1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BigFM & die GEZ

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokult, 26. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ich greife mal eine Mitteilung aus dem Pressespiegel auf, siehe hier

    Zitat daraus
    Ich kann mir nicht verkneifen zu lästern, denn da beschwert sich gerade das richtige Programm ... :rolleyes:
     
  2. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Ja. Neulich dudelte im A**** ein Sender, mit dem ich zuerst nichts anzufangen wußte. Überwiegend die bekannten Rundfunkeinheitstitel, wie sie ein ordnungsgemäßes AC-Programm halt spielt, dazwischen aber auch einige nicht recht in dieses Format passende Titel. Das ganze in der Hot Drive-Masche gefahren, sprich die Musiken bewußt nicht ausgespielt und dabei die Regler wie Lichtschalter bedient. Was, in aller Welt, ist das??

    Nun, irgendwann ließ sich aus dem schön leise im Hintergrund dahinsäuselnden Sendeprogramm [da wurde sowieso nur irgendwas angemacht] die ID heraushören. Whoops - das ist dieses so kontrovers diskutierte Groß-UKW? [​IMG]

    Ich habe übrigens den Verdacht, das wurde eigentlich mal für die Schlagerfreunde in die Strippe getan [​IMG]
     
  3. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Der Beitrag ist doch Fake...kann gar nicht anders sein, weil kein Mensch doch wohl zugeben will, dass er im Radio arbeitet und die genauen Fakten über die GEZ nicht kennt. Alleine in der verlinkten PM sind ja schon Fehler vorhanden.....nee, das ist nur Fake, alles andere wäre ein selbsterstelltes Armutszeugnis. Peinlich !
     
  4. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    :confused: Könnte der "Pickel-Dummfunker" ohne Geld aus dem GEZ-Topf überhaupt senden?
    Was sponsern die zuständigen LMA zu für z.B.Leitungskosten/Senderkosten usw.?
     
  5. AW: BigFM & die GEZ

    " Die ersten Reaktionen der Gebühreneinzugszentrale gibt es Montag Früh ab 6 Uhr in bigFM Knallwach – Carmen und der Morgenhans!"

    Jetzt hab ich doch glatt "bigfm knallwech" gelesen :D

    Oh Mann, man muß zwar nicht besonders blöd sein, um eine Morgenshow zu machen, aber es hilft schon ungemein, gelle?
     
  6. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Oh Mann, und demnächst bei Big FM:
    "Carmen und der Morgenhans sind der Meinung, dass es morgens eindeutig zu hell ist - sie sagen der Sonne mit ihren blöden Strahlen deshalb den Kampf an. Morgen ab 6 gibts erste Reaktionen vom Himmelskörper nur auf Big FM" (Pink wird übrigens mit ihrer tätowierter Zunge in ne Sonde gesteckt und berichtet als BIG FM Außenreporterin von der Corona - so ist es zumindest geplant, jetzt muß Pink nur noch zustimmen).
    Es ist sooooo albern.


    (by the way: man kann der GEZ ja vieles vorwerfen, aber was hat die mit Musikgeschmack zu tun???)
     
  7. r@dio

    r@dio Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    BigFM ist doch der letzte Sender... die Aktion damals mit Mayer-Vorfelder war doch genauso... die Hörer haben MV on air beschimpft und beleidigt... man sollte BigFM die Lizenz entziehen...
     
  8. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Es ist eben am einfachsten, wenn man selbst nichts kann, möglichst viel auf anderen (Mayer-Vorfelder, Pink, GEZ...) herumzutreten, um besser dazustehen. Das hat Big FM erkannt und agiert nach diesem Verfahren.
     
  9. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    bigFM versteht sich eben als Sprachrohr der ... ach, Mist, die zahlen ja eh noch keine Rundfunkgeühr. Ich versteh's nicht.
     
  10. Keek

    Keek Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Jetzt tut denen doch nicht auch noch den Gefallen, dieser populistischen und dämlichen Aktion so viel Beachtung zu schenken.

    Wozu das Bedienen solch eindimensionaler Geisteshaltungen führen kann, haben wir ja zuletzt in Brandenburg und Sachsen gesehen.
     
  11. Schnittchen

    Schnittchen Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Am Besten duck ich mich lieber gleich, aber:
    Was findet Ihr denn so schlimm an der Aktion?

    Da ich BIG nicht reinbekomme, kenne ich bisher nur die PM, aber ich finde im Vergleich zu Rasenmäherduell, Cash-Call, geheimnissvollen Geräuschen und was auch immer, ist das doch mal ne nette Abwechslung.
     
  12. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Ganz einfach - ein Flachfunksender, welcher eine 0-8-15-Rotation fährt, welche größtenteils musikalischen Müll enthält redet von einer "Musikgeschmacksrevolution" ... das ist ungefähr so, wie wenn der Papst zum Islam übertreten würde ...
     
  13. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Schnittchen bekommt in Stuttgart bigFM nicht rein. Lustig. Die Aktion ist nicht schlimm, sie ist ein wenig albern und insofern zielgruppenkonform.
     
  14. Schnittchen

    Schnittchen Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    @db
    das hast Du mich doch glatt erwischt, hab doch tatsächlich vergessen, den Wohnort zu ändern.
    Peinlich,peinlich,peinlich :p
     
  15. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Die Diskussion um die GEZ- Gebühren ist eigentlich streng genommen nur die neue "Miss Mistery", die "neue P!NK", oder für was auch immer big FM sie instrumentalisieren will. "big FM- Sympathisanten" registrieren sich, beschweren sich mit O- Tönen auf dem Sender und das ganze lässt sich rund um die Uhr ausstrahlen, claimen und was weiß ich nicht noch alles.

    Dabei sollte eins beachtet werden :

    Bestimmt 80 Prozent der Zielgruppe können mit der Unterteilung in private und öffentlich-rechtliche Programme eh nicht wirklich was anfangen.

    Das DASDING ein öffentlich-rechtlicher Sender ist, verschweigt ja selbst der SWR weitgehend im Programm, für viele ist YOU FM der Schwestersender von big FM und RPR ist für einige schon gar ein öffentlich-rechtlicher Sender, wohl wegen dem normalen Namen.

    Selbst arte und Phoenix sind ab und an mal Privatsender, während XXP auch ab und zu als ÖR- Anstalt durchgeht.

    Aber das interessiert die "Miss Mistery" ohnehin nicht.

    Die Idee von big FM ist halt nur etwas Hörerbindung herzustellen (wie auch schon mit den anderen Aktionen) ohne tieferen Sinn.

    Hätte man die öffentlich-rechtlichen Jugendsender angegriffen, da diese die "Namen der Privatsender" tragen, hätte ich wahrscheinlich meine Freude an so einer Fehde gehabt. So ist da aber nur der x-te "Miss Mystery"- Verschnitt. Lahmer Rasenmäher.

    Für 17 Minuten Radio- Hören ist big FM aber nicht minder geeignet als SWR3, die ihre junge bzw. Musikinteressierte Zielgruppe mehr als nur vernachlässigen.

    Hier mal die aktuelle Promotion zur Aktion :
     

    Anhänge:

  16. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Und hier eine kleine Radiopanne, sowie ein Beispiel wie die Aktion ungefähr On Air von den Moderatoren beworben wird :
     
  17. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    So, Schnittchen, und im "Großraum Tübingen" ist bigFM auch nicht zu empfangen. Daran lässt zumindest die Sendegebietskarte der LfK zweifeln. Aber Du wirst die Großraum Tübinger Radiorealtität natürlich besser kennen als ich.
     
  18. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    hmm - "7 Millarden Euro für langweilige Musik und blödes Gelaber"....

    sagen wir es so: das ist ein wenig arg verkürzt dargestellt..
    und mir schwinden die Sinne vor soviel unüberlegter Blödheit.
    nach Hören des Trailers kann ich Keeks zugegeben harten Argumentationssprung zumindest nachvollziehen.
    Als Big FM-Mitarbeiter hätte ich nen echt schlechtes Gefühl.
     
  19. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Das bekomme ich schon, wenn mir jemand, der es besser wissen müsste, etwas von GEZ-Gebühren erzählt.....
     
  20. Keek

    Keek Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    @seventeen

    Was Du uns, glaube ich, wortreich erklären wolltest, ist wohl, dass es BIG FM nicht um eine differenzierte Auseinandersetzung mit der Materie geht, was? Danke für die Nachhilfe. Und dass es die Kollegen mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, dürfte wohl auch dem letzten Dorftrottel spätestens seit der Pink-Aktion klar sein.

    Weisst Du nur, was das Schlimme ist? Es ist nicht jedem Dorftrottel klar. Und die GEZ-Aktion wird in nicht unerheblichen Teilen der Zielgruppe auch funktionieren. Und das sind, in diesem Fall im Rahmen einer medienpolitischen Meinungsmache, die gleichen Mechanismen, mit denen die "Freunde" von NPD, DVU etc. auf Wählerfang gehen. Und einige Radiomacher sind sich offensichtlich auch für Promotion auf tiefstem Stammtisch-Niveau nicht zu schade. Im Sinne von "any promotion is good promotion" werden die Herren Kropp, Liss und Co allerdings gepflegt auf jegliche Art von Kritik sch...

    Eine ähnliche Debatte um Ethik und Moral von Radiomachern hatten wir schon Mal, als es um den tollen Antenne-Geldsegen ging.

    P.S.: Ich möchte übrigens die Gebührendebatte nicht auf eine Stufe mit den Gefahren des Rechtsextremismus stellen. Nur wie gesagt, die Mechanismen, die hier angewandt werden, sind für mich die gleichen, und das finde ich sehr bedenklich.
     
  21. Heidi

    Heidi Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Ich schätze aber - die ganze Sache geht an der Mehrheit der bigfm-Hörer vorbei, denn ich wette: Die haben sich:

    1. noch keine großen Gedanken über GEZ-Gebühren gemacht,
    2. wissen sie nicht genau - wer von den GEZ-Einnahmen profitiert und haben
    3. zwangsläufig keinen Plan, dass bigfm eben keine GEZ-Einnahmen bekommt.

    Also bleibt bei denen, die sich überhaupt Gedanken über die Aktion machen, bestenfalls ein großes Fragezeichen. Ungefähr so: "Hä, wieso sind die gegen GEZ? Die Asche kriegen doch DIE RADIOSENDER."

    Also wieder mal: Viel gewollt, aber nichts gekonnt.
     
  22. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Gerade eben lief auf big FM genau der richtige O-Ton für's Radioforum :
    "Ich höre die Musikgeschmacksrevolution, da sie das neue Lied von Maroon 5 spielt" :D .
    (der ist aber leider nicht auf unten angehängter Aufnahme 'drauf)
    Gelaufen ist aber paar Minuten später das alte "This Love" :D.
     
  23. Heidi

    Heidi Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Das ist für bigfm wahrscheinlich der neue Titel. :D
     
  24. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    @ Keek

    Klar ist das billigste Form von Meinungsmache. Der Vergleich mit früheren Aktionen rührt auch daher, dass man bei big FM "jede Stunde" (bewusst in Anführungszeichen") die GEZ- Jahresgebühr in Form von € 200 bar gewinnen kann.

    Das die Aktion fragwürdig und für alle die den Sender länger als 17 Minuten auch extremst nervig ist, ist schon klar.

    Ich wollte darauf hinaus, dass die Debatte eh an der Zielgruppe vorbei geht. Würde (rein hypothetisch) DASDING eine solche Aktion machen, würde das dem Gros der Zielgruppe wohl auch nicht auffallen.

    Die von Heidi angeführten Punkte machen die Aktion ohnehin fragwürdig, da es für den normalen Hörer meist nicht ersichtlich ist wer was genau von dem GEZ- Kuchen abbekommt.

    Eine gut aufbereitete und verständliche Auseinandersetzung mit der Problematik (DAB-Projekte auf UKW, Konvergenz der ö.-r. Angebote etc.) hätte interessant werden können. Also eine Schlacht mit berechtigtem Gesprächsstoff. Von der derzeitigen "Aktion" halte ich aber auch nicht das geringste. Das ist ja so als ob man einem Identdanten der ARD € 1 Mio. bieten würde für ein big FM- Tatoo auf der Zunge. Also deplatziert.

    Hier noch ein Hörbeispiel (damit auch genug für heute) wem die Proteste übergeben werden sollen (es ist nicht P!NK). Allein hier wird die Sache doch wieder utopisch und peinlich, wenn sie es nicht ohnehin schon wäre :
     
  25. Keek

    Keek Benutzer

    AW: BigFM & die GEZ

    Nun ja, darin, dass viele der Hörer überhaupt nicht so richtig nachvollziehen können, worum es eigentlich geht, liegt ja nun die Gefahr.

    Einfache "Wahrheiten", warum die GEZ total überflüssig ist, vermitteln und schon entwickelt sich beim geneigten und desinformierten Hörer ein entsprechendes Bewußtsein, auch für die Zukunft.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen