1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Corinna Piller verlässt Antenne Wien & Antenne Salzburg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von pulsar, 24. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pulsar

    pulsar Benutzer

    Gerade gelesen bei horizont.at

    Corinna Piller, bisher Geschäftsführerin der Privatradiosender Antenne Wien und Antenne Salzburg, folgt mit 1. Mai dieses Jahres Dkfm. Petra Hauser als Geschäftsführerin von Sat.1 Österreich nach. Piller wird gemeinsam mit dem in Hamburg angesiedelten Harald Wagner, schon bisher Geschäftsführer von Sat.1 Österreich, das Unternehmen leiten.

    gruss in die szene
    pulsar:D
     
  2. Sammy3

    Sammy3 Benutzer

    Da duerfte bei der Antenne jetzt einiges bevorstehen. Hat irgendjemand gehoert, wer das jetzt weitermachen wird? Oder wird ein Neuer geholt?
     
  3. Radioaxel

    Radioaxel Gesperrter Benutzer

    Gott sei dank - da kanns nur noch berg aufgehen mit der Antenne...
    Piller hat keinen blassen schimmer und ist einfach nur eine arogante zicke!
     
  4. stevie

    stevie Benutzer

    Laut radioszene.de:

    "Die Nachfolge von Corinna Piller ist offensichtlich geklärt: Die neue Geschäftsführerin der Antenne Wien und Antenne Salzburg soll Sylvia Buchhammer (derzeit AWD, 88.6 - Der Supermix) werden."
     
  5. Brainwashed

    Brainwashed Benutzer

    Na dann werden ja wohl wieder einige Köpfe rollen bei der Antenne. Ist doch Buchhammers Spezialgebiet ;)
     
  6. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Corinna Piller verlässt Antenne Wien & Antenne Salzburg

    Kann da bei der Antenne noch was rollen?
    Wie viele Mitarbeiter sind noch in W & S ?
     
  7. ercor

    ercor Benutzer

    AW: Corinna Piller verlässt Antenne Wien & Antenne Salzburg

    Also, dass die Antennen in Wien und Sbg den Bach runter gehen, weil sich nichts ändert, wird den Fellner Brüdern allmählich klar werden. Dann werden sie auch einsehen, daß der Kauf der beiden Antennen wieder mal - der zweite - Fehler war.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen