1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

88.6 "Entschuldigungs" Promotion

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radio_watch, 18. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    aus <a href="http://www.etat.at" target="_blank">www.etat.at</a>

    Hörer und Kollegen von anderen Sendern packte Mittwoch die Neugier: Was hat Morgenmoderatorin Sandra König bloss von sich gegeben, dass sich gegen zehn Uhr ein anderer Sprecher sehr nachdrücklich dafür entschuldigte? Bei 88.6 verweigert man, den Anlass der Entschuldigung zu wiederholen. Nach Informationen von etat gab es den auch gar nicht - es handelt sich um einen Promotiongag, der unter dem heutigen 88.6-Geschäftsführer Bernd von zur Mühlen schon beim Berliner Privatradio 104.6 hervorragend lief. Dem Vernehmen nach gab es damals zur Auflösung eine kleine Spende an eine wohltätige Organisation. Von 88.6 gab es zu diesen Informationen über den Hintergrund der Entschuldigung auf Anfrage ein Dementi. (fid)

    <small>[ 18-09-2002, 16:06: Beitrag editiert von radio_watch ]</small>
     
  2. hörerwien

    hörerwien Benutzer

    das war ja eh klar...
    für einen skandal ist diese morgencrew zu schwach auf der brust. bvzm und lemmer hängen halt noch immer sehr an ihrem gescheiterten rtl-engagement... der nächste schmäh wird wohl ein gefaktes interview mit einem spitzenpolitiker sein. hat ja auch schon einmal nicht funktioniert und die beiden auf der straße landen lassen:))))
     
  3. Gridmaster B

    Gridmaster B Benutzer

    Die Frage ist auch:
    Erzielt einen solche Aktion einen "Tell a friend Effekt" und werde ich dabei zum ein (um) schalten bewegt. D.h. ist das Thema auch wirklich so stark.
    Die Morgenshow ist sicher zu schwach dazu. Andererseits einen ganzen Tag über diese Aktion zu reden vergeudet auch wertvolle Talkbreaks.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen