1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Audioschnittprogramm für MAC

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Fred der Funker, 18. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fred der Funker

    Fred der Funker Benutzer

    Bestimmt wurde es mehrmals gefragt. Doch nochmal:
    Ich werde mir ein MAC anschaffen, und benötige für meine Beitrags-produktionen ein einfach zu bedienendes Audioschnittprogramm.
    Es soll für Radiomacher gedacht sein, und nicht mit tausenden Tools die nur für Musiker interessant sind, ausgestattet sein.
    Gedacht habe ich an ein ähnliches Programm wie Cool Edit oder Adobe Audition, noch besser wie Easy Track.
    Wer kann mir helfen?
     
  2. Badula82

    Badula82 Benutzer

  3. codo

    codo Benutzer

    AW: Audioschnittprogramm für MAC

    Nöö, Audacity ihhh.... Mach' damit mal Musikbetten. Die Effekt Algorithmen klingen Üärgs....
    Da muss aber noch viel passieren bis ich mir das wieder installiere.

    Erst einmal generell, die Frage ist berechtigt, was hat Apple da verpasst?
    Warum gibt es für Profi MAC User, alle guten Grafik-, Layout und
    Musikstudioproduktionsprogramme vom feinsten?
    Aber kein einziges professionelles Radio taugliches Schnittprogramm?

    Ich weiß es nicht.
    Der Cool Edit Pro Nachfolger Adobe Audition läuft nur unter Windows.
    Das erste was man ausprobieren und benutzen kann, ist aber das mitgelieferte
    "Garage Band". Ein "halbes" Schnittprogramm, mehr Loopeditor (für Hobby Musiker)
    mit dem man aber auch so grade eben noch, Beiträge zusammenschustern kann.

    Ansonsten alle, die ein großes MAC Schnittsystem benötigen, können ja mal einen
    freien Blick auf das komplexe "Ardour" werfen: http://www.ardour.org/
    Es soll laut Homepage auch unter MAC OS X laufen. (Ich hab es es nie getestet.)
    Man kann es sich ja einfach mal ohne Kosten herunterladen.

    Schreibt doch bitte mal wie es für euch (MAC User) läuft.
    Von Linux Usern habe ich schon sehr gute Kommentare dazu gehört.
    Unter Windows läuft es nicht.
     
  4. jaywalker

    jaywalker Benutzer

    AW: Audioschnittprogramm für MAC

    Ich persoenlich bevorzuge ProTools und bin damit weitestgehend zufrieden.
    Bias Peak LE waere aber fuer Dich sicherlich auch eine Moeglichkeit.
     
  5. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    AW: Audioschnittprogramm für MAC

    Sieh Dir mal TwistedWave an:

    http://twistedwave.com/

    Vor allem toller Support. Ich hatte ein Problem mit einem Plugin für Surround. Der Programmautor hat umgehend reagiert, mir nacheinander zwei Testversionen geschickt und schon war alles ratzfatz gelöst.

    Ralf
     
  6. RADIOWAHN

    RADIOWAHN Benutzer

    AW: Audioschnittprogramm für MAC

    Ich würde auch einfach ein ProTools LE System nehmen.
    Ja,sicher das ist nicht für lau zu bekommen. Aaaaber : Die Investition der "paar"( es sind ca. 360) Euro für z.B. eine M-Box lohnt sichaus meiner Sicht allemal , da Dir so ein "rundes" System vor die Finger kommt; Inklusive der wirklich brauchbaren Mikro Preamps , Kopfhörer-Verstärker , AD Wandler..... (In Verbindung mit einem I-Book /Macbook macht es sich auf diese weise auch zu einem wirklich sinnigen Tool für PKs oder sonstige Aufnahmen unterwegs).
    Wenn Du absolut nichts investieren möchtest, würde ich für reinen Schnitt auch auf die Bordmittel (Garageband) zurück greifen , nach einer gewissen Einarbeitungszeit ( die hat ja eh jeder Switcher) geht das wirklich recht locker.
    Zu Audacity : Zum Schneiden gut ; jedoch stimme ich in Sachen "Soundbearbeitung" codo zu -> Hand ab ! und besser jemanden fragen , der sich damit auskennt.
    Ansonsten :
    Wenn Du aus der Win-Welt kommst und Dich dort an bestimmte Tools gewöhnt hast ,
    dann gehe doch einfach den ganz direkten Weg: Win auf dem Mac installieren ( Paralles oder Boot Camp oder ......) und einfach mit Deinen geliebten Programmen weiter arbeiten.

    P.S.:Wo wir schon mal dabei sind (ohne jetzt ablenken zu wollen) : Hat jemand Erfahrungen mit der MBox 2 Micro ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen