1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Außenstudio

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Mita, 03. August 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mita

    Mita Benutzer

    Hallo zusammen,

    wir vom Webradio KeyFM werden am Freitag eine Beach Club Sommerparty durchführen.

    Geplant ist auch, dass wir am Veranstaltungsort ein Außenstudio im Freien aufbauen werden. Nun gibt es allerding bei einigen bedenken, ob die Technik einen außenbetrieb aushält. Vor allem auch in der Nacht.

    Müssen da spezielle Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden z.B. gegen mögliche Feuchtigkeit in der Nacht? Das ganze wird unter einem Pavillion stehen aber ich frage mich trotzdem, ob Großmembran Mikro, Mischpult, Computer etc. das aushalten.

    LG

    Michel
     
  2. Meister Propper

    Meister Propper Gesperrter Benutzer

    AW: Außenstudio

    Kauft Euch ein paar Spanplatten und bastelt ne Box oder iwas in der Art daraus. Ansonsten ist es nie verkehrt Abdeckfolie dabei zu haben. Für die Großmembranmikros sollte es der Popschutz im Sinn eines Schaumstoffs tun. Am besten sind immer Mikros, die für den Ausseneinsatz gedacht sind, z.B. dynamische Mikros.

    Ansonsten viel Spaß!
     
  3. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    AW: Außenstudio

    Manche behaupten: Durchlaufen lassen - ja nicht ausschalten.
    Das ist insofern nachvollziehbar, da sich beim Abkühlen in den Geräten Kondensat bilden kann. Gibt man dann am Morgen wieder Spannung drauf, können die Wassertröpfchen ärger machen.
    Was ich schon gemacht habe (Weihnachtsmarkt...): Mischpult-Arbeitsplatz hinten in ein Auto rein. Nach Dienstschluss Klappe zu und fertig. Geht natürlich nur, wenn das Auto optisch gefällig ist - Smart, Mini oder sonst einer der mehr oder weniger hippen Kleinwagen auf dem Markt. Ganz optimal, wenn das Teil sowieso schon mit dem Logo Eures Senders versehen ist (Dank Magnetfolie auch temporär machbar...). Auch ein Kleinbus oder Kombi können (mit ausreichend langen Leitungen - Audio-Multicore, KVM-Verlängerung für die Rechner...) Teile der empfindlichen Technik wirksam gegen Feuchtigkeit schützen, so dass Ihr im Zweifelsfall nur das abdecken müsst, was Ihr wirklich direkt im Zugriff haben müsst. Hilfreich auch (wenn man Racks / Flightcases hat) die Kabel durch ein kompaktes Loch in der Seitenwand führen statt die Türen auf beiden Seiten offen zu lassen.

    Ihr werdet erstaunt sein, wie viel Staub sich auf Eurem Pult absetzt, selbst wenn Ihr es unter einem Pavillondach habt. Spinnen werden Eure Pultleuchten sofort orten und ihre Netze aufbauen. Anschließende Reinigung aller Komponenten ist Pflicht, bevor das Material wieder in's Studio geht.
    Die Plane hat Mr. Propper schon erwähnt.
    Was auch hilfreich ist: Einen Wetterdienst mit Regenradar auf einem Computer-Schirm eingeblendet halten. Man sieht dann recht schnell, ob man es mit einem kurzen Schauer oder einem längeren Regen zu Tun hat. Dann haste die Chance, die Plane aufzulegen BEVOR die Tropfen seitlich ins Zelt reingepustet werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen