1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BLR-Nachrichten

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von träumer, 19. Oktober 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. träumer

    träumer Benutzer

    Mal eine Frage in die Runde:

    Ich habe in der letzten Zeiit festgestellt, dass es immer weniger bayerische Regional- und Lokalsender gibt, die die BLR-Nachrichten zur vollen Stunde übernehmen (zumindest tagsüber oder morgens).
    Beosnders aufgefallen ist mir das bei RT1 in Augsburg, Radio Arabella in München, Charivari München und Radio 2 Day.
    Gibt es dafür einen speziellen Grund?
    Sind die BLR-Nachrichten nicht mehr gut genug?
    Oder sind die News einfach teurer geworden?
    Oder bietet die BLR gar keine Früh-News mehr an?
    Wer weiß etwas Genaueres?:confused:
     
  2. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Was machen die denn dann in der Zeit?
     
  3. träumer

    träumer Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Sie bringen eigene Nachrichten!
     
  4. OnAirMan

    OnAirMan Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    So wie alle Sender die ich kenne, auch im Norden und in der Mitte Deutschlands. BLR- News laufen dann meist erst ab 20°°.
     
  5. RadioTec

    RadioTec Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Alle 4 Sender nehmen nach wie vor BLR-Nchrichten:
    - RT.1 die Topnews mit lokalen Elementen (ähnlich wie Gong Muc)
    - 2day unverändert um viertel nach
    - Arabella und Chari machen morgens und nachmittages seit längerem eigene News, in den übrigen Zeiten nach wie vor BLR

    Geht schon immer schnell, 5 Min reinhören und gleich nen Thread aufmachen :)
     
  6. Karlchen

    Karlchen Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Seit einigen Tagen übernimmt auch Hitradio RTL Sachsen ab um Acht, die Nachrichten der BLR.
     
  7. Bommel

    Bommel Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Gehen mit RadioTec die Pferde durch ? So die ganz große Ahnung vom Programm der drei Sender hast Du aber auch nicht. Um es mit Deinen Worten zu sagen: 5 Minuten reinhören und Du kannst mitreden !
     
  8. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

     
  9. Xavier Carlington

    Xavier Carlington Gesperrter Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Yvonne Malak im Radioszene-Int.:

    "Ich weiß natürlich, dass viele Sender Budgetprobleme haben, aber man muss nicht viel Geld haben, man muss als Sender das Geld nur an den richtigen Stellen ausgeben. Und wenn ich sehe, dass sich kleine Sender eine riesige Wort-Redaktion leisten und eigene Nachrichten machen, wo wirklich der Krieg nicht entschieden wird und dafür stattdessen Volontäre moderieren lassen, dann ist das Geld halt an der falschen Stelle ausgegeben."
     
  10. Bommel

    Bommel Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Danke für das schöne Beispiel Xavier Carlington von Yvonne Malak.
    Da erkennt man mal wieder, wohin die Reise für so manche Radio-Berater hingehen soll. Wenig Wort-Anteil, dafür noch mehr Boulevard-Gesabber und seichte Kost von Moderatoren. Sollte eine gute Readktion nicht aus guten Moderatoren, guten eigenen Nachrichten und ein Redaktion in normaler Größe bestehen ? Was nützt einem Lokalsender gute Moderatoren, wenn die Geschichten aus der Region nicht entsprechend von Redakteuren aufgearbeitet werden ? Bei den Nachrichten sieht es doch schon jetzt so aus, dass die verantwortlichen Redakteure alles alleine stemmen müssen. Von Zuarbeiten kann doch nur in den seltensten Fällen gesprochen werden ?
    Und das nötige Geld für eine "entsprechende" Redaktion ließe sich bestimmt aufbringen, wenn nicht jeder Sender denken würde das der Weg nach oben über hochpreisige Gewinnspiele führt. Der oder die Hörer würden es dem Sender danken, der wieder mehr Wert auf den Wortanteil legen würde. Nur leider haben die Verantwortlichen keinen A... in der Hose um ein entsprechendes Konzept einmal auf den Weg zu bringen. Dafür kaufen sie sich lieber Radio-Berater ein, die das Privat-Radio neu erfinden aber in ihrer Freizeit lieber Nachrichten von MDR-Info und Beiträge von Öffentlich-Rechtlichen Stationen hören.
    Danke mir reicht es für heute..... :wall:
     
  11. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: BLR-Nachrichten

    Wo Radio nichts mehr zu sagen hat, sind Wortanteile Stolpersteine. Keine Frage.
    Aber warum hat Radio wohl nichts mehr zu sagen und warum sind Moderatoren zufrieden, wenn sie ihre Hörer weghörend beim Bügeln wissen?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen