1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Big FM

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von NRWDR, 19. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NRWDR

    NRWDR Benutzer

    'N Abend zusammen!

    Wollte mal fragen was ihr so von Big FM haltet. Hab den Sender neuerdings im Kabel und hab die letzten Tag ab und zu mal reingehört.
    Abgehsehen von den nervigen Claims alle 5-10 min (normal bei privaten) stört mich persönlich die ziemlich einseitige ausrichtung der Musik richtung Hip Hop. Ich finde Young Music hat mehr zu bieten. Vor allem mehr Abwechslung.

    Als ichs gestern gehört hab war ich leicht irritiert: Da moderierte ein angeblicher Pfarrer (O-Ton: "Yeah ich bin der Big FM Preast!"), der sich den Problemen der Hörer annahm. Beispiel: Mädchen mailte "Hab meinen Freund im Web kennengelert, aber er wohnt 600 km weit weg. Geht die Beziehung gut?" (sinngemäß)
    Daruf folgte sinnentleertes Geschwätz des "Pfarrers" und anschließend schickt er ein Gebet gen Himmel ("Herr gib ihnen Kraft, ihren Weg zu finden....." bla bla "Amen")

    Ich frage euch: Ist das noch normal??
    meiner Meinung nach grenzt das an Blasphemie. Und sowas im deutschen Radio...
    Wie kann man junge Leute so verar....?
     
  2. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    @NRWDR Ich habe big FM jetzt seit August 2003 sowohl terrestrisch, als auch im Kabel und habe es mir auch schon öfters angehört.

    Also ich stimmt dir erst mal voll zu, dass die Musik sehr einseitig orientiert ist (Black, R&B, Hip-Hop). Auch die Rotation ist sehr sehr eng. ich habe innerhalb von 2 Stunden auf big FM 3x das selbe Lied gehört. Ich finde den Sender ehrlich gesagt extrem nervig und aufdringlich.

    Den "big FM Preast" habe ich leider und Gott sei Dank noch nicht gehört. "Leider" aus dem Grund, da ich mir jetzt nur aus deiner Erzählung eine Meinung darüber bilden kann und "Gott sei Dank", weil ich es extrem schlimm finde, wenn mit der Kirche, oder dem Glauben, versucht wird Hörer zu gewinnen. Und dann noch in der "Szenesprache" wie dein Zitat "Yeah, ich bin der big FM Preast". Ich bin zwar kein großer Kirchengänger oder so was, aber ich finde so etwas schon verwerflich und muss dem Ausdruck Blasphemie zustimmen.

    Ich konnte dem Sender bis jetzt nur eine positive Sache abgewinnen: big FM bringt seine Nachrichten nicht um :00 sondern so gegen :20. das ist ganz parktisch, wenn man mal keinen Bock auf "Gelaber" hat, dass man dann eine Ausweichmöglichkeit hat.
     
  3. JK_th

    JK_th Gelöschter Benutzer

    Ich bin ja normalerweise sehr aufgeschlossen gegenüber unbekannten Sendern und unbekannter Musik.

    Aber big fm ist ein Sender, den ich nicht ertragen kann! Wenn ich den höre, wird mir absolut schlecht!
    Kein anderer Sender nervt so aufdringlich mit seinen Claims, die Sprache der Moderatoren besteht aus grässlichem Gekreische, halb Englisch, halb Deutsch, und bei der Musik kommt - wie bereits beschrieben - ständig das gleiche aus der angeblichen echten Jugendmusik.
    Als Hörer, der noch ein wenig Grips im Kopf hat, kommt man sich total verarscht vor!
    Ich kann nicht verstehen, wie Leute so etwas ertragen können.

    Und Dinge wie big church, big snow camps und anderer anglizistischer Schwachsinn bestätigen mein Urteil: Nicht hörbar.
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ja, von wegen Blasphemie:
    Dieses Big Pray und die Sonntagssendung mit dem VIVA-Mola ist der ev. Kirche in Württemberg (zumindest mit-) zu verdanken.
    Da den Kirchen ja Sendezeit beim privatfunk zusteht, hat man sich da ja in besonderem Maße engagiert, um die wichtige Zielgruppe Jugend zu erreichen.
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Soviel dann auch zum Thema, dass sich hier jemand ein Bild von einer (in meinen Ohren durchaus kritikwürdigen) Sendung machen kann, weil er hier ein reichlich subjektives Posting gelesen hat. Der "big FM Preast" IST Priester, so richtig mit allen Weihen, die man bei Kirchens dafür abgreifen kann. Womit ich nicht gesagt haben will, dass ich die Sendung für gut oder gut gemacht hielte.
    Entsprechend ernst gemeint sind jedenfalls auch seine Gebete, wenngleich ich nachvollziehen kann, dass "on air-Gebete" befremdlich klingen. So ist das eben. Entspricht die Kirche dem Klischee, ist sie alt und verstaubt; ist sie anders als das Klischee, ist es auch nicht recht. Worüber das wohl etwas aussagt? db
     
  6. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Hey KIDS, bzw. NRWDR und Sebastian 1985!
    Erstmal schmeißen wir doch einen scheuen Blick in unser ph@ttes Lexikon:

    Blasphemie
    [die; griechisch]
    Gotteslästerung, d. h. eine durch Taten oder Worte offenbarte Ehrfurchtslosigkeit der Gottheit gegenüber.

    Geschnallt? Wenn der Pope also in der Plärre "Yeah!" schreit, ist das keine "Ehrfurchtslosigkeit der Gottheit gegenüber", sondern der Hörer! Got it, babes??

    Dudes, die Inquisition ist vorbei und die Church-Chairmen sind jetzt @cht obercool drauf! Jazz-God-Praying, Motorcycle-Pfaffing und Christie-Leib-Barbequeing sind vollrohr endgeil angesagt, oh wow! Das ist alles so ur-old, wie der ganze Youth-Slang-Kram mit all die crazy Anglizism, Altar, äh, sorry, I mean: Alter! Und "Yeah!" sagt der Pfaffe schon seit 40 Jahren! Noch nie was vom "Maschinengewehr Gottes" gehört (Billy Graham)?
    Lay yourself wieder hin!
    Und "Prick FM"? Für die kann man nur noch beten (wenn man tatsächlich noch Church-Taxes payd, har har)!

    Euer Horsymääään!
     
  7. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Rösselmann, du bist der Hit. :D
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Das unterschreib' ich!
     
  9. K 6

    K 6 Benutzer

    Voll krass k3w1

    Hatte übrigens der DLF inspirierend Pate gestanden?
     
  10. Ashdown

    Ashdown Gesperrter Benutzer

    beten oder nicht. außer dem lieben gott hört da doch eh keiner zu.
     
  11. Diggy

    Diggy Benutzer

    gott ???

    ausser dem lieben gott hört da eh keiner zu ???

    ich hoffe du meintest beim beten, ashdown.

    falls du beim programm allgemein meintest, hat sich die lächerliche bearbeitungsgebühr für den kirchenaustritt mal wieder rentiert...

    sehe schon die antwort in der bibel "yoyo, diggy, deine sins sind ganz schön dirty aber state of the art. rap that, damit du clean wirst musst du deine fucking soul whitwashen. also, pay now - pray later. dann bist du verdammt real, ey maaaaan..."

    *geht doch gleich mal gucken ob da nicht was passendes steht*
    ...kann man eigentlich nur in der nähe der apokalypse finden...


    diggy
     
  12. Ashdown

    Ashdown Gesperrter Benutzer

    diggy. hat bigfm hörer? ja? das tut mir leid.
     
  13. NRWDR

    NRWDR Benutzer

    Na wenn die Kirche DA ihren Segen zugibt (Wortwitz!), na dann gut Nacht!
    Beten on air ist ja nicht verwerflich, nur die Aufmachung und wie's rüberkommt ist unterstes Niveau.
    "Holy shit" sozusagen...
     
  14. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    Das eigentliche Problem ist nur, dass BigFM tatsächlich in seiner Zielgruppe ankommt, zumindest was ich hier aus dem Schwäbischen sagen kann, wo wir den Sender schon seit längerem haben. Und weil sich die Stuttgarter professionell vermarkten (on wie offair), haben sie wohl auch in RP binnen kurzem bessere Hörerzahlen als manch anderer Sender, der vielleicht mehr Qualität im Programm hat.
    Das kann man werten wie man will, Fakt ist BigFM erreicht die Jugendlichen und junge Erwachsene mit dem was sie machen.
     
  15. Hmm...ein Indiz für die nachlassende "geistige Qualität" der Zielgruppe?
     
  16. Riddler4981

    Riddler4981 Benutzer

    Ich habe das Gefühl bigFM will so den jugendlichen die Kirche näher bringen, aber ich bezweifle aufrichtig, daß deshalb nur ein jugendlicher mehr in die Kirche geht.

    Zur Musik von bigFM kann ich nur eins sagen:
    - langweilig
    - black, rnb, hip hop wird mal wieder zur Jugendmusik deligiert.

    ich bin selbst noch nicht so alt und muss sagen, daß was unsere jugendsender gerade praktizieren ist unter aller Kritik. Man versucht Techno / Trance und Dance völlig abzuspeisen und nur noch dieses slow motion und komerz gefuddel ins Programm zu integrieren.
    Was ist das Ende von Lied ? 13 jährige pseudocoole Hip Hopper auf der Straße wo man am liebsten die Hosen wieder hochziehen will aus Angst sie könnten tiefer rutschen und andauernde Sprüche wie "Hey alder, ich schwör dir...." Super Sache !
    Aber wir meinten Paddy und Eric so treffend im Breakfastclub bezüglich Hip Hopper..... "schon in der Bibel steht, seelig sind die geistig schwachen."
    In diesem Sinne einen schönen Sonntag,

    es sprach Pfarrer Chris aus Esslingen.
     
  17. seventeen

    seventeen Benutzer

    Wegwerf - Medium

    mischpultschorsch schrieb :

    Auf jeden Fall aber auch ein Indiz dafür was Radio heute ist. Nämlich ein Wegwerf - Produkt ( Medium ). Genauso wie Wegwerf - Photoapparate und Wegwerf - Handies gebraucht werden ohne groß darüber nachzudenken, wird Radio auch so genutzt.

    Dem Medium wird praktisch kein Wert zugesprochen und nur temporär mal eingeschaltet wenn es nicht anders geht. Der Zuhörer wird sich in dem Fall auch gar nicht über die schmale Playlist und die schlechte Auswahl aus Radiosendern beschweren, da er dem Medium nicht solch einen Wert zuspricht, als dass er als Rezipient sich weiter mit dem jeweiligen Radioprogramm oder der Rundfunklandschaft auseinander setzen würde. Es wird abgeschaltet und durch CDs ersetzt oder weiter gehört. Punkt! Die meisten kennen die Rundfunklandschaft nicht der sie ausgesetzt sind und wollen dies auch nicht. Verständlich.

    Da ca. 20 minütige big FM - Höhr - Erlebnisse nicht ausreichen das simple Produkt zu durchschauen und vollends entnervt davon zu sein, erreichen sie die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit dem was sie machen. Zu SWR3 und RPR1 ist big FM auf jeden Fall eine Alternative. Wenn auch eine ziemlich kurzfristig- bescheidene, in wessen Zusammenhang das Wort Alternative gar nicht hätte fallen dürfen. Aber der Spruch "immer noch besser als..." den ich mal im Zusammenhang mit big FM gehört habe, trifft es besser als jeder Claim. Denn big FM ist einen Tick progressiver als die restlichen landesweiten in RLP. Womit auch schon die sog. "Vorzüge" von Big FM vollends ausgeschöpft wären. Naja.
     
  18. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    @FREDDI:

    Ich will jetzt zwar nicht schon wieder mit Statistiken kommen, aber die MA behauptet das glatte Gegenteil.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen