1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10. Jahrestag 9/11 im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Maschi, 08. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maschi

    Maschi Benutzer

    Ganz besonders möchte ich hierzu das SWR 2 Archivradio empfehlen.
    Sehr hörenswert, leider kann man die Beiträge aus urheberrechtlichen Gründen nicht einzeln abrufen und muss sich in die Schleife einklinken. Lohnt sich aber.
    Und dann noch das D-Radio-Sammelportal zum Jahrestag.
    Gibt noch einiges mehr, können wir ja hier mal sammeln. Eventuell gibt es ja auch noch Radio-Mitschnitte von damals, die bisher nicht online dokumentiert sind.
     
  2. Svennie

    Svennie Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio


    Ja, z.B. Reportagen (zum Teil live) von Thomas Nehls, Carsten Vick und Bernd Riegert:

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15369345,00.html

    ganz nach unten scrollen!

    Zusatz:

    http://www.inforadio.de/dossier/vor_10_jahren__11/jahrestag_11_september.html


    In der rechten Spalte ganz unten: "Collagen aus damaligen Nachrichtensendungen" drücken und Nachrichten um 15, 15:30 und 16Uhr des INFOradios vom rbb hören!
     
  3. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Ich finde da wird zu viel aufhebens drum gemach. Seit Wochen sieht man im TV fast nichts anderes mehr und im befürchte im Radio wird das Ereignis dieses WE auch Hauptthema sein. Reiner Sensationsjournalismus. In der Sache hat sich ja nichts neues ergeben und mann das nicht alles nochmal wieder und wieder zeigen. Damit gibt man den Terroristen genau die Aufmerksamt, die sie eigentlich nicht verdient haben.
     
  4. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    sorry, aber das sehe ich total anders: ich brauch das auch nicht, hab das ganze drama "aktiv" miterlebt, und es ist wie auf der festplatte des gehirns eingebrannt. das geht aber halt nicht jedem so. und frag mal einen heute 25jährigen, was er weiß.
     
  5. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Das von Maschi erwähnte SWR2 bringt am Sonntag ja auch allerlei Sonderprogramm: und zwar von 09.03 bis 12.30 Uhr und dann nochmal von 14.05 bis 18 Uhr:
    09.03 Matinee - 9/11 Breaking News – wenn Nachrichten die Normalität unterbrechen
    12.05 Glauben - 9/11 Warum ich?
    ab 12.30 Pause durch das Sonntagskonzert
    14.05 extra – 9/11 Feature: ten years after
    (bis 18 Uhr)
     
  6. Lisa Simpson

    Lisa Simpson Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Ich glaube auch, dass dieser ganze Erinnerungsreflex völlig überflüssig ist. Wo wird denn dem Wissensstand tatsächlich noch irgendetwas hinzugefügt?
     
  7. Svennie

    Svennie Benutzer

  8. DJ-Fingerhut

    DJ-Fingerhut Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    HIER: ZB. eine (von vielen) Fragen...

    Kann etwas Kerosin 2 riesige Gebäude in Staub verwandeln??? Hab ihr euch diese Frage mal gestellt? Wer die Antwort kennt, der weiß bescheid, wer nicht, der sollte sich mal die Doku anschauen!

    http://video.google.com/videoplay?docid=-8699692986883500148#

    Vllt. könnten die Medien mal etwas kritischer über 9/11 berichten und nicht nur das, was sie von Regierungen serviert bekommen!?


    Es gibt Aktuell eine neue Chance zur kritschen Berichterstattung: Der Euro! Viele Experten sagen sein Ende in der jetzigen Form voraus, warum hört man solche berichte nur bei youtube, nicht in den allgemeinen Medien??? Passen sie nicht ins politische Weltbild? Will mann das gemeine Volk bewußt unwissend lassen?

    So etwas hatten wir schon mehrmals in Deutschland, zB. bis vor 20 Jahren im östlichen Teil Deutschlands!

    Und noch etwas zum Thema Terroristen in Berlin gefasst:
    Sofort wurde gefordet die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen. Ein Politiker sagte im Interview mit den Daten der 2 Personen hätte man einen klaren Vorteil bei der Bekämpfung der Terroristen. Am Ende des Interviews sagte die Nachrichtensprecherin, dass die 2 Personen schon lange unter Beobachtung standen.

    Sie wurden also lange beobachtet...und man hat keine Daten gespeichert??? Soll ich das wirklich glauben???

    Ich glaube es nicht!

    Was sagt IHR RADIOLEUTE dazu???
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Und immer noch wird jeder Hype aus Amiland mitgemacht. Dort hat man diesen Tag als großen Anschlag auf die gesamte westliche Welt hochstilisiert. In Deutschland war eigentlich niemand davon direkt betroffen, und trotzdem werden jetzt Gedenktage initiiert wie zum Ende des zweiten Weltkrieges. Da wird etwas viel zu hoch bewertet und völlig unkritisch wiedergekäut.
    Passiert aktuell zu wenig Berichtenswertes, dass man derart auf diesen Zug aufspringen muss?
     
  10. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: Terrorhysterie mit Wirkung

    Die Show:
    Laut Elmar Thevessen waren es unbedarfte Deppen ohne unmittelbare Bedrohung.

    Was sollen solche Meldungen denn bewirken?

    Wie praktisch verwendbar doch die "Islamisten" sind. :rolleyes:

    Hoffentlich stellt man die freigewordenen Polizisten erstmal nicht für den Papstbesuch ab, wie Thevessen vorgeschlagen hat, sondern für das Stadionfest am Sonntag.

    http://www.istaf.de/
     
  11. mathepauker

    mathepauker Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Der Meinung bin ich auch. Irgendwann habe ich einfach mal genug von einem Thema.

    Dumm nur, dass der 11. September 2011 ein Sonntag ist. Da muss der überwiegende Teil der Bevölkerung nicht arbeiten. Deshalb lohnt es sich für die Medien, noch mehr auf das Thema einzugehen. Günther Jauch (55, »Live aus dem Alabama«) nimmt sich mit mit seiner Premierenplaudersendung im Ersten auch ein Stück vom 9/11-Kuchen: Zehn Jahre 11. September – War es richtig, in den Krieg zu ziehen? (A: Ja, B: Nein, C: Vielleicht, D: Egal…)

    Ich denke ebenfalls, dass das, was da am 11. September 2011 in New York passierte, nicht einfach mit Terroranschlag bezeichnet werden kann. Dazu riecht die ganze Sache einfach zu sehr.

    Den Worten von Radiocat kann ich mich nur anschließen:

     
  12. AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Mit der Frage haben sich schon einige beschäftigt, z.B. hier: http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/verschwoerungen/911-wtc.html

    Das Ende des Euro wird auch in den "allgemeinen Medien" seit Monaten mindestens einmal wöchentlich eingeläutet - für mich ein Indiz dafür, dass genau das sehr wahrscheinlich nicht passieren wird ;)

    Na, betroffen waren wir von dem Anschlag und seinen innen- wie außenpolitischen Konsequenzen schon (Der Kampf gegen den Terror hatte wie so oft schlimmere Folgen als der Terror selbst), aber ansonsten gebe ich Dir recht.
     
  13. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio


    Oh weh, man äußert sich mal kritisch zu dem ganzen Thema...

    Ich glaube auch nicht so recht an diese Taliban-Theorie und man sollte diese Anschläge auch mal von anderen Seiten betrachten. Kerosin z.B. brennt keine Ewigkeiten, sondern verbrennt ähnlich schnell wie Benzin. Aber egal, wir werden über die Medien nahezu gedrängt, an die allseits gepredigte Story zu glauben. Wer etwas anderes behauptet, ist gleich ein Verschwörungstheoretiker.

    Und in den RTL-Nachrichten (TV) um 18.45 Uhr reibt man sich die Hände; dort geht es eh primär um die USA, Vettel, die Klitschko-Brüder und um sonstigen, belanglosen Thrash.
     
  14. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    oh je, unser Psychologe. Da steckt schon in der Überschrift ein Fehler:
    Was denn, wenn 19 Terroristen sich zu einem Anschlag verabreden ist das keine Verschwörung?
    Das "Popular Mechanics"-Plagiat des "Pseudowissenschaftlers" Marcus Haas strotzt auch nicht gerade vor Seriösität.
    Na, da scheinen mir die Aussagen von erfahrenen Air Force Piloten doch vertrauenswürdiger zu sein als die eines "Pseudowissenschaftlers" oder eines vom 'Bock' engagierten Fluglehrers.

    Jeder versteht eben das was ihm gefällt.


    wie schön, man findet doch immer wieder Punkte der Übereinstimmung. :cool:
     
  15. Reh

    Reh Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Ja, kann es! Das hat die Geschichte zurvor schon bewiesen. Die ersten brennenden Fabrikbauten nach der Industrialisierung in England etc. Das war auch Stahl und niemand hatte damals gedacht, er würde so leicht einknicken. Tut er aber. Hat damals schon Feuerwehrleute unter sich begraben. Stahl ist überhaupt nicht feuersicher! Schon gar nicht bei solch hoher, nicht kalkulierter Brandlast (Tonnen von Kerosin mit 1200 Grad Hitze)! Bis die Stützen versagen ist es nur eine Frage der Zeit. Das Zusammensacken der Türme ist auch logisch. Stützen versagen, Turm sackt herunter, Gesamte obere Laste kracht mit einem Mal ein Geschoss herunter. Unteres Geschoss schafft es nicht, diese Stoßlast aufzunehmen, weil dafür niemals konstruiert. Usw. bis zum Keller! Das gibt es bei jedem Brand mit Stahlbauten. In Deutschland sind solche Bauten nicht genehmigungsfähig. Der Aufwand zum Schutz vor Feuer ist enorm (Wasser in den Stahlstützen, mehrere Treppenhäuser etc.).

    Ums so abscheulicher solche Verschwörungstheoretiker, die wirklich K E I N E Ahnung von der Materie haben und leider gibt es Adressaten, die darauf reinfallen. Leider!
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: 10. Jahrestag 9/11 im Radio

    Diese Verschwörungstheorien können doch alle mit etwas Sachverstand locker widerlegt werden.
     
  17. Svennie

    Svennie Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen