1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

100% Frauenquote bei Radio Eins

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Europawelle, 01. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Europawelle

    Europawelle Benutzer

    Gerade entdeckt:

     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Völliger Mist! Was soll damit demonstriert werden?
     
    Makeitso gefällt das.
  3. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Eine Woche lang räumen die Kerle die Teeküche auf?
    Die Entscheidung werden die Verantwortlichen noch verfluchen.
     
  4. TempoTempo

    TempoTempo Benutzer

    ...wenn man keine Ideen hat.....dann muss man sich halt was anderes einfallen lassen.....:rolleyes:
     
    Makeitso gefällt das.
  5. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    und wie sieht der Rest des Programms in der nächsten Woche aus?
    war gerade mal auf der Page und außer vom schönen Morgen und einigen anderen kleinen Änderungen findet man da nichts.
    Bei den sendungen stehtnur das Übliche. Gruß
    Sunshiner
     
  6. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    In gewissen Kreisen ist es ja chic, eines dieser berühmten „Zeichen zu setzen“...
     
    legasthenix gefällt das.
  7. Europawelle

    Europawelle Benutzer

    Ich mag die Aktion. Ich hätte allerdings erwartet, dass auch das Wochenende einbezogen wird; ich hatte schon überlegt, wer das Filmmagazin, das Medienmagazin, Arena und Zwei auf Eins wohl moderieren würde. Aber nun geht's ja nur bis Freitag. Sei's drum: Ich freue mich darauf, auch wenn ich nicht genau begründen kann, weshalb.

    Wer wird wohl die Sendungen von Kraesze, Zimmermann und Luckas moderieren?
     
  8. Ö-R_fan

    Ö-R_fan Benutzer

    Sie selber, denn diese Aktion geht nur bis 23 Uhr!
     
  9. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Das ist genau so ein alternativer Scheiß wie diese jährlichen "Licht-aus-Aktionen" oder diese Girls- und Boys-Days, oder "Rettet-den-Regewald" oder... Gutmenschen zeigen uns den rechten Weg auf.
    Geht mir dieses blöde Theater auf den Senkel!
     
  10. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Man redet darüber - Ziel erreicht!









    ... um was anderes geht es doch nicht.
     
  11. Europawelle

    Europawelle Benutzer

    Ich suche immer noch die Stelle, an der Radio Eins bekannt gibt, mit der Aktion ein "Zeichen zu setzen" oder "den rechten Weg aufzeigen" will.
     
    Radiokult gefällt das.
  12. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Ich rede nicht darüber, ich läster darüber! Das ist ein entscheidender Unterschied! Für so ein absurdes Affentheater muß man sich nicht auf die sachliche Ebene hinaufbemühen.
     
    Makeitso und legasthenix gefällt das.
  13. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Solange es dann auch Frauen sind die wie Frauen aussehen ist es doch OK. ;)
     
  14. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Anbiederung an den Zeitgeist?

    [​IMG]
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Oh, es machen mal paar Tage lang Frauen das Programm - was für eine Schande... Wenn ich mir so manche andere hochnotpeinliche Aktion im dt. Radio in Erinnerung rufe, ist das geradewegs Hochkultur.
    Aber mal im Ernst: Natürlich kann man sich streiten, ob das nun sinnvoll ist oder nicht. Blos wo ist eigentlich das Problem? Am 08. ist der sogenannte Frauentag, insofern paßt es. Und weiter? Völlig sinnlos sich darüber aufzuregen oder gar zu lästern. Da würden mir ganz andere Sachen im dt. Rundfunk einfallen, über die man sich stundenlang völlig zu Recht aufregen könnte. Der Weltuntergang wirds nicht werden und letztlich gibts noch genug Alternativ-Programme. Man kann auch aus Mücken Elefanten machen...
     
    amb_kosh und bugsbunny_3 gefällt das.
  16. Europawelle

    Europawelle Benutzer

    Eine Wooche lang wird nur von Frauen moderiert ist also

    Interessante Ansicht. Du bist echt leicht zu beeindrucken.
     
  17. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Was, so frage ich mal in aller Unschuld, wäre wohl in diesem Lande los, wenn ein öffentlich-rechtlicher Sender eine Woche lang alle Frauen vom Mikrofon verbannte...?
     
    Inselkobi gefällt das.
  18. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Es geht doch nur darum, dass man eine Aktion hat, über die man reden kann. Sonst nüschte. Business äs juschual, sozusagen.
     
  19. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Über eine "Frauen weg vom Mikrophon"-Aktion würde auch geredet. Ganz sicher sogar. Und wie...
     
  20. Europawelle

    Europawelle Benutzer

    Wenn vorher monatelang quer durch alle politischen Lager über die Einführung einer Männerquote gestritten worden wäre, weil Männer in vielen Berufen (unter anderem im Rundfunk) in der Minderzahl wären, wäre wohl das selbe los wie jetzt. Die einen mögens, die anderen nicht, vereinzelte sähen den Untergang des Abendlandes heraufziehen.

    Also: Immer schön den Kontext beachten, innerhalb dessen eine solche Aktion läuft.
     
    chapri, amb_kosh und ThoRr gefällt das.
  21. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Die permanente Behauptung einer Benachteiligung rechtfertigt also eine tatsächliche Benachteiligung der anderen Seite? Interessant.
     
    CelticTiger, Inselkobi und Guess who I am gefällt das.
  22. Europawelle

    Europawelle Benutzer

    Du wirst mir nicht widersprechen, wenn ich feststelle, dass die Einführung der Frauenquote seit einiger Zeit annähernd täglich auf der politischen Agenda auftaucht. Man mag dafür sein, man mag dagegen sein, egal: Das Thema steht auf jeden Fall auf der politischen Tagesordnung. In diesem Zusammenhang finde ich die Aktion gelungen.

    Bislang habe ich übrigens noch nichts von demonstrierenden Männerhorden in der Marlene-Dietrich-Allee gehört, die ob dieser "tatsächlichen Benachteiligung" zum Reichstag ziehen wollen. Man munkelt im Gegenteil davon, dass der Posten des Chefredakteurs, der sich das ganze evtl. ausgedacht, zumindest jedoch befürwortet hat, weiterhin männlich besetzt sei.

    Ich frage mich wirklich, wo das Problem ist. Siehst du in der fünftägigen (und noch nichtmal jeweils 24 Stunden andauernden) Aktion wirklich eine "tatsächliche Benachteiligung" der männlichen RBB-Mitarbeiter? Es gibt so viele bekloppte Aktionen von Radiosendern ohne jeden gesellschaftspolitischen Hintergrund (ich erinnere in diesem Zusammenhang gerne an die "Zertrümmern-Sie-Ihr-Badezimmer!"-Aktion), was ist gerade an dieser einen so ungeheuerlich und echauffierenswert?

    Wenn der Metzgermeister meines Vertrauens aus gegebenem Anlass mal eine Woche lang ausschließlich (ordentlich deklariertes!) Pferdefleisch verkaufen würde ("Probieren Sie mal!"), fänd ich das auch erstmal gut. Ob's mir dann auch wirklich schmeckt, wird sich ja herausstellen; das wäre ja auch der Sinn der Aktion.

    EDIT möchte noch melden, dass mir die Morgensendung mit Rust und Goerz wesentlich besser gefallen hat als die selbstgefälligen Herren Rupp und Azone, jedoch nicht ganz so gut wie die Ausgaben mit Böttcher und Seiffert.
     
  23. count down

    count down Benutzer

    Am allerschlimmsten sind drei nacheinander singende Frauen im Programm.
     
  24. Radiokult

    Radiokult Benutzer

  25. Jomann

    Jomann Benutzer

    Wenn ich einige Reaktionen hier so lese scheint mir die Aktion doch nicht unangebracht.
     
    WilliWinzich gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen