1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bremen Vier macht "Echtes Radio"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tom2000, 03. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Noch mal ein ganz besonderes Lob an Bremen Vier, die eigentlich immer "richtiges" Radio machen.
    Highlight ist aber ohne Frage die wöchentliche Sendung "Intensiv", mittwochs von 21.00 bis 24.00 Uhr.

    Hier nun zur letzten Sendung vom 29.11.05, gefolgt von einer allgemeinen Beschreibung der Sendung.

    Der 29. Noember geht mit folgenden Themen in die Bremen Vier - Radiogeschichte ein:

    · 21-22 Uhr: 50 Jahre Popgeschichte - heute 1985
    · 22-23 Uhr: Hörer gegen Vierer - Tretet an im Wissensquiz diesmal gegen unseren Musikredakteur Peter Spalek
    · Ein Studiogast für Peter - wer's ist? Weiß er selbst noch nicht, ist ja ein Überraschungsgast.
    · 23-24 Uhr: U2 live in Concert - ein Ausschnitt aus der "Vertigo"-Tour
    · Morgen ist Weltaidstag. Nur leider glauben immer mehr Leute, dass das HIV-Virus sie niemals bedrohen könnte. Kann es! Den traurigen Beweis wird eine HIV-Positive Frau aus dem Bremen Vier Land erbringen

    Bremen Vier intensiv ist die perfekte Ergänzung zu den bereits bekannten Bremen Vier Specials: chillet, rockt, bounct, clubbt, tanzt und Gefühlsecht.
    Die Sendung hält was der Name verspricht: Es gibt intensive Musik, intensive Gespräche, intensive Inhalte – intensives Radio. Immer Mittwochs von 21 - 24 Uhr wird Bremen Vier ganz intensiv. Peter Mack wird intensive Gespräche führen, Mitschnitte von Livekonzerten präsentieren und Comedy und Kultur einen Platz schaffen.
    Ganz besonders hervorzuheben ist die neue Kooperation von Bremen Vier mit der Süddeutschen Zeitung (SZ), die mit der ersten Sendung von Bremen Vier intensiv beginnt.
    Die SZ wird am 10. Juni 2005 die Serie „50 Jahre Popmusik“ auflegen, in der wöchentlich (immer freitags) die Popgeschichte von 1955 bis 2004 Jahr für Jahr (in nicht-chronologischer Reihenfolge) nachgeschrieben wird. Parallel dazu wird Bremen-Vier-Redakteur Axel P. Sommerfeld in Bremen Vier intensiv ab dem 8. Juni immer zwischen 21 und 22 Uhr in längeren Features das entsprechende Jahr musikjournalistisch abbilden.
    Als besonderes Bonbon verlost Bremen Vier jeden Mittwoch eine Komplettkollektion der Bücher und CDs, die die SZ wöchentlich im Rahmen von „50 Jahre Popgeschichte“ zu jedem Jahr herausgibt.

    Quelle:
    http://www.bremen4u.de/
    dann links auf "Sendungen", Sendung "Intensiv" (mittwochs) anklicken
     
  2. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    Der 29. November geht vor allem als Dienstag in die Geschichte ein. :wow:

    Jetzt aber weiter zum Thema...
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    Was ist denn "echtes Radio", Tom? Wenn schon, dann macht das Radio im Bremen4-Land richtiges Programm. :D ;)
     
  4. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    Zumindest gibt es auch kaum prominente Geburtstagskinder an diesem Tag, außer einem Politiker, ein paar Fussballverrückten und einem Fernsehmoderator - also nix von Belang, obwohl ich da ganz persönlich jemanden kenne... ;)

    ISI
     
  5. Schlickrutscher

    Schlickrutscher Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    "Bremen Vier macht "Echtes Radio""

    Und warum hört's dann keiner mehr?

    Der Schlickrutscher
     
  6. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    "Keiner" ist ja wohl Unsinn. Gibt es eine Popwelle, die in Bremen mehr gehört wird???
    Wenn Du die Schwankungen in der MA meinst:
    Bremen Vier wendet die Rezepte der Gehirnwäsche nunmal nicht so penetrant wie andere an. Die, die lauter schreien, werden nun mal mehr genannt.
     
  7. 666

    666 Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    Immer wieder hübsch, wie hier Menschen ihren ganz persönlichen Geschmack als richtig ausgeben. Ohne auch nur einen Anschein von Begründung zu liefern, der die Vermutung zuliesse, es handele sich um irgendetwas anderes als Bravo-Niveau.

    "US5 rulen einfach total."
    "Finde ich nicht."
    "Weil du Null Peilung hast. Wer US5 nicht geil findet, der versteht das eben nicht."
    "Was ist denn an denen so toll?"
    "Man, dass die total rulen!"
     
  8. maren

    maren Benutzer

    AW: Bremen Vier macht "Echtes Radio"

    wenn peter mack die sendung moderiert, lohnt sich das reinhören auf jeden fall
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen