1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Angehender Jingle-Produzent

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Jascha92, 29. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jascha92

    Jascha92 Benutzer

    Hallo liebe Radioforen Gemeinde,
    ich möchte Internet Radio JingleProduzent werden
    Meine Frage:
    Was brauche ich alles?
    Vom cutter bis hin zu den SoundFX...
    Ich habe etwas vorahnung, da ich mich schon auf dem Gebiet Videoschnitt spezialisiert habe, nur ich brauche jetzt noch gute Software ( Die möglichst Billig ist, da ich noch Schüler bin) die dann hinterher auch nach was klingt...
    Die SoundFX (Also Jingle-FX) Effekte sind mir hier auch sehr wichitg, ist ja klar ;)
    Danke schonmal im Vorraus.
    LG Jascha
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Sorry aber ich komme gerade nicht nach. Wie kann man was sein, was man noch nicht ist?

    Ein Tipp: UTFSF (Use the fu**ing search function)
     
  3. Jascha92

    Jascha92 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    So besser? ^^ :p
     
  4. Hulle

    Hulle Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Ich persönlich kann dir da wärmstens die Suchfunktion des Forums ans Herz legen.
    auf videoschnitt spezialisiert.. ... also heißt für mich, das man eigentlich auch relativ gut den sound abmischen kann, richtig? von daher hast du ja schon mal ne minimal voraussetzung.
    Programme in der jingle produktion sind meist von steinberg (man möge mich berichtigen wenn dem nicht so ist) oder von adobe. da du dich auf videoschnitt spezialisiert hast wirst du wissen, wieviel adobe premiere so kostet.. ... adobe audition tut sich da nich viel, steinberg is sogar noch teurer (von programm zu programm allerdings unterschiedlich).
    Von daher wird das mit "preiswert" glaube ich nichts.. ...
    Sound FX effekte gibts auf CD`s (über die suchfunktion findest du die, heißen "Noise" etc.). Die sind professionell und du bist pro cd mit mind. 400 euro dabei.
    ich habe die erfahrung gemacht, dass wenn man qualitativ vernünftige jingles (und du bist ja "angehender jingle produzent) erstellen will, dass man dann alles was im internet an freeware zuladen ist, dafür leider nich ausreicht.

    Die Frage ist aber wie bei allem: Was hab ich für ansprüche an mein hobby? wo komm ich her? wo will ich hin? ergo: will ich mit den jingles mein winamp aufbügeln oder will ich das ganze für rundfunk verwenden.. ..

    in diesem sinne, schau dich schlau
    suchfunktion und gooogle hilft - und das is jetzt keine blöde antwort sondern wirklich ne sinnvolle beschäftigung um ins jingle thema reinzukommen.

    Gruß vom Hulle
     
  5. Butch74

    Butch74 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Ich mache das mit Wavelab von Steinberg....
    Sound FX findet man immer auf guten CDs, die leider auch gut Geld kosten.

    Macht man es als Hobby, reicht freeware aus dem Netz, aber ich komme mit der minderen Qualität nicht zurecht, daher kaufe ich mir ab und an auch mal teure CDs mit richtig fetten Effekten.
     
  6. Jascha92

    Jascha92 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Gibt es denn auch Free Sound FX ? Welche sich so ein wenig nähert? Weil 400 € ist eine Menge...
     
  7. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Einige wenige findest du bei RadioDaddy und/oder bei VoiceDaddy. Frag mal Tante Google nach den Links.
     
  8. Butch74

    Butch74 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Es gibt im I-Net genug davon. Einfach mal googeln.
    Zum üben reichen die, aber wenn du einem Kunden 100%ige Qualität verkaufen möchtest, solltest Du Geld investieren.
     
  9. Hulle

    Hulle Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Für die Qualität der Sounds von den CDs der "Noise" (die für 400 euro) reihe spricht, das damit auch komerzeille radiosender (NRW Lokalradios) ihre verpackungen bauen. Is natürlich als schüler relativ undiskutabel. empfehlen kann ich, in richtung musikbetten die cd "Alan Parson Project - The Instrumental Works". Schöne Instrumentals für musikbetten, jingles und ähnliches. will man sie verkaufen oder komerziell nutzen, muss man natürlich wie bei allem die rechte haben. MIDIdatein von Lieder als jingleunterleger sind auch möglich, aber, so meine erfahrung, eher zum basteln gedacht als zum darstellen von qualität. Sonst effektmäßig hat lucas arts und 20th century fox glaube ich so ne sammlung mit fx sounds rausgebracht. kannst auch da mal nach googlen.

    Hat jemand vielleicht nen tipp für ne sammlung von alltagsgeräuschen? (quietschende tür, klospülung etc.) hab da ne seite gefunden:
    http://www.findsounds.com/ISAPI/search.dll

    aber gibbet sowas auch als package zum runterladen? Bräuchte sowas für eine wahrnehmungsschulung meiner jugendgruppe.

    Gruß Hulle
     
  10. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Sorry, aber wenn Du ernsthaft in dieses Metier einsteigen willst, dann gehts nicht ohne beträchtliche Investitionen. Du kannst natürlich free-FX etc. ziehen und es damit versuchen, für diese Jingles wird sich dann aber kaum ein annehmbarer Abnehmer finden.

    Was Du brauchst ist
    a) ein Konzept - Geschäftsplan, -strategie etc. denn in diesem Sektor ist die Konkurrenz schon recht groß und der Preiskampf entsprechend. Du musst also von vornherein etwas bieten können, um Dir einen guten Standplatz zu verschaffen, da die zu erwartenden Gewinnspannen nicht hoch sind.

    b) die entsprechende Technik, also im Prinzip ein einfaches Tonstudio - das fängt bei qualitativ hochwertigen Aufnahmegeräten (Mikrofon) an und endet bei der notwendigen PC Hard- und Software.

    c) das "Rohmaterial" - also Sound Effects, Drops, Musikbetten etc.pp. incl. der Rechte, diese für eigene Produktionen weiterverwenden und verkaufen zu dürfen - und das kostet eben ne Stange Geld.

    d) Stimmen - Sprecher und zwar möglichst gute, geschulte!

    e) natürlich das ganze drumherum, CI, Website, Werbung , Referenzen (kommen meist aber erst sehr viel später etc.)

    Rechne wie für jede Firma, daß Du zunächst mal ca. 1 Jahr investieren musst, bis der "Laden" sich selber tragen kann. Beobachte, was in diesem Sektor im Netz schon vorhanden ist, welche Konzepte diese verfolgen und welche davon erfolgreich sind (einige Tipps findest Du z.B. in diversen Foren, wo einige immer wieder empfohlen werden und andere, wo man liest "Finger weg" - mach Dir ein Bild davon, wie diese arbeiten und schau Dir bei den empfehlenswerten ab, was man machen soll und bei den "no-gos" was man vermeiden sollte.

    Gruß,
    Croydon
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    f) einen Haufen neuer, kreativer Ideen.


    Gruß TSD
     
  12. Jascha92

    Jascha92 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    :) ich wills ja nur Hobby Mäßig für ein Webradio machen...
     
  13. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    dann bleibt f) aber genauso wichtig. Den brauchst du auch, wenn du nur ein einziges Jingle für ein Hinterwaldradio machen würdest.
     
  14. Jascha92

    Jascha92 Benutzer

    AW: Angehender Jingle-Produzent

    Ja gut, da hast du recht. Ich habe ein wenig was gestöbert, und was gefunden :)

    http://www.bestservice.de/detail.asp/de/special_fx/vengeance_effects_vol1/254635a87p173p144p22
    http://www.spectrasonics.net/libraries/distortedreality.php
    http://www.spectrasonics.net/libraries/distortreality2.php
    http://www.native-instruments.com/index.php?id=absynth4_de&ftu=b53b19e686cec8d&flash=9
    LG Jascha
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen