1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

4:3 vs. 16:9

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Bubbl, 02. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    Hallo Leute!
    Folgendes Problem stellt sich in letzter Zeit bei mir:
    Ich habe vor meinen alten 5:4 19" zu verkaufen und mir dafür 2 neue Monitore zu holen um endlich mehr Übersicht während der Sendungen zu schaffen. Meinen alten möchte ich verkaufen, weil 2 versch. Screens nebeneinander einfach sch***e aussehen.
    Jetzt gibt es ja sehr viele Angebote was 16:9-Geräte betrifft, die alten 5:4 bzw 4:3 findet man immer seltener.

    Jetzt meine Frage:
    Sind Widescreens für den Radiobetrieb überhaupt sinnvoll? Sonstige Aktivitäten sind eigentlich nur Textverarbeitung, Internet und Webdesign (Photoshop), sehr selten auch mal ein Spiel.

    Bisher dachte ich immer, dass diese Widescreens sich hervorragend für Filme eignen, jedoch kenne ich niemanden der regelmäßig Blockbuster auf dem PC verfolgt, sondern eher im Wohnzimmer auf dem Fernseher (man muss dazu sagen dass ich bisher auch niemanden kenne der Widescreens am PC hat, geschweigedenn eine Sendung damit fährt).

    Wie gesagt würde ich gerne Wissen wo die Vorteile von 16:9 Monitoren sind (was ja leicht offtopic ist) und ob/wie sie sich im Studio eignen.

    Gruß Bubbl
     
  2. I-CON

    I-CON Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Also ich persönlich finde Widescreens meist doch besser, weil sie rein von der Pixelzahl "mehr Platz" haben und man somit mehr auf einen Bildschirm packen kann.
    Wenn du Beispielsweise mit mAirList arbeitest, das du ja von der Größe und vom Aufbau frei konfigurieren kannst, so kannst du dieses etwas schmaler konstruieren und somit am Rand Platz für Überwachungsprogramme halten, wie etwa den Encoder (ob er auch noch am senden ist, oder ob vielleicht warum auch immer der Stream abgebrochen ist), ein Levelmeter zur Aussteuerungskontrolle usw. usf.
    Gerade wenn man mit nur einem PC fürs Senden arbeitet ist das ganz geschickt.

    Wenn du jedoch 2 PCs nutzt (1x AbspielPC und 1x SendePC), so ist ein Widescreen eher Platzverschwendung auf deinem Tisch, weil du diese Breite hier kaum ausnutzen kannst.

    Also ist das ganze schon etwas Fallabhängig, welche Variante nun besser passt bei dir.

    Mit einer guten Grafikkarte könnte es dir auch gelingen, deinen Bildschirm um 90° rotiert aufzustellen um somit eine Oben-Unten Trennung zu unternehmen, ähnlich wie im oben genannten Rechts-Links - Fall. Das ist aber nur bei Bildschirmen mit großer Auflösung zu empfehlen, da du sonst wiederum zu wenig Platz für dein Sendeprogramm hast.

    Preislich geben sich die beiden Varianten inzwischen kaum mehr viel, sodass du wirklich nur aus arbeitstechnischen Gründen entscheiden brauchst.

    4:3 würde ich besonders in engen Studios empfehlen, da sie in die Breite nicht so ausladend sind, die doch oft Mangelware ist. Nach oben hat man ja doch zumeist viel mehr Platz.

    Alle Angaben sind wie immer ohne Gew(a)ehr

    Gruß I-CON
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Ach, reicht dazu allein die Grafikkarte?
    Haben alle neueren TFTs automatisch eine Pivot-Funktion?

    Sorry, bei mir stehen nur ältere Geräte, und nicht jeder TFT macht diesen Spaß mit - andere TFTs wiederum machen das auch mit älteren Grafikkarten... und der entsprechenden Software. ;)
     
  4. I-CON

    I-CON Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    :wall:
    Muss ich dir Recht geben, daran hab ich in dem Moment nicht gedacht, bei mir schwirrte nur herum, dass viele Billigkarten das von sich aus einfach nicht unterstützen. Hinzu kommt natürlich auch noch die passende Aufhängung, also sollten möglichst auch die genormten Befestigungslöcher "anwesend" sein, denn Gaffa-Tape hebt halt dann auch nicht alles ;).
    (Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich das Gefasel von wegen ohne Gewähr darunter schrieb):rolleyes:

    Gruß
     
  5. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    danke erstmal für die antworten.
    "mehr pixel" ? sicher? die 19" wide sind doch (wesentlich) weniger hoch als die 4:3. ich glaub von den pixeln her hab ich bei nem wiedescreen weniger
    (beim Ausrechnen der Pixel kommt bei nem 4:3 knapp 1,31 mio px raus und bei nem 16:9 ca 1,26 - nur aus langeweile ausgerechnet :rolleyes:)
    vom platz her ist die überlegung... platz habe ich mehr oder weniger genug, also wenn ich mich für 16:9er entscheiden sollte so kann ich den rest hier noch nen bissl zur seite schieben :wow:

    Noch andere Meinungen? Ich hab ja die Hoffnung dass ich durch eure Hilfe die Entscheidung fälle. Noch ne Frage nebenbei: Machen denn alle Grafikkarten die 16:9-Auflösungen überhaupt mit oder ist denen das egal?
     
  6. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Die überwiegende Zahl an PC-Displays ist jedoch im 16:10-Format und nicht im, bei TV-Geräten üblichen 16:9.

    Bei einem 24'' Monitor würde ich wohl auf einen 1-Monitor-Betrieb umsteigen., da insbesondere SAM ja leider nicht (oder ist das geändert) beliebig skaliert werden kann, sodass für den Rest genug Platz übrig bleiben würde.

    Bei meinem letzten 2x 19'' CRT System war links SAM und rechts Web/Chat angeordnet.
    Bei NVIDIA Grafikkarten lässt sich über das nvidia control panel auch jede Anwendung in bestimmten Orten verankern - das ist praktisch.
     
  7. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    so ich war gerade mal im Elektromarkt meines Vertrauens. Die haben da einen 4:3-Bildschirm, der die Knöppe an der Seite hat (bischen blöd für die dual-head verwendung). Ich hab also erstmal die Exemplare im 16:10-Format (danke Keen) angeschaut.

    Irgendwie finde ich das extrem Ungewohnt so ein breites Bild im Verhältnis zur Höhe. Irgendwie stört mich auch die geringe Höhe, ich weiß nicht ob mich das befriedigen würde wenn ich zwei 19" 16:10 nebeneinander stellen würde.
    19" wirkt mir da doch recht klein.
    Aber für 22" oder höher habe ich leider als Schüler nur Geld für die unterste Qualitätsstufe und die teile sollen ja auch ein paar Jährchen halten. Zumal das oben angesprochene Platzproblem glaube ich nicht für 2x22" reichen würde (zumal nicht mal vernünftige Maße an den Geräten außer die Diagonalenangabe stand).

    Ich bin da doch recht unschlüssig...

    [OT]: SAM? Igitt^^ [/OT]
     
  8. FlorianD

    FlorianD Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Meiner Meinung nach sind 19"-Widescreens nicht schön zu nutzen, da man bei einem 4:3-19"er bereits nur eine Bildhöhe von 1024px hat.

    Die meisten 22"-LowCost-TFTs haben eine Auflösung von 1680x1050px, ich würde mir mal den 22" Iiyama Pro Lite E2208HDS-2 anschauen, der bietet bei 22" eine Auflösung von 1920x1080px, was allerdings eine 16:9 Seitenverhältnis entspricht (laut Hersteller). Bietet allerdings keine Pivot-Funktion, ist meiner Meinung nach aber von Preis/Leistung her ein guter Monitor.
     
  9. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Danke für die Anregung, aber du widersprichst dir! Du begründest deine Meinung, dass du 19" Widescreens blöd findest mit dem Argument, dass 4:3-Screens zu wenig Pixel in der Höhe haben? Tut mir leid das verstehe ich nicht gant :confused:
     
  10. FlorianD

    FlorianD Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Sorry, ich meine damit, dass die 19"-Widescreens zu "flach" sind.
    Ich habe hier derzeit ein paar 19" 4:3 im Einsatz, daher wollte ich mit der Aussage argumentieren, dass sie nicht noch flacher als 19" 4:3 sein sollten.
     
  11. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Wer ordentliche Qualität zu einem fairen Preis haben will nimmt Samsung-TFTs.
    Ich habe beruflich momentan 2x Samtron 2233BW und für 180 EUR je Monitor ist das ein absolut fabelhaftes Bild.

    http://www.alternate.de/html/produc...BW/330940/?tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll

    Wer lieber 2 kantige Modelle haben will wegen besser nebeneinanderstellen
    http://www.alternate.de/html/produc...LW/313442/?tn=HARDWARE&l1=Monitore&l2=22+Zoll

    Mit 19'' Monitore meinte ich in meinem alten Setup aber 4:3-Format
     
  12. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    also wenn ich eure Meinungen richtig interpretiere, seid ihr für 16:10-Monitore, aber nicht 19" sondern eher ein wenig größer (Was ich bei 16:10 wohl auch eher nehmen werde, die 19" wide sind mir dann doch ein wenig zu niedrig)

    danke für eure antworten!
     
  13. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Also, wenn ich mich mal reinhängen darf...

    Ich persönlich sehe das wie FlorianD: Das Display sollte (nach Möglichkeit) eine physikalische Auflösung von 1920 x 1080 Pixel haben. Denn damit entfällt (in Zukunft) das Skalieren von echten HD-Fernsehbildern bei "Vollbild", was sonst je nach Monitor oder Graka mehr oder weniger perfekt gelingt. Skalieren ist immer Mist!

    Der Trend bei den Displayherstellern geht zu 16:9 (bei "Full HD"). Wer warten kann, sollte warten. Wer unbedingt einen Monitor (billig) kaufen will/muß, und auf native "Full HD" Auflösung verzichten kann, kann aber bedenkenlos bei den "alten" 16:10 Displays zuschlagen. Aldi-Nord hatte Ende Mai beispielsweise einen entsprechenden Monitor im Angebot. 199 Euro - viel billiger wirds nicht.


    Grüßle Zwerg#8
     
  14. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Hoppla vertippt: 99,99 Euro, anstatt 199 Euro. Guess, bitte ändern.

    Da ich die technischen Daten bisher nicht gefunden habe, tippe ich auf "nur Analogeingang" bei diesem Preis.

    Damit dürfte der gleichzeitige Betrieb von zwei dieser Monitore mit einer Graka an einem PC etwas schwierig werden. Zumindest muß man aber den digitalen Ausgang der Graka mit einem Adapter unnötig auf "analog" trimmen. Sehr zukunftssicher...

    Von den bekannten Problemen mit der Hochfrequenz auf dem analogen (VGA-)Kabel rede ich ja gar nicht. Den viel höheren "Pixeltakt" bei HD kann sich jeder selbst ausrechnen. Der analoge Ausgang einer Graka des 21. Jahrhunderts ist definitiv nicht mehr "so gut" wie früher. Hier wird natürlich gespart, da Monitore heute in der Mehrzahl digital angeschlossen werden. Der Analogausgang ist eigentlich nur für den "Notfall" da.

    Andersrum: Ein (HD-) Monitor ohne Digitaleingang ist Müll.


    Zwergi
     
  15. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Ein Monitor mit HD-Auflösung MUSS einen HDMI (HDCP) oder DVI-Eingang haben, sonst ist es kein HD-Ready- oder HD1080-zertifiziertes Gerät.
     
  16. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Moin nochmal!

    Ich hab mich jetzt noch mal ein wenig umgeguckt. irgendwie bin ich mir noch nicht ganz schlüssig.
    Ich bitte noch einmal um eine Zusammenfassung:

    1. ist es überhaupt sinnvoll Widescreen fürs "Studio" zu nutzen? Wenn ja warum, wenn nein warum?
    2. machen das Breitbildformat alle Grafikkarten mit?
    3. Welche Größe ist sinnvoll? 19" ist bei Widescreen doch sehr niedrig.
    4. Könnt ihr mir ein spezielles Modell oder ein speziellen Hersteller empfehlen?

    Kenne mich da jetzt nicht so aus. Zum Platz ist zu sagen, habe in der Breite etwa 80-90cm Platz, nicht größer sonst siehts 1. nicht mehr schön aus und 2. muss ich die wand aufhacken :p

    zu 1:
    zu 2:
    ???

    zu 3:
    zu 4:
    Gibt es noch Ergänzungen zu 2 und 4? Der eckige Samsung ist ja doch schon recht gut. Aber ich weiß nicht ob ich so viel Geld ausgeben kann. Schließlich bin ich Schüler und würde mir dann 2 Stück kaufen wollen... (Jetzt kommt wieder: "Spar doch noch" oder "Wer billig kauft, kauft 2x" *rolleyes*)

    Gruß Bubbl

    Edit:
    Was ist der Unterschied zwischen dem 2243NW und dem von commander keen empfohlenen 2253LW ? Ist es nur der Preis und der bei ersterem nicht vorhandene DVI-Eingang?
     
  17. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Genau so siehts aus: Spar noch was. Billige TFTs neigen halt öfter zu Pixelfehlern und die sind auf Dauer echt störend. DVI-Eingang halte ich für zwingend notwendig - VGA ist tot und warum jetzt bei einem Neukauf in sowas noch investieren. Das ist für die 10 EUR an der falschen Stelle gespart. Es ist hier auch wie bei den "Internetradiovorstellungen" - wer sich etwas nicht leisten will oder kann muss halt sparen oder mit minderwertiger Qualität leben.

    zu der anderen Frage: 19'' würde ich nicht widescreen nehmen.
     
  18. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Und wie ist es mit dem hier?

    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=913885

    Ich würde den Höchstpreis jetzt mal auf 160€ pro Stück ansetzen, darüber schaff ich finanziell zur Zeit nicht, da ich auch noch Führerschein bezahlen muss.
     
  19. Bubbl

    Bubbl Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    auch dieser würde mich reizen, da er nochmal schmaler ist als der samsung - aber leider noch keine bewertungen
    http://www.alternate.de/html/product/TFT-Monitore_22_Zoll/Acer/V223WAbd/330944/?

    Um diese 5 euro gehts mir nicht, sondern eher darum, 2 Monitore zu kaufen mit denen ich kein Stress wegen häufigen Pixelfehlern oder sonstigen Mängeln habe.
    Außerdem solls natürlich auch nach was aussehen - und bei 2 Monitoren ist ein schmaler rand von Vorteil.
     
  20. Bubbl

    Bubbl Benutzer

  21. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Du hast doch genug Input bekommen. Alles andere ist doch nun deine Entscheidung.
     
  22. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: 4:3 vs. 16:9

    Also ich habe sowohl mit Acer (allerdings schon etwas ältere 17" 4:3 Monitore) als auch mit Hannspree gute Erfahrungen gemacht. Von den 17ern habe ich 2, einer davon hat einen Pixelfehler, ansonsten hatte ich bisher Glück. Aber das ist halt eben die Sache. Bei den billigen ist das Risiko halt einfach höher. Was aber nich heißt, daß nicht auch ein teurer mal dicke Backen macht. Garantien gibt's halt keine - außer den gesetzlichen bzw. u.U. Kulanzregelungen.

    Irgendwann mußte Dich einfach für einen entscheiden, die verschiedenen Vor- und Nachteile sind ja schon lang und breit diskutiert worden. Eine pauschale Empfehlung kann es nicht geben. Meine Empfehlung: schau Dir die Tests in (verschiedenen) Quellen (Zeitschriften, Internet, ... an. Verschiedene deswegen, weil die auch oft zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Aber das ist wichtig, da die Ergebnisse oft aus den verschiedensten Gründen (andere Schwerpunktsetzung bis hin zu "Sponsoring" durch einen Hersteller) durchaus unterschiedlich ausfallen können.

    Zu Deinem Punkt 2: ja, die aktuellen Karten sollten das können - ich habe an derselben Grafikkarte kurz nacheinander einen 17" 4:3, einen 22" 16:9 und jetzt einen 24" 16:9 betrieben - alles ohne Probleme.

    LG

    McCavity
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen