1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bigFM - "Töte, koche und iss ein Kaninchen"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiowaves, 13. Januar 2016.

  1. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Gerade auf anderem Wege bei mir angekommen:

    http://www.bigfm.de/programm/thema/deine-challenge-fuer-rob-green

    https://www.facebook.com/bigFMRobGr...5893951448327/975277955843255/?type=3&theater

    https://www.change.org/p/verbot-der-tötung-von-tieren-im-rahmen-von-shows

    Ich bin dann doch eher für Nacktrodeln oder Senderlogo auf den Penis tättowieren lassen. Dabei leiden wenigstens keine Lebewesen, die den Menschen schutzlos ausgeliefert sind.

    Andererseits: wieviele tausende Kaninchen, hunderttausende Hühner/Hähnchen, Schweine ... werden täglich ganz ohne Show getötet? Macht die Show das ganze verwerflich oder kommts darauf nun auch nicht mehr an?
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    Das finde ich auch sehr grenzwertig. Wenn irgendwelche Vollhonks sich ihr Badezimmer zertrümmern, ok sollen sie machen. Aber die Tötung eines Lebewesens als "Volksbelustigung" geht dann doch eindeutig zu weit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2016
    radiobino und Heinzgen gefällt das.
  3. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    auf jeden Fall passt die Aktion voll und ganz zu Rob Green. Er hat ohne Zweifel den richtigen Sender gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2016
    HeavyRotation25 gefällt das.
  4. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Ach, wenn die ersten jungen, vegan-dominierten Tierschutz-Aktivistinnen (wobei man das letzte i in diesem Terminus ob der hohen Frauenquote in solchen Kreisen ruhig klein schreiben darf) auf die Aktion aufmerksam werden, dann ist der Spuk doch ganz schnell beseitigt. :D
    (Und in dem Falle hätten diese Leute wirklich meine volle Unterstützung.)
     
    Tweety gefällt das.
  5. schultze

    schultze Benutzer

    Solange das Kaninchen fachgerecht geschlachtet und anschliessend auch verspeist wird, so dass sich Herr Green auch den Gang zur Burger Bude spart, geht das aus meiner Sicht in Ordnung.
     
  6. Kuli11

    Kuli11 Benutzer

    Vielleicht hat diese Aktion sogar positive Wirkung. Als ich gestern Abend auf dem Sender davon hörte, musste ich schon lange darüber nachdenken. Darüber, ob man sowas im Radio bringen kann, darüber welche Reaktionen es auslösen wird, aber vor allem darüber, ob ich selbst dazu in der Lage wäre.
    Durchaus denkbar, dass der eine oder andere dadurch seinen Fleischkonsum ebenfalls überdenkt.
     
    ThoRr gefällt das.
  7. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Kinder, es ist wieder MA-Befragung. Und bigFM lag mit seinen Aktionen bisher immer richtig, so übel sie auch sein mögen. Das bringt Publicity. Damals, ebenfalls frisch zur MA-Welle, hatte mal ein Fake des Senders, als der "Morgenhans" seiner Assistentin an die Brüste gegriffen hat (ich wüsste nicht was los wäre, wenn er das heute nochmal bringen würde) und das ganze von der Boulevardpresse als Skandal ausgeschlachtet wurde, für ein Rekord-MA-Ergebnis gesorgt. BTW: "Kaninchen fressen"-ist nicht neu, es gab schon Sender in den USA und Dänemark mit gleicher Aktion.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2016
    Dr. Hans Kalb und TS2010 gefällt das.
  8. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Da war doch schon mal was, da war doch schon mal was...
    Ach ja!
    Sogar erst 2015 war das in Dänemark.
    Und war da nicht noch mal was? Da war doch was, da war doch was...
    Ach ja, es stellte sich dann raus, dass das alles "nur gestellt" war und man "sowas schließlich nie machen würde - einen Hasen mit einer Luftpumpe erschlagen!".

    Radio in Deutschland - soooo lahm, abgekupfert, initiativ- und einfallslos wie schon seit Jahren nicht mehr.
    Aber hauptsache man redet darüber - scheiß egal wie idiotisch auch immer die Aktion auch gerade ist.
     
    Dr. Hans Kalb, Heinzgen und Tweety gefällt das.
  9. iro

    iro Benutzer

    Die Veganer sind nun außen vor, aber wer sich eine Rostbratwurst auf den Grill legt, sollte auch ein Tier eigenhändig schlachten können.
    Aber daraus eine Show für's Radio zu machen ist wirklich etwas grenzwertig.
     
  10. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    bigfm sollte mal in eine Schlachtfabrik, wo täglich zu Tausenden essbare Lebewesen hingerichtet werden. Oder wie wär`s mit einer Reportage aus den Schweinemastbetrieben oder den Legebatterien, vom Kälbertransport, von der Mastgansfabrik - es gäbe so viele Shows, die dieses läppiche Kaninchenschlachten blutig toppen würden.
     
    Redakteur und radiobino gefällt das.
  11. matsche

    matsche Gesperrter Benutzer

    ...oder wie ein Tier halal , bzw. koscher, geschlachtet wird....auch sehr interessant........
     
  12. iro

    iro Benutzer

    Das kannst Du Dir hier anschauen: http://piepmeier.de/ueber-uns/ (das 3. Video)
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Eine Halal-Schlachterei namens Piepmeier. Das ist doch fast schon Realsatire, oder?
     
    Heinzgen gefällt das.
  14. iro

    iro Benutzer

    Das ist Geschäftssinn! Der Mann hatte den richtigen Riecher - die meisten anderen Landschlachthöfe existieren seit Jahren nicht mehr, nur noch große Schlachtfabriken samt langer Transportwege.
    Tot sind die Tiere hinterher alle, aber bei Piepmeier haben sie in der Halal-Variante wohl eine deutlich bessere Zeit kurz vor ihrem Tod.
     
  15. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Schlechte Radiosender brauchen dämliche Aktionen, damit man über sie spricht. Ein gutes Programm zu machen ist da schon schwerer....
     
    T.FROST, Lord Helmchen und Tweety gefällt das.
  16. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Vorsicht, Rob. Bei der Reportage nicht zu nah rangehen, denn...
     

    Anhänge:

    radiobino gefällt das.
  17. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Daran habe ich aber erhebliche Zweifel.
     
  18. Kuli11

    Kuli11 Benutzer

    "Sogar Schulen ändern jetzt aufgrund der Challenge ihren Unterricht". Warum, erfahren wir - natürlich - erst morgen früh.

    Wenn das stimmt, in welchem Umfang auch immer, dann geht diese Werbeaktion für die Zielgruppe wohl voll auf.

    Hier ist übrigens das Opfer: http://www.bigfm.de/programm/thema/deine-challenge-fuer-rob-green
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
  19. ricochet

    ricochet Benutzer

    Polizei wegen Aufrufs zur Tierquälerei verständigen und fertig. Eigentlich gehört diesen Primitvdudlern sowieso die Lizenz entzogen, aber die Medienanstalten kuschen ja reihenweise vor den Betreibern.

    Als ob die Armleuchter die so einen Sender hören ein Kaninchen fachgerecht zerlegen könnten.

    Sachkundenachweis zum Töten von Wirbeltieren:

    Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat (§ 4 Abs. 1 Satz 3 TierSchG). Wer berufs- oder gewerbsmäßig regelmäßig Wirbeltiere betäubt oder tötet, hat gegenüber der zuständigen unteren Verwaltungsbehörde einen Sachkundenachweis zu erbringen (§ 4 Abs. 1a TierSchG).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
    Heinzgen und HeavyRotation25 gefällt das.
  20. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @ricochet:
    Aber doch nicht für ein Karnickel, eine Huhn, Gans, Ente, Taube...

    Das Problem ist das "fachgerechte" Töten [mit der Handkante] und das Abziehen des Felles an einem Stück - schließlich soll aus dem Fell ja noch ein Muff werden. Es sollte dann schon alles verwertet werden, was verwertbar ist und nicht wie bei den Lafern, Lichtern, Hermanns und Co. der Fernsehrepublik nur die "edlen" Stücke eines Tieres, egal ob Geflügel oder Säugetier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
  21. ricochet

    ricochet Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
  22. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    In zehn Jahren fressen die bei Big FM den Veganern ein ganzes Sojafeld leer und trinken ein Fass Bionade auf Ex aus. Manno mann, Hühner und Kaninchen darf man selbstschlachten. Können aber fast nur noch Leute mit heftigen Migrationshintergrund oder alte Opas aus Ostpreussen. In China trockenen wir unsere Katzen in der Mikrowelle und auf Balkan brennt gefühlt jeder zweite selbst seinen Slibowitz - geht auch, spart Geld und macht Spass. Und es gibt keinen Sender in Deutschland der nach 9 Schnäpsen nicht richtig super klingt. Gelogen: Bei Radio Horeb funktioniert das nicht.

    Ammerland, gerade die Top-Köche bereiten mittlerweile auch oder gerade die weniger edlen Teile eines Tieres zu.
     
    CosmicKaizer und Heinzgen gefällt das.
  23. waldi

    waldi Benutzer

    Wenn man sich einfach mal drauf besinnen würde gutes intelligentes Radio zu machen, bräuchte
    man solche Schwachsinns Aktionen nicht. Diese : "Ach schaut ( hört) mal wie krass wir sind" Aktionen sind das Resultat mangelnden Talents anderweitig gute Unterhaltung zu produzieren . Traurig aber ( offensichtlich) wahr....
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
    NOWORUKA61, Heinzgen, Redakteur und 2 anderen gefällt das.
  24. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @Dr. Fu Man Chu:
    Danke für die Richtigstellung meiner Aussagen über Köche, aber ich schaue bei Kochsendungen ab und zu nur die "Küchenschlacht" und da werden auch bei den Rezepten der Köche am letzten Tag nur edle Teile verarbeitet.
     
  25. iro

    iro Benutzer

    Bei Radio Horeb, der richtigen Anruferin und 9 Schnäpsen kugelt man über den Fussboden und lacht sich tot. Da man dann hinterher aber leider eben tot ist, sollte man evtl. entsprechende Warnhinweise an Schnapsflaschen oder DAB-Radios anbringen...
     
    Lord Helmchen gefällt das.

Diese Seite empfehlen