1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Aussprache:] Super Tuesday

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von jaywalker, 06. Februar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jaywalker

    jaywalker Benutzer

    Im Rahmen der aktuellen Wahlberichterstattung zu den Vorwahlen in den USA wird immer wieder vom "Sjuper" Tuesday gesprochen.
    Super wird auch im amerikanischen Englisch ohne J gesprochen.

    Diskutieren koennte man hingegen: You Tube und iTunes. Nach meinem Verstaendnis werden auch diese Begriffe mehrheitlich ohne ein J vor dem U ausgesprochen.
    Wie seht Ihr das?

    Joerg
     
  2. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Da scheiden sich die Geister aber mächtig. Wir haben uns ARD-weit (adb) auf
    die amerikanische Variante geeinigt, das heißt: weder ein /j/ in "super" noch in "tuesday" (bis vor wenigen Tagen war übrigens in der adb noch die Variante ohne /j/ bei "super" und mit /j/ bei Tuesday zu finden) - also ganz klar jetzt: amerikanisches Englisch.
    Doch die ganze Story geht natürlich weiter und hat "geschichtliche" Hintergründe:
    Das britische Englisch, die RP-Variante, galt bis vor wenigen Jahren in der ARD (auch beim gründungsgeschichtlich amerikanisch beeinflussten hr) immer als die zu bevorzugende Möglichkeit. Deswegen waren die Nachrichtensprecher gehalten, z.B. "Nju York" zu artikulieren.
    Mittlerweile sind diese Regeln aufgeweicht; immer häufiger tauchen amerikanische Varianten auf, wie z.B. in amerikanischen Eigennamen ("Miller") das artikulierte Schluss-r (u.ä.).
    Die ADB trennt mittlerweile "geographisch" und notiert nach Herkunft des Namens die britische bzw. amerikanische Variante.
    Ich persönlich bevorzuge weiterhin RP.

    Ergänzung nach adb-Recherche:
    Inkonsequent ist man hier bei itunes und You tube. In beiden Fällen empfiehlt die adb ein /j/, obwohl die Herkunft us-amerikanisch ist.
     
  3. sp

    sp Benutzer

  4. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Schöner und guter Artikel. Aber der Papa der adb heißt nicht Wolfgang Sieber!
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Er heißt OnkelOtto. :p
     
  6. jaywalker

    jaywalker Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Leider scheinen auch ARD Sprecher die Moeglichekeiten der Datenbank nicht immer zu nutzen. Schoen waere es auch, wenn das ZDF sich dieser Datenbank anschliessen wuerde.
    Von Herrn Koschwitz und der angeschlossenen Nachrichtenredaktion war ich diesbezueglich heute Morgen auch etwas enttaeuscht.

    Als Anhang zwei Soundbeispiele von Anderson Cooper und Steve Jobs.
     

    Anhänge:

  7. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Die Idee stammt aus dem Sprecherteam des hr.
     
  8. muckepeter

    muckepeter Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Halb off-topic: Soeben wurden der verstorbene österreichische Sportreporter Edi Finger und sein gleichnamiger Sohn im ARD-Mittagsmagazin zu Eddi Finger verballhornt - und zwar gleich doppelt per Aussprache und Insert.
    :mad:
     
  9. TiBel

    TiBel Benutzer

    AW: [Aussprache:] Moto(r)rad?

    Kleine Frage dazu:
    Das Zweirad schreibt sich Motorrad. Ich mutmaße mal, dies ist zusammengesetzt aus Motor und Rad, ein Rad mit Motor eben.
    Warum um alles in der Welt spricht sich das dann Motorad? In der 2. Variante ist das doppelte R ganz leicht zu hören, aber die nicht so umgangsschprachliche (mit zwei s :p) lässt es ganz deutlich aus.
    Schrieb man das Motorrad ehemals mit nur nur einem R oder gibt es sonst irgendeinen Grund, warum die ARD aus einem Motor einen Moto macht?:rolleyes:
    ...fragt sich ein verwirrte Tim :confused:
     
  10. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Lieber Tim,

    das ist nun wirklich keine Frage von ARD oder nicht ARD.

    Es gibt allgemeine Regeln der deutschen Lautung. Danach werden identische aufeinander folgende Konsonanten zwingend verschliffen. Das lernt jeder, der mit einem x-beliebigen Sprechtrainer zu tun hat. Hier darf man schlicht sagen: Das ist so. Es heißt "Schiffahrt" und nicht "Schiff-Fahrt", "Papierolle" und nicht "Papier-Rolle", "Motorad" und nicht "Motor-Rad" und Kaffeepause. Wie jetzt, Kaffeepause - wo ist denn da das Problem? In der leeren Kanne.
    Guten Morgen

    PS: DLF-Sprecher sagen nach wie vor "Sjuper-Tjusdäi".
     
  11. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Um den beobachter zu konkretisieren: Es gibt verschiedenste Möglichkeiten ein (graphemisches) "r" artikulatorisch zu realisieren. Eine dieser Möglichkeiten ist das sog. vokalisierte "r". Schau dir die Beispiele im Link an und du wirst verstehen, warum Motor-rad nur mit einem 'richtigen' "r" realisiert wird.
     
  12. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Medwedew. Ich sage nur Medwedew. :D

    Ohne j? Es heißt aber nicht „Thusday“, oder etwa doch? :confused:


    Ist das nicht auch im Englischunterricht der Schulen so? Bei der Volksbildung der Deuschndemokraschnreh'plik gab es da jedenfalls immer nur Bezüge zu Großbritannien.

    Und dabei könnte man schon hinterfragen, ob das amerikanische Englisch nicht bedeutsamer ist.
     
  13. sp

    sp Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Ja, in der Schule wurde uns auch immer britisches Englisch beigebracht. Seitdem graust es mir regelmäßig, wenn ich "Dääncing" statt "Daaancing" höre. Bei meiner Lehrerin wäre die erste Variante sofort mit einem Tadel verbunden gewesen ;)
     
  14. TiBel

    TiBel Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    War auch eigentlich nicht als "Angriff" gegen die ARD gemeint, aber wohl missverständlich ausgedrückt, es tut mir aufrichtig leid!

    Habe ich prinzipiell auch, jedoch wurde ich angehalten, zwei Konsonatnen zwar zu "verschleifen", jedoch nicht zu vereinen: Man solle noch hören, dass es beispielsweie ein Motor-Rad ist, aber es soll natürlich keine Pause, kein Absetzen o.ä. entstehen. OK, falsch gelernt, war vielleicht ein y-beliebiger;). Akzeptiert.

    Danke euch beiden für die Aufklärung eines Unwissendenm
    Gruß Tim
     
  15. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Und dann habe ich hier noch ein nettes, kleines Ausspracherätsel für die Profis: Bitte sprechen Sie alle Fachbezeichnungen und Ortsnamen nach ARD-Konventionen korrekt aus. Machen Sie sich auch Gedanken, ob das Geschlecht des Raumtransporters korrekt benannt ist... (Das war meine erste Folter heute morgen um Sechse):

    Die US-Raumfähre Atlantis ist am Abend erfolgreich ins All gestartet. An Bord ist das europäische Weltraum-Labor „Columbus“. Der Shuttle hob um 20 Uhr 45 unserer Zeit von Cape Canaveral in Florida ab. Mit der „Atlantis“ fliegt auch der deutsche Astronaut Hans Schlegel zur Internationalen Raumstation ISS. Er soll in zwei Außenbord-Einsätzen das 880 Millionen Euro teure Labor-Modul einbauen.
    Ursprünglich sollte „Columbus“ schon vor einigen Jahren zur ISS gebracht werden. Die NASA hatte im Jahr 2003 aber alle Shuttle-Starts vorerst gestoppt, nachdem die Raumfähre „Columbia“ abgestürzt war.


    Zu gewinnen gibt es eine Nacht mit den dritten Zähnen von Johannes Heesters...
     
  16. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Sehr seltsam. In der Meldung auf tagesschau.de steht auch "DER Shuttle".
    Hieß das damals™ nicht immer "DAS Spaceshuttle"???
     
  17. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Die Weltraumfähre, aber der Shuttle... vielleicht hat dich das durcheinander gebracht :confused:
     
  18. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: [Aussprache:] Super Tuesday

    Oder doch so(?):
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen