1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antenne Steiermark: Martin Kmiecik?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von juergen77, 24. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. juergen77

    juergen77 Benutzer

    hat jemand eine ahnung ob der morgenmoderator martin kmiecik die antenne steiermark verlassen hat ?
    auf der antenne-hp ist nämlich nur noch sein foto online, aber kein "steckbrief" mehr, und auch die persönlichen infos von ihm fehlen. alle anderen moderatoren haben nämlich noch diesen vollständigen steckbrief.
     
  2. sisko-ds9

    sisko-ds9 Benutzer

    AW: Martin Kmiecik ; Antenne Steiermark

    IQ Plus (neues Radio)?
     
  3. maputo

    maputo Benutzer

    AW: Martin Kmiecik ; Antenne Steiermark

    Kmiecik und IQ ist an und für sich schon ein ziemlicher widerspruch... :D
     
  4. Eminem

    Eminem Benutzer

    AW: Martin Kmiecik ; Antenne Steiermark

    Auszg aus dem Bescheid der RTR vom 02.04.2007
    ........
    Geplantes Programm:
    Die IQ plus plant, unter dem Namen „MUR-RADIO 94.2“ ein 24h-Vollprogramm für die
    Kernzielgruppe der über 35-Jährigen zu veranstalten. Sie führt Zahlen aus dem Radiotest
    2005 an, wonach von der in Aussicht genommenen Zielgruppe, die im, im Radiotest
    ausgewiesenen, Verbreitungsgebiet 7 211.000 Personen beträgt, 162.000 Personen die
    ORF-Programme und nur 38.000 Personen private Anbieter hören. Die Zielgruppe ordnet die
    Antragstellerin in die von der RMS Radio Marketing Service GmbH Austria ausgearbeiteten
    und so bezeichneten Lebenswelttypologie der „Interactors“ ein und führt folgende drei
    Hauptzielgruppen an:
    11
    - Interessierte Haushalsführende, die im Schnitt 40 Jahre alt sind, überwiegend weiblichen
    Geschlechts und verheiratet, über ein mittleres bis höheres Bildungsniveau verfügen und
    großteils berufstätig sind. Diese Personen sind vielseitig interessiert (Mode, Fitness,
    Gesundheit, Kultur, Reisen etc.) und nutzen überproportional das Medium Radio, wobei sie
    zumeist Ö3 und Antenne Steiermark hören.
    - Interessierte Heimwerker, die im Schnitt 49 Jahre alt sind, überwiegend verheiratet sind
    und über ein mittleres Bildungsniveau verfügen. Diese Gruppe besteht überwiegend aus
    Facharbeitern, Arbeitern und Landwirten. Im oft eigenen Haus leben Tiere, man hat einen
    eigenen Garten und beschäftigt sich am liebsten mit der Autopflege. Es besteht großes
    Interesse am Heimwerken und Renovieren. Meist werden Regionalsender des ORF gehört.
    - Aktive Fünfzigerin, die im Schnitt Mitte 50 Jahre alt ist, teils verheiratet, aber überwiegend
    geschieden oder verwitwet ist. Diese Personen sind an Gesundheitsthemen, Mode und
    Schönheitspflege sehr interessiert. Ein hohes Interesse bringen sie auch dem politischen
    Geschehen, Kultur und den Themen Wohnen und Essen entgegen. Sie hören eher die
    Regionalsender des ORF.
    Mit dem Programm wird ein Durchschnittslater der Hörer von ca. 45 Jahren angestrebt. Das
    Verhältnis weiblicher Hörer zu männlichen Hörern soll 3:2 betragen. Aus den Zahlen des
    Radiotests 2005 ergibt sich für die Antragstellerin eine Marktlücke, die sie schließen möchte.
    Innerhalb von drei Jahren wird eine Tagesreichweite von 35.000 Hörern und damit die
    Marktführerschaft im Sendegebiet und der avisierten Zielgruppe angestrebt.
    Das Musikprogramm wird im englischsprachigen Raum als „Vintage-Format“ bezeichnet. Der
    Claim wird lauten „Das beste aus den guten Jahrgängen“. Es ist ein oldieähnliches Format.
    Es werden überwiegend Titel aus den 60er, 70er und 80er Jahren gespielt mit einem
    Schwerpunkt auf österreichisch-deutscher Musik, d.h. Titel lokaler steirischer Stars werden
    mit deutschen Titeln, Titeln aus der Musikrichtung Austropop und mit englischsprachigen
    Titeln, darunter Oldies, kombiniert. Weiters werden erfolgreiche italienische und französische
    Titel sowie ruhige Instrumentalmusik gespielt. In den Abendstunden von 20:00 bis 23:00 Uhr
    wird zu 4/5 melodiöser Jazz und Swing- und Tanzmusik aus den 20er, 30er und 40er Jahren
    des vergangenen Jahrhunderts gespielt, 1/5 besteht aus weiterer Musik aus den 30er bis
    50er Jahren. Diese Sendung soll die ehemaligen Hörer des Programms „Radio Nostalgie“
    von Herrn Gerhard Werner (Zulassungsbescheid vom 19.11.2002, KOA 1.467/02-32)
    ansprechen und an das Programm „MUR-RADIO 94.2“ binden.......

    Link:
     
  5. sisko-ds9

    sisko-ds9 Benutzer

    AW: Martin Kmiecik ; Antenne Steiermark

    aha... und?
     
  6. snapple

    snapple Benutzer

    AW: Antenne Steiermark: Martin Kmiecik?

    interessierte heimwerker, aktive fünfzigerin, freaks für gartenarbeit und autopflege... na servas, des san vielleicht geile zielgruppen.
    warum nicht gleich alle namentlich anschreiben?
    aber das neue grazer radio tut hier eigentlich nix zum thema...

    irgendwer (und ich wette viel darauf, dass derjenige, der hier fragt, eigentlich weiß, was sache ist) will wissen, was den kmiecik betrifft.
    mein tip: 03136 / 505 0 oder info@antenne.net - einfach direkt fragen.
    aber dann wäre ja der spaß an den radioforen weg.

    mir is es wurscht. ich bin jedenfalls kein auskunftsbüro...
     
  7. radioanalyst

    radioanalyst Benutzer

    AW: Antenne Steiermark: Martin Kmiecik?

    Kmiecik hatte offenbar die nase gestrichen voll von antenne....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen