1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufnahmeraum dämmen?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von künzelsound, 17. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. künzelsound

    künzelsound Benutzer

    Hallo Leute,

    Wir eine Gruppe Studenten sind gerade dabei ein CampusRadio einzurichten.
    In den nächsten Tagen müssen wir alles klären was dafür wichtig ist.

    Ich beschäftige mich gerade mit der Hardware und eben dem Raum in dem diese untergebracht wird.

    Zur Verfügung stehen uns 3 kleien Räume die Büro Typisch nur durch dünne Wände getrennt sind.
    Naja Holz mit etwas Mineralwolle würde ich eher Raumtrenner als Wand nennen.

    Wir stellen uns gerade die Frage lohnt sich soetwas?
    http://www.2sound.de/artikel-ausbau-studio-proberaum.html

    Oder wäre eine Schlagzeug Kabine effektiver?

    Ich hoffe ihr könnt aus euren Erfahrungen uns etwas weiter helfen.

    Freundliche Grüße das CampusRadioRWH Team
     
  2. Meister Propper

    Meister Propper Gesperrter Benutzer

    AW: Aufnahmeraum dämmen?

    Hallo,

    ich bin selber bei einem Uniradio mit dabei und bin dort für Studio und Technik verantwortlich. Unser Studio ist auch neu, da wir vom Winampplayer auf ein "richtiges" Studio umgestiegen sind und stehen damit vor dem selben Problem wie ihr. Bei uns ist es so, wir dürfen nichts an die Wände machen, d.h. das solltet ihr erstmal abklären, was ihr genau machen dürft. Bei uns ist so, dass die Verwaltung gesagt hat es kommen die Vorhänge an die Wand, die vorher vor der Studioscheibe waren. Mal sehen, wie viel es bringt, aber ich denke, es wird schon etwas dämmen, da die Vorhänge etwas dicker - auch vom Staub..^^ - sind.

    Ansonsten empfehle ich dir so Dämmmatten wie bei diesem Campusradio auf der Webcam zu sehen: http://www.hochschulradio-aachen.de/images/video.jpg?1284726152316
    Wichtig dabei ist auch die Nierencharakteristik der Mikros.

    Aber zerbrich dir da nicht den Kopf, vor allem schmeiss nicht das Geld groß zum Fenster raus, weniger ist da wirklich mehr, denn wir sind Uniradios, da darfs auch mal ein bisschen hallen... Also eigens eine Kammer bauen, halte ich für viel zu kostspielig und am wesentlichen vorbei gearbeitet. Macht´s Euch gemütlich, nehmt solche Dämmmatten (schau mal auf Thomann.de unter Recording) oder auch auf ebay. Da sind immer wieder Schnäppchen.
     
  3. künzelsound

    künzelsound Benutzer

    AW: Aufnahmeraum dämmen?

    Hallo,

    erstmals danke für deine Antwort.
    Jop in wie weit wir etwas verändern dürfen muss noch abgeklärt werden. Aber da es ein Hochschule Projekt ist mit dem Nachher Kinder arbeiten ist schon Budget vorhanden.

    Ich habe bei Thomann angefragt was sie mir aus ihrem Sortiment vorschlagen würden.
    Jedoch sagen sie die Absorber dienen nur für den Klang "im" Raum.

    Wir wollen uns jedoch mehr vor Lärm der von Außen kommt schützen.

    was meinst du mit Nierencharakteristik der Mikros?

    uns wurde ein Rode NT-1 ans Herz gelegt.

    gruß Andi
     
  4. Gutz

    Gutz Benutzer

  5. künzelsound

    künzelsound Benutzer

    AW: Aufnahmeraum dämmen?

    Danke Flo für die Aufklärung. Gut die Absorber sind also da für da das kein Schall nach außen gelangt, was mir aber egal ist xD.
    Wie dämme ich aber nun auf eine einfache Art und weise? Die Absorbens an die Außenwand kleben würde bisschen komisch aussehen.
     
  6. Gutz

    Gutz Benutzer

    AW: Aufnahmeraum dämmen?

    Du willst also den Raum bedämpfen, sprich die Raumakustik verbessern (Nachhallzeit veringern), dann brauchst du Dämpfungsplatten
    (Vorzugsweise Noppenschaumstoff), welche die Schallenergie absorbieren.
    Den Schalldurchtritt durch Wände wirst du damit aber kaum bekämpfen können, da hilft nur Masse, Masse, Masse in Verbindung mir Rockwool o.Ä.

    Schönen Gruß
    Florian
     
  7. künzelsound

    künzelsound Benutzer

    AW: Aufnahmeraum dämmen?

    ich möchte das man Geräusche aus dem Nebenraum weniger hören kann. Wie Schritte oder Stimmen.

    Dazu wird es wohl nötig sein einen Holzrahmen einzubauen und Rockwool zu benutzen. Also kurz nen Raum im Raum.

    Sehe ich das richtig?
    http://www.2sound.de/artikel-ausbau-studio-proberaum.html
     
  8. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Aufnahmeraum dämmen?

    Die Idee ist richtig, denn Luft isoliert zwischen zwei Waenden schlichtweg ideal!
    Normalerweise klatschen Leute die Schalldaemmung direkt an die Wand,
    dabei wuerde der Effekt wesentlich verbessert, wenn noch ein Luftzwischenraum verbliebe!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen