1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 16. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Im Oktober startet in Sachsen ja Apollo Radio, das Abschreibungsprojekt der sächsischen Privatradios :D . Auf welche Musikfarbe hat man sich dort eigentlich letztlich eingeschossen? Erst hieß es Klassik, Musical, Jazz, jetzt ist aber auch von alternativen Pop- und Rockstyles die Rede, die bei anderen Sendern ausgegrenzt würden, also diese nicht angreifen. Würde besser zu den Frequenzpartnern - NKLs und UniRadios - passen. Wer weiss näheres. Gibt`s außeredem schon Infos über PD, Personal, Mods. Klar ist nur, dass aus Chemnitz gefunkt wird, und die Webseite schlummert noch:

    www.apollo-radio.de

    Frequenzen: Leipzig-Ost 99,2 MHz, Leipzig-Süd 94,4 MHz, Leipzig-Mitte 89,2 MHz, Chemnitz 102,7 MHz, Freital 99,3 MHz, Dresden (kommt später) 98,4 MHz.
     
  2. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music???

    Starten die wirklich im Oktober? :D
    So weit ich weiß, gibt's Alternative.
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    @Sachsenradio: habe ich auch gehört. So was von The Cure bis Prodigy, halt alles, was im Dudelfunk keinen Platz findet. Würde sich ja interessant anhören.
     
  4. MaHoJa

    MaHoJa Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Ja das stimmt! Es soll größten Teils die Musik gespielt werden, die es sonst nirgendwo zu hören gibt.
    Als Morgenmoderator ist, glaub ich, Udo Rupkalwis (zur Zeit Nachrichten-Mann bei Radio Zwickau bzw. Radio Chemnitz) im Gespräch.
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Dürfte bei dem sonstigen Dudelbrei in Sachsen eine Alternative sein.
    Wenn man dafür dann auch immer vor dem Einstellen des Senders überlegen muss, in welchem Stadtteil von Leipzig man sich befindet, hihi.
     
  6. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Udo Rupkalwis? Auweia!
     
  7. MaHoJa

    MaHoJa Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Ich will keine Gerüchte in die Welt setzen. Mir ist aber so etwas in der Art zu Ohren gekommen!
     
  8. Erfenschlager

    Erfenschlager Benutzer

  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Damit ist klar: Doch Klassik, Big-Band Sound und Musical anstelle von Placebo, Muse, Radiohead und Co. Hätte mich auch gewundert, wenn die privaten so etwas auf die Beine gestellt hätten...
     
  10. Cesar

    Cesar Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    APOLLO sendet ab 1. Oktober - aber auch wieder nicht, denn eines der Bürgerradios startet an eben jenem Tag, wie zu hören war - allerdings OHNE das Mantelprogramm. Die Verwirrung ist also komplett - läuft dann eine Automation??
     
  11. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Warum eine Automation? Ggf. heißt es dann eben für 19 Stunden am Tag: Ruhe kommt nicht nur durch Einsamkeit, sondern auch durch stumme Träger ins Herz. Oder T-Systems sendet nach Hamburger Vorbild einen aparten Meßton.


    Nach dem, was hier zu lesen ist, scheint da in 3-O-Stadt übrigens ein hypsches Verwirrspiel gelaufen zu sein:
    Und hier gibt es noch eine Art Vollzugsmeldung dazu:
    Na dann: Mahlzeit!
     
  12. RadioMichel

    RadioMichel Gesperrter Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Es ist zu hören, das ab Freitag über diesen Frequenzen ein Programm aus dem Hause von Hitradio RTL laufen soll, bis zum Sendestart von Radio Apollo.
     
  13. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Dat kann ich mir ja nun gar nicht vorstellen. Das könnte nur HR RTL sein oder 89,0 RTL. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Und ohne Lizenz für diese Frequenzen???
     
  14. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    RadioGerüchtel wieder unterwegs?
     
  15. Cesar

    Cesar Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Das mit der Stille scheint wohl doch wahrscheinlicher. Denn RTL oder sein Ableger dürfen auf der Frequenz gar nicht senden, wie oben richtig bemerkt. Das heißt, es gibt also vorerst nur zwischen 18 und 0 Uhr Programm. Der Grund für die Stille soll übrigens die noch fehlende Sendeerlaubnis für APOLLO sein.
     
  16. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    @cesar: Das ist großer Unsinn, Apollo ist schon vor gut einem Jahr von der SLM lizenziert worden. Siehe auch www.slm-online.de
     
  17. Cesar

    Cesar Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Wetten, daß es doch so kommt?! Lizensiert ja, aber irgendwas fehlt noch. Und deshalb dürfen die noch nicht.
     
  18. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Ah jetzt ja: es fehlt schlichtweg noch der Vertrag mit der T-Systems. Und ohne den kann man bekannterweise auch nicht senden :D
     
  19. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Ein Trauerspiel!
    Aber typisch für ne Sache, die eigentlich nur von der Politik gewollt ist. :D :D
     
  20. Cesar

    Cesar Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Es gibt jetzt auch eine Pressemeldung dazu, darin ist unter anderem zu lesen:

    "...das Programm Apollo Radio der Sächsischen Gemeinschaftsprogramm GmbH wird
    am 1. Oktober 2004 vorläufig nicht wie geplant von 0:00 bis 18:00 Uhr auf
    der geteilten Frequenz UKW 102,7 MHz senden. Ungeachtet dessen ist es für das Freie Radio in Chemnitz endlich soweit. Radio T erweitert ab 1. Oktober seine Sendezeit von 4 auf 42 Stunden in der Woche und wird damit jeden Tag von 18:00 bis 24:00 Uhr auf der neuen Frequenz UKW 102,7 MHz zu hören sein. Zum Sendestart am Freitag gibt es eine gemeinsame Ätherparty mit dem Studentenradio UNiCC, welches von nun an täglich die erste Stunde im Programm von Radio T bestreitet. Ab 21:00 Uhr beginnt das reguläre Programm mit der Sendung Klangerzeuger (elektronische Musik), gefolgt von
    Jazz und gesammelten Lieblingstiteln der Radioten."

    Und was ist dann auf den anderen Frequenzen in Sachsen zu hören? Radio Blau, Mephisto oder auch Stille?
     
  21. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Mephisto definitiv NICHT, denn die haben eine bis 2006 (?) gültige Lizenz für 97,6 und konnten sich damit erfolgreich der Verbannung auf schwächere Funzelfrequenzen entziehen.
     
  22. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Radio Blau wird nach eigener Aussage ebenfalls ab dem 1. Oktober täglich auf den apolligen Frequenzen senden. In Leipzig dürfte also dasselbe passieren wie in Chemnitz: Zu den vorgesehenen Sendezeiten (vgl. hier) Radio Blau und für den Rest des Tages das große Schweigen oder ein Meßton (oder die Sender werden für diese Zeit ganz abgeschaltet, aber das wäre etwas ganz neues).

    Momentan sendet Radio Blau auf 97,6 MHz übrigens auch nur vier Stunden pro Woche, für die ist das unterm Strich also immer noch ein guter Deal. Dagegen stehen Radio Mephisto kraft der schon erwähnten gültigen Lizenz vier Stunden arbeitstäglich zur Verfügung. Von daher ist es eigentlich sonnenklar, daß sie ihre ursprünglich bekundete Wechselwilligkeit ganz schnell wieder zurückzogen, nachdem ihnen wohl jemand gesteckt hatte, was ihnen die SLM da andrehen wollte. Gibt es das überhaupt irgendwo sonst, daß man drei UKW-Frequenzen in Betrieb nehmen muß, nur um eine Stadt von ungefähr 13x13 km Fläche abzudecken?

    [​IMG]
     
  23. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Ansonsten ist für das Konkurrenzverhinderungsprogramm Apollo nur noch Freital 99,3 MHz vorgesehen. Mangels Untermietern dürfte der Sender ganz einfach vorerst nicht eingeschaltet werden.

    War nicht auch die Rede davon, eine Frequenz in Dresden zu organisieren? Ich habe irgendwie so ein Jucken im großen Zeh, daß man die 99,3 Megahertzen bewußt nach Freital ausgesiedelt hat (die Frequenz wurde bekanntlich schon für Veranstaltungsfunk in Dresden benutzt), damit erst gar keiner auf die Idee kommt, man könnte in der Residenzstadt dasselbe machen wie in den Städten, in denen der Reichtum Sachsens erarbeitet bzw. gehandelt wird, nämlich die bisher vier Stunden pro Woche betragende Sendezeit des örtlichen NKL massiv ausweiten (auf mindestens dasselbe Volumen täglich statt wöchentlich).
     
  24. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    @K6: Aktuelle Entwicklung: in Drääsden wurde eine neue Frequenz koordiniert - 98,4 MHz. Aus Gompitz (auch BBC-Standort) mit 50 Watt nicht wirklich stark. Allerdings soll es dort bald - wie man hört - ein Kessel Buntes geben. Neben Sputnik....ähh Apollo (hat das jetzt einer kapiert) sollen dort dann Coloradio und - so Gott will - die Projekte, die bisher schwarz den Großraum besendet hatten, Platz nehmen. Die Ausschreibung für NKLs und Mantel wird in Kürze organisiert.

    Und zwei weitere Frequenzen für Apollo gibt es zu 99,9 Prozent auch noch: Grimma 98,6 MHz (damit bye bye Antenne Brandenburg) und Oelsnitz/Plauen 91,5 MHz. Nur zu 99,9 Prozent, weil es mal wieder einen Mitbewerber gibt. Halt den Fernfahrersender aus Nürnberg, der sich um jede 10 Watt-Funzel bewirbt.
     
  25. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Apollo Radio: Klassik oder Alternative Music?

    Zu 1.): Fuffzich Watt?! Das sind ja dreizehn Dehbeh weniger als bei RBI/BFC, und das ist schon schwachbrüstig genug. (Falls das mit den tausend Watt dafür überhaupt stimmt.)

    Zu 2.): Lunochod, dann paßt das!

    Zu 3.): Haben die wirklich große Aussichten auf eine Lizenzierung, nachdem sie am 4. Juni nun endgültig ausgehoben wurden (vgl. hier; nach anderen Quellen wurden allerdings nur "etwas Audiotechnik" und natürlich der Sender eingezogen)? SLM-Deitelbeck hatte schon letztes Jahr ausgeführt, er wolle sich zwar die Argumentation, mit einer Zulassung würde Piraterie letztlich goutiert, so nicht zueigen machen, aber... ordnungspolitische Signale... setzen... vgl. hier.

    Zu 4.): Der Aufschrei dürfte aber kaum so ausfallen wie bei 95,1 MHz in Wurzen :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen