1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von domnek, 28. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. domnek

    domnek Benutzer

    Die ARD-Popnacht kann man ja fast als ein ARD-Auslaufmodell bezeichnen, regelmäßig mit dabei sind nur noch die "kleinen" SR1, Bremen4 und hr3. WDR2 und SWR3 haben ihr eigenes Nachtprogramm, Bayern3 übernimmt ja nur Donnerstag/Freitag die PopNacht.

    Doch eigentlich ist die ARD-Popnacht doch eine gar nicht so schlechte Idee. Gerade in finanziell schwierigen Zeiten wäre es doch auch für Sender wie SWR3 oder WDR2 ganz interessant, sich an der ARD-Popnacht zu beteiligen. Klar, die Claims können dann halt nicht 24-Stunden runtergerasselt werden, aber die 4 oder 5 Stunden würden sich doch wirklich nicht bemerkbar machen.

    WDR2 müsste allerdings da noch so einiges ändern, die Popnacht ist nämlich meist wirklich weit unter den Möglichkeiten "des Senders". SWR3 macht's ja eigentlich gar nicht so schlecht, hr3 hingegen ist mit Gerd Freymann einfach unterirdisch schlecht. Ihn kann man wirklich nicht in ganz Deutschland "aufschalten".
    Ich persönlich finde die PopNacht von Bremen4 am besten, dicht gefolgt von Bayern3.
     
  2. radio-bw

    radio-bw Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    ich finde die popnacht hat echte zukunftchancen!könnte eigentlich so eine art popnacht nicht auch bei den privaten stattfinden??so mit allen aus der RTL- oder NRJ-Senderfamilie, mit RPR1 und RadioRegenbogen oder wie auch immer es die eigentümer der sender zulassen würden. wäre viel besser und interessanter als nur non-stop musik und jingles....
     
  3. JBL

    JBL Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Bei RPR wird nachts noch live moderiert...
     
  4. dopw

    dopw Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Das ganze gabs doch schonmal....

    Die Nordnacht von ffn, Radio Hamburg und Antenne MV.
    Einer der Moderatoren war Hans Blomberg.
     
  5. Hembsen-FM

    Hembsen-FM Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Und die war richtig gut, die gute alte Nordnacht! Schön viele CallIns und Wunschtitel. Ansonsten auch Zustimmung, WDR2s Nachtschicht ist einfach viel zu langweilig. Wenn die Musik nicht immer die gleiche abgenudelte wäre, wär mein Favorit SWR3 Luna in der PopNacht.
     
  6. newsman

    newsman Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Gemeinsames Nachtprogramm bei den Privaten war ja nichts anderes als ein Mittel, Kosten zu sparen. Gab's auch in Baden-Württemberg längere Zeit. Je mehr aber aus dem Computer gesendet wurde und je zuverlässiger die technischen Möglichkeite für vorproduzierte Sendungen wurde, die sich ganz alleine fahren, umso weniger hatten die Sender ein Interesse daran, sich mit anderen (der Konkurrenz...) zusammen zu tun. Denn Kosten kann man auch mit Voicetracking sparen, und dann sind eben rund um die Uhr die eigenen Claims und Promotions on air. Ganz einfache Rechnung.
     
  7. billyray

    billyray Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Hmm? Ich hatte bisher immer den Eindruck, Bayern 3 übernähme grundsätzlich SWR3 Luna (vielleicht höre ich nachts zuwenig Radio?).
     
  8. ChristophN

    ChristophN Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Stimmt schon, nur von Donnerstag auf Freitag sendet Bayern3 eine eigene ARD-Popnacht.
     
  9. Dave

    Dave Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Da hast Du jetzt aber ausgerechnet die beiden LRAs genannt, die so viel Kohle haben, daß sie derartige Sparmaßnahmen so ziemlich als letzte in der ARD nötig haben dürften! *g*

    Ansonsten: Ich mochte die Popnacht früher immer, als sie jede Nacht von einem anderen Sender kam. Man bekam da immer einen netten Eindruck davon, wie sich Radio in den anderen Bundesländern anhört. Großartig: Das C-Team! Und zur Popnacht auf hr3: Da scheint man ja ab 0 Uhr die Moderatoren einzusetzen, die man tagsüber ums verrecken nicht mehr unterkriegt und die auch noch etwas Geld verdienen sollen. Wieso sonst gibt es einen Gerd Freymann nur hier zu hören? Und auch Britta Wiegand habe ich dort schon gehört, die ebenfalls vor Jahren zum letzten Mal am Tag zu hören war. Einzig Jürgen Rasper passt nicht in diese Riege, aber der moderiert das ja auch eher selten.
     
  10. domnek

    domnek Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Seit der Dudelfunk-Reform bei hr3 im April hat Freymann ja PopRemember verloren und jetzt muss er halt sein Geld in der ARD-Popnacht verdienen, der scheint die jetzt nur noch zu machen.

    Gestern war's wieder ganz furchtbar, die Hörergespräche mit den Truckerfahrern sind immer die gleichen, man könnte fast den Eindruck erhalten, dass er die immer aufnimmt und neu abspielt :D . Nene, also so kann man sich echt nicht gut verkaufen!
     
  11. naumi

    naumi Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Ich finde es auch schade, dass hr3 sich in der Pop-Nacht so schlecht verkauft. Mit Jürgen Rasper hatte es noch Spaß gemacht, schade dass er sie zur Zeit nicht mehr moderiert. Bei Gerd kann ich im Moment nur lachen, weil es doch immer das Gleiche ist. Die ganze Sendung besteht irgendwie nur daraus, Leute in die Sendung zu nehmen und das Live. Wenn er sie wenigstens während einem Titel reinnehmen würde, könnte er manches retten. Aber sich vier Minuten lang anhören, dass man einfach keine gescheite Leitung zustande bekommt, macht nicht wirklich Spaß beim zuhören.

    Dann lieber Bremen4, meine Lieblingspopnacht. Da macht es Spaß zuzuhören und der Sender verkauft sich meiner Meinung nach gut.

    Hoffentlich darf Jürgen Rasper bald wieder in der hr3 Pop-Nacht ran...
     
  12. special

    special Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    ich finde die ard-popnacht swr3/bayern3 (also im luna-format) absolut genial! und gerade weil der swr scheinbar die meiste kohle hat, wäre es da nicht denkbar luna in der gesamten ard auszustrahlen? von wegen: im norden wissen, wie sich radio im süden anhört. also mich würde das reizen. auch weil sich ganz deutschland auf einem sender auslassen könnte (ob bei gewinnspielen oder zu irgendwelchen themen)
     
  13. SaarKnuddel

    SaarKnuddel Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Bremen4 und SWR3 machen für mich die besten Sendungen in der Popnacht. Bremen4 kommt nur leider viel zu selten. Das WDR2 bei seiner Nachtsendung nicht seine Möglichkeiten voll ausschöpft kann schon stimmen, doch ist es zum Teil recht angenehm, Nachts nicht nur Telefonspiele und muntermachende Musik zu hören. Dass WDR2 die Nacht dann etwas ruhiger angehen lässt ist dann durchaus erholsam, gerade wenn man ansonsten nur "Hitradios" empfangen kann (egal ob nun Privat oder Öffentlich-Rechtlich).

    Mich würde es auch freuen, wenn z.B. NDR2 oder ein Berliner Sender in der Popnacht zu hören wäre. Doch vermutlich will dort kein Sender wegen der Konkurrenz auf seine eigenen Superhits-der-80er-und-90er-und-das-beste-von-heute-und-überhaupt-die-megahits-hoch-drei-Claims verzichten ;)
     
  14. Summerboy

    Summerboy Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Also ich muss auch sagen,daß mit Jürgen Rasper die ARD Popnacht von hr3 immer super Spaß gemacht hat zu hören !!! Es war meiner meinung nach immer einer der besten Popnächte von allen.
    Finde es auch super schade das viele Sender die Nacht einfach unterschätzen.
    Grad nachts hat man doch eine extreme Hörerbindung und man kann doch auch den anderen Sendegebieten in Deutschland mal zeigen was für ein Programm bei welcher Station läuft.Ne geniale werbung für alle ARD sender...eigentlich ...
     
  15. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    In Berlin gibt es solche Öffisender zum Glück nicht.
     
  16. Korreckt

    Korreckt Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    sehr interessantes zielgruppen-programm gibt´s auch freitags nachts auf swr4 & wdr4 ( ist glaube ich vom wdr ):
    RHYTHMUS DER NACHT - deutsche schlager im disco-kompatiblen sound-gewand. -auch nicht schlecht
     
  17. count down

    count down Benutzer

  18. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Nö... die Sender, die nicht in der Popnacht sind, haben ja schon alle ihr eigenes Nachtprogramm. Früher (TM) lief Lollipop/Luna noch auf Bremen 1 z.B. (bis zum 30.04.01) - und NDR 2 übernahm bis zur NDR 2 Nacht im Anschluss an das ARD-Nachtprogramm noch SWF3 Popfit.
     
  19. Korreckt

    Korreckt Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    oh, wie konnte ich nur.....sorry ;)

    ( es gibt ja zum glück noch die funktion "ändern..." ;)
     
  20. AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Das ist ein Glück.

    Es gibt aber auch keinen Sender, der die ARD-Popnacht überträgt. ARD-mäßig hören wir den ARD-Nachtexpress (88,8 und Antenne) und das ARD-Nachtkonzert (Kulturradio), die anderen haben eigene Nachtstrecken und im Berliner Kabel gibt's überregional WDR 2 und SWR 3.

    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es die letzte ARD-Popnacht bei uns zu Daseinszeiten von Radio B2, muß wohl bis August 1997 gewesen sein.

    Oder gibt es doch eine Chance in Berlin ARD-Popnacht zu hören ? Was macht eigentlich Multi-Kulti nachts ?
     
  21. dopw

    dopw Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    multikulti hat zusammen mit Funkhaus Europa ein eigenes Nachtprogramm. M.W. werden die aber schon ab 22 Uhr zusammengelegt. Die Sendung läuft auch ab 00.05 Uhr auf WDR5
     
  22. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Haaalb richtig. B2 hatte in der Tat die Popnacht bis Radio Eins kam und B2 ging. Danach übernahm aber noch bis Mitte 2000 Antenne Brandenburg die Popnacht. Wenn ich die Zettel richtig lesen kann, allerdings erst ab 2 Uhr.
     
  23. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Nabend!
    Möchte mal einen Aspekt aus dem Anfangsbeitrag aufgreifen. Und zwar finde ich die Frage interesant, ob es nicht möglich wäre, auf das Pop-Nacht-System zu verzichten und stattdessen von einer ARD-Anstalt aus verschiedene Bundesländer zu beschallen, auf das Rotationssystem zu verzichten und damit ganz viel Geld zu sparen.
    Müsste es nicht technisch möglich sein, dass man regionalisierte Jingles und andere Verpackunsgelemente, die natürlich genau gleich lang sein müssen, verwendet? Schließlich bringt fast jeder Sender für sich ja schon lokale Fenster, das müsste doch auch auf Bundesländer-Ebene funktionieren.
    Es gäbe vielleicht ein paar Einschränkungen:
    - Der Mod könnte eventuell nicht mehr so auf die Musikbetten raufquatschen (obwohl, bei dieser moderenen Digitaltechnik solll ja fast alles möglich sein...)
    - und er müsste eine vergleichsweise allgemeine Formulierung für den Namen der Sendung benutzen.
    Praktisch sähe das so aus:
    Die ARD einigt sich darauf, dass der Popnacht-Nachfolger immer in - sagen wir mal - Stuttgart produziert wird. Jedes Mal, wenn der Mod dort auf nen Jingle-Knopf drückt, hören die WDR2-Hörer eben einen Claim wie "WDR2 - die Nacht" und die in Bayern eben "Bayern3 - die Nacht". Musik, Moderation und Nachrichten (und natürlcih auch die regionalisierten Jingles selbst) kommen aber immer aus Stuttgart.
    Zwei Fragen tun sich auf:
    1.) Würden die ARD-Anstalten freiwillig so viel Selbstständigkeit aufgeben und würde man sich auf einen Format-Konsens überhaupt einigen können.
    2.) Und lassen Staatsverträge und ähnliche Vereinbarungen sowas zu?

    Was meint ihr?

    Beste Grüße von FC
     
  24. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Ich glaube sowas wäre gar nicht gewollt. Mal abgesehen davon, dass es wohl zu viel techn. Aufwand bedeutet, die Studios so umzurüsten, dass eine Regionalisierung möglich wäre. Und das "bloß" für die Nachtsendung.
     
  25. naumi

    naumi Benutzer

    AW: ARD-Popnacht - Auslaufmodell oder Zukunftschance?

    Ich finde es schön immer mal wieder einen anderen Sender Nachts zu hören, also sollte es mit der Pop-Nacht im Großen und Ganzen schon so bleiben .... nur der Jürgen muss wieder für hr3 senden!! ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen