1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anrufe bei mir zu Hause

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Commander_Keen, 27. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    Ich weiß leider bis jetzt nicht wer sich als "Andreas" ausgegeben hat und wer sich die Mühe gemacht hat meine Handynummer herauszufinden aber ich möchte darum bitte dies in Zukunft zu unterlassen. Vorallem wenn es sich um Stimmungsmache gegen diverse radioforen.de User handelt (unter anderem einer unserer Moderatoren, dessen Arbeit ich sehr schätze). Dankeschön.

    Wer mit mir in Kontakt treten will darf mich per PM ansprechen aber Telefon und Handy sind für Notfälle.

    Gruß
    Keen
     
  2. WoodysWelt

    WoodysWelt Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Autsch, so weit ist es hier schon?
    Ich hab ja nichts gegen ein Telefonat mit dem/der einen oder anderen hier, aber dann sprech ich das doch vorher ab, weil nicht jeder hat meine Nummer und ich hab auch nicht von jedem/jeder hier die Nummer. Klar, manchmal ist ein Telefonat sinniger als ewige Hin- und Herschreiberei, aber so? Neeee, ohne mich, danke!


    Quo vadis, radioforen.de, Abteilung Internetradios?


    Gruß
    ein seeeehr nachdenklicher
    Woody
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Deine Fragestellung zielt m.E. in die falsche Richtung.
    In meinen Augen handelt es sich um das persönliche Problem einer Person, aber um kein Problem von radioforen.de bzw. dieser Kategorie.

    Es ist bedauerlich, dass einzelne Personen attackiert werden, aber das hat doch nichts mit einem "Quo vadis" dieser Kategorie zu tun.
    Da hat also jemand ein oder mehrere Probleme und sucht sich einen Nutzer heraus, den er zur Zielscheibe seiner ungelösten Probleme macht. Vielleicht heißt er Andreas, vielleicht nimmt er auch nur diesen Namen an, um sich dahinter zu verstecken oder eine falsche Fährte zu legen.

    Wir können solche Phänomene überall beobachten, wo Menschen miteinander zu tun haben: In Beziehungen, im Verein, in der Firma, im Bürgerfunk, in Internetforen und -chats.
    Wir können das Problem nicht lösen. Wir können lediglich dafür sorgen, dass Nutzer, die das Forum missbrauchen, ausgeschlossen werden. Wenn jemand daraufhin, nach seinem Ausschluss, abdreht und privat terrorisiert oder glaubt, hinterhältig agieren zu müssen, haben wir eigentlich keine Möglichkeiten mehr, einzugreifen.

    Was niemals - egal ob hier oder anderswo - verhindert werden kann, ist die Gefahr, dass bewusst falsche Gerüchte gestreut werden, hinter dem Rücken der betreffenden Personen gelästert wird etc. pp.. Damit wird aber auch jeder Foren-, Chat- und Radiobetreiber zu kämpfen haben.

    Was auch immer du damit sagen willst: In meinen Augen ist radioforen.de ein Bereich, in dem die Anonymität hinter den Nicknames sehr geachtet wird. Es ist jedem selbst überlassen, so viel von seiner Person (und den Daten dahinter) preiszugeben und zu verstecken.
    Dass dies nicht in Frage gestellt wird und niemand gegen seinen Willen geoutet wird, ist die Grundlage des Zusammenwirkens hier.

    Was ich damit sagen möchte: Ängste, terrorisiert zu werden, weil du hier aktiv bist, solltest du nicht haben. Du hast hier die Chance, dich vollkommen anonym im Forum zu bewegen.
    Das wird dir nicht jedes Forum so zusichern können. Mir ist gerade ein Fall bekannt geworden, in dem sich zwei Kollegen über ein Forum derart zerstritten haben, dass der eine dem anderen vorwirft, Daten gestohlen zu haben.

    Für radioforen.de würde ich meine Hand dafür ins Feuer legen, dass solche Kindergarten-Aktionen hier so nicht vorkommen.
    Sonst hätte die Radioszene mit ihrer angeschlossenen Diskussionsplattform nicht 10 Jahre anerkannt bestehen können.

    Gruß, Uli
     
  4. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Meiner Meinung nach geht die Problematik hier ein wenig tiefer und zielt allem Anschein nach darauf ab, gewisse Leute hier "posthum" zu diskreditieren. Da versucht scheinbar ein Trittbrettfahrer aus gewissen "Differenzen", die sich zwischen einigen Leuten hier aufgetan haben, seinen Lustgewinn zu erzielen, indem er versucht, diese gegeneinander aufzuhetzen.

    Da sich der Anrufer als "Andreas" ausgegeben hat, liegt der Verdacht nahe, dass dieser den Eindruck erwecken wollte, es sei ich oder Drache (wobei Andreas ja nu mehr ein Sammelbegriff als ein Name ist...)

    Die angesprochene Thematik insbesondere gegen einen hiesigen Moderator, unterstreicht diesen Verdacht, sind diesbezuegliche Differenzen meinerseits ja deutlich zu lesen.

    Und bevor jetzt jemand glaubt.... ich selber sitze gerade in Warschau in Polen an 2 grossen Robotik-Anlagen, habe also garantiert besseres zu tun, als hier durch die Gegend zu telefonieren ;)

    Und wenn schon, dann wuerde ich mir fuer solche Aktionen die Leute selber krallen, mit denen ich ein Problem habe... soviel Arsch in der Hose darf man mir durchaus zutrauen... zudem solche Aktionen einfach nur laecherlich sind und sinnlos obendrein.

    Ist also lediglich ein "Brandstifter", der seine Streichhoelzer nass gemacht hat... wenns zusehr nervt, rueckverfolgen lassen, und ab zu den gruenen oder blauen Freunden und Helfern damit. Dann ist ganz fix Ruhe. Ansonsten hilft auch im digitalen Zeitalter ne Trillerpfeife noch ganz gut ;)

    Gruss,
    Croydon
     
  5. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Völlig unnötig, sich darüber aufzuregen. Wenn mich so eine Person anrufen würde, weil sie nicht mehr die Möglichkeit hat, mich im Forum per PN zu belästigen, würde ich das Gespräch sofort ohne weiteren Kommentar beenden. Alles andere ist vergeudete Zeit. Und wer meinte, er könnte mich sodann fortwährend mit Anrufversuchen belästigen, könnte sich später mit dem Vorwurf der Nachstellung (strafbar nach § 238 StGb) konfrontiert sehen. Anwälte freuen sich über so etwas, Kleinvieh macht schließlich auch Mist. ;)
     
  6. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Was nichts daran ändert, daß solcherlei Verhalten allerunterste Schublade ist. Feige, hinterhältig, dumm, unreif, unnütz - an sich sollte es selbstverständlich sein, solche Mittel zur Anwendung kategorisch auszuschließen und ich hoffe sehr darauf, daß so etwas ein bedauerlicher Einzelfall bleibt.

    Grußlos,

    McCavity
     
  7. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Dem kann ich uneingeschränkt beipflichten!
    Eigentlich gar kein Grund sich dermaßen aufzuregen.

    Außerdem besteht doch die Möglichkeit, beim Telefonprovider angeben zu lassen, wer - wen - wann anruft... Auch wenn die Nummer unterdrückt ist (Siehe Beispiel Polizei... Da kannst du noch so viel die Nummer unterdrücken... DIE sehen se immer!)
     
  8. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Klar, und kaum haste nen Gerichtsbeschluss, schon kriegste die entsprechenden Daten.
    Ich finde im vorliegenden Fall ist es schon das Mindeste, einen Gerichtsbeschluss zu erwirken, ist ja immerhin eine Sache, die das Universum in seinem Grundfesten erschüttern kann. :rolleyes:
     
  9. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Ich frag mich ja jetzt nur eines...

    Commander redet erst einmal ein Weilchen mit dem Anrufer, und verfasst dann hier einen Forenbeitrag, indem er sich das verbittet.

    Mal ganz ehrlich, wenn mich irgendein Schwachkopf anrufen wuerde, dann wuerde ich dem als allererstes mal die Leviten lesen. Und nachfragen, woher er denn bitte sehr die Nummer hat. Und nicht danach dann hier einen Beitrag schreiben, der nur wieder weitere Trittbrettler auf den Plan ruft. Denn als gutdenkender Mensch moechte ich mal nicht annehmen, dass das der Sinn der Aktion sein sollte.

    Generell nehme ich Anrufe von "unbekannt" oder ohne uebertragene Nummer schon mal gar nicht an, dafuer hab ich meinen AB, den kann jeder vollsuelzen, dann hoer ich mir 2 Sekunden davon an und wenns nichts wichtiges ist *delete*

    Und wenn es was wichtiges ist, dann kann ich im Zeitalter der Flatrates auch zurueckrufen. Ist meiner Meinung nach die einzig wirkungsvolle Methode, mit der Telefonbelaestigung verschiedenster Art umzugehen.

    Gruss,
    Croydon
     
  10. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Bei unterdrückter Nummer gar nicht erst dran gehen. Klar. Geht ja auch per mailbox. Was aber, wenn dieser "Andreas" die mailbox derart zumüllt, das einem andere Freunde & Bekannte nicht mehr erreichen, da "Speicher voll". Irgendwann muß man sich diesen Mist auch mal (wenn auch ggf. nur für Sekunden) anhören und löschen - die Arbeit allein ist schon ärgerlich.
    Was mich nach relativ kurzer Zeit in diesem Forum so ganz nebenbei erstaunt, ist der rauhe ("lass mal woanders Dampf ab"), rechthaberische ("sechs - setzen !") und teilweise unter der Gürtellinie gehende Ton. Und das da anscheinend irgendwelche "Sendungsbewusste" unterwegs sind, die sich wirklich damit beschäftigen, die handynummern anderer User herauszubekommen, macht mich auch nachdenklich. Besonders dann -Aussage keen- wenn es darum geht, gegen Moderatoren dieses Forums "anzustiften". Schon sagenhaft.
    Leute neben der Spur gibt es immer und überall. Aber dass diese sich auch noch hier im Forum tummeln (das der Radiomacher und Profis...) ... ?
     
  11. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Naja, gegen echte Spinner kann man nicht wirklich viel unternehmen, mit denen wird man leben muessen. Ob das nun Chatstoerer, Gaestebuchschmierer oder eben Telefonterroristen sind.

    Natuerlich kommen solche Lichter auch hier im Forum wie in vielen anderen Foren auch vor. Wenn ich aufzaehle, wer mich schon alles angequakt hat per Telefon, mir Rechtsanwaelte auf den Hals hetzen wollte, von denen ich bis heute noch nichts gesehen und gehoert habe, auf wieviele Arten mir schon ein mehr oder minder schneller Tod gewuenscht oder auch angedroht wurde....

    Dafuer reicht die Beitragslaengengrenze gar nicht aus....

    Im uebrigen gibt es eine ultimative Waffe gegen solche Leute. Ignoranz. Einfach nicht drauf reagieren. Denn genau diese Beachtung ist es eigentlich, die diese wollen. Deswegen laufen die bei mir auf den AB auf. Meine Freunde kuemmert das kaum, denn die kommen direkt durch (im Zeitalter der digitalen Telefonie gibt es sog. "Filtermoeglichkeiten" und meine Freunde unterdruecken mir gegenueber die Nummer nicht...)

    Spaetestens nach 2 Tagen, wenn keinerlei Reaktion erfolgt und nur immer wieder die Mailbox dran geht, dann wirds dem Kiddie langweilig und er sucht sich ein neues Opfer, das vielleicht dann Reaktion zeigt.

    Insofern ist also dieser Thread fuer das angesprochene Problem eher kontraproduktiv.

    Gruss,
    Croydon
     
  12. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Also komm... Du bist zwar noch nicht soooo lange in diesem Forum dabei, aber wie der Hase hier läuft, ist Dir doch auch garantiert nicht entgangen... sicherlich gibt es hier einige sehr geschätzte Profis, aber gerade im Bereich "Internetradio" wimmelt es doch geradezu von Nicht-Profis... sicherlich haben dort auch viele Nicht-Profis Ambitionen und Benehmen, aber spätestens, wenn Du die Vorstellungsthreads vieler Webradios hier im Unterforum liest, tun sich auch die Abgründe auf...

    Was den Ton angeht, ja, der ist rauh hier. Oft. Und, wie ich finde, zu recht, zumindest, wenn es um technische Belange geht. Niemand kann alles wissen und es gibt keine dummen Fragen. Das sind zwei Grundsätze, die sicherlich im Ansatz richtig sind, aber ins Verhältnis gerückt werden müssen. Fragen sind immer willkommen und werden gerne (und ausführlich) beantwortet. Wenn aber - und vor allem immer wieder - dieselben Fragen gestellt werden, ist das a) äußerst nervig und b) allen Benutzern abträglich, weil bei der Suche nach Themen natürlich auch in diesen Wiederholungsthreads die gesuchten Stichwörter auftauchen und damit mehr (und viele unnütze) Suchergebnisse generiert werden, die zu allem Unglück in der Ergebnisliste auch noch ganz vorne auftauchen, weil sie die aktuellsten Beiträge enthalten.

    Ein bischen Selbständigkeit sollte man jedem Benutzer erwarten kennen und fas alle grundsätzlichen Fragen sind in diversen Wikis, Foren oder sonstigen Webseiten hinreichend beantwortet und verlinkt. Ja, es ist ab und zu schwer, das richtige Ergebnis zu finden und man muß oft schon eine Menge Frösche küssen, um schlußendlich mal einen Prinzen darin zu finden - aber mit etwas Geduld und Spucke wird das schon. Trotzdem kommen - gerade von den "Möchtegern-Profis" - viele gar nicht erst auf die Idee, selber mal nach Antworten zu suchen, sondern scheinen darauf zu warten, daß - besonders hier - sofort ein Experte bereit steht, der ihnen Haarklein ihr Problem löst und sie damit ebenfalls in den Expertenstand erhebt. Dazu kommt (oft) noch ein entsprechend patziger Ton, wenn sie dann (am Anfang meist durchaus freundlich) auf ihr Verhalten und diverse Möglichkeiten der Recherche hingewiesen und damit ist dann meist alles im Eimer.

    Dieses Verhalten kann man übrigens nicht nur hier beobachten, sondern fast überall, wo solche "Gegensätze" zwischen "Experten" und "solchen, die es werden wollen oder meinen, es bereits zu sein" aufeinandertreffen. Ich weiß nicht, wieviele Leute die Überschwemmung des Usenet mit AOL-, Compuserve und wie sie nicht alle hießen-Usern mitbekommen haben, aber auch dort war dieses Verhalten deutlich zu beobachten. Es geht hier also nicht um einen Einzelfall sondern eher ein generelles Problem, daß aufgrund seiner Allgemeinheit aber auch nicht so ohne weiteres zu lösen ist. Ironischerweise geht das wieder auf dieselben Ursachen zurück, die uns auch zu der Diskussion um die "Qualität der (Internet-)Radios" geführt hat.

    LG

    McCavity
     
  13. Lumidus

    Lumidus Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Holla die Waldfee - da verweilt man mal eine Woche im Dönerland und schon boxt hier der Papst im Kettenhemd......... :D

    Ich finde diese Art von Belästigung auch mehr als unverschämt und verstehe auch wie in diesem Fall den Commander das er sich öffentlich Luft macht. Ich stelle mir allerdings nur die Frage, ob man diesem "Troll" nicht mit dieser öffentlichen Diskussion zusätzlich Futter gibt. Keen du bist doch sonst auch nicht auf den Mund gefallen - also hau diesem Andreas eins verbal auf die Fresse. Damit sollte das Ding gegessen sein oder?
     
  14. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Urlaub in Berlin? :D
     
  15. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Mir war klar, dass ich mir mit dem Thread keine großen Freunde machen würde, aber da ich meinen freien Tag mit gammeln verbracht habe und auf derartige Belästigung nicht vorbereitet war und der Anrufer ja nicht direkt mit der Tür ins Haus gefallen ist erlaubt es meine Erziehung eigentlich nicht jemanden am Telefon deswegen zu falten.

    Es bestätigt aber meine Vorbehalte gegenüber psychisch kranken Menschen, die sich im Internet breitmachen und mir die Lust am Medium oft nehmen und ich mich in meiner Freizeit mit deren Feldzügen beschäftigen darf. Da ich beruflich auf mein Handy angewiesen bin ist es auch keine Maßnahme Unbekannte Rufnummern einfach abzublocken.

    Da hier anscheinend viele wirklich nur durch Bestrafung zu lernen im Stande sind werde ich ab sofort jegliche Ruhestörung durch E-Plus zurückverfolgen lassen und anzeigen. Wenn es manche nicht anders verstehen und die Intention meines Posts nicht verstehen wollen gehts halt nur so.
     
  16. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Oder dran gehen und mal laut zurückbrüllen..... so, das ihm das Ohr abfällt. Aber richtig, mcCavity... es ist ja das internet(radio)forum. Da ist in der Tat vieles anders, hatte ich gar nicht berücksichtigt. Erklärt vieles. Und verstärkt meinen Pessimismus .... keen - wehre dich einfach... !
     
  17. dea

    dea Benutzer

    AW: Anrufe bei mir zu Hause

    Genie und Wahnsinn scheinen dicht beieinander zu liegen.
    In der Seeleheilkunde sagt man auch gern "Freud und Leid..."

    In diesem ganz speziellen Fall stehen allerdings Qualität vs. Quantität.

    Anyway mny tnx, ymmd! :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen