1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dammbruch: Bis zu fünf neue Privatradios in NRW!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 23. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    SatelliFax berichtet heute:

    Zur Durchführung eines Pilotversuches bis zum 31. Juli 2014 hat die Landesanstalt für Medien (LfM NRW) Kapazitäten im Modus DAB+ für privaten Hörfunk ausgeschrieben. Es stehen insgesamt 288 CUs zur Verfügung, darüber können bis zu fünf Privatradios digital senden. Die restlichen Kapazitäten im neuen Kanal 11D, der den bisherigen 12D ersetzt, werden vom öffentlich-rechtlichen Westdeutschen Rundfunk (WDR) genutzt.

    Das Sendernetz sieht wiefolgt aus:

    Aachen 2 kW
    Arnsberg 0,5 kW
    Bad Oeynhausen 0,5 kW
    Bonn 10 kW
    Ederkopf 1,6 kW
    Bärbelkreuz 1 kW
    Hohe Warte 1 kW
    Ibbenbüren 5 kW
    Kleve 4 kW
    Langenberg 10 kW
    Münster 10 kW
    Nordhelle 1 kW
    Oelde 1 kW
    Olsberg 1 kW
    Siegen 1 kW
    Stemwede 1,6 kW
    Teutoburger Wald 1 kW
    Wuppertal 0,5 kW
    Herford 0,4 kW
    Kölnturm 10 kW
    Dortmund 10 kW
    Düsseldorf-Rheinturm 10 kW
     
    KabelWeb, Internetradiofan und Tweety gefällt das.
  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Gefällt mir!
    In der NRW-Rundfunklandschaft befinden wir uns aktuell Frühling 1989...
     
    Internetradiofan und Tweety gefällt das.
  3. Tweety

    Tweety Benutzer

    Gute Sache. Endlich wäre damit auch ein durchgehender guter Empfang in den meisten Teilen von NRW möglich. Mal abwarten wer sich so bewirbt und ab wann diese Sender on air gehen. Es wird jedenfalls spannend in den nächsten Wochen/Monaten in NRW.
     
  4. BSF

    BSF Benutzer

    Wenn sich nun auch genügend investitionsfreudige und alternative Sender (also nicht Radio NRW 1, Radio NRW 2, Radio NRW 3, usw.) bewerben, kann es nur von Vorteil sein. Ausgerechnet das bevölkerungsreichste Bundesland mit einer der wohl grauenhaftesten Radiolandschaften bundesweit, kann nun dazu beitragen, dass DAB+ ein Erfolg wird. Wer in NRW Vielfalt will, benötigt demnächst einen DAB+-Empfänger. Bin wirklich gespannt auf die Bewerber und die Auswahl.
     
    KabelWeb und Internetradiofan gefällt das.
  5. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Diese fünf Kandidaten könnten die Bewerber sein:

    Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V.
    domradio (72kbps)

    Natus Media GmbH
    Radyo Türk (72kbps)

    Radio NRW GmbH
    big FM NRW (72kbps)

    Absolut Digital GmbH & Co. KG
    Absolut relax (72kbps)

    Alpha 12 Digitalradio GmbH & Co.
    ChartHits.FM (72kbps)
     
    KabelWeb gefällt das.
  6. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer


    Wenn die Hörer an Rhein und Ruhr denn überhaupt noch Vielfalt wollen. Über 15 Jahre Dudelfunk macht apathisch.
    Harald Schmidt meinte neulich, über 90% der Deutschen seien zu blöd zum Bahnfahren. (Was ich als Hardcore Bahnfahrer absolut bestätigen kann.)
    Ich denke, Schmidts Aussage kann man ohne Weiteres auf den Hörfunkkonsum übertragen.

    Na ja, sehen wir einem etwaigen Zuwachs an Hörfunkprogrammen erst einmal mit Optimismus entgegen.
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    Nein, die sind ja schon drin. Die müssen sich nicht mehr bewerben. Domradio + 5 weitere private Anbieter.

    Bloss das nicht. Einen weiteren Hitdudler alla Kiss und Energy braucht NRW nun wirklich nicht. Was hier noch fehlt ist ein Oldie- und Schlagerformat. Paloma wäre nicht schlecht.
     
  8. BSF

    BSF Benutzer

    Mal abwarten. Der Markt in NRW dürfte für viele Bewerber interessant sein, egal ob da nun steht vorläufig oder nicht. Ich gehe fest davon aus, dass alle großen versuchen werden mitzumischen, dementsprechend hast du die Regiocast schon gar nicht mehr bedacht. Die Bewerbung von Frank Otto halte ich ebenfalls, taucht ja schon auf, für sehr realistisch. Bei NRJ bin ich eher skeptisch (die senden ja schon bundesweit nichts Besonderes; wird wohl seine Gründe haben), allerdings schließe ich auch die nicht ganz aus - andernfalls dürfte man aber zügig mit dem Ausbau des bundesweiten Senders voranschreiten. Könnte mir zum Beispiel auch vorstellen, dass sich Radio NRW mit mehr als einem Sender bewirbt.
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Falsch! Die sind nur im K12D drin (MP2) und müssen sich nun für den 11D (DAB+) neu bewerben. der K12D wird still gelegt. Für mich ist Domradio natürlich für DAB+ gesetzt, verbleiben also nur noch vier andere Anbieter.
     
  10. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    Doch, gerade Charthits.fm braucht NRW.
    Kiss und Energy haben eine bemerkenswert kleine Playlist und decken längst nicht mal 50 % der Charts ab. Und ein Oldie und/oder Schlagerprogramm wäre ebenfalls wünschenswert.

    Was wäre denn mit dem geplanten Radio 3.0, das ja ursprünglich erst bundesweit senden sollte ?!
     
  11. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Frank Otto ist strategisch bei RauteMusik eingestiegen um auch ein Programm in NRW betreiben zu können. Die nötige medienrechtlice Lizenz für ChartHits.FM liegt bereits vor. NRJ ist zwar interessiert an einem Sendestart in NRW, allerdings
    nicht um jeden Preis. Die Regiocast könnte über Yourzz.FM sich auch bewerben.
     
  12. Berry

    Berry Gesperrter Benutzer

    Das gilt wohl eher für andere Bundesländer.
     
  13. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ok, das ist was anderes. Bisher war man aber immer davon ausgegangen Domradio + 5 weitere. Gut, dass das jetzt mal klargestellt wurde. Damit ist ein Programmplatz schon besetzt, denn wer zweifelt daran, dass das DR einen Platz erhalten wird.
     
  14. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    Das ist wirklich die Meldung des Tages! Endlich startet man auch in NRW durch. Wobei ich mich nur den o.g. anschliessen kann. NRW braucht Sender, die sich abgrenzen. Schön wären demnach Bewerbungen von beispielsweise: Radio Paloma, MagicStar, dem schonmal ins Spiel gebrachte Talkradio der Regiocast, ein Sender wie Ego fm(oder dieses selbst) und meinetwegen das Jugendradio von radioNRW
     
  15. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Radio 3.0 wird das ChartHits.FM sein. Beide Projekte gehören ja zu Frank Otto.
     
    KabelWeb gefällt das.
  16. Tweety

    Tweety Benutzer

    Nö, den braucht er auch heute schon. ;)
     
    radiobino gefällt das.
  17. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Wie verhält es sich bei den ja terrestrisch verbreiteten Radioangeboten via DAB+ mit dem Bürgerfunk ?
    Der Lokalfunk hat zig Auflagen, und die neuen Sender nicht ?
     
  18. Tweety

    Tweety Benutzer

    Also kann ich mir jetzt nicht vorstellen, dass die da den Bürgerfunk ausstrahlen müssen. Der ist doch eh tot, seitdem man die Mittel gekürzt hat und die Sendungen auf den späten Abend geschoben hat. Andererseits wenn man ein türkisches Programm lizensiert dann hat man jeden Tag sowas wie Bürgerfunk. :censored:
     
  19. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    ENDLICH!!! :thumpsup:

    Die Ereignisse des Jahres 2004 dürfen sich nicht wiederholen: Damals fanden auch zwei Ausschreibungen in Sachen DAB in NRW statt.
    Es ging um den Landesmux und das L-Band: Außer Domradio wurden alle anderen Anbieter abgewiesen.
     
    KabelWeb gefällt das.
  20. Hallenser78

    Hallenser78 Benutzer

    Man darf echt gespannt sein wer sich bewirbt und wer dann zugelassen wird,immerhin reden wir über NRW...Da muß man leider mit allem rechnen.:eek:
     
  21. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    @Hallenser: Offen gestanden glaube ich der Meldung erst, wenn tatsächlich fünf private Programme auf landesebene on air gegangen sind.
    Zu negativ sind die Erfahrungen aus der Vergangenheit.

    Desweiteren hoffe ich, dass sich die Voraussagen von waldi24 in Bezug auf die Programmauswahl nicht bewahrheiten: In NRW sind doch bereits vier Jugendprogramme terrestrisch auf Sendung: 1Live, 1Live diggi, Kiss FM und NRJ (das Format von Sunshine Live würde ich ebenfalls als jugendorientiert ansehen). Sollen mit big FM NRW und ChartHits.FM noch zwei weitere Programme des selben Formates hinzukommen?
    Wer braucht diese?

    Domradio gibt es bereits heute im Landesmux und Radio Turk richtet sich primär an Migranten.
    Bleibt als einzige wirkliche Alternative Absolut Relax.

    Interessant dürfte ein Blick ins LMG sein, dort heißt es in Abschnitt IV:

    Domradio und radio NRW (big FM) werden also ganz sicher vertreten sein.
    Wird big FM NRW etwa noch vor der Ausschreibung der ehemaligen D-Radio-Frequenzen in dem neuen Landesmux in Betrieb gehen und dann erst eine UKW-Verbreitung ins Visier nehmen?

    Weiß zudem jemand, ob sich Domradio inzwischen dazu durchringen konnte, von DAB auf DAB+ zu wechseln?
    Das war ja meines Wissens lange nicht sicher.
    Ich hoffe sehr, dass das Bistumsprogramm diesen Schritt vollzieht, denn sollten die weiterhin mit 96 kbit/s in MP2 senden, werden für vier weitere Programme mit einer ausreichenden Klangqualität wohl nicht genügend CUs zur Verfügung stehen.
     
  22. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    Hmmm, ich hoffe nicht, dass Radio NRW mit Ihrem Mantelprogramm zugewiesen wird, was nicht dienlich wäre. Man würde die Fehler aus der Vergangenheit wiederholen. Dann noch das Jugendprogramm und somit müsste man "nur" mit 2 weiteren, neuen Anbietern in Konkurrenz treten. In NRW scheint leider ja vieles denkbar...
     
  23. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Ideal wäre es, wenn sich ein Investor fände, der bereit ist, bei Radio City FM einzusteigen und dann damit via DAB+ in NRW ein in Deutschland erstes Personality Radio an den Start ginge.

    Das wäre eine echte Innovation!
     
    KabelWeb gefällt das.
  24. Radio4U

    Radio4U Gesperrter Benutzer

    Ach? Bislang war die Lizenzierungsbehörde das Problem. Und auf einmal mangelt es an Geld! Na sowas! Wer "Personality" hat, der kann doch wohl noch ein paar Investoren die Moneten aus den Rippen leiern, oder? Wer das nicht kann, hat keine "Personality"!
     
  25. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    Kann man eigentlich nachsehen, ob bzw welcher Veranstalter sich beworben hat ? Oder wirds erst veröffentlicht, wenn die Frist Ende Juni abgelaufen ist ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen