1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CD-Bemusterung für (kleinen) DJ

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von kodachrome, 10. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kodachrome

    kodachrome Benutzer

    Tach auch!

    Ich höre und lese häufig davon, dass in Clubs regelmäßig aktive DJs kostenlos die entsprechenden CD-Pakete der Plattenfirmen erhalten, da sie zur Promo der entsprechenden Titel beitragen.

    Letzteres mache ich auch, allerdings nicht-kommerziell, sondern für meinen Spaß und unregelmäßig, aber doch vor zum Teil nicht kleinem und sehr interessiertem Publikum. Gibt es da auch für mich Möglichkeiten, nicht kostenlos, aber gegen Geld und gute Worte an (Promo-)Singles im Paket dranzukommen? Wenn ich mir jede Woche fünf Single-CDs à 4,99€ kaufe, werde ich pro Jahr knapp 1300€ los (plus Fahrtkosten). Ich wäre ja schon zufrieden, wenn ich die gleichen CDs für komplett 800€ exkl. Versand erhalten würde und mir auch noch die Arbeit, sie kaufen zu fahren, sparen könnte.

    Wenn die Plattenfirmen kein Interesse an derart regelmäßigen Abnehmern haben – habt ihr eine Idee, wie ich billiger an aktuelle Single-CDs aus dem Pop/Rock/Folk-Bereich komme? Natürlich sind die 1300€ kein rausgeschmissenes Geld, aber doch relativ viel dafür, dass ich für meine "Auftritte" keinen roten Heller sehe – nun, so freundlich ist man eben.

    Beste Grüße!
    k.

    <small>[ 10-05-2003, 01:14: Beitrag editiert von kodachrome ]</small>
     
  2. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> habt ihr eine Idee, wie ich billiger an aktuelle Single-CDs aus dem Pop/Rock/Folk-Bereich komme? </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">na mit dem haustier eines jeden sparsamen djs:

    emule oder edonkey <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  3. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Hi kodachrome,

    ich habe selbst lange im Bereich DJ-Promo gearbeitet und in der Regel werden folgende "Voraussetzungen" verlangt:

    1.) Du solltest "Tipper" sein dass heisst Dich an irgendwelchen Dance Charts beteiligst (z.B. German DJ-Playlist, DDC, ODC, DJ Top 40 o.ä.). Kontakte zu diesen Pools findest Du auf den entsprechenden Homepages. Da dieses "Tipper-sein" fast überall vorausgesetzt wird sind diese Pools ziemlich überlaufen, Du kannst Glück haben dass Du dort trotzdem reinrutscht.
    2.) Du solltest REGELMÄSSIG auflegen. Am besten in einem festen Club mit möglichst viel Durchlauf. Sich irgendwelche Stempel organisieren und den Companies vorgaukeln "Ich lege in Club XY auf" halte ich für eine schlechte Idee. Fällt ein DJ negativ auf (Stempel fälschen, Promos bei ebay verticken), gibts meistens sofort ein Rundmail an die Kollegen und Du bist überall raus. Ausserdem steht in jedem Bemusterungsantrag (ist praktisch ein Vertrag zwischen Dir und der Company die Dich bemustert) die nette Klausel "Die Tonträger bleiben Eigentum der Firma XY". Finger weg von ebay & Co! Ich habe von einem ziemlich krassen Fall gehört da hat jemand Original-Pakete von Companies bei ebay angeboten. Ungeöffnet, ungehört usw. Tja, ein Promokollege hat dann mal fleissig mitgeboten, die Adresse ausfindig gemacht und schwups klingelten in den nächsten Tagen 40 Plattenfirmen bei dem guten Herren an und wollten ihre Tonträger zurück haben - oder Schadensersatz. Was daraus geworden ist weiss ich nicht. Ich hab neulich in einem Rundschreiben gesehen, dass es nicht das Problem sein dürfte die eine oder andere Platte die man doppelt bemustert bekommt zu verschenken oder zu verkaufen aber nicht im grossen Stil...

    Wenn ich mir das so anschaue was Du geschrieben hast treffen die o.g. Punkt nicht auf Dich zu. Du kannst natürlich die Companies abtelefonieren und fragen ob Du ne Chance hast so oder gegen Portoerstattung oder was auch immer bemustert zu werden, dank kazaa & Co wirds aber sicher schwer. Kein Problem dürfte es sein beim DMC in den Pool zu rutschen. Die sind in Grevenbroich. Du zahlst einen Fixbetrag im Monat (war mal 80 DM) und bekommst jede Woche ein Paket mit Neuerscheinungen. So kommst Du zumindestens an die gängen Themen wie ATB & Co. Und Du kannst Dich an den DMC-Charts beteiligen, wirst also Tipper. Deren Pool war mal auf 600 begrenzt, ich weiss nicht ob das noch aktuell ist.

    Viel Glück! :)
     
  4. Chris21

    Chris21 Benutzer

    Sehr schwer war es mal früher für einen Radiosender in Mainfranken an Bemusterungen zu kommen. Die hatten sich die CD`s selber gekauft und dann gespielt. Die Playlist wurde so modifiziert das CD`s die von Plattenfirmen?!? Beratern ?!? geschickt wurden (wenn überhaubt) öfter in dieser besagten Liste eingefügt wurden, das hat nix mit Dj´s zu tun, wollte es nur so mal am Rande einfügen. -&gt; greez Chris
     
  5. kodachrome

    kodachrome Benutzer

    Hallo, Staumelder!

    Vielen Dank schon mal für Deine Infos; ich will meine Anfrage nochmal präzisieren, in der Hoffnung, dass Du mir noch besser weiterhelfen kannst.

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">1.) Du solltest "Tipper" sein dass heisst Dich an irgendwelchen Dance Charts beteiligst (z.B. German DJ-Playlist, DDC, ODC, DJ Top 40 o.ä.).</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Da haben wir uns wohl falsch verstanden. Wie wohl sehr viele andere verknüpfst Du den Begriff DJ mit einer bestimmten Art von Musik, die entsprechend in den o.g. Charts vertreten ist. Aber eben darum geht es mir nicht oder zumindest nicht primär. Ich will ja nicht als "Tipper" in genau diesen Charts auftreten (sollte ich zufällig reinrutschen), obwohl ich davon zugegebenermaßen wenig Ahnung habe.

    So muss ich wohl noch genauer beschreiben, wie es aussieht, wenn ich "auflege" – es kommt, ich habe ziemliche Zeitnot, in letzter Zeit selten genug vor: Es geht bei diesen, nenn es Partys, nenn es Sessions, nicht zu 100 Prozent darum, voll auf der Tanzfläche abzugehen, sondern darum, Musik kennen zu lernen, die kein/kaum ein Radiosender spielt und dabei das Interesse am Album oder (noch besser <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> ) an der nächsten Party zu wecken. Natürlich wird auch getanzt, aber auch rumgehangen, sich (mit mir) unterhalten, die Musik ist nicht ganz so laut wie in der Disco und es gibt Playlists nach jedem Abend.

    Ein paar Beispiele von Musik, die ich dort spiele bzw. gespielt habe:
    - 1. Single des letzten Moloko-Albums vorab (kam sehr gut an)
    - letzte Single von Reinhard Mey (von seinem Album "Rüm hart")
    - aktuelle Single von Annie Lennox (über KaZaA nicht zu kriegen)
    - aktuelle Single von Peter Gabriel (wer kennt das schon?)
    - aktuelle Single von Heinz Rudolf Kunze (auch eher Außenseiter)

    Das spielt entweder kein Radiosender (Peter Gabriel/HRK) oder ich würde gerne parallel zum Airplay, also vor der Handels-VÖ der Single meinen Gästen den Titel vorstellen. Die hören weitestgehend kein Radio und bekämen ohne mich wahrscheinlich wenig von der Musik mit. Ich denke, so langsam wird klar, um welche Musikrichtung es mir geht.

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Wenn ich mir das so anschaue was Du geschrieben hast treffen die o.g. Punkt nicht auf Dich zu.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Korrekt. Ich falle da etwas aus dem üblichen DJ-Schema und vor allem habe ich nicht regelmäßig Zeit. Wenn, dann ist das Interesse aber groß (privat auf Mundpropaganda basierend) und soweit ich das mitbekomme werden auch ziemlich viele CDs nach einer solchen Vorstellung gekauft. Mir geht es darum, den Bereich abzudecken, den kein oder kein gängiger Radiosender abdeckt, in dem aber trotzdem auch nicht nur Alben veröffentlicht werden.

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Du kannst natürlich die Companies abtelefonieren und fragen ob Du ne Chance hast so oder gegen Portoerstattung oder was auch immer bemustert zu werden, dank kazaa & Co wirds aber sicher schwer.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Was, denkst Du, spielt KaZaA dabei für eine Rolle? Immerhin kaufe ich mir viele CDs ohnehin; wenn sich eine Plattenfirma oder mehrere bereit erklären würden, mich zu bemustern, würden sie wohl mehr an mir verdienen (Fixbetrag eben, egal was kommt) und ich würde wahrscheinlich mehr davon haben. Mir geht es vor allem um den zeitlichen Vorsprung vor dem Plattenladen. Wenn die CDs dort stehen, entdecken sie die meisten meiner Gäste auch langsam.

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Kein Problem dürfte es sein beim DMC in den Pool zu rutschen. Die sind in Grevenbroich. Du zahlst einen Fixbetrag im Monat (war mal 80 DM) und bekommst jede Woche ein Paket mit Neuerscheinungen.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Ich hab mir mal angeschaut, was in deren Paketen der letzten Monate drin war. Für mich nicht von Interesse. Ich gehe eben in eine ganz andere, wohl weniger populäre, Musikrichtung. Trotzdem danke für den Hinweis! :)

    Wenn Du noch was für mich weißt, der ich mich aufgrund der Missverständnisse allerorten kaum noch als DJ zu bezeichnen wage, freue ich mich.

    kodachrome
     
  6. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Ich bin in der Tat davon ausgegangen dass Du DJ im Bereich "Grossraumdisco-Sound" bist (sprich alles das was man eh auf VIVA & Co. um die Ohren bekommt). Schick mir am Besten ne E-Mail damit hier im Forum kein unnötiger Traffic bzw unnötige Off Topics entstehen. Meine Addi: stau-melder@web.de

    Danke im voraus!

    <small>[ 15-05-2003, 23:48: Beitrag editiert von Staumelder ]</small>
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen