1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

25 Jahre 100,7 zwischen Stuttgart und Karlsruhe ...

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von LIVE, 03. Juli 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LIVE

    LIVE Benutzer

  2. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Die 100.7 hatte ich 1997 zum ersten Mal eingestellt. Damals war dort die Welle Fidelitas zu hören.
    Bis ca. 2000 habe ich die Welle noch sehr gerne gehört. Doch dann ist das Programm leider immer unerträglicher geworden.
    Später habe ich noch kurz mal die 100.7 mit Energy empfangen, aber das nur beim Durchzappen.
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Diese Frequenz kenne ich vom ersten Tag an, wo ich sie an meinem Heimat-QTH, wenn auch leicht ausserhalb des Sendegebietes, ganz gut empfangen konnte. Zuerst Bürgerradio, ein Programm aus Stuttgart, das recht flott und progressiv gemacht war und sich an ein jüngeres Zielpublikum widmete, mit dem "Lerche-Plattenteller" am Mittag. 1990 wurde daraus dann "RTL Radio", das ganze etwas stromlinienförmiger und gemässigter im AC-Format, aber dennoch sehr professionell gemacht und verglichen mit heute sehr angenehm. Eine leichte Verjüngung gab es dann wieder, als 1992 RTL als zweites Programm den Oldiesender startete. Das RTL Radio, das auf 100.7 und 100.3 originär ausgestrahlt wurde, hatten auch zahlreiche Lokalradios stundenweise als namenloses Rahmenprogramm übernommen.
    Momentan rätsle ich noch, inwiefern es schon vor 1990 ein Rahmenprogramm (abgesehen von R. Luxemburg) gab. Ich meine, ich hätte auch da schon, vor allem abends und nachts, ein solches gehört auf diversen Lokalradios.
    1994 wanderte die Frequenz dann zur Welle Fidelitas, die damit einen enormen Overspill Richtung Stuttgart bekam, nachdem sie zuvor schon im östlichen LK Karlsruhe Probleme hatte aufgrund der damals extremen Ausblendung am Standort Grünwettersbach (101.8).
    Das Programm reduzierte den Namen dann irgendwann auf "Die Welle". 2002/2003 war dann kurzzeitig "Hitradio RTL" zu hören, bevor die Frequenz nach Güglingen wanderte und dem Lokalsender Stuttgart-Nord (Energy) zugeteilt wurde.

    Ein Kuriosum, betreffend diese Frequenz, gab es in den Anfangsjahren. Da musste sich Bürgerradio/RTL Radio diese Frequenz mit SDR4 Badenradio teilen, das auf 100.7, wie auch auf 104.8 Karlsruhe und 106.5 Bruchsal von 5:30 bis 8:30 Uhr sein Frühmagazin sendete. Die restlichen Sendungen (Nahaufnahme...) liefen dann lustigerweise über die SDR1-Frequenz 97.8. So ein Kuriosum gab es glaube ich seither nie wieder.
    Auch hier gibt es bei mir noch eine Unklarheit: Auf 100.7 sendete ja ab 8:30 Uhr Bürgerradio bzw. RTL, auf 104.8 das Stadtradio Karlsruhe. Was aber lief auf der Bruchsaler 106.5 in der restlichen Zeit?

    PS: Dieser Zeitungs"bericht" ist ja auf unterdurchschnittlichem Schülerzeitungsniveau, was Recherche, Aufbau, Stil und Sprache angeht. Ein Unbedarfter blickt ja kaum durch, was der Schreiberling dem Leser sagen will....
     
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    1997 im August hieß der Karlsruher Sender noch "Welle Fidelitas". Im April 1998 nannte man sich dann schon "die Welle".


    Etwas kurios ging es auch in Bremen auf der 107.1 zu, jedoch etwas weniger als im Ländle.
    Kurz nachdem der DLF dort auf Sendung gegangen war tauchte der Offene Kanal Bremen als "Untermieter" auf. Damals für zwei oder drei Stunden pro Tag. Das müsste 92/93 gewesen sein.
    1995 bekam der Offene Kanal in Bremen die 92.5. Für kurze Zeit konnte der DLF die 107.1. Irgendwann im selben Jahr ging dann Radio 107.1, der Vorgänger von Antenne Bremen, stundenweise auf der Frequenz auf Sendung. Dieses Splitting wurde 98 oder 99, noch bevor Antenne Bremen die eigenen Frequenzen bekam, beendet.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen