1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bigFM startet neuen Radiosender für Migranten

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mehr-privatradio, 11. August 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Big FM startet einen neuen Radiosender für Jugendliche mit ausländischen Wurzeln, dieser Sender wird über DAB+ senden. Kein Mensch brauch so einen Sender, weiß nicht was sich BIG FM davon erhofft.

     
  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Interessantes Projekt. "Rhythmische Musik" klingt ja erstmal weniger nach Black, Rap, Hiphop (wie etwa bei BBC Radio 1Xtra), sondern mehr nach dem Popableger von Metropol FM, was auch in Stuttgart und in Ludwigshafen bereits sendet.

    Ein bisschen wundert mich, dass man sich mit dem Programm nicht für den DAB+-Bundesmux beworben hat. Migrationshintergründe gibt's ja nicht nur in Rheinland-Pfalz, Pläne, bigFM zur nationalen Marke zu machen, gab es früher auch schon mal.

    Will man den Sender dann auch in Baden-Württemberg ausstrahlen? - Dort werden im SWR-DAB-Mux bekanntlich ebenfalls drei Programmplätze ausgeschrieben.
     
  3. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Wie kommst du darauf? Gerade in den Großstädten hat ein nicht unerheblicher Teil der Jugendlichen einen Migrationshintergrund und dieser wird in den nächsten Jahrzehnten nur noch weiter ansteigen. Insofern ist es eine gute Idee von bigFM, sich mit einem digitalen Spartensender schon einmal näher mit der Zielgruppe von morgen vertraut zu machen, wenngleich die aufgrund der spärlichen Empfangsmöglichkeiten vermutlich erstmal nichts davon mitbekommen wird. Was die Musik angeht, würde ich einfach mal von einem schnöden Urban/Rhythmic CHR-Format ausgehen, wie das JAM FM derzeit fährt. Schöner wäre natürlich ein genreübergreifendes Musikangebot wie das von BBC 1Xtra oder dem alten JAM FM.
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Die Zielgruppe ist jedenfalls in den Verdichtungsräumen da. Und wenn es kein Funkhaus Europa wird, könnte es sogar von ebenjener angenommen werden :D
     
  5. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Was ist das für ein vergleich
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Naja, sagen wir so: Das Programm muss halt auch an der Zielgruppe dran sein und kein von jutebeuteltragenden, multikuturell veranlagten Journalisten sein, die abends zur Party ins Eine-Welt-Haus gehen. Gut, Funkhaus Europa hat sich, was dies angeht, auch schon ziemlich verbessert. Ich glaube trotzdem nicht, dass es von der Mehrheit der jungen Migranten wahrgenommen wird. Der Vergleich zu FHE deshalb, weil es nicht so arg viele Migrantensender in Deutschland gibt. Ansonsten würde mir spontan nur noch das bereits erwähnte Metropol FM einfallen, dass sich aber nur an eine Migrantengruppe wendet und auch weitgehend in türkisch moderiert wird.
    Das Big-FM-Projekt könnte eher so eine Art FunX werden (ein entsprechendes Pendant aus den Niederlanden).
     
  7. BSF

    BSF Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    In dem Text heißt es ja, dass via DAB+ und Internet länderübergreifend gesendet werden soll. Da man sich nicht für den Bundesmux beworben hat - und das verwundert mich angesichts dieses kurz nach dem Start des Bundesmux veröffentlichten Plans dann doch sehr - nehme ich stark an, dass man sich auch in BaWü bewirbt. Was der Sinn dieser Strategie ist, ist mir jedoch nicht bekannt. Gerade für länderübergreifende Sendungen und gerade für Anbieter wie BigFM, die ohnehin schon kaum lokal ausgerichet sind, drängt es sich doch nahezu auf, den Bundesmux anstatt der regional begrenzten Ländermuxe zu nutzen (überspitzt formuliert muss ich so wieder hinter der Landesgrenze umschalten, obwohl ich den gleichen Sender hören will; ist doch Schwachsinn).
     
  8. schultze

    schultze Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Interessantes Projekt.
    Verschiedene Migrationsgruppen, mehrsprachige Moderation.

    Klingt für mich nach einer Art Radio Multikulti für jüngere Altersgruppen.

    Gibts dafür Geld aus Fördertöpfen? Weil Geld lässt sich mit so einem Sender sicher keines verdienen. Zumal man sich ja auch irgendwo Konkurrenz im eigenen Haus macht. Laut MA sind ca. 10% der bigfm Hörer Deutschsprachige aus Nicht EU Ländern.
     
  9. Kurzwellenfreak

    Kurzwellenfreak Gesperrter Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Genau das ist es: Es gibt Fördermittel, man belegt Frequenzen und erwirbt bei der Politik hohes Ansehen für das besondere gesellschaftliche Engagement.
     
  10. bennylein

    bennylein Gesperrter Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Es ist ja eine Sache mit der man sich als Politiker brüsten könnte.
     
  11. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Projekt. Musik aus anderen Ländern ist durchaus eine Bereicherung. Sie können gerne russischen Rock, türkischen Pop etc. spielen.
     
  12. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Welche Fördermittel gibt's denn da? Bitte keine Gerüchte in die Welt setzen!
     
  13. BSF

    BSF Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Selbst wenn es Fördermittel geben sollte, wäre das für mich jetzt auch kein Grund das Projekt nicht für Gut zu heißen. Zum einen weiß ich nicht, was am Ende dabei herumkommt, zum anderen gibt es für viele Dinge Fördermittel, das heißt aber zum einen nicht, dass es diese Fördermittel auf Dauer gibt (auch eine Anschubfinanzierung ist ein Fördermittel, das wird aber wohl kaum der Grund sein einen Radiosender zu starten, der muss sich auch langfristig tragen) und es heißt auch nicht, dass diese Fördermittel umsonst (und hier meine ich nicht im Sinne von kostenlos) ausgegeben werden. Das Projekt jetzt deswegen zu verteufeln halte ich für ziemlich fehlplatziert. Im Übrigen finde ich es auch vollkommen in Ordnung, wenn Politiker mit solchen Projekten auch versuchen etwas für sich selbst herauszuholen (damit meine ich nun keine finanziellen Vorteile, sondern vielmehr Vorteile beispielsweise fürs Image), schließlich sind sie es, die die Fördermittel entsprechend verteilen (da kann man sich dann schon fragen, ob ein Jugendsender für Migranten nicht unter Umständen wichtiger ist als eine Steuersenkung für Hoteliers; das soll jetzt keine Wertung sein, sondern nur verdeutlichen, dass man das Geld auch anders ausgeben kann). Was ich in diesem Zusammenhang schon dreister finde ist, wenn sich Amtsnachfolger mit der Arbeit ihrer Vorgänger loben, ansonsten für die jeweiligen Projekte aber nicht viel übrig haben (aber das geht jetzt auch schon viel zu sehr in Richtung Off-Topic).
     
  14. AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Was, noch einen? :p

    Im Ernst: Wer teilt meine Befürchtung, dass aus diesem an sich sehr ambitionierten Projekt kaum etwas Gutes werden kann, wenn sich ausgerechnet dieser - Verzeihung - Proletensender (mit Regenbogen und RPR im Hintergrund) dafür verwntwortlich zeigt?
     
  15. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Projekt wäre ok, wenn die Moderation ausschließlich auf Deutsch stattfinden würde.
    Ich habe durch meine Firma einen Ausbildungsplatz ausgeschrieben und bekomme zahlreiche Bewerbungen - gerade von Migranten. Rechtschreibung und Sprachkenntnisse sind mehrheitlich erschreckend rudimentär bzw. schwach. Mir ist es unbegreiflich, dass man hierzulande durch solche Projekte die Menschen in ihren Sprach-Ghettos auch noch bestärkt. Will man bewusst einen Bodensatz an Unvermittelbaren erhalten?
     
  16. Badula82

    Badula82 Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    [Zynismus]Sollen sie lieber einen Sender mit deutscher Marschmusik starten. [/Zynismus]
     
  17. Kurzwellenfreak

    Kurzwellenfreak Gesperrter Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    "Brot und Spiele" steht doch jedem zu.
     
  18. CosmicKaizer

    CosmicKaizer Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Ist doch grundsätzlich erstmal keine schlechte Idee. Der Sprachanteil sollte 50/50 sein, d.h. 50% deutsch / 50% Fremdsprache. VIELLEICHT gelingt es ja, das Deutsche und Ausländer den Sender gleichermaßen hören. Scheitern wird es daran, das kaum jemand DAB+ empfängt.
     
  19. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Welche Jugendliche mit Migrationshintergrund haben einen DAB+ Radiogerät, das ist sehr schwer vorstellbar. Die meisten Jugendliche mit ausländischen Wurzeln interessieren sich eher weniger für Radio als für andere Dinge, wie Disko, Mädels und Party.
     
  20. förde

    förde Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Damit* sich das ändert baut man ja diesen Sender. Prinzip verstanden?

    *ein wenig was abwerfen sollte er natürlich auch noch
     
  21. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Nach den nächsten Straßenkrawallen wird die Zielgruppe solche Radios besitzen.
     
  22. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Ich behaupte, daß genau die Jugendlichen welche bigFM ansprechen möchte gar kein Wert auf fremdsprachige Inhalte legen, es sei denn der Sender wäre konsequent in einer Fremdsprache geführt! Könnte höchstens etwas werden wenn man mehrere Ableger startet, russisch, polnisch, türkisch etc.! Aber am Liebsten doch gar kein Gelaber sondern nur Tracks, möglichst laut und aufdringlich! Von einer Funkhaus Europa Variante zu träumen ist jedenfalls fernab jeglicher Realität!
     
  23. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    In Berlin sendet ein privater internationaler Sender, der fast alle sprachen beherrscht schon seit über ein Jahr ziemlich erfolgreich. Dieser Sender bedient fast alle Kulturen und Musikrichtungen, viele Moderatoren arbeiten bei diesem Sender ehrenamtlich. Es handelt sich um den Sender Radio Multicult. Ich könnte mir vorstellen, dass Radio BigFm eine Kooperation mit Radio Multicult eingehen würde, für beide Seiten würde es große Vorteile ergeben. Ein Radio Multicult für Jugendliche wäre eine wirklich gute Idee.
     
  24. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Weder ich habe von diesem Sender je gehört noch kenne ich auch nur einen Menschen der je von diesem Sender gehört hat! So erfolgreich ist er dann ja nicht, oder verwechsel ich das zwangsläufig mit Bekanntheitsgrad?
     
  25. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Big FM startet neuen Radiosender für Migranten

    Erfolg lässt sich nicht immer in Hörerzahlen messen. Es geht hier um wirtschaftlichen Erfolg und um das erreichen der Zielgruppe. In beiden Kategorien ist Radio Mutlicult sehr erfolgreich, der Livestream wird von vielen Hörern aus ganz Deutschland und darüber hinaus genutzt. Der wirtschaftlicher Erfolg von Radio Mutlicult ist kaum zu begreifen. Dieser Privatsender der ein großteil der Hörer aus dem Netz bezieht, hat ein Radioprogramm dass von der Qualität her, sogar das öffentliche rechtliche Funkhaus Europa übertrift. Der Sender hat kaum finazielle Mittel aber dafür ein hervoragendes Programm.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen