1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Bochum - Herbert Grönemeyer / neue Strophe

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von U87, 16. März 2015.

  1. U87

    U87 Benutzer

  2. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Grönemeyers Texte sind so wirr wie nie, seine Songs so schlecht wie noch nie.

    "Morgen" und "Fang mich an" sind für meine Begriffe handwerklich ganz miese Songs. Auch wenn die Radiosender krampfhaft versuchen, den Hörern diese Songs mehrmals am Tag um die Ohren zu hauen, muss ich dann jedes mal den Ton leise drehen. Er hat seinen Zenit überschritten, vermutlich auch keine Inspiration mehr, gute Songs zu schreiben. Trotzdem bin ich ein Fan seiner alten Songs, seit "Mensch" kann ich seiner Musik nichts mehr abgewinnen.

    Man sollte "Bochum" so lassen, wie es ist und nicht da auch noch eine verworrene 2015er Strophe dranbauen...
     
    Mark4U und Kobold gefällt das.
  3. RadioRichard

    RadioRichard Benutzer

    "Männer" - das waren noch Zeiten.....heute schwimmt halt jeder auf der billig - Welle mit, um das schnelle Geld zu machen...
     
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wer hat denn da nun wem verholfen im Gespräch zu sein?
     
  5. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    @HeavyRotation25: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen... Seit "Mensch" klingt Grönemeyer irgendwie wie ne Beatmaschine auf die irgendwelche hochgeistigen und psychologisch hochwertigen Texte draufgelegt werden und man könnte jeden anderen Sänger hernehmen, da kann Grönemeyer gar nix dafür, auch mit anderen Interpreten müsste ich jedesmal wegschalten, ganz anders dagegen der "alte" Grönemeyer mit Songs, bei denen ich gerne immer wieder das Radio laut drehe.

    Auch wenn der "Stilbruch" bei Grönemeyer möglicherweise mit seinen privaten Schicksalsschlägen zu tun hatte - ich wünsche sowas keinem - irgendwann is auch wieder gut und man könnte die Kurve zurück zum melodischen Deutschpop wieder kriegen... schade... kommt mir vor wie bei Rainhard Fendrich.... die alten Sachen melodisch und auch mit anspruchsvollen Texten und nun nur noch tiefgründige eintönige Songs...

    ... und bei beiden Interpreten laut "Fans" und Kritikern "die besten Songs und CDs, die sie jemals rausgebracht haben"..."der blabablabla ist endlich erwachsen geworden..." Gut, dass die Geschmäcker auseinander gehen...
     
    HeavyRotation25 gefällt das.
  6. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

    Die rockige Zeit von Herbert Grönemeyer fand ich auch besser, z.B. das Album "Luxus" (mein Lieblingstitel darauf: "Deine Liebe klebt"). Später wurde er mir zu sentimental und "jammernd". Gerade Titel wie "Mensch" gehen mir gewaltig auf die Nerven. Trotzdem, "Morgen" finde ich richtig gut. Aber das ist wie immer Geschmackssache ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2015

Diese Seite empfehlen