1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bühne frei, heute spielt: Radio!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JunkFM, 20. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Hallo,

    beim Lesen des Side-Kick-Themas ist es mir wieder aufgefallen:
    (Privat-)Radio ist Theater.

    Die Sendungen heißen ja sogar "Show".

    Dem Hörer wird alles mögliche vorgegaukelt, von den Claims bis zu den Texten, die der Moderator als persönliche Erlebnisse vorgibt.

    Wenn ich den Fernseher einschalte und mir einen Film ansehe, dann erwarte ich, dass es nur eine Illusion ist, oder wenn ich ins Theater gehe, dann möchte ich, dass mir die Schauspieler etwas vorspielen, das mich unterhält.

    Aber das Radio sah ich immer als eines der "echtesten" Medien an. Über die letzten 10 Jahre musste ich lernen, dass einem mehr als 50% nur vorgemacht wird. Von wegen "das Studio ist proppevoll", von wegen "habe ich in meinem Keller zu Hause gefunden", usw.

    Ich fühle mich betrogen, und ich musste dies nun einmal rauslassen. Es ist genau dieser Umstand, der mich hindert, das heutige Radio zu akzeptieren, wie es ist.

    Früher hab ich es nicht gewusst und hatte noch meine schöne Illusion einer heilen Radio-Welt.

    Ich hätte am besten nie hinter die Kulissen blicken sollen... (jede Magie ist fort, wenn man weiß, wie der Zaubertrick geht)

    Diese ganze Welt strotzt nur so vor Lügen... Das passt schon so mit dem Formatradio und dem geclaime, es passt gut hinein.

    Mit Ehrlichkeit kommt man kein bisschen weit, ich weiß... merk ich jeden Tag auf's neue.

    Also: Weitermachen!
     
  2. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Tut mir leid, Radiosi.

    Es ist leider so.

    Aber ich seh's anders: Radio ist Unterhaltung. Und es klingt besser, zu sagen: "Hab ich im Keller gefunden" als "die Musikredaktion hat nach intensiver Marktforschung nach dem schnellen aktuellen Hit jetzt eine Ballade aus den 80er auf die Playlist gesetzt".

    Und sieh es so: Aufgabe eines guten Radioprogramms ist es, Dir morgens gute Laune zu verschaffen. Dich gut durch den Tag zu begleiten. Das ist doch auch schon was.
     
  3. Van Gogh

    Van Gogh Benutzer

    Bei den "Morningshows" bringt mir keiner gute Laune in den Tag, da muß ich schon immer meine selbst gemixten Tapes reinziehen. Da bekomme ich bessere Laune, auch wenn mich da nichts mehr überrascht [​IMG]
     
  4. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Ich weiß schon, mein Beitrag hörte sich so an, wie einer, der traurig ist, zu erfahren, dass es den Weihnachtsmann nicht wirklich gibt... (Hmm, ich glaube, es gibt ihn doch! Egal, was man mir erzählt! [​IMG])

    Klar geht es um Unterhaltung und Show, das war schon immer so. Aber um nochmal zum Vergleich mit dem Film zu kommen: Ich weiß, dass es ein Film ist und trotzdem versetze ich mich in ihn hinein und vergesse es für eine Zeit und bin mitten im Geschehen.

    Willst Du behaupten, dass dies irgendeine Radiostation schafft?

    Hier komme ich mir eher wie in einem Theater vor, und auf der Bühne steht die Morningshow Crew und versucht mir einen Sketch vorzuspielen. Aber nicht jeder macht das so gut wie Bully, z.B.

    Damals bei Langemann und Bully und auch bei Arno früher, das hat Spaß gemacht, das war eine gute Show. Aber heute ist das Fastfood-Comedy mit der Spaßgarantie.

    Pah, Garantie... Ich brauch keine Garantie, ich brauch Qualität! [​IMG]

    Ich hab's an anderer Stelle schon einmal gesagt: Früher hab ich mich auch einfach nur über die (dilletantischen) Moderatoren amüsiert, heute soll ich über die Witze der Möchtegern-Profis lachen...

    (Für mich hat daher hier in München den größten Unterhaltungswert immer noch 2day, und außerdem steh ich auch einfach mehr auf deren Musik...)
     
  5. achim

    achim Gesperrter Benutzer

    Dank des Inkrafttretens des neuen Lebenspartnerschaftsgesetzes können schwule und lesbische Paare in Deutschland ihre Lebensgemeinschaft beim Standesamt eintragen lassen. Trauung vor dem Standesamt - Segnung vor dem Traualtar? Die christlichen Kirchen schwanken zwischen Bereitschaft und Ablehnung.
     
  6. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    Häääähhhhhhh?
     
  7. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    nur zur Erklärung:

    achim verzapft seinen Schei* derzeit in mehrer Threads. Scheint ein wenig Gaga zu sein, der Kerl. Vielleicht ein Fan von Bayer Leverkusen, der die heutige Heimniederlage nicht verkraftet hat...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen