1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auschreibung RP

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mehr-privatradio, 25. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Wie berichtet hatte die rheinland-pfälzische Landesmedienanstalt (LMK) gestern die Ausschreibung von UKW-Frequenzen bekannt gegeben. Hierzu liegen jetzt weitere Einzelheiten vor. So soll in Koblenz die Frequenz 87,8 MHz für ein Spartenradio ins Rennen geschickt werden. Aus Insiderkreisen war zu erfahren, dass die Ausschreibung von der religiösen Gemeinschaft "Barmherzige Brüder" initiiert wurde, die gemeinsam mit dem Kölner Domradio ein kirchlich geprägtes Radio - auch mit Gesundheitsthemen - in Koblenz ausstrahlen will.

    Mehere hochpotente Bewerber werden um die bisher von bigFM genutzte neu ausgeschriebene Jugendradiokette erwartet. Dabei dürfte auch die französische NRJ-Gruppe sein, die sich bereits Domains wie www.energy-rheinlandpfalz.de oder www.energy-rlp.de registriert hat. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Medienwächter könnte sein, ob der Bewerber ein 24 Stunden-Programm nur für Rheinland-Pfalz plant.

    Nicht mehr zur Jugendradiokette wird künftig die Mainzer Stadtfrequenz 106,6 MHz gehören, die separat für ein lokales Radio ausgeschrieben wurde. Hier könnte es wieder eine Bewerbung der "Radio Group" um Stephan Schwenk und Vittorio Nobile geben, die bereits zahlreiche Sender im Land wie Antenne Koblenz oder Antenne Bad Kreuznach betreibt und sich schon die Domain www.antenne-mainz.de gesichert hat. Doch auch der südlich von Mainz agierende Lokalsender 97eins würde wohl gerne die Frequenz haben und registrierte bereits die Domains www.radiomainz.de und www.antennemainz.de. Von der Flegel Veranstaltungs- und Messeagentur kommt die Domainanmeldung www.cityradio-mainz.de. Und auch für Mainz könnte es eine Bewerbung von NRJ geben - für das am 1. September gestartete Regionalradio Energy Rhein-Main, das mit der Mainzer Frequenz und einem Fenster für Mainz auch Versorgungslücken auf hessischer Seite, etwa in den Wiesbadener Rheinvororten Biebrich, Amöneburg, Kastel und Kostheim sowie der Mainspitze von Gustavsburg bis Rüsselsheim stopfen könnte.
    Quelle:http://www.satnews.de/

    Wieso kann man Energy Radio nicht verbieten. Das grenzt manchmal schon an akustische Umweltverschmutzung. Wenn da einige Titel 10 mal am Tag wiederholt werden.
     
  2. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Auschreibung RP

    Es sollten alle Hitradios verboten werden.
     
  3. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Auschreibung RP

    Ach ja....
    Selten so einen Unsinn gelesen.
    Hör Dir mal die Frankfurter Version an, die läuft besser.
    Und wenn es ein explizites HITradio ist -nach dem alten top40-Formatmuster in etwa- dann ist es Natur der Sache, das die aktuellen Titel mehrmals (am Tag) laufen.
    Wenn es bei CHR/AC-Stationen ein auf Nebenbeimedium heruntergeschraubtes Minirotations-Musikangebot ist, dann ist es eine lästige Zeiterscheinung und die Folge des Herunterschraubens, aber kein Hitradio.
    Solltest Du vielleicht auseinanderhalten...
     
  4. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Auschreibung RP

    Mal davon abgesehen, dass dort von anderen Stellen ebenfalls RLP / Mainzer Radio-Domains gesichert wurden, die sich absolut nicht bewerben werden, wird die LMK-RLP mit ziemlicher Sicherheit ein reines Mainz-Fenster für ein hessisches Programm nicht lizenzieren.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen