1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An die Admins UND an Jasemine, honk, StReutlinger, Wrzlbrnft, K6, Der Radiotor etc...

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von Media-Analyst, 03. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

    Lieber JB, lieber Thomas,

    wie immer wieder diskutiert wird, scheint das Niveau im Forum abzuflachen. Um dem entgegenzuwirken, gab es früher das VIP-Forum. Hier sah ich aber den Nachteil, daß die Anonymität flöten ging. Diese ist uns allen ja doch sehr wichtig...

    Daher die Idee nach einer Art geschlossenem, anonymem Forum. Könnte man ein Forum schaffen, bei dem es zum Posten einige "Auflagen" gibt, so daß wir diese ganzen 1-Postings-Nicks und die unqualifizierten Beiträge raushaben. Natürlich müßte man über die Art und Weise der "Auflagen" nachdenken. Ich finde, eine gewisse Anzahl an Mindestpostings sollte vorhanden sein. Wobei man hier allerdings auch bedenken muß, daß Nicks wie mistoseb und WDR2FREAK diese Bedingung erfüllen würden, dennoch aber nichts qualifiziertes posten.

    Vielleicht haben die oben angesprochenen Nicks ja auch ein paar Ideen für die Art der "Auflagen".

    JB und Thomas, Eure Antwort interessiert mich.
    Es wäre eben schön, wenn wir zu gewissen Themen (wie bspw. derzeit XXL) qualifizierte Diskussionen führen könnten.
     
  2. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    auch wenn ich mich ein bißchen angegriffen fühle ist die Idee wohl wirklich nicht schlecht.W2F gibts ja net mehr also braucht ihr euch um den nicht zu scheren :p
    was ist mit dem Beobachter?
     
  3. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    @ Media-Analyst

    the same prccedure as every year...

    Anmerkungen, daß das "Niveau" gesunken ist, der Ruf nach einem geschlossenem Forum etc. gab und gibt es in diesem Forum immer mal wieder. Hätte Dir vielleicht auffallen können, schließlich bist ja auch Du nicht erst seit gestern hier registriert. Im übrigen teile ich die Meinung überhaupt nicht, daß das "Niveau" in diesem Forum abgeflacht ist, eher im Gegenteil! Obwohl man sich bei manch' einem Schreiber schon über einen arroganten Möchtegern Analysten-Stil (s. beispielsweise den Thread zu hr You FM) amüsieren könnte. Was - und da gebe ich Dir dann doch bedingt recht - nicht unbedingt dazu beiträgt, das "Niveau" zu steigern...
     
  4. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    @ Media-Analyst:

    Wir denken seit ein paar Wochen über eine solche Lösung nach:

    - eine neue Kategorie für einen "geschlossenen Benutzerkreis"
    - jeder kann lesen, nur ausgewählte Benutzer dürfen schreiben
    - die Benutzer bleiben weiterhin anonym, sind aber J.B. und mir bekannt

    Die Meinungen von berlinreporter, honk, Jasemine, Pallek und radiobayern haben wir zu dem Thema schon eingeholt.

    Das Problem ist -da stimme ich Dir völlig zu- die Festlegung der Kritieren, wonach ein Benutzer die Schreibberechtigung für die Kategorie erhält. Z.B. Nur Mitarbeiter von Radiostationen? Aber was ist dann mit Freien oder Beratern? Auch Internetradios oder nur terrestrische Radiosender? Fragen über Fragen!

    In diesem Zusammenhang:

    Sollten die Kategorien "Deutschland" und "Nordrhein-Westfalen" (bisher aufgrund der Sonderstellung -Stichwort "Zweisäulenmodell"- getrennt) zusammengeführt werden?

    Thomas Wollert
    Administrator
     
  5. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    @Thomas Wollert:

    Von mir ein klares Ja. Was ich aber für unpraktisch halte, ist die Lösung mit den wechselnden Kategorien (z.B. Bayern etc), da so nach der Schließung einer Kategorie die alten Beiträge verloren gehen.

    -Klotzkopf-
     
  6. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    @ Klotzkopf:

    Bei Schließung der Kategorie "Nordrhein-Westfalen" würden die Beiträge natürlich in die Kategorie "Deutschland" VERSCHOBEN werden.
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Ich fände die Idee nicht schlecht. Nur auch ich wüßte nicht, nach welchen Kirterien der Zugang beschränkt werden sollte. Vielleicht durch ein ausführlicheres Profil? Nur, wie kann man erkennen, ob das Profil bzw. ein Anmeldeformular wahrheitsgemäß ausgefüllt wird?:confused:
     
  8. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    gute Frage
    also irgendwie ist die ganze Diskussion hier unsinnig... ;)
     
  9. Mister Jones

    Mister Jones Gesperrter Benutzer

    Alleine die Formulierung eines "geschlossenen Benutzerkreises" ist doch schon ein Witz. Aber bitte, warum schafft Ihr nicht endlich eine solch dekadente Quassel-Kiste für unsere Profis, wo sie sich dann wunderbar ununterbrochen und ungestört von der Bourgeoisie ihren "Gruß in die Szene" und andere verbale Liebesdienste entbieten können?

    Übrigens - die recht latente Professionalität der Wünschenden wird doch schon daraus ersichtlich, daß sie es offenbar nicht ertragen können, wenn beispielsweise Mistoseb sich erdreistet, mal seinen Senf dazuzutun - wie souverän! Und W2F ist nicht mehr hier? Wie unaufmerksam von mir.

    Anstatt sich ständig zu beklagen, könnte doch Mediaanalyst ein eigenes Forum eröffnen. Da dürften dann im Zuge eines Bewährungsaufstieges später auch die "semiprofessionellen" Herrschaften vom Internetradio ihre weitreichenden Erfahrungen einschreiben und vielleicht sogar ein bißchen werben - und zanken natürlich. Ein wahres Paradies wäre das - lauter nette Radiokollegen, die gepflegte Diskussionen über hochbrisante Interna auf allerhöchsten Niveau führen. Hallelujah!

    Aber nicht, daß hier der Eindruck entsteht, ich wolle die Eingangs-Idee miesmachen. Nein nein, nur her mit dem VIP-Forum! "Geschlossener Benutzerkreis" klingt doch schon mal ganz vielversprechend!

    In diesem Sinne, einen herzlichen Gruß in die Szene!

    Mister Jones
     
  10. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    ooops - bin ich jetzt ein angekreideter oder erlauchter teilnehmer?

    die idee ist generell gut - dafür oute ich mich auch hinter den kulissen bei j.b. oder thomas.

    was die nrw-sektion angeht... das ist doch deutschland und interessiert die meisten, oder richtet für jeden staatsvertragbereich ein board ein :D
     
  11. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ausgerechnet Du, lieber Media-Analyst,

    beklagst hier das sinkende Niveau. Dann schaue Dir bitte mal Deine Beiträge (z.B.) zum Thema XXL und YOU FM an. Ich habe ja prinzipiell nix gegen solche MA-Vorhersagen und andere total elitäre Absonderungen, aber an Deiner Stelle würde ich erst mal nachdenken, bevor ich die Klappe nach einem VIP-Forum aufreiße.

    Ich hätte nix gegen ein Forum mit Klar-Namen und weiteren Angaben, ich fürchte nur, dass dann noch weniger hier geschrieben wird. Wie schon jemand (sachsenradio2 ??) in einem anderen Thread sinngemäß sagte: Nicht immer nur klagen, sondern selber erst mal besser machen!
    Wenn Du also hier etwas Niveau vermisst, dann bringe Deinen Anteil zur Steigerung hier ein. Sobald es geht!

    „Geschlossener Benutzerkreis“ ist wirklich eine unschlagbare Formulierung. Deutschland sucht den Super-Radioforen-Benutzerkreis? Eine Frage dabei dürfte ja auch die Finanzierung mittels Banner-Werbung o.ä. sein. Ich kann mir denken, dass man als Forenbetreiber auch auf viele Klicks angewiesen ist.

    Viele Grüße ans Foren-Kompetenzteam.
     
  12. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Wenn ich das richtig sehe, dann gibt es zwei Möglichkeiten.

    a) Es bleibt wie es ist. Damit lebe ich gut, da ich intensiv den Kontakt mit interessanten Diskussionspartnern via PNs pflege und großzügig Gebrauch von der Ignorierfunktion mache. Letzteres muss ich schon aus Zeitgründen tun.

    Sollte es bleiben wie es ist, habe ich drei Verbesserungsvorschläge:
    1. Bitte mehr als 1000 Zeichen in den PNs ermöglichen, 2000 würden schon genügen. Danke.
    2. Ich fände auch eine Option spannend, die es mir ermöglichte nicht nur Beiträge von Teilnehmern auszublenden, die auf meiner Ignore-Liste stehen, sondern auch zu verhindern, dass bestimmte Personen meine Beiträge lesen können. Sozusagen umgekehrtes Ignorieren. Wenn viele dann diese Ignorier-Optionen anwenden würden, nähme das Foren-Rowdies die Luft aus den Segeln, weil man sie nicht mehr wahrnehmen würde und sie auch nichts mehr Lesen könnten. Und das ganz demokratisch durch Selbststeuerung des Systems.
    3. Früher gab es mal eine Bewertungsoption für Teilnehmer. Die war unausgereift und wurde sinnvoller Weise wieder entfernt. Ich schlage vor, unter dem Namen eines Teilnehmers anzuzeigen, wieviele andere Teilnehmer (nur die Anzahl nicht die Namen) ihn/sie ignorieren. Diese Angabe kann man als weiteres Druckmittel gegen Rowdies mal auszuprobieren, denke ich.
      [/list=1]
      b) Wenn ein geschlossenes Macherforum entsteht, (womit ich auch sehr gut leben könnte) dann bitte konsequent. Das hieße auch keine Leseberechtigung für Nichtregistrierte. Denn mit Leseberechtigung kopieren sie Beiträge oder ganze Threads ins offene Forum und sorgen zu Themendopplung und Konfusion.

      Herr Wollert und JB, wenn Ihr Euch für ein neues geschlossenes Forum entscheidet,
      • dann gebt der Sache Zeit. Die Macher, die in den vergangenen Jahren dem Forum aus verschiedensten Gründen lebewohl sagten, werden nicht von heute auf morgen zurückkehren und das neue Macher-Forum mit Leben füllen.
      • dann wird es Usus sein, dass Ihr zumeist nach klaren Kriterien, manchmal aber auch von Fall zu Fall entscheidet, wer darf rein und wer nicht. Es wird auch vorkommen, dass Teilnehmer wieder aus dem Forum entfernt werden.

        Bevor das Erteilen und Entziehen der Teilnahme an diesem neuen Forum aber geschehen kann, müsst Ihr, Herr Wollert und JB, Euch selbst darüber im klaren sein, was Euer Forum sein soll. Wollt Ihr weiterhin die große "offen-für-alle"-Plattform sein? Oder wollt Ihr eine kleinere aber womöglich homogenere Gruppe von Diskutanten?

        Diese Entscheidung ist schwierig und will mit Bedacht gefällt sein. Aber sie muss entschieden und verkündet werden. Sie ist als Präambel und als Begründung für die folgenden Entscheidungen unverzichtbar.

      Die Jasemine hofft, mit ihrer persönlichen Meinung geholfen zu haben.

      PS: Auf die Frage ob NRW-Forum und Deutschland-Forum zusammengeführt werden sollten, möchte ich die Gegenfrage stellen: Warum? Es gibt meiner Ansicht nach keinerlei Grund. Wen NRW interessiert, der geht dort hinein und wer nicht eben nicht.
     
  13. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    Dazu noch einmal eine Art Benchmark. In den Foren von MediaUK wurden diese Dinge auch immer mal wieder diskutiert. Die Betreiber und Moderatoren der Site hatten sich daraufhin dann mal entschlossen, für eine Woche nur Postings von Schreibern zuzulassen, die mit ihrem richtigen Namen geschrieben haben. Alle Forenteilnehmer wurden per Mail kontaktiert (passierte sowieso einigermaßen oft) und konnten unter Zusicherung, daß keine Daten weitergeben werden, ihren richtigen Namen angeben. Hatten recht viele von Gebrauch gemacht und die Aktion war erfolgreich. Wie allerdings die Namen auf Richtigkeit überprüft wurden, entzieht sich meiner Kenntnis. Die Threads konnte aber jeder einsehen. Allerdings wurde bei MediaUK auch härter durchgegriffen als hier und immer wieder an die Forenrichtlinien, die für jeden Schreiber einsehbar waren, erinnert; letztendlich gab es dort aber auch viel mehr Moderatoren als hier. Am Rande: Da es u.a. Ärger mit einem bestimmten großen UK-Privatsender gab, entschloß man sich leider dazu, das Forum - welches ich sehr geschätzt habe - ganz einzustellen.
     
  14. K 6

    K 6 Benutzer

    Hups?!

    Nachdem ich auch angesprochen wurde:

    Nach welchen Kriterien sollte denn so ein geschlossenes Forum geschaffen werden? Wenn ich nur daran denke, wie ich neulich mal wo nicht reingelassen wurde ...

    Der Rauschpegel ist natürlich schon eine Plage, stört mich persönlich aber nicht allzusehr, weil er hier noch vergleichsweise gering ist. Man schaue sich nur einmal das Sendertabelle-Forum an: Dort konnte man mal technische Belange ernsthaft diskutieren, was mittlerweile oder jedenfalls momentan aber ein aussichtsloses Unterfangen ist, weil ein unglaubliches Grundpalaver alles unter sich begräbt.

    Und die ganzen Klagen über "Forum immer langweiliger", wie gerade eins weiter unten wieder nachzulesen, sind ohnehin reichlich schräg, denn wo sind denn die interessanten Beiträge der Beschwerdeführer?


    Das hier
    wäre übrigens sehr leicht zu umgehen, bringt also insofern nichts.

    Und ich meine, die Schließung der MediaUK-Foren hätte damals auch hier einige Wellen geschlagen ...
     
  15. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Lieber Thomas,

    "Die Meinungen von berlinreporter, honk, Jasemine, Pallek und radiobayern haben wir zu dem Thema schon eingeholt."

    Sind das jetzt die Forumsteilnehmer, die ich künftig mit "Sir", bzw. "Madam" ansprechen muß, vorausgesetzt, mir wird im "geschlossenen Forum" Schreibberechtigung erteilt?

    Meine Meinung zum Thema hattest du ja ebenso eingeholt; da es nun öffentlich diskutiert wird, noch einmal dies:
    Man kann ein Forum schließlich zu Tode organisieren! Denken wir an die alte Radioweisheit: K.I.S.S.
    Auch mir gefallen viele Postings nicht (wie einige Forumsteilnehmer), aber ich lese ja auch meine Tageszeitung selektiv. Und die besitzt keinen Ignorier-Button.
    Mein einziger Vorschlag: Laß´dir von jedem Teilnehmer eine "seriöse" E-Mail-Adresse geben (also kein GMX, Hotmail etc.) oder einen ähnlichen Existenznachweis (Ausweiskopie). Das würde zumindest verhindern, daß gewisse Leute sich unter zig Nicknames hier tummeln und die Hemmschwelle wäre erhöht, beleidigende oder unwahre Beiträge zu posten.

    Wie immer du dich entscheidest: meinen Segen hast du!

    Gruß ins Universum
    Rösselmann
     
  16. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Danke, mistoseb, dass du oben an mich erinnerst.
    Es ist aber eben nicht jeder gut genug, um in den erlauchten Kreis der Foren-FDP zu gelangen. Da nützen mir auch Postings nichts, die mich fachlich hochloben. Dem Meister bin ich vermutlich zu subversiv oder sonstwie unerlaucht. Wer kann das wissen?

    Ansonsten bringt Rösselmann das Wesentliche gewohnt gut auf den Punkt.
    db
     
  17. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    ich habe ja bekanntlich meine meinung "hinter den kulissen" schon kundgetan.
    dennoch möchte ich dieses forum nutzen um tendenziell meine - offensichtlich - geschätze meinung hier dezidiert kund zutun.
    eines vorab: wenn ihr als eines der ausschlusskriterien die orthografischen fähigkeiten setzt, dann bin ich aus der nummer dann wohl raus :D

    1.
    sieht man an dem nutzungsverhalten einiger - auch mir liebgewonnenen - teilnehmer, was gerade mit der radioszene passiert.
    das meine ich ausschließlich im sinne der qualität und NICHT der quantität.

    2.
    bring ein "vip-forum" mit offenener namensnennung nichts. das haben wir erlebt. ich vermute dahinter folgende gründe (die für eine entscheidung sicherlich berücksichtigt werden sollten):
    a. ist die anonymität etwas, hinter dem man sich verbergen kann und somit ein förderliches tool.
    b. gibt es auch dinge/personen unter den radiomachern mit denen man sich nicht öffentlich austauschen will/darf/kann.

    3.
    wenn wir ein "insider" forum bekommen (was ich persönlich hoffe), dann bitte auch gleich eines, bei dem jeder user nur EINEN nick verwenden darf. das macht einiges einfacher und verhinmdeet die eine oder andere "aufdringliche" stimmungsmache.

    4.
    der bereich muss im zugang geschützt werden. nicht beim schreiben und/oder lesen, sondern allgemein. denn nur dann kann und wird man sich auch über dinge austauschen, die die nicht "radiomacher" lesen müssen. also internas/researchs etc.

    5.
    und nur dann nehmen sich die kollegen auch wieder die zeit für ausführliche postings.

    also, ich fasse zusammen:
    ich bin für ein zugangsgesperrtes forum für insider. insider sind all die, die bei einem sender und/oder sendernahen unternehmen arbeiten (aber bitte keine praktikanten) und/oder gearbeitet haben und zur zeit vielleicht nicht 100%ig aktiv sind.
    jeder darf nur unter einem namen posten und auch ich denke es wird seine zeit dauern, bis dort wieder reges t(sch)reiben herrscht.

    so, jetzt könnt ihr auf mir rumhacken. und wenn ich nicht die nötige qualifikation erhalten sollte (die admins entscheiden), dann auch gut.
    in diesem sinne schließt sich die akte 49/03
     
  18. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Liebe Mitstreiter,

    es ist schon ein wenig befremdlich, wie sich einige gedisst fühlen, weil sie "hinter den Kulissen" nicht befragt wurden. Da es sich dabei offensichtlich um die Reflexion der Admin-Gedankengänge handelte, sind nun mal nicht 100 Leute gefragt worden. Wer nun ein Problem mit seiner Kompetenz sieht, ist selbst schuld.

    Zu Postings wie von Mister Jones: Es geht hier nicht darum, Meinungen von vorn herein auszuschließen. Aber es ist Fakt: unqualifizierte Postings haben viele Macher vertrieben. Früher waren hier auch Berater zugegen, die aber derart persönlich angegriffen wurden, dass man zwangsläufig kopfschüttelnd vor dem Rechner sitzt. Der Sinn des Forums besteht nicht darin, zum x-ten Mal den Sinn und Unsinn des "Dudelradios" zu diskutieren, sondern deren Umsetzung (nebst anderen, radiorelevanten Themen). Das setzt voraus, dass die Grundsätzlichkeiten begriffen wurden. Und da liegt der Irrtum: Nicht jeder kann beim Thema Radio mitreden, da Radio nichts ist, was man mal eben aus der Hand schüttelt oder aus dem Bauch zaubert. Wir gehen doch auch nicht ins Juristen-Forum und erklären den Kollegen die Gesetze neu.

    Ab welcher Stelle jemand in ein Macherforum posten sollte, ist schwierig. Nicht jeder Praktikant ist ahnungslos, setzen wir voraus, dass Praktika auch im Rahmen themennaher Studiengänge absolviert werden und demnach ein gewisses Grundwissen da ist. Außerdem erinnere ich an der Stelle an Postit, die nicht beim Radio arbeitet, aber einen kulturnahen Beruf hat und schon viele interessante Dinge beigetragen hat.

    Folgendes würde ich also vorschlagen:

    1. Es gibt ein völlig offenes Forum, in denen meinetwegen ständig polemisch über das Dudelradio geschimpft werden und jede Woche ein neuer Moderator zum schlechtesten/besten Moderator des Ostens/Westens/Klinikfunkes etc. gekürt werden kann.

    2. Es gibt daneben ein offenes Forum, in denen ausschließlich!!!! sachbezogene Dinge (Frage der Umsetzung, Fragen der MP, Diskussionen über PR-Strategien...) diskutiert werden. Wir haben doch Admins und Moderatoren, die pfiffig sind und einen sachbezogenen Beitrag von Dünnpfiff unterscheiden können. Wenn also Sachsenradio mal wieder über Tim Wiese schimpfen muss (ein Beispiel), dann fliegt das Posting mit dem Hinweis auf das erste Forum raus.

    3. Es gibt zu guter Letzt ein geschlossenes Forum ausschließlich für Macher, in dem einfach auf einem anderen Niveau diskutiert und auch Research etc. gepostet werden kann. Den Admins sind die Daten bekannt, möglicherweise sind einige Daten gefälscht, aber - wie bereits gesagt - es fällt auf, wieviel Ahnung jemand hat. "Verirrte Nutzer" werden einfach gelöscht. Ob dort auch Mitarbeiter Offener Kanäle oder Internetradio-Mitstreiter diskutieren sollten, würde die Zukunft zeigen - je nach dem, wie gut Forum zwei funktioniert.

    Ausdrücklich: Es geht beim Löschen nicht um "unerwünschte" Meinungen, sondern einfach um eine Differenzierung der Ebenen, auf denen diskutiert wird. Das war hier mal als FACHForum gedacht, nicht als Frustplattform.

    Vorteile: Jeder findet die Ebene, die zu ihm passt, auf den
    offenen Ebenen können sich alle treffen.
    Keiner muss sich auf das geschlossene Forum
    beschränken, es können aber auch Dinge ohne
    Störungen diskutiert werden. Irgendein Macher treibt
    sich vermutlich immer in den offenen Foren herum, so
    dass er dann auch mal einen Tipp geben kann, wenn
    irgendwo ein interessantes Thema diskutiert wird.

    Nachteil: Es bedeutet mehr Arbeit, die Postings zu "sortieren".
    Dem könnte man evtl. abhelfen, in dem zuverlässige
    Nutzer zu Moderatoren erklärt werden, die ebenfalls
    auf die Postings achten und den Admins ein wenig
    Arbeit abnehmen.

    Viele Grüße
    Die Hexe
     
  19. DelToro

    DelToro Benutzer

    Ich mache es kurz und schließe mich grundsätzlich den Aussagen von Jasemine, Rösselmann und Honk an.

    Ebenso unterstütze ich eine Legitimation gegenüber den Betreibern in Form der Sendermailadresse bzw. Ausweiskopie or whatever.

    Für eine Zusammenlegung der Deutschland-/NRW-Foren sehe ich keine Notwendigkeit. Im Gegenteil, ich finde die Unterteilung ganz angenehm.

    Freundliche Grüße
    Jingleberger
     
  20. Captain Kay

    Captain Kay Gesperrter Benutzer

    Wie interessant. Radiohexe will also eigentlich nur sagen, dass sie a) Niveau hat und b) gerne zur Moderatorin ernannt würde. Nur hat sie dafür ein paar Sätze mehr gebraucht.
     
  21. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

    Liebe Mitstreiter,

    vielen Dank für die Vielzahl der in Kürze eingegangenen Antworten. Damit habe ich so nicht gerechnet. Danke.

    Meiner Meinung nach sollte es ein geschlossenes Forum sein. Ein zweites offenes mit sachlichen Beiträgen bringt ein nicht unerheblicher Mehr-Sortier-Aufwand für die Admins mit sich.

    Ein geschlossenes Forum sollte dennoch ein anonymes sein. Sonst kommen wir dahin, wo wir mit dem VIP Forum schon waren: Aufgrund der offenen Identitäten entsteht keine wirkliche Beitragsvielfalt.

    Es geht wohl nun darum, die Kriterien festzulegen, die gelten, wenn ein Nick in das geschlossene Forum posten will. Wir sollten die Diskussion an diesem Punkt fortsetzen.

    Meine Hoffnung besteht auch darin, durch ein geschlossenes Forum altbekannte Nicks wiederzusehen (eben der viel angesprochene Alte Ami etc.)

    Bzgl. meinen Postings im Thread von XXL möchte ich sagen, daß viele 1-Nick-Poster, in denen ich derzeitige XXL-Mitarbeiter sehe, die Reform besser darstellen als sie m.E. in Wirklichkeit ist. Das ist mir wichtig festzustellen, denn Weyrauch hätte hier eine sehr große Chance gehabt, die er aber, wie man als Nicht-hr-Interner durch mehrmaliges Lesen der hr-PM herausfinden kann, leider nicht genutzt hat. Leider.

    Einen Schönen Abend wünscht der
    Media-Analyst
     
  22. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Überrascht!

    Hallo liebe Forenteilnehmer,
    ich bin wirklich sehr positiv überrrascht, dass sehr wohl doch noch recht viele auf "hohem Niveau" in diesen Foren diskutieren und das auch weiterhin möchten. Eure Argumentation ist durchweg schlüssig und wird von uns auch sehr ernst genommen. Ich werde mal über die Weihnachtstage mit dem Thomas Eure Vorschläge ausführlich diskutieren. An diesem Thread spürt jedenfalls einen deutlichen Bedarf an ernsthaften Diskussionen über Radio. Die allgemein empfundene Radiokrise schweißt die Radiomacher inzwischen auch wieder etwas mehr zusammen. Deswegen glaube ich in Zukunft auch an etwas offenere Diskussionen über vermeintliche Radiogeheimnisse unter Beratern. Das Know How hat sich mittlerweile bei fast allen Sendern ziemlich breitgemacht und jetzt kocht jeder auch nur noch mit Wasser.

    Was die radioforen.de von meinem Standpunkt aus leisten sollten: alles, was mich als Radiomacher am meisten interessiert!
    z.B.
    - Schnellste Informationsquelle (neue Jingles, neues Format, wer geht wohin etc.)
    - Diskussionen auf sachlicher Ebene über reine Radio-FACHhemen und weniger Spaß-Themen.
    - Erfahrungsaustausch zwischen jungen Radiomachern und alten Radiohasen.

    Alles, was einen persönlich weiterbringt, macht auch Spaß zu lesen. Mit der heutigen Informationsflut MUSS einfach selektiert werden. Wer will seine kostbare Zeit schon mit dem Lesen von Datenmüll verbringen. Mir persönlich kommt es also nicht an auf die Masse an Beiträgen, um mit Page Impressions prahlen zu können, sondern eher auf Qualität. Schliesslich dient das Forum mit seiner Suchfunktion schon vielmehr als wertvolles Recherche-Tool. Damit das so bleibt, werden wir alle Möglichkeiten durchdenken, damit unsere spezifische Zielgruppe der Radiomacher optimal bedient wird und natürlich neue Radiomacher und auch mehr Radiofachleute dazugewonnen werden können.
    Ich bin froh, dass hier mal in größerem Rahmen gemeinsam über die Wünsche der Teilnehmer an die radioforen gesprochen wird. Das war längst mal überfällig. Weiter so.

    Lieben Gruss in die Szene,

    J.B.
     
  23. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

  24. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @ radiohexe

    Wenn also der Sinn des Forums darin besteht, über die UMSETZUNG des Dudelradios, nicht aber über den Sinn oder Unsinn desselben, zu diskutieren, sollte dies doch der Forenbetreiber auf der Eingangsseite vermerkt haben.

    Vielleicht hilft es ja schon, einfach mal eine Eingangsseite zu entwerfen, auf der man beim Betreten des Forums ganz kurz und verständlich gesagt bekommt, was für Beiträge überhaupt erwünscht sind (eventuell ist das kürzer als die Aufzählung unerwünschter Beiträge).

    Die Nutzungsbedingungen sieht man, soweit ich das mitbekommen habe, im Moment vor der Registrierung. Vielleicht könnte man die auch noch mal ausdrücklich mit einem Link „Nutzungsbedingungen“ versehen.

    Jedenfalls, wenn dieser Text die Nutzungsbedingungen darstellt, ist es nicht verboten, über „den Sinn und Unsinn des „Dudelradios“ zu diskutieren“ (radiohexe) und es ist auch nicht ausdrücklich erwünscht, NUR „deren Umsetzung“ zu thematisieren.
     
  25. geissenpeter

    geissenpeter Benutzer

    geil!

    tzzzzzzz...
    wie darf ich das als junger radiohörer und (internet)radiomacher das verstehen?

    nur noch die profis, die schon bei ukw-sendern sind, kriegen die goldmedaille und dürfen dieses forum benutzen?
    ich hab ne idee:
    in zukunft nur noch registrierung mit kopie des arbeitsvertrages bei einem großen radiosender.

    ich lese immer gern die beiträge zum thema radio und habe so einen großen einblick in die radiowelt und das verständnis einiger fachbegriffe bekommen. (perfect german ;) )

    ich habe auch immer gern meine meinung zu den einzelnen themen geschrieben, oder in threads nach meinungen oder hilfe zu bestimmten themen gefragt.

    und das alles soll jetzt einfach so aufhören, nur weil sich die feinen herren und damen vom radio nicht von denen , die es nicht geschafft haben oder noch nicht beim radio sind, stören lassen???

    wenn das alles so wird, mach ich ein eigenes forum auf, das dann hoffentlich auch hier verlinkt werden darf, weil es ja keine konkurrenz zu eurem rothary-club der radiomacher ist.

    viel spaß noch,

    der tim
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen