das nicht auf.

Gruß
Skywise
 

Ixami

Benutzer
Mir fallen da ein:
  • Detlev Jöcker
  • Simone Sommerland
  • Verschiedene Hörspiele
Ist etwas kompliziert, ich weiß.
 

Skywise

Benutzer
Ist etwas kompliziert, ich weiß.
Och, kommt drauf an.
Bei Jöcker bin ich mir auch ohne nachzuschauen ziemlich sicher, daß dort die Kinderabteilung relativ gut sortiert sein wird; kompliziert würd's wahrscheinlich werden, wenn ich dort nach den christlichen Liedern aus seiner Anfangszeit Ausschau halten müßte, denn die erschienen nicht immer unter dem Namen Jöcker.
Sommerland ... ich bring' die gute Frau Stiers vor allem mit den Kita-Fröschen in Verbindung und diesen Krabbelkisten-Samplern "Die 30 besten Dingensbummens ... was weiß ich ... Sauflieder ... Bankräuberpolkas ... Schwangerschaftsgymnastikschlager für die Kleinen" oder so. Würde ich auch als ziemlich wahrscheinlich ansehen, daß auf dem Server eine nennenswerte Auswahl besteht ... aber da schaue ich lieber nach. Solange Du hier nichts von den Schlümpfen einforderst oder von den Sachen, bei denen sie im Background von irgendwelchen Schlagergeschichten zu hören ist, ist das nicht kompliziert ;)
"Hörspiele" ... kleiner Tip vielleicht noch bezüglich der Richtung? DDR-Märchen? Fredrik Vahle? Leo Lionni? James Krüss? Pumuckl?

Gruß
Skywise

P. S.: Nur sicherheitshalber: ich WEISS, daß sich auf dem Server ebenfalls Hörspiele befinden. Aber da bin ich mir sehr sicher, daß das rechtlich eher eine Grauzone ist, denn Hörspiele sind eigentlich nicht immer oder genauer: fast gar nicht eine Angelegenheit, deren Ausstrahlung über GEMA/GVL geregelt wird. Eventuell sind hier auch noch weitere Recherchen notwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skywise

Benutzer
Detlev Jöcker: auf "Jöcker" ca. 550 Suchergebnisse ("ca"., weil da noch zwei, drei unwichtige Interpreten mit Namen Jocker reingrätschen), bei "Joecker" exakt 15 Suchergebnisse mit teilweise grauslich gepflegten Tags (Tippfehler, fehlende Angaben, ...)
Beim ersten Überfliegen bemerkenswert viele Winter- und Weihnachtslieder, gerade in diesem Bereich sind naturgemäß auch sehr viele Titel bei gleicher oder fast gleicher Laufzeit, heißt: höchstwahrscheinlich identischer Einspielung mehrfach vorhanden). Locker die Hälfte aller Suchergebnisse stammt von (Jöcker-eigenen oder interpretenübergreifenden) Kompilationen. Es gibt ein paar vereinzelte reguläre Studioalben, die gut ausgeschlachtet wurden ("Racker", "1, 2, 3 im Sauseschritt", "Regenbogenfisch", "Bewegte Kinder" ...) und einiges bei dem ich mir nicht so sicher bin, was es genau ist ("Kleiner Tanzbär Schubidu" oder "Viele kleine Streichelhände" ... es wirkt auf mich so, als wären das Sachen, die eigentlich in einen größeren Zusammenhang eingebunden waren, vielleicht einem Hörspiel oder Hörbuch, gesprochene Passagen habe ich aber nicht wahrgenommen bei den Stichproben).

Simone Sommerland - bei "Sommerland" 785 Suchergebnisse (beim Überfliegen ist mir kein weiterer Interpret dieses Namens aufgefallen, insofern ...), "Kita-Frösche" oder "Kita-Froesche" bringt 525 Suchergebnisse, bitte eine extrem große Schnittmenge annehmen. Wie erwartet fast ausschließlich Beiträge aus diesen "Die 30 ... Lieder"-CDs. Beim Drüberfliegen: nur wenige Alben sind vollständig hochgeladen worden, auch hier diverse Dopplungen bei den Liedern, wenn auch anteilmäßig weniger als bei Detlev Jöcker. Besonderes Augenmerk liegt im Bestand bei den Alben auf den Weihnachts-, Kirchen-, Schlaf- und Spiel/Bewegungsliedern.

Hörspiele:
joah, bitte um Hinweise ... gefunden habe ich einige, aber ich will gerade nicht sagen, *was* mir da alles ins schmerzende Auge gefallen ist. Da gibt's andere Stellen, die das eher zu interessieren hat als das Forum hier ...

Gruß
Skywise
 

Südfunk 3

Benutzer
Dort werden alte Radiomitschnitte von der Europawelle SR1 gesendet.
Halte ich trotz des Musikaustausches (was soll der eigentlich?) für rechtlich fragwürdig. Die Rechte für die Sendung lagen und liegen beim SR. (Die Musik als solche ist als einzige unproblematisch, sofern Du die entsprechenden Tonträger besitzt.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cha

Benutzer
Die User können auf einen Server zugreifen und den dortigen Musikpool nutzen
Wie umfangreich ist der laut.fm Musikpool eigentlich? SInd da bekannte Mainstream-Titel größtenteils verfügbar? Und wie schaut es mit Musik abseits des Mainstreams aus?

Vor Jahren hatte ich mal 1-2 eigene Webradios bei Radionomy laufen. Dort hatte man seiner Zeit auch einen Titelpool (glaube über 80.000 Songs) zur Verfügung gestellt. Den Pool hat Radionomy aber leider 2016 abgeschaltet.
 

Ixami

Benutzer
Das mit den Hörspielen kann auch nicht schwieriger sein, denn im Streaming (Spotify & co.) werden sie als normale Musikalben behandelt.
 

Skywise

Benutzer
Wie umfangreich ist der laut.fm Musikpool eigentlich?
Ich glaube, das wird keiner genau sagen können. Hängt an verschiedenen Faktoren ... der Pool wird ja von den Usern gefüttert, es gibt unzählige Dopplungen beim Liedgut, ein immenses "unsichtbares" Lager von Dateien, die die User für sich als "exklusiv" ("privat") markiert haben, es gibt einige Dateien, die laut Hochlader wieder gelöscht werden können und sich daher in so einem Schrödingers-Katze-Zustand befinden ...

SInd da bekannte Mainstream-Titel größtenteils verfügbar? Und wie schaut es mit Musik abseits des Mainstreams aus?
Also, gehe mal davon aus, daß Du dort mit Mainstream-Beständen null Probleme hast. Auf laut.fm sind so viele Chart-Radios unterwegs, die sich gegenseitig die aktuellen Bälle zuwerfen, daß das echt kein Thema ist, wenn Du jetzt nicht gerade die Sachen spielen willst, die erst seit zehn Minuten auf dem Markt sind; darüber hinaus gibt es so viele Mainstream-Gniedler mit verschiedenen Schwerpunkten, daß Du da recht gut versorgt bist, musikalisch auch über Deutschlands Grenzen hinaus (aber nicht vergessen, daß Du dort selten mehr als nur ein deutsches Publikum durchgängig erreichst).
"Abseits des Mainstreams" - kommt auf Deine Pfade an. Gregorianische Gesänge? Arbeiterlieder aus dem tibetanischen Untergrund? Musik auf Nasenflöte und Glockenspiel? Lieder, die nur die chromatische Tonleiter nutzen?

Vor Jahren hatte ich mal 1-2 eigene Webradios bei Radionomy laufen. Dort hatte man seiner Zeit auch einen Titelpool (glaube über 80.000 Songs) zur Verfügung gestellt. Den Pool hat Radionomy aber leider 2016 abgeschaltet.
Na gut, Radionomy stand auch dauerhaft unter Feuer, weil die Poolnutzung überhaupt nicht abgesichert wear. Wer über Radionomy in Deutschland einen Sender starten wollte, mußte selbst mit GEMA und GVL einen Vertrag schließen, was ich so mitbekommen habe. Haben nur die wenigsten gemacht, da gab's einige unschöne Abmahnungen seinerzeit ...

Gruß
Skywise
 

Skywise

Benutzer
Das mit den Hörspielen kann auch nicht schwieriger sein, denn im Streaming (Spotify & co.) werden sie als normale Musikalben behandelt.
Schon, aber bei Spotify gibt's ja auch Podcasts oder Hörbücher oder andere Sachen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Lesungen oder Features oder auch Hörspiele allgemein sind nicht die Angelegenheit der GEMA, sondern der VG Wort. Ich gehe davon aus, daß Spotify ebenfalls mit dieser Verwertungsgesellschaft Verträge geschlossen hat, um solche Sachen anbieten zu können. Zwischen laut.fm und der VG Wort ist mir aber zumindest keine Absprache bekannt, und eine spontane Suche im laut.fm-eigenen Forum führte da auch zu wenig konkreten Ergebnissen ...

Gruß
Skywise
 

Ixami

Benutzer
Also ich kenne dort einen Sender, der Hörspiele des Labels "Europa" gesendet hat. Ist leider nicht mehr online bzw. spielt nur noch Musik.
 
Oben