1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

5poliger Stecker an Kopfhörer?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von rezzler, 13. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rezzler

    rezzler Benutzer

    Ich hab hier einen Kopfhörer von Tensai (MD-806bs), der einen 5pol. Stecker hat, allerdings keinen "normalen" Diodenstecker, sondern wie die 5 auf einem Würfel/plusförmig. Lief bisher an einem Proxima-Radio.

    Nun möchte ich aber gern den Kopfhörer auch solo verwenden und brauch einen Adapter dazu. Gibts sowas schon irgendwo fertig oder muss ich mir da selber was basteln?
    Wenn letzteres: Hat jemand ne Belegung?

    Danke
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: 5pol. Stecker an Kopfhörer?

    Das hier wäre ein Versuch wert. Eine Art Bastelanleitung für einen Adapater gibt's gratis dazu.

    Alle Angaben sind, wie immer, ohne Gewähr.
     
  3. codo

    codo Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Würfelstecker für Kopfhörer aus der alten DIN Zeit.
    Der Trick war, man könnte ihn umdrehen, die Boxen waren an.
    Umgedreht waren die Boxen aus.

    Da gibst nur eins.
    Lötkolben raus, vorheizen.
    Würfelstecker schnipp, schnapp, ab.
    Passenden Klinkenstecker angelötet,
    Fertig.
     
  4. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Würfelstecker hatte ich früher am Sennheiser HD 414XL als "Familienstecker", da konnte man hinten noch einen weiteren Stecker dranstecken.

    Als das zugehörige Radio den Geist aufgab habe ich damit exakt das gemacht was codo vorschlägt.
     
  5. RainerK

    RainerK Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Bei irgend so 'ner unsäglichen Grundig-Dose war der Effekt anders:
    Umdrehen ergab stereo-mono-Umschaltung.
    Die Boxen-Abschaltung (2 x Stereo) ging über 2 separate Schalter.

    Hier die Stift-Belegung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCrfelstecker

    Es grüßt RainerK
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Das passiert, wenn die Kapseln mit 3-poligem Kabel versorgt werden, also gemeinsame "Masse" für beide Stereokanäle haben. Stereo hat man, wenn die beiden Pins im Würfelstecker, auf denen die gemeinsame Masse liegt, an die Verstärkerpins kommen, die ebenfalls Masse führen.

    "Mono" (brutale Zusammenschaltung der Verstärkerausgänge beider Kanäle, das kann auch grausam zerren!) ergibt sich, wenn man den Stecker um 180 Grad dreht. Dann gelangen die kanalgetrennten Leitungen des Kopfhörerkabels auf die Verstärkermasse und die kanalgetrennten Verstärkerausgänge auf die Kopfhörermasse, werden also auch zusammengelegt. Der Effekt tritt immer auf, wenn man einen Adapter Würfelstecker-Klinkenbuchse benutzt, denn letztere ist zwingend dreipolig. Ich habe auf diese Weise 1993 unfreiwillig die gesamte Sprecherraum-Abhöre im K6 in der Nalepastraße mal auf mono geschaltet. Das war doof, denn der Moderator führte auf einem Ohr ein Vorgespräch am Telefon, während auf dem anderen Programm lief. Zum Glück ist nix verstärkerseitig abgeraucht. :D

    Die Adapter Würfelstecker auf Klinkenbuchse haben deshalb auch nicht die Aussparung im Kragen, mit der man bei manchen Geräten die Lautsprecher parallel weiterbetreiben kann. Es wäre sonst u.U. so, daß man nur zwischen "Lausprecher aus und Kopfhörer auf mono" sowie "Lautsprecher ein und Kopfhörer stereo" wählen könnte.
     
  7. RainerK

    RainerK Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Das kann ich für den konkreten Fall ausschließen.
    Bei dem betr. Sennheiser-Kopfhörer (70er-Jahre HD414 ?) waren die Kapseln mit diesem dünnen Zwillings-Pseudo-Koaxkabel angeschlossen.
    Seele und "Schirm" der beiden Hälften waren als 4 getrennte Leiter angeschlossen.
    Ich kann nur vermuten, daß - wegen der separaten LS-Schalter - der unbenutzte Buchsenkontakt als Mono-Brücke geschaltet war.
    Die Parallelschaltung der Kanäle über die ohnehin vorgeschalteten min. 30Ω war/ist kaum ein Problem.

    Es grüßt RainerK
     
  8. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Mein Sennheiser ist nie gedreht und als Schalter mißbraucht worden, der Stecker war kodiert.
     
  9. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Als ich damals™ einen Kopfhörer mit 5poligem Stecker hatte mußte irgendwann auch ein Adapter auf Klinke her. Die gab es früher häufiger zu kaufen.

    In der Bucht kann man noch fündig werden.
     
  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Mensch, wegen 57 Cent ein ganzer Thread. Dumm nur, daß sich da die Nebvenkosten nicht lohnen. :D

    (Nee, findet man eigentlich auch im Blöd-Markt, kostet dort aber sicher 5 Euro.)
     
  11. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: 5poliger Stecker an Kopfhörer?

    Stimmt, hatte ich auch. War hellgrau und exorbitant häßlich.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen