1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von TS2010, 27. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Heute Nachmittag soll wohl die Liste der Bewerber für die Jazzradio-Frequenz 101,9 (bzw. der 90,2 MHz der BBC) von der mabb veröffentlicht werden. Mit 100%-iger Sicherheit dabei sind der Dauerkandidat sunshine live und Radio Paradiso.

    Vorab per Pressemitteilung wurde auch schon die Bewerbung von der Rock Antenne bekanntgegeben, die sich mit "TUFF STUFF Radio – Berlins neue Hard Rock- und Heavy Metal-Station" bewirbt. Mehr Informationen dazu hier. Der Bewerber will ein auf Hard Rock und Heavy Metal ausgerichtetes Spartenprogramm ausstrahlen, das Star FM und Motor FM angeblich keine Konkurrenz machen soll, sondern vor allem Radio-Nichthörer ansprechen soll. Ich würde mal behaupten, dass ein weiteres Rockformat in Berlin und Brandenburg überflüssig ist, und dass die Chancen für die Rock Antenne gleich null sind.
     
  2. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Tuff Stuff klingt gut, sowas fehlt noch, und in Berlin fehlt nicht viel. Hätte gute Chancen, auf meinem Autoradio die bisher unbelegte 4 zu bekommen.
     
  3. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Sunshine Live wird sich bewerben, kam per Newsletter in meinem Postfach rein!
     
  4. Hallenser78

    Hallenser78 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Als ob Berlin nicht schon einen Sender mit der Sparte Rock hätte...
     
  5. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Bäh, nee, Rock, was soll das? Rock kann man auch bei Motor, Star oder auch teils bei radioeins und Fritz hören, ein Elektronikradio fehlt, denn diese Musikrichtung ist ja wieder schwer angesagt wo doch auf einmal alle Blackinterpreten meinen billigen Dance abliefern zu müssen!
     
  6. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Die Bewerberliste kommt wohl doch erst am Montag...

    Wenn drei Radiosender sich um eine bessere Frequenz bewerben, wird das ja noch zu einem riesigen Wirrwarr führen. Bin mal gespannt, was dabei am Ende herauskommt. Es dürfte ja schon mal ziemlich sicher sein, dass die 101,9 an die BBC geht. Fragt sich nur, ob die 90,2 an einen schon existierenden Veranstalter geht oder an einen der neuen Antragsteller.
     
  7. TonSpion

    TonSpion Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Die Bewerbung von sunshine-live halte ich wieder einmal für Aussichtslos. Nicht nur, dass der Sender kein Studio in Berlin unterhält, geschweige denn hier Arbeitsplätze anbietet, sondern auch durch das Konzept. Hier wird die mabb abwägen müssen, ob eine Vergabe nicht mittelfristig zu einem ähnlichen Ergebnis führen wird, wie bei der Sparte Jazz.

    Nach meiner Einschätzung wird die mabb eine Entscheidung fällen, die möglicherweise im Zusammenhang mit einer anderen Entscheidung steht. Daher wird ein Großteil der Bewerber nicht unbedingt zum Zuge kommen können.

    Ist aber alles nur Spekulation.
     
  8. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Persönlich würde ich mich über eine Frequenz für sunshine live freuen. Mir ist allerdings nicht klar, warum man hier nicht zumindest ein wenig Geld in ein Berliner Studio investiert, die Regiocast/Eurocast ist doch hier ohnehin schon tätig.

    Den Zuschlag für ein weiteres Jazz- oder Lounge-Format halte ich für nicht vollkommen ausgeschlossen. Der österreichische Sender lounge fm versucht ja auch schon seit ein paar Jahren, hier in der Hauptstadt eine Frequenz zu ergattern. Nachdem Jazzradio aber nun schon zum zweiten Mal in die Insolvenz gegangen ist, wird die mabb aber vermutlich davon abrücken, da das Format hier in Berlin nicht finanziell tragfähig ist.

    Mich würde es nicht wundern, wenn die Frequenz an BLU FM ginge. Die senden schon seit vielen Jahren auf der 97,2, haben ein Spartenprogramm für Schwule und Lesben mit dem musikalischen Schwerpunkt Dance, und sind halt auch hier in Berlin beheimatet.
     
  9. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Hier die Bewerber für die UKW-Frequenz 101,9 MHz:

    * TUFF STUFF Radio (Rock Antenne)
    * blu FM
    * Jazz FM 101.9 (Dornier Medien / Star FM)
    * 101,9 Radio Paloma
    * Radio GoldStar (Radioableger vom Schlagersender GoldStar TV)
    * Radio BellaBerlin (gleicher Bewerber wie Radio GoldStar)
    * PLACE 2 BE (Clubsender, Gesellschafter wie bei BLU FM)
    * LoungeFM (LoungeFM in Wien)
    * jazz fm (Ex-Gesellschafterin/Chefin von Jazzradio 101,9, Wilhelmina Steyling)
    * 101,9 Novajazz FM (Embassy of Music GmbH)
    * sunshine live Berlin-Brandenburg
    * 100 % Berlin (Ad Venture Radio B.V. / 100 % NL, Geschäftsführer Herbert Visser)
    * Power Radio
    * Radio Arabella
    * JazzRadio (Julian Allitt, jetzige Betreiber von Jazzradio)
    * 101.9 THE WAVE - smart listening (104.6 RTL)
    * 101,9 Indie Berlin (BB Radio)
    * radio4 (NRJ)

    Bewerber für einen Frequenzwechsel auf die 90,2:

    * Radio Teddy
    * BB Radio
    * oldiestar
    * Metropol FM

    Ausschließlich für die Frequenzen in Brandenburg bewerben sich:

    * RTL Radio (Frankfurt und Cottbus)
    * Radio KW (Potsdam, Frankfurt und Cottbus)
    * The Radio Group (Potsdam, Frankfurt und Cottbus)
    * Energy (Postdam, Frankfurt und Cottbus)
    * 14482 Babelsberg Hitradio (Potsdam)
     
  10. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    sunshine live bekommt Unterstützung von Tim Renner und Paul Van Dyk laut einer Pressemitteilung auf Radiowoche.de. Ich finde die Aktion von Renner aber irgendwie ziemlich merkwürdig, schließlich steckt er als Gesellschafter über Motor Entertainment ja auch noch bei Motor FM drin.
    Mir ist aber auch klar, dass sich die Zielgruppen der beiden Sender nur sehr bedingt überschneiden, wenngleich Motor FM ja nun auch verstärkt in elektronischen Fahrwässern unterwegs ist. Die Unterstützung durch Tim Renner sollte aber die Chancen von sunshine live auf eine UKW-Frequenz deutlich erhöhen. :)
     
  11. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Gegen die Berliner Bewerber blu fm ("berlins dance radio") und Place 2 be (mit Schwerpunkt Dance, House, Lounge) dürfte Sunshine Live es ziemlich schwer haben, falls keine lokale Präsenz geplant ist.

    The Wave, 100 % Berlin, Radio4 ... was mögen für Konzepte dahinterstecken?

    Falls die BBC tatsächlich zur 101,9 wechselt, kann ja Oldiestar auf 90,2 senden, Metropol bekommt dann mit 98,2 endlich eine ordentliche Frequenz, BB Radio will ja auch wechseln und kann dann auf 94,8 verweilen :D und auf 107,5 ... ach, das ist mir dann ziemlich egal. Vielleicht besser nichts Rockiges, Motor und Star FM haben wohl jetzt schon genug Probleme, auf einen grünen Zweig zu kommen... Schade eigentlich, dass unter den neuen Bewerbern offensichtlich wieder nur Musiksender vertreten sind.
     
  12. benno

    benno Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    was sollen sie denn sonst senden ausser Musik.

    Hirtenlyrik, Hörbücher, live aus dem Kuhstall ???
     
  13. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Meine Spekulation:

    Berlin:

    BBC 101,9 MHz
    Radio Teddy 90,2 MHz
    sunshine live 106,8 MHz

    Potsdam:

    Radio Potsdam 96,7 (Radio Group)
    104.9 Babelsberg Hitradio

    Frankfurt/Oder

    Radio Frankfurt (Radio Group)

    Cottbus

    Energie...äh Energy Cottbus
     
  14. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Du weißt schon, daß Oldiestar schon die 98,2 zugesprochen bekam?
     
  15. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    In der Bildzeitung vom Samstag hat Radio Paradiso mal wieder Gratis-PR bekommen und das "neue Konzept" vorstellen dürfen, zum Artikel gab's ein schönes Foto von Gülzow in einer Art Trachtenjacke und einer aufgeschlagenen Riesenbibel in der Hand – und das alles in 3D! Man plant jetzt 5,5 Stunden Wortprogramm statt 3,5 Stunden täglich, mit mehr kirchlichen und sozialen Themen, Beratungssendungen für Hörer, und man will eine theologische Redaktion mit vier Mitarbeitern einrichten.

    Keine Frage, das wird's jetzt auch nicht mehr rausreißen, auch wenn's in 3D war.
     
  16. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Das wäre der Supergau, sollte PARADISO die 90,2 erhalten, dann wäre aus der Bestrafung ja quasi ein Belohnung geworden!
     
  17. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Das halte ich für unvorstellbar. Wobei zumindest das Radiohaus am Wannsee nach dem Auszug von Radio Paradiso und Jazzradio ziemlich leer aussehen dürfte. JAM FM bliebe dann als einziger überlebender Sender übrig, und kann nicht mehr von den Synergieeffekten profitieren, die in dem Senderverbund unter Umständen entstanden sind. Gülzow hat allerdings auch schon JAM FM inhaltlich so dermaßen ramponiert, dass ich mir sicher bin, dass man den Betrieb dort ohne großen Mehraufwand auch alleine aufrechterhalten kann. Hier in Berlin sah's in den letzten bei den MAen auch recht positiv aus für den Sender. Dieser Senderverbund ist auch der einzige Grund, der mir einfiele, warum die MABB Radio Paradiso nochmal eine Chance geben könnte. Aber wie schon gesagt: Das ist vollkommen unvorstellbar. :D
     
  18. TonSpion

    TonSpion Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Soweit ich die Bewerber-Auflistung der mabb richtig interpretiere, bewirbt sich Paradiso tatsächlich um die 101,9 MHz sowie die ausgeschriebenen Frequenzen in Potsdam und Cottbus, also NICHT mit dem Zusatzhinweis "Frequenztausch" auf die 90,2 MHz.

    Meines Wissens nach, steht doch auch immer noch die Klage gegen den "Lizenzentzug" (also, der Nichtverlängerung der Sendelizenz für die 98,2 MHz und Umlandfrequenzen) im Raum.

    Ist eigentlich irgendwem bekannt, ob die Klage vom Gericht bereits zugelassen wurde, oder wird das noch geprüft? Wäre mal interessant, mehr zu erfahren.

    Dennoch gebe ich dem Zitierten recht: Es wäre - egal ob 90,2 oder 101,9 + Umland - eine Belohnung für den Sender, die dieser nicht verdient hat.

    Warum stellt Herr Gülzow eigentlich erst jetzt die Gründung einer kirchlichen bzw. christlichen Redaktion in Aussicht? Paradiso bezeichnet sich doch selbst als "christliches Radio", also wäre doch davon auszugehen, dass sie von Anbeginn eine christliche Redaktion haben müssten ... was haben die eigentlich bisher gemacht (offensichtlich "keine" christlichen Inhalte) :confused:
     
  19. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Die hatten auch vorher schon eine Kirchenfrau und diesen Mahlermeint auf Sendung, der ist ja auch bei Kirchens.
    Die jetzige Entwicklung ist dem politischen Druck geschuldet, durch den auch die Gesellschafter gemerkt haben, dass sie mehr möglich machen müssen. Oder glaubt hier jemand, Paradiso finanziert die erweiterte Redaktion aus Werbeeinnahmen? So dicke schwarze Zahlen schreibt Paradiso ja nun nicht... Da stecken doch die finanzstarken kirchlichen Träger/Gesellschafter wirtschaftlich dahinter. Die merken jetzt eben, dass es mit politischem Schönereden nicht getan ist, einen Sender bei der mabb-Stange zu halten, sondern dass Investment nötig ist.
     
  20. Nighttalker

    Nighttalker Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Vorhin lief auf Paradiso "Licence to kill" .... Ein wahrhaft christlicher Sender!
     
  21. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Pfff, ich hab schon auf RCF, einem französischen, katholischen Kirchensender (ohne Witz) Sympathy for the devil gehört.
     
  22. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Meeresrauschen :rolleyes:
     
  23. Millennium

    Millennium Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Weiß jemand, wann die mabb die Entscheidung über die Verteilung der Frequenzen bekannt gibt?
     
  24. rolfi

    rolfi Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    interessant
     
  25. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Ausschreibung der 101,9 bzw. 90,2 MHz in Berlin

    Kann ich von deinem Beitrag nicht behaupten. :wow:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen